Reserverudel wird in Gerresheim gefordert 02.12.2016: Reserverudel wird in Gerresheim gefordert
Für einen Sieg in Gerresheim benötigt die Zwote eine Teamleistung.
Am Samstagabend gastiert das Reserverudel bei der HSG Gerresheim 04. Nach dem schweren Spiel der Vorwoche, gegen den ETB SW Essen, erwartet das Team von Trainer Leszek Hoft eine erneut anspruchsvolle Aufgabe.

Die Vorzeichen könnten besser sein, ändern kann man an der Situation dennoch nichts. Letzte Woche bereits agierten die Löwen ohne Kreisläufer und auch an diesem Spieltag ist der Einsatz von Salim Jahan Bakhsh bis zum Samstag Morgen fraglich. Fabian Zarnekow ist wieder mit der ersten Herrenmannschaft im Einsatz, dafür wird immerhin Marcel Müller zurück erwartet. Zusammengefasst ist das nicht die beste Vorbereitung auf einen Gegner, der mit 10:5 Punkten auf dem fünften Tabellenrang, nur einen Punkt weniger als der Gegner der Vorwoche auf dem Konto hat. Zuletzt gewannen die Gerresheimer souverän gegen Unterrath, davor knapp gegen Jahn/West und davor, am sechsten Spieltag, verlor man mit „nur“ vier Toren gegen den entthronten Spitzenreiter Mühlheim-Saarn. Der Gegner hat sich etwas vorgenommen und rief auf facebook schon zur „Löwen-Safari“ auf, die Ratinger sind also gewarnt.

Dennoch brauchen sich die Dumeklemmer nicht zu verstecken. Auch wenn der Ausgang der letzten Begegnung etwas glücklich war, ist man an der Gothaer Straße durchaus selbstbewusst. Vor allem der Kampfgeist und die Einstellung der Mannschaft lassen hoffnungsvoll in die Zukunft blicken, durch den Sieg von Jahn/West gegen Mühlheim-Saarn wird das Rudel jedoch abermals gewarnt: In dieser Liga kann jeder Jeden schlagen. Doch durch diesen Sieg steht die SG wieder mit 14:2 Punkten an der Tabellenspitze und führt die Liga an. Um diesen Platz zu untermauern bedarf es allerdings einem Sieg in Gerresheim, daher kann die Mannschaft bei dieser schwierigen Aufgabe eure Unterstützung gut gebrauchen!