Neujahrsempfang: Das Rudel versammelt sich 11.01.2016: Neujahrsempfang: Das Rudel versammelt sich

Das Meisterschaftsspiel in der dritten Bundesliga zwischen der SG Ratingen und dem Neusser HV wird zum Auftakt des Handballjahres mehr sein als ein “normales” Derby. Denn im Rahmen der Begegnung wird ebenfalls der Neujahrsempfang stattfinden, zu dem sich das gesamte Löwenrudel der SG Ratingen versammelt und so mannschaftsübergreifend das anstehende 2016 einläutet.

Dabei verfolgen die Verantwortlichen der SG weit mehr als die Absicht, dem Weihnachtsstress aus dem Weg zu gehen. “Erfahrungsgemäß hat jeder von uns vor den Feiertagen anderes im Kopf, als ein Vereinsfest. Deshalb haben wir uns vor ein paar Jahren entschieden, eine mannschaftsübergreifende Feier nach dem Jahreswechsel zu organisieren. Und in diesem Jahr hat sich das Derby gegen den Neusser HV förmlich aufgedrängt”, sagt Jens Engelen, Mitglied des Marketingteams und des Rudels gleichermaßen, über die anstehende Feierlichkeit und ergänzt: “Hier treffen sich alle Mannschaften der SG, machen sich gegenseitig Geschenke und stärken das Rudelgefühl, welches wir unbedingt brauchen und in jeder Form unterstützen wollen.”

Los geht es schon vor dem Anpfiff, wenn die jüngsten Löwen ihre Teamgeschenke erhalten. “Für sie wird es nach dem Spiel sonst zu spät, weil wir sie aber unbedingt dabei haben wollen ziehen wir die Baby- und Minilöwen einfach vor”, verrät Engelen weiter. Warum es so wichtig ist, alle Mitglieder der SG Ratingen zu integrieren, läge auf der Hand: “Die Funktionen eines Vereins, nämlich das vermitteln von bestimmten Werten wie Gemeinschaftsgefühl, Fairplay oder Verantwortung gegenüber meinen Mitmenschen gewinnen in Zeiten des Strebens nach Individualität eine immer größere Bedeutung. Zeitgleich kämpfen Sportvereine zunehmend um Mitglieder und Nachwuchs und selbstverständlich geht diese Problematik auch an uns nicht spurlos vorbei”, so der Sportökonom weiter.

Auf vielfältige Weise wollen Engelen und Co. dem entgegenwirken. Das Jahr der Jugend, die Verbindung von Sport und schulischem Ganztag oder die Übernahme von (sportlicher) Vorbildfunktion sind Eckpfeiler, die dem Löwenrudel zur Verfügung stehen und stetig weiter ausgebaut werden. Und so erhoffen sich alle Verantwortlichen der SG ein gelungenes Event am Samstagabend. Denn es geht um mehr als nur ein Handballspiel.