Nächster Sieg im Auswärtsspiel – Tabellenführung ausgebaut 09.11.2015: Nächster Sieg im Auswärtsspiel – Tabellenführung ausgebaut
Erfreuliches Plichtspieldebut im Seniorenbereich: Tim Zeidler
Einen verdienten 41:22 Auswärtssieg feierte das Team von Trainer Leszek Hoft am Samstagabend in Düsseldorf-Oberkassel. Der Kader war im Gegensatz zur Vorwoche prall gefüllt und das erste Mal durfte der junge A-Jugendliche Tim Zeidler in einem Pflichtspiel für die Herren auflaufen. Das gelang ihm, besonders in der zweiten Halbzeit, äußerst gut.

Trotz der späten Anwurfzeit zeigte sich das Rudel von Beginn an recht wach und warf eine Führung von drei Toren heraus. Gestützt auf einen guten Mittelblock um die beiden Hünen Fabian Zarnekow und Jan Holtgrave gelang es häufig, die Gastgeber zu komplizierten Würfen zu zwingen. Dass diese den Weg ins Tor oftmals nicht fanden, lag auch am gut aufgelegten Torhüter Hoffend – von Knobloch. Beim 4:6 aus Sicht der HSG Jahn/West startete die SG mit einem starken Lauf und setzte sich binnen weniger Minuten auf 7:18 ab. Linksaußen Simon Bauer gelangen dabei in den ersten 20 Spielminuten sieben Treffer während Marcel Müller sein Torkonto, durch seine unnachahmlichen Gewaltwürfe, ebenfalls höher schrauben konnte. Mit einem Elf-Tore Vorsprung ging es in die Halbzeitpause und die Männer von Trainer Hoft waren einigermaßen zufrieden mit den ersten 30 Minuten.

Da das Spiel zu diesem Zeitpunkt eigentlich so gut wie entschieden war, verlor man besonders in den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit die Konzentration. Die äußerst faire Partie entwickelte sich in der Folge zu einem munteren Scheibenschießen auf beiden Seiten. Der Vorsprung der SG wuchs dennoch Tor um Tor an. Dass sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten und auch die Einsatzzeiten auf alle Schultern verteilt wurden, spricht für die Qualität des Kaders. Einige selbstgesteckten Ziele erreichte das Reserverudel zwar nicht, aber die Ergebnisse in den anderen Partien des Spieltags sorgten dann doch für gute Laune nach Abpfiff. Durch die unerwarteten  Niederlagen der HSG Gerresheim und des TV Ratingen manifestiert sich der Platz an der Sonne in der Bezirksliga. Im Derby am nächsten Samstag, gegen die ausgesprochen gut gestarteten Lintorfer soll der nächste engere Verfolger auf Abstand gehalten werden.

Aufstellung SG Ratingen: Hoffend – von Knobloch, Zielke (beide Tor); Engelen 3, Giesewski 2, Bauer 9, Zarnekow 2,Remy 1, Jahan Baksh 3, Müller 8, Brünink 2, Schlierkamp 3, Glöckler 2, Zeidler 4, Holtgrave 2, Laag (n.e.)