Volle Bank sichert „Punktlandung“ – 1. Damen siegen 02.12.2014: Volle Bank sichert „Punktlandung“ – 1. Damen siegen
Siegreich in Düsseldorf: Die erste Damenmannschaft
Mit einem in den letzten Minuten erkämpften Auswärtserfolg kehrten die 1.SG Damen am Sonntag vom wichtigen Duell mit der 1.Damenmannschaft der HSG Jahn/SC West aus Düsseldorf zurück. 14:13 (6:8) aus Sicht der Ratinger Damen stand es am Ende dieser besonders in der Schlussphase spannenden Partie mit „Punktlandung“.

„Es hat sich wieder mal bewahrheitet, dass viele Handballspiele erst in den letzten zehn Minuten entschieden werden. Das konnten wir heute endlich mal mit einer vollen Bank und einer am Ende guten Deckungsarbeit auch erfolgreich umsetzen“, so ein sichtlich erleichterter Coach Ulli Beckmann. In der Halbzeit sah es nämlich gar nicht nach einem Auswärterfolg beim Tabellenletzten aus, denn die HSG-Damen führten nach den ersten zwanzig Minuten schon mit 6:2 Toren. „Hier machte sich vor allem das fehlende Verständnis im Angriff bemerkbar, weil einige Spielerinnen aus beruflichen Gründen fast gar nicht mit der Mannschaft trainieren können“, so der Coach, der nach einer Auszeit seine Mannschaft wenigstens noch auf 6:8 bis zur Pause verkürzen sah.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich bis zum 12:9 für die Düsseldorferinnen acht Minuten vor Schluss ein ausgeglichenes Spiel, wobei die SG Damen aber zahlreiche Chancen im Angriff nicht nutzen konnten. Mit seiner Auszeit, in der er die 3:2:1-Deckung umstellte und auf die damit verbundenen Gegenstoß-Chancen hinwies, konnte Coach Ulli Beckmann die Mannschaft jetzt noch einmal für die notwendige Schlussoffensive motivieren. Denn mit einer mutigen Abwehrleistung und einer besseren Chancenverwertung (sogar bei einer zwischenzeitlichen Unterzahl) gelang den Ratingerinnen ein 5:1-Lauf und somit die erhoffte Wende. Begünstigt wurde der Erfolg in dieser Phase allerdings auch durch eine Unterzahl und eine „Rote Karte“ für die Gastgeberinnen.

Getrübt hat am Ende die Freude über den wichtigen Auswärtssieg allerdings die Fußverletzung von Yvonne Sterk, die bei einer Abwehraktion mit dem Fuß umknickte und am nächsten Sonntag (7.12.) gegen Gerresheim wohl fehlen wird. Dieses Spiel ist übrigens für die 1.SG Damen das erste Heimspiel in dieser Saison und wurde von 11.30 Uhr auf 18.15 Uhr (Halle Gothaer Str.) verlegt.

Torschützinnen: Isabell Ehrkamp (1), Katrin Ehrkamp (1), Yvonne Sterk (1), Tanja Haber (4/3), Anne Kister (2), Madeline Wehberg (5)