Löwenreserve gibt schon Gas 09.06.2015: Löwenreserve gibt schon Gas
Der Stamm bleibt, Verstärkungen kommen dazu: Unsere 2. Herren
Nach einer kräftezehrenden Saison peilt die Löwenreserve um Neutrainer Leszek Hoft eine Weiterentwicklung des bisher Erreichten der Vorsaison an. Konkret möchte die Mannschaft ein Wort um den Aufstieg mitreden. Aus diesem Grund wurde das Team bereits im Rahmen einer ersten Vorbereitungsphase von Co-Trainer Marcel Müller im athletischen Bereich gefordert. Größtenteils verbrachten seine Schützlinge das Training im Sand, um vor allem die Oberschenkelmuskulatur zu schulen und Verletzungen vorzubeugen.

Trainingsgast bei vereinzelten Einheiten war schon hier der ehemalige polnische Nationalspieler Hoft, der sich zu Beginn dieser Vorbereitung ebenfalls ein Bild vom taktischen und technischen Können in der Handballhalle machen konnte. In Verbindung mit den Junglöwen, die aufgrund der verlängerten Qualifikation noch nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen konnten, „ist hier Potential, das sich entwickeln lässt“, ist sich der A-Lizenzinhaber sicher. Neben einem festen Kern aus der letzten Saison mit Spielern wie Salim Jahan Bakhsh, Michael Hoffend oder Simon Bauer sollen auch Spieler aus dem bisherigen Drittligakader eingesetzt werden. Nico Helfrich oder auch Marcel Müller waren bereits in der abgelaufenen Spielzeit im Einsatz, Bastian Schlierkamp soll nach auskurierter Verletzung folgen. Außerdem werden weitere interessierte Spieler im Training gesichtet.

Darauf aufbauend wird die zweite Vorbereitungsphase Ende Juli starten. Bis dahin hält sich die Mannschaft beim wöchentlichen Kicken auf den Rheinterrassen fit und nimmt an einem Rasenturnier in Meerbusch teil. Davon abgesehen unterstützt ein von Athletik-Coach Alexander Vangelista ausgearbeiteter Trainingsplan die Vorbereitung auf das anstehende Programm vom anspruchsvollen Cheftrainer.