Derby und Spitzenspiel in Ratingen 10.02.2017: Derby und Spitzenspiel in Ratingen
Das Team will Wiedergutmachung betreiben.
Es ist mal wieder soweit, das Derby steht an. Am dritten Spieltag der Rückrunde kommt der ART Düsseldorf zum Spitzenspiel in die Höhle der Löwen. Bereits das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams hielt was es versprach – und sorgt für Spannung vor dem Rückspiel.

Anfang Oktober letzten Jahres fiel in der Partie der beiden Aufstiegsaspiranten erst nach dem Schlusspfiff der Siegtreffer zu Gunsten der Düsseldorfer. Shogo Mido verwandelte den Strafwurf und fügte den Ratinger Löwen so die erste schmerzhafte Saisonniederlage zu. Lange konservieren konnten die Rather diese Erfolgsform allerdings nicht, denn bereits am Spieltag darauf verlor man beim TV Cronenberg in Essen. Seitdem scheint das Düsseldorfer Spiel von der Tagesform abhängig zu sein. Neben überzeugenden Erfolgen stehen Punktverluste wie am 13. Spieltag Ende Januar, als man beim Stadtrivalen in Gerresheim unterlag. In der Zeit danach befanden sich die Rather wieder im Aufwind, die letzten Spiele gegen Jahn/West und Unterrath konnten beide gewonnen werden. Vor dem Spitzenspiel liegt der ART auf dem dritten Tabellenrang, mit 23:7 Punkten immer noch im Führungstrio. Stärken und Schwächen sind leicht zu erkennen, denn die Düsseldorfer stellen den besten Angriff, allerdings nur die siebtbeste Abwehr der Liga.

Die Löwen waren nach der Niederlage im Hinspiel lange ungeschlagen, bis am letzten Sonntag alles zusammen lief und das Spiel in Uerdingen verloren ging. Der Punktverlust tut weh, aber dennoch setzte der „Hallo-Wach-Effekt“ ein und die Mannschaft geht doppelt motiviert ins Spitzenspiel. Verstecken brauchen sich die Löwen nach der Niederlage nicht, denn die Tabellenführung liegt immer noch an der Gothaer Straße. Der Abstand beträgt nun +1 Punkt auf Mühlheim-Saarn und +3 Punkte auf den kommenden Gegner ART Düsseldorf. Die Brisanz der Partie ist groß, denn bei beiden Mannschaften hat Sieg oder Niederlage große Auswirkungen auf die Tabellensituation.

Die Ratinger wollen ihre Tabellenführung bestätigen und mit einer guten Leistung im Derby sowohl für die Niederlage im Hinspiel, als auch in der Vorwoche gegen Uerdingen entschädigen. Die Vorfreude auf diesen Handballgipfel ist groß und die Vorbereitungen laufen auf beiden Seiten mit Hochtouren. Derbys haben ihre eigenen Gesetze und so darf auch für Samstag eine heiße Partie erwartet werden – mit Kampf und Leidenschaft über 60 Minuten.

SG Ratingen II – ART Düsseldorf II, Samstag 11.02., Anwurf um 17:30 Uhr in der Höhle der Löwen, Gothaer Str. 23, 40885 Ratingen