Löwen nehmen 2016 in Angriff 05.01.2016: Löwen nehmen 2016 in Angriff

Gute zwei Wochen ruhte der Handball, nun geht es aber unvermittelt weiter in der dritten Bundesliga. Zehn Tage Vorbereitung bleiben Spielertrainer Simon Breuer und seinem Team, um sich auf das heiße Derby am 16. Januar gegen den Neusser HV einzustellen und somit die nächsten vier Monate der verbleibenden Saison einzuläuten.

Die verstrichene Weihnachtszeit nutzte das Rudel zwar zur Regeneration, eine Minderung des Krankenstandes war aufgrund der Schwere der Verletzungen allerdings nicht zu erwarten. Sowohl Dominic Kasal als auch Johann Oesterwind fallen weiterhin aus und so wird die Belastung wie in der Hinrunde auf den Rest des Kaders verteilt. “Die freien Tage haben uns allen gut getan, aber jetzt geben wir wieder Vollgas!”, freut sich Breuer auf den zweiten Teil der Saison. Damit der Wiedereinstieg möglichst reibungslos verläuft, hatte jedes Rudelmitglied ein individuelles Trainingspensum zu absolvieren. “Eine gesunde Mischung aus Grundlagenausdauer und Krafttraining. Wir haben wenig Zeit und wollen sofort wieder in den Bereichen Athletik und Taktik einsteigen”, verrät der Duemeklemmer-Coach.

Nach dem Trainingsauftakt am Donnerstag hält er für sein Team ein Kurztrainingslager bereit, welches mit einem Testspiel am Sonntagmittag abschließt. Und weil die genannten Einheiten nicht alleine stehen, sondern alle der Vorbereitung auf das Derby gegen Neuss dienen wähnen sich Breuer und Co. gut gewappnet. “Es wird gleich zu Beginn ein heißes Duell, der NHV wird mit einer guten Portion Wut im Bauch antreten. Sie werden versuchen, das Hinspiel zu wiederholen, in dem wir klar unterlagen. Es erwartet alle Besucher außerdem viel Action drum herum, ich jedenfalls bin sehr gespannt und freue mich sehr auf dem 16.01.”, gibt Ben Schütte einen Ein- und Ausblick auf den Handballauftakt in 2016.