Vorbericht: SG Ratingen – Borussia Mönchengladbach 03.04.2014: Vorbericht: SG Ratingen – Borussia Mönchengladbach

Lange Zeit sah es so aus, als würde die kommende Begegnung das absolute Endspiel um die Niederrheinmeisterschaft werden. Es ist zwar immer noch das Duell des Ersten gegen den Zweiten, durch die Gladbacher Niederlage gegen Langenfeld von Mitte März geht es am Samstag allerdings “nur noch” um die Ehre. Das Löwenrudel lässt aber keinen Zweifel daran aufkommen, die Heimserie weiter ausbauen zu wollen und strebt nichts anderes als zwei Punkte an.

Während die Löwen nach der kräfte- und nervenzehrenden englischen Woche am letzten Spieltag frei hatten, blieb die Borussia im Rhythmus und setzte sich zu Hause gegen den TV Vorst durch. Dies war bereits der achte Sieg in 2014, der ohne Zweifel eine starke Rückrunde bedeutet. Nach dem deutlichen Rückstand zum Jahreswechsel zeigten die Gladbacher keine Nerven, im Gegenteil. Sie sammelten fleißig Punkte während das Rudel Federn ließ und spätestens im Februar waren sie wieder voll im Meisterschaftsrennen.

Die beiden Niederlagen in Königshof und zu Hause gegen Langenfeld besiegelten eben dieses dann aber vorzeitig. Bei nur noch einer ausstehenden Partie liegt die SG uneinholbar mit drei Punkten vorn. Aber zurücklehnen wird sich keiner, stellt Coach Ratka klar: “Wir haben unser erstes Zwischenziel erreicht und sind Meister. Jetzt gilt es, noch einmal alle Reserven zu mobilisieren und auf den Punkt die bestmögliche Leistung abzurufen. Und das will ich schon am Samstag von meinen Jungs sehen.”

Einsetzen kann er dabei voraussichtlich alle Akteure, abgesehen vom langzeitverletzten Alex Schult und dem in die Heimat zurückgekehrten Julian Pflugfelder.

Link zum aktuellen Rudelgeflüster