Vorbericht: SG Ratingen – GWD Minden II 11.09.2015: Vorbericht: SG Ratingen – GWD Minden II
Bilden das Bollwerk der Löwen – Sebastian Bartmann und Damian Janus
Die Niederlage in Neuss haben die Löwen verarbeitet, nun wollen sie im zweiten Heimspiel der Saison gegen die Zweitvertretung aus Minden wieder eine gute Leistung abliefern. Denn unabhängig vom Gegner wird eine Steigerung in jedem Fall nötig sein, um zu Punkten zu gelangen. Zudem kommen die Gäste mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein in die Höhle der Löwen, ihren Heimauftakt entschieden die Grün-Weißen gegen Longerich deutlich mit 38:25 für sich.

Richard Ratka war am vergangenen Freitagabend bedient. Die erste Halbzeit in Neuss war schon nicht gut, trotzdem waren seine Jungs beim 15:13-Halbzeitrückstand noch voll im Rennen. Doch innerhalb weniger Minuten nach Wiederanpfiff war die Partie zu Gunsten der Gastgeber entschieden. “Das erinnerte sehr an den Beginn der letzten Spielzeit.”, zeigte sich der Dumeklemmer-Coach unzufrieden mit der Leistung seiner Truppe in den zweiten dreißig Minuten. So erwartet Ratka nichts  anderes als eine Reaktion und baut auf ein abgeklärteres Verhalten seiner Spieler in Stresssituationen: “Wir haben uns in Neuss auch selbst geschlagen. Unnötige 2-Minuten-Strafen und einfache Fehler im Spielaufbau traten zu häufig auf.”

Die Gäste aus Minden traten im bisherigen Saisonverlauf dem Rudel gegenläufig auf. Erstes Spiel verloren, zweites deutlich gewonnen. So dürften die jungen Wilden beim 38:25 gegen den Longericher SC ordentlich Selbstvertrauen getankt haben. Als Saisonziel haben die Verantwortlichen in Ostwestfalen den Klassenerhalt ausgerufen, Coach Markus Ernst soll parallel seine Talente an den Profibereich heranführen. Und so wird nicht nur im Hinblick auf die Kaderzusammenstellung (Mindens Erste spielt parallel in Bietigheim) die Tagesform mitentschieden.

Anwurf der Partie ist am kommenden Samstag, den 12.09.15 (18 Uhr).