A2 Junioren: Do Cup 2014 01.05.2014: A2 Junioren: Do Cup 2014

Nach einer kurzen Trainingseinheit am Freitag ging es für das Löwenrudel zum Do-Cup um sich auf die Mitte Mai anstehende Qualifikationsrunde auf Kreisebene vorzubereiten. Daher wurde der reine 97er Jahrgang auch nicht noch  als B Junioren sondern bereits in der A Jugend ins Rennen geschickt.

Neben dem sportlichen Aspekt stand Teambuilding auf dem Programm, da viele Spieler erst in der Rückrunde zum Löwenrudel gestoßen sind. Bedingt durch zwei Urlauber musste das Team von Lino Glöckler ohne Auswechselspieler antreten, konnte sich aber in der Vorrunde klar  gegen TV Germania Marterloh durchsetzen und musste sich nur dem Team der SG Achim-Baden und des TV Borghorst geschlagen geben. Pünktlich zum dritten Spiel der Vorrunde erhielten die A Junioren Unterstützung von den B Junioren, die die eigene Vorrunde bereits gespielt hatten und sich für das Viertelfinale am kommenden Tag qualifiziert hatten.

Nach Abgleich der Spielpläne beschloss man für den kommenden Tag aus beiden Teams die sich am Abend aufgrund weiterer Urlauber erneut dezimieren würden ein Team zu machen und gemeinsam im Viertelfinale der B Junioren und den Platzierungsspielen der A Junioren anzutreten, dazu war es allerdings nötig, das die A Junioren das letzte Gruppenspiel nicht gewannen, da sonst auch sie an den Viertelfinalspielen teilnehmen würden. Mit etwas Anstrengung gelang es dann auch den angestrebten Tabellenplatz in der Vorrunde zu erreichen.

Am Abend stand die traditionelle Playersparty auf dem Programm bevor es zeitig so gegen 1:00 Uhr ins Bett ging.

Bei den B Junioren setzte man sich im Viertelfinale denkbar knapp gegen TV Böningsfeld (9:8)  durch bevor man im Halbfinale gegen den starken Gastgeber aus Kley mit 7:12 verlor. Am Tag zuvor hatten die B Junioren in nur 15 min. noch 7:16 gegen dieses Team verloren. Im Spiel um Platz 3 bezwangen die Junglöwen den ASV Hamm mit 08:10.

Direkt im Anschluss wechselte das Rudel die Halle um nun als A Junioren an den Platzierungsspielen teilzunehmen. Bedingt durch das Ausscheiden einer anderen Mannschaft entfiel ein Spiel der Gruppe und daher spielte man 2*20 min. gegen die A Junioren des TUS Oberlübbe. Nach einer guten Startphase ließ man sich jedoch von  der körperlichen Überlegenheit beeindrucken und verlor den Faden, so dass man sich am Ende mit 30:27 geschlagen geben musste. Es zeigte sich aber auch, dass sich  die 98er Spieler bereits problemlos in der A Jugend zu Recht finden und den nur 9 Mann starken Kader der A2 Jugend bei Bedarf auch in der Qualifikationsrunde unterstützen wird.

Während der Qualifikationsrunde steht nur noch ein kleineres Turnier zusätzlich auf dem Programm, das nächste größere Turnier ist für die Saisonvorbereitung schon in Planung, um die bis dahin hoffentlich reichlich dazukommenden Spieler in die Mannschaft zu integrieren. Aufgrund der guten Erfahrungen in Schweden möchten sich die A2 Junioren auch in diesem Jahr wieder im Dezember auf den Weg nach Lund machen.