Vorbericht: SG Ratingen – TuS Volmetal 02.10.2015: Vorbericht: SG Ratingen – TuS Volmetal
Zeigte gegen Schalksmühle eine starke Leistung: Malte Jaeger
Zum zweiten Heimspiel in Folge empfangen die Ratinger Löwen den Aufsteiger TuS Volmetal. Nach zuletzt zwei Niederlagen in der Höhle der Löwen soll nun die kleinste aller Serien unterbrochen und das Punktekonto ausgeglichen werden. Gegen den Gast aus Hagen wird dies allerdings ein schweres Unterfangen, im bisherigen Saisonverlauf erzielten sie mehr als beachtliche Ergebnisse und weisen mit 6:4 Punkten eine positive Bilanz auf.

Das hatten sich die Löwen am vergangenen Samstag anders vorgestellt. Gegen angeschlagene Schalksmühler sollte der zweite Heimsieg der Spielzeit erzielt werden, das Ergebnis fiel nach sechzig Minuten allerdings ernüchternd aus. Mit leeren Händen standen die Spieler auf der Platte und mussten dem Gast den Vortritt lassen, dabei waren sie nah dran am Punktgewinn, vielleicht sogar am Sieg. Eine stetige Abschlussschwäche und der Kräfteverschleiß machten sich aber allzu sehr bemerkbar und so bliebt den Dumeklemmern nichts anderes übrig, als die gezeigten Fehler nun nicht mehr auftreten zu lassen.

Der TuS hingegen ist als Aufsteiger im letzten Spiel siegreich gewesen und kann überhaupt auf einen zufriedenstellenden Saisonstart blicken. Mit 6:4 Punkten und überzeugenden Siegen in Aurich und Soest zeigten die Schützlinge von Trainer Stefan Neff, dass sie bereits in der neuen Liga angekommen sind. Die eingespielte Meistermannschaft der Oberliga Westfalen kann auf mehrere Spieler zurückgreifen, die über Drittligaerfahrung verfügen und soll so den Klassenerhalt klar machen. Besonders Niklas Polakovs (30 Tore), Kevin Herzog (25) und Linkshänder Silas Kaufmann ragen bisher aus dem Kollektiv heraus und wollen auch in Ratingen an die gezeigten Leistungen anknüpfen.