(K)Ein neuer im Rudel – Oesterwind bleibt 08.06.2015: (K)Ein neuer im Rudel – Oesterwind bleibt
Bleibt nun doch ein Löwe: Johann Oesterwind
Das Rudel kann sich über eine unverhoffte Verstärkung auf der rar besetzten Rückraumrechtsposition freuen. Eigentlich war sein Abschied schon beschlossene Sache, Johann Oesterwind bleibt aber nun doch für ein weiteres Jahr ein Löwe. Seine berufliche Orientierung lässt einen Verbleib in der Spielzeit 2015/2016 in Ratingen zu.

Unverhofft kommt oft. Am letzten Spieltag gab es noch Abschiedsgeschenke für den damalig verletzten Johann Oesterwind, die kann er nun wieder zurückgeben. Denn der abwehrstarke Linkshänder bleibt ein weiteres Jahr Mitglied des Rudels, sehr zur Freude aller Beteiligten. Denn nach seinem geplanten Abschied und dem Weggang von Positionskollege René Zobel war die rückraumrechte Postition “nur” von Rechtshändern bekleidet. “Ich freue mich sehr, das Johann nun doch bleibt. Er kennt unser Spiel, muss sich nicht mehr integrieren und wird uns deutlich stabilisieren.”, verleiht Coach Richard Ratka seiner Freude Ausdruck. Und Oesterwind selbst sagt: “Schön, dass es so kurzfristig nun doch geklappt hat. Meine berufliche Situation erlaubt mir einen Verbleib in der Region. So kann ich in meiner alten Mannschaft und gewohntem Umfeld dabei mithelfen, die Löwen in der dritten Liga weiter zu etablieren!”

Und mittlerweile steht auch fest, wann es für das Rudel weiter geht. Nach der wohlverdienten Sommerpause geht es Mitte Juli wieder los, das erste Meisterschaftsspiel findet am letzten Augustwochenende statt. Zu Gast ist dann gleich ein Liganeuling, die HSG Varel/Friesland gibt dann ihre Visitenkarte in der Höhle der Löwen ab.