Löwen auch im letzten Heimspiel punktlos 02.05.2017: Löwen auch im letzten Heimspiel punktlos
Gute Leistung: Tim Ott gegen Baunatal
Auch das letzte Heimspiel der Löwen hielt keinen Erfolg für das Rudel bereit. Zu keinem Zeitpunkt der Partie kamen die Gastgeber einem Punktgewinn nahe, die siebzehnte Niederlage in Serie war hochverdient. In Korschenbroich findet dann am kommenden Samstag (19 Uhr) das Ende einer überaus enttäuschenden Saison statt.

In der Partie gegen die Gäste aus Hessen überzeugte zunächst keines der Teams. Carsten Jacobs, seit Wochen einer der wenigen Löwen in Normalform, hatte mit einem Doppelschlag zum 3:3 ausgeglichen. Und obwohl Baunatal im Gegenzug das 3:4 nachlegte, zückte GSV-Coach Mirko Jaissle die grüne Karte. Er war mehr als unzufrieden mit dem Auftritt seiner Jungs. Und genau hier liegt die ernüchternde Erkenntnis des Samstagabends. Trotz eines keineswegs überragenden Gegners, der mindestens zwei Gänge unter Highspeed agierte, schaffen es die Löwen nicht konkurrenzfähig zu sein.

Baunatal berappelte sich ein wenig, auch weil das Rudel gleich drei Siebenmeter vergab. Langsam aber sicher gerieten die Dumeklemmer in Rückstand und bis zur Pause war beim 10:17 die Messe gelesen. Nach Wiederanpfiff steigerten sie sich dann doch zumindest defensiv, bei dreizehn Tore in einer Halbzeit hatten die Löwen nur selten einen Gegner halten können. Der zweite Löwe, der sich neben Jacobs wohltuend aus einem lethargischen Kollektiv hervorhob, war Tim Ott. Zahlreiche Paraden verbuchte er auf seinem Konto und trug so zum 23:30-Endergebnis bei.

Aufstellung SG Ratingen: Ott, Ferne, Zindel – Jung (3), Lenz, Müller (2), Jacobs (4), Schütte (4/2), Schlierkamp (3), Maesch, Jäckel (4), Oesterwind (1), Worm (1), Arnaud (1)