24.03.2017: Solider Auswärtssieg für die Junglöwen

Zufrieden: Coach Lino Glöckler

Nach einem Spielfreien Wochenende war die A-Jugend am vergangenen Sonntag zu Gast bei der SG Überruhr. Nachdem man im Hinspiel einen klaren Sieg einfahren konnte, wollten die Junglöwen und das Trainerteam Mensger und Glöckler den nächsten Schritt in Richtung Meisterschaft machen.

Und schon in den ersten Minuten merkte man, dass die Löwen heiß auf das Spiel waren. Aus einer, in der Anfangsphase eher schwachen Abwehr kamen die A-Jugendlichen durch schnelle Gegenstöße oder eine gut ausgespielte zweite Welle zu einfachen Toren und konnten sich so bereits zu Beginn ein wenig absetzen. Besonders der Rückraumspieler Clemens Oppitz zeigte eine starke Leistung im Angriff, wo er durch ein starkes eins gegen eins verhalten maßgeblich an der Angriffsleistung der Junglöwen beteiligt war. Doch die Spieler der SG Überruhr ließen sich nicht hängen und hielten bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit mit. Allerdings war der Wille der Junglöwen größer und so konnten sie mit einer 14:21 Führung in die Halbzeit gehen. In der Halbzeit sprach Coach Mensger vor allem die schwache Abwehrleistung an, denn 14 Gegentore nach 30 Minuten waren eindeutig zu viele.

In der zweiten Halbzeit war die konditionelle Überlegenheit der Junglöwen dann aber deutlich zu sehen. Auch wenn die angesprochene schlechte Abwehrleistung nur phasenweise verbessert werden konnte, war das Tempospiel und der Angriff um so besser. Spitzenspieler Yannik Nizschmann traf 11 Mal und so zeigten die Junglöwen mit einem verdienten 29:44 Auswärtssieg, dass sie Top-Favorit für die Meisterschaft sind.

Am nächsten Wochenende sind die Junglöwen am Freitag beim TV-Krefeld-Oppum zu Gast und am Sonntag empfangen sie den Osterrather TV. Der Endspurt um die Meisterschaft geht also in die heiße Phase bevor man am 02.04.2017 den letzten Spieltag gegen den direkten Verfolger, die HSG Bergische Panther, die Saison perfekt abschließen will.