Sven-Maletzki-Cup: TuS Lintorf 06.07.2016: Sven-Maletzki-Cup: TuS Lintorf

In der letzten Saisonvorbereitung trafen TuS und SG schon einmal aufeinander, nun treffen sich die beiden höchstklassigen Ratinger Handballteams beim Sven-Maletzki-Cup wieder. Die Truppe von Coach Christian Beckers spielte in 2015/2016 eine überragende Runde und qualifizierte sich mit einem hervorragenden vierten Rang für die neu gegründete Oberliga Niederrhein und passt somit hervorragend in das diesjährige Teilnehmerfeld.

Der TuS Lintorf startete furios in die vergangene Verbandsligasaison. Bis zum 12. Spieltag belegten Beckers und Co. zehnmal den Platz an der Sonne, bevor eine kurze Schwächephase die Mannschaft auf den fünften Tabellenplatz abrutschen ließ. Doch bezeichnenderweise fiel der TuS zu keinem Zeitpunkt unter die Qualifikationsgrenze zur Oberliga, im Gegenteil: Punktgleich mit der SG Überruhr lief Lintorf ein, lediglich der direkte Vergleich entschied über die abschließende Platzierung und den vierten Rang der Jungs vom Breitscheider Weg.

Das Team wird unterdessen beinahe unverändert die anstehende Spielzeit angreifen. Lediglich Niko Töpfer wechselt nach Angermund, mit Kevin Michalski und Lucas Feld vermeldeten die TuS-Verantwortlichen zwei externe Zugänge. Fragezeichen in Lintorf kommen deshalb wohl nur aufgrund der neuen Liga auf. Denn die feiert ihre Premiere und wurde im Zuge der Zusammenlegung der Oberligen Niederrhein und Mittelrhein neu formiert. Dementsprechend wichtig wird also auch den Lintorfern die Standortbestimmung beim Sven-Maletzki-Cup sein.