Niko Lenz kehrt ins Rudel zurück 06.06.2016: Niko Lenz kehrt ins Rudel zurück
Nimmt wieder den Ball ins Visier: Niko Lenz
Für die kommende Spielzeit dürfen sich die Löwen auf einen Rückkehrer freuen. Niko Lenz beendete Ende April sein halbjähriges Auslandspraktikum in Singapur und ist ab sofort wieder Teil des Rudels von Spielertrainer Simon Breuer.

Die vergangene Saison war für Niko Lenz kein Zuckerschlecken. Der kampfstarke Rückraumlinke, der sich und seine Gegenspieler nie schont, hatte früh mit einer hartnäckigen Schambeinentzündung zu kämpfen und verlor in der wichtigen Anfangsphase ein wenig den Anschluss. “Ich habe ständig Schmerzen gehabt und mich letztlich nur noch über das Feld geschleppt. Ich bin nicht zimperlich, aber die Verletzung hat mich doch stark beeinträchtigt”, so Lenz im Rückblick nach seiner Rückkehr.

Zudem eröffnete sich dem Studenten der Ruhr-Uni Bochum die Möglichkeit, per Auslandspraktikum in Fernost wichtige Berufserfahrung zu sammeln: “Das war eine Chance, die ich mir nicht entgehen lassen konnte. Das meine Entscheidung in einer solchen Frage genauso aussehen könnte war schon Thema in den ersten Gesprächen mit Bastian Schlierkamp als ich nach Ratingen kam und so gab es auch kein böses Blut”. Die zweite Saisonhälfte verpasste Lenz, nun ist er wieder da. Und er hat schon Blut geleckt: “Ich habe richtig Bock wieder Handball zu spielen und werde mir meine Chance erkämpfen. Ich freue mich auf die neue Truppe und die alten Mannschaftskameraden, wir haben ein hartes Jahr vor uns mit starken Gegnern”.

Da kann es nicht schaden, einen harten Hund wie Lenz im Rudel zu haben. Das erste Spiel führt Lenz und Co. in der ersten Septemberwoche übrigens nach Neuss, das erste Heimspiel wird eine Woche später gegen den Longericher SC stattfinden.