2012

1. Herren starten mit englischer Woche

Bei der SG Ratingen möchte man nichts unversucht lassen. Nach der Winterpause startet der Landesliga-Spitzenreiter gleich mit einem vollen Programm in das Jahr 2012. Die Handballer absolvieren in dieser Woche gleich drei Spiele.

Los geht es bereits heute Abend. Da treffen die Bondar-Schützlinge in einem Freundschaftsspiel auf die zweite Mannschaft von Tusem Essen. Bereits in der Vorbereitung traf man auf den Oberligisten und konnte sich mit einer knappen Niederlage achtbar aus der Affäre ziehen.

Bereits am Donnerstag steht das zweite Spiel auf dem Programm. Im Kreispokal treffen die Ratinger auf die SG Zons/Hackenbroich. Die Zonser waren in der vergangenen Saison in der Bezirksliga über weite Strecken der ärgste Verfolger des TB Ratingen um den Aufstieg in die Landesliga. Derzeit befinden sie sich allerdings auf dem letzten Tabellenplatz und sind akut Abstiegs-gefährdet.

Weiter in der Meisterschaft geht es dann am Samstag. Da erwarten die Ratinger die Zweitvertretung der HSG Mülheim. Die mit 15:7 Punkten auf Rang 5 befindlichen Mülheimer, haben sich still und heimlich diesen Platz in der Tabelle erobert. Ein Umbruch vor der Saison in der Mannschaft konnte diese Entwicklung kaum erahnen lassen. Um so aufmerksamer müssen die Ratinger sein, die auch nach den verbleibenden 2 Hinrunden-Spielen ihre weiße Weste behalten wollen.

10.01.12 07:19


Das fängt ja gut an

Zum Jahresbeginn startete die 1. Herrenmannschaft der SG Ratingen mit einem Freundschaftsspiel gegen den Oberligisten Tusem Essen 2. Im Handball Leistungszentrum in Essen konnte Trainer Marian Bondar auf 18 Feldspieler und 3 Torhüter zurückgreifen, da die gesamte A-Jugend zur Verfügung stand. Verzichten musste die SG allerdings auf Anthony Pistolesi und Chris Rommelfanger. Es wurde in drei Drittel à 25 Minuten gespielt, in denen auch Tusem-Trainer Herbert Stauber mit Unterstützung von Mark Dragunski die Bundesliga-A-Jugend des Traditionsvereins einsetzte.

Im ersten Durchgang war das Spiel bis zum 4:4 ausgeglichen. Mit einem 5:0-Lauf konnten sich die Ratinger erstmals ein wenig von den Essenern absetzen. Am Ende des ersten Drittels stand für die Gäste eine 8:12-Führung auf dem Zettel.

Im Mittelabschnitt kam es aus Ratinger Sicht zunächst zu einem Bruch im Spiel. Die Essener nutzten diese Phase um nach und nach den Rückstand aufzuholen. Beim 17:17 konnten die Gastgeber wieder ausgleichen. Im Anschluss steigerte sich Paul Keutmann im Tor immer mehr und konnte etliche Tempogegenstöße und weitere Würfe der Gastgeber entschärfen. Gestützt auf diese starke Leistung, setzten sich die Ratinger erneut von ihrem Gegner ab und beendeten das zweite Drittel mit einer 19:26-Führung.

Im Schlussdrittel legten die SG-Spieler noch einmal zu und schraubten beim 22:32 den Spielstand zum ersten mal auf einen 10-Tore-Abstand. Zwar hielt der Vorsprung nicht bis zum Ende, doch der verdiente 31:38-Sieg war den Ratingern nicht mehr zu nehmen.

Alle Spieler bekamen in diesem fairen Spiel Einsatzzeiten. Neben dem sehr guten Ergebnis, war es viel wichtiger, dass die Mannschaft insgesamt im Angriff und vor allem auch in der Abwehr als eine Einheit aufgetreten ist. Gut eingeführt hat sich auch Neuzugang Richard Graefe. Der von der SG Dülken kommende Rechtshänder wird die SG ab sofort verstärken und traf in seinem ersten Einsatz gleich zwei mal ins gegnerische Netz.

Keutmann (14 Paraden/25.-50. Minute), Maletzki (9 Paraden/1.-25. Minute), Schumacher (7 Paraden/50.-75. Minute) - Mensger (1), Wolf (5), Helfrich, Wingert (4), Möller (4), Osterwind (2), Schlierkamp (6), Lindner, Ritterbach (1), Bauer (2), Mengeringhaus (3), Seidel (1), Bryde (1), Ditz (3), Menzel (1), Preuß, Lohr, Graefe (2).

10.01.12 23:34


Und schon wieder fällt das Pokalspiel aus

Es ist aber auch verhext. Zum wiederholten male sagt ein Gegner im Kreispokal ab und die SG Ratingen ist kampflos eine Runde weiter. Wie schon in allen bisherigen Runden, brauchten die Ratinger gar nicht zu spielen. Dieses mal sagte der Tabellen-Letzte der Bezirksliga, die SG Zons/Hackenbroich, die Begegnung ab. Somit steht fest, dass die SG Ratingen im Halbfinale gegen den Nachbarn vom TV Ratingen antreten muss. Dieses Lokalderby zwischen dem Landesliga-Spitzenreiter und dem Verbandsligisten, der am vergangenem Wochenende nur mühsam seine Viertelfinal-Begegnung gegen den Bezirksligisten HSG Gerresheim gewinnen konnte, findet voraussichtlich im Februar statt.

10.01.12 23:50


A-Jugend unterstreicht Bundesliga-Ambitionen

Am Mittwochabend stand für die SG Ratingen A-Jugend erneut ein Test gegen den Bundesligisten des Bergischen HC's an. Einige Wochen zuvor konnte die Mannschaft bereits mit 6 Toren zuhause bezwungen werden. Nun fand also das "Rückspiel" in Solingen statt.

Es wurden jeweils 3 Drittel á 20 Minuten gespielt. Und die SG legte direkt gut los und konnte mit 2:0 in Führung gehen. Doch die Solinger zeigten sich wenig beeindruckt und verkürzten in kurzer Zeit auf 2:3. Die SG zeigte sich aber weiter von einer starken Seite und mit einem starkem Keutmann im Tor konnte man sich bis zum ende des ersten Drittels auf 12:7 aus sicht der Ratinger absetzten.

Das zweite Drittel begann, wie das erste geendet hatt und man konnte schnell noch 2 Tore drauf setzen, bevor ein Bruch ins Spiel der Ratinger kam und die Solinger sich Tor um Tor heran kämpfen konnten. So stand es nach etwas 10 min im 2. Drittel nur noch 15:16. Eine Auszeit von Trainer Bauer und die Umstellung auf eine aggresive 4:2-Abwehr brachte aber wieder Schwung in die SG-Lokomotive und man konnte sich vorentscheidend bis zum Drittelende auf 28:19 absetzen.

Im letzten Drittel plätscherte das Spiel dann vor sich hin. Die Frage nach dem Sieger im Spiel war längst beantwortet und so konnte diese im gesamten faire Partie mit 41:28 gewonnen von der SG Ratingen. Trainer Julian Bauer zeigte sich zufrieden.

Es spielten: Keutmann (1.-20. Min. ; 40.-60. Min), Schönert (20.-40. Minute); Wingert (9), Wolf (7), Mensger (7), Helfrich (2), Lohr (4), Bryde (4), Ditz (2), Lindner (2), Möller (4)

14.01.12 12:07


Zum Jahresanfang ein deutlicher Sieg

Nachdem sich das Team der SG Ratingen zum Jahresbeginn noch einmal auf die bevorstehenden Aufgaben eingeschworen hat, trafen sie am Samstag Abend auf die zweite Mannschaft der HSG Mülheim. Und die Handballer aus Ratingen hatten sich viel vorgenommen, denn die Bondar-Schützlinge hatten immer noch den mehr als glücklichen Sieg gegen HSG Jahn/West Oberkassel in Erinnerung und so etwas sollte sich nicht mehr wiederholen.

Geburtstagskind Kai WingertUnd tatsächlich zeigten die Gastgeber von Beginn an, wer dieses Spiel für sich entscheiden will. Mit einer engagierten Deckungsleistung engte man früh die Möglichkeiten der Mülheimer ein. Auf der anderen Seite kam man im Angriff gleich gut mit der sehr offensiven 3-2-1-Deckung der Gäste klar und nutzte die daraus entstehenden Freiräume. Tor um Tor zogen die Ratinger davon. Bereits zur Halbzeitpause stand eine deutliche 18:12-Führung auf der Anzeigetafel.

Für den zweiten Durchgang nahmen sich die SG-ler vor, die vor ihnen liegenden 30 Minuten mit der gleichen Konsequenz zu spielen, wie im ersten Spielabschnitt. Und sie legten auch gleich wieder die nächsten Treffer nach. In der fairen Partie, die gut von dem Schiedsrichter-Gespann geleitet wurde, versuchten die Gäste mit wechselnden Abwehrformationen und mit Manndeckung gegen Bastian Schlierkamp, dem Spiel eine Wende zu geben. Doch keine Variante hatte den gewünschten Erfolg für die HSG. Stattdessen bauten die Ratinger kontinuierlich die Führung aus. Das Spiel endete mit einem in der Höhe auch verdientem 37:23-Sieg für die SG Ratingen.

Gleich doppelt gut besetzt zeigte sich die Mittel-Position. Sowohl Tom Wolf, als auch Julian Bauer bestachen als Spielmacher und sichere Vollstrecker. Und auch Bastian Schlierkamp war kaum von den Mülheimern zu stoppen. Der positive Trend, der sich schon beim Freundschaftsspiel gegen Tusem Essen 2 abzeichnete, wurde erfolgreich fortgesetzt. So viel es der ersten Mannschaft und der A-Jugend besonders leicht, nach der Begegnung den 18. Geburtstag von Kai Wingert bis in die frühen Morgenstunden zu feiern.

Zum Abschluss der Hinrunde, müssen die Ratinger nun in der kommenden Woche zum Verfolger GW Werden reisen. Nach 12 Siegen in Folge, soll dort der 13. Streich gelingen. Für das Spiel stehen dann auch der Neuzugang Richard Graefe und Chris Rommelfanger zur Verfügung.

Maletzki, Schumacher - Mengeringhaus (3), Menzel (1), Seidel (2), Bauer (7/2), Schlierkamp (5), Osterwind (2), Preuß, Helfrich (4), Wingert (3), Wolf (6), Möller (4)

15.01.12 18:28


Spannendes Freundschaftsspiel gegen TG Cronenberg

Im heute zu absolvierenden Freundschaftsspiel, gegen die ebenfalls in der Kreisliga spielenden Cronenberger, versuchte man das letzte spielfreie Wochenende vor dem Topspiel gegen den Lokalrivalen der MSG Ratingen-Lintorf, noch einmal sinnvoll zu nutzen.

Trotz der fast dreiwöchigen Spielpause wegen der Ferien, wollte man dem auf Augenhöhe spielenden Gegner keine Möglichkeiten geben das Spiel zu dominieren. Es gelang der SG sogar sich anfangs mit drei Toren abzusetzen. Durch ebenso starke Leistung der Gegner aber konnte man den Vorsprung nicht lange halten und musste den restlichen Spielverlauf in einem Kopf-an-Kopf rennen bestreiten. Zur Halbzeit wurde es noch einmal eng, doch Alexandra Grashaus hielt die Mädels mit einem sensationellen Freiwurftreffer im Spiel, sodass man den Gegnern immer dicht auf den Fersen blieb! Halbzeitstand 8:9
Die zweite Halbzeit ähnelte der ersten, wobei sich immer noch kein Team deutlich absetzten konnte. Einige individuelle Fehler, die letzten Endes dann auch den Sieg gekostet haben, will das Trainergespann noch beheben, um immer besser auf die Quali hinzuarbeiten. Man verlor also nach einem spannenden, ausgeglichenen und fairen Spiel mit nur einem Tor, was zum Endstand von 21:22 führte.


Die Spielerinnen der SG:
Roth, Woltering, Wagner - Funke (10), Karrenberg (4), Grashaus (4), Schrankel (1), Reimann (2), Wilcke (1), Mokwa, Stinshoff, Rosenau, Meschig (n.e.)

16.01.12 08:13


SG-Damen (nieder-)geschlagen

So hatten sich das die Damen der SG nicht vorgestellt. Mit den besten Vorsätzen für das neue Jahr starteten sie am vergangenen Samstag in das vorletzte Hinrundenspiel gegen Jahn-West. Noch im Pokalspiel zum Saisonstart unterlagen sie der Mannschaft nur knapp mit 20:22. So träumte man schon insgeheim von einer reellen Chance auf den dritten Saisonsieg. Leider stellte sich schnell heraus, dass diese Gedanken Träume bleiben sollten. Schnell und spielfreudig lief der Gegner auf und ging schnell mit 5:0 in Führung. Die Oberkasselerinnen hatten ihre Hausaufgaben gemacht und sind über die Hinrunde hinweg zu einem leistungsstarken Team zusammengewachsen. Auch die SG-Damen zeigten merklich ihre Fortschritte, doch gegen eine Truppe aus ausschließlich geübten Handballerinnen waren sie leider (noch) chancenlos. Ein kurzes Aufbäumen gelang ab der 15. Minute mit einem Lauf von 2:11 zu 6:11. Endlich trafen ein paar Bälle ins Tor und der Torwartwechsel verhalf hinten zu neuer Festigkeit. In dieser Zeit hoffte die SG, dass die gewohnte Aufholjagd begonnen hatte. Mit dieser Hoffnung und einem 7:15 verabschiedeten sich die Teams in die Halbzeitpause.
Leider lief die zweite Halbzeit nicht besser bzw. nicht gut genug, um den großen Abstand aufzuholen. Jahn-West konnte stetig den Abstand ausbauen und trug den Sieg von 17:29 sicher nach Hause. Die Damen müssen nun kritisch hinterfragen, was sie in Zukunft investieren wollen, um auch gegen einen solchen Gegner bestehen zu können. Wichtig wäre in dem Fall erst einmal Ausdauertraining, denn Jahn-West bestach durch sein Tempo, das nicht erwidert werden konnte. Auch der Zielsicherheit im Anschluss wird sich Trainer Schlierkamp in den kommenden Wochen widmen müssen.
Trotz eines fairen und angenehmen Gegners, der es sich nicht nehmen ließ, mit einer netten Geste zur Begrüßung zum clubeigenen Handballturnier einzuladen, verletzte sich Nachwuchsspielerin und Leistungsträgerin Verena Meschig in der zweiten Halbzeit. Durch eine unglückliche Landung fällt sie mit einem Stauchungsbruch im Handgelenk für die nächsten 4-6 Wochen aus. Ihre Mannschaft wünscht ihr auf diesem Wege eine schelle Heilung!

Spielerinnen der SG:
Göttke, Schlierkamp (1) - Meschig (7), Kaets (n.e.), Blumberg, Ditz (1), Ehrkamp (8), Mussehl, v. Wachtmeister, Schwarz, Harris (n.e.), S. und T. Rudloff.

17.01.12 16:38


Jetzt auch Athletik-/Koordinationstraining für alle SGler möglich

Passend zu den altbekannten Neujahrsvorsätzen startete das neue Athletik-/Koordinationstraining der SG. Mit Alexander Vangelista ist die Spielgemeinschaft um einen qualifizierten Trainer aus dem Bereich der Sportwissenschaft reicher.
Aufgrund der akut knappen Hallensituation wird die gesamte Sportanlage Gothaer Straße zum "Spielplatz" des Trainers. So kann auf den Außenflächen trainiert werden oder im eigenen Kraftraum der Halle. Insbesondere der Rundlauf oberhalb der Hallenfläche mit den Zuschauerrängen bietet genügend Möglichkeiten für Koordinations- und Kraftübungen.

Vangelista ist selbst Spieler der Dritten Herren. Eigentlich kommt er vom Tennis, doch fing mit der Gründung der interaktiv-Handballabteilung in Ratingen-Hösel mit seinen Freunden an, Handball für sich zu entdecken. Nun will er darüber hinaus dem Verein und den Mannschaften mit seinem Wissen dienlich sein.
Premiere war am vergangenen Dienstag. Natürlich stellte die engagierte Damenmannschaft die ersten Teilnehmer der Veranstaltung. 90 Minuten wurde geschwitzt und gelitten. Neben der Laufkoordination wurde das ganzheitliche Training mit Therabändern und Schwingstäben ergänzt. Der Trainer verlangte den Teilnehmerinnen viel ab, doch genau so muss es sein, sagt Vangelista: "Ich versuche so zu motivieren, dass jeder seinen inneren Schweinehund in der Einheit überwindet und jeder engagierte Spieler auch mannschaftsunabhängig etwas für seine Leistung tut." Zu den nötigen Grundfertigkeiten, die nicht handballspezifisch sind, gehören Kraft, Ausdauer und Koordination, die eben auch außerhalb des regulären Trainings gefördert werden müssen. "Dafür bin ich da", kommentiert Vangelista und unterstreicht damit, dass eine professionelle Anleitung immer besser ist, als sich alleine zu quälen.

Im Konzept der SG ist die gute Vernetzung der Mannschaften fest verankert und wird in der Spielgemeinschaft seit ihrem Bestehen gelebt.  So kennen sich viele Spieler untereinander und nicht nur die Identifikation mit der eigenen, sondern auch mit anderen Mannschaften der SG ist extrem hoch. Diese gemeinsame Dienstagseinheit ist die ideale Ergänzung, den Verein noch stärker zusammenrücken zu lassen. Besonders für die jüngeren Spieler wird es motivierend sein, wenn sie beim Athletik-/Koordinationstraining, zumindest was die Schnelligkeit betrifft, den Großen einen Schritt voraus sind. Für den sehr jungen Club war das das nächste entscheidende Element in seiner Entwicklung des ganzheitlichen Trainings und der Erreichung der gesetzten Ziele.

Erstmaliger Start war am 17. Januar und wird nun dienstags wöchentlich ab 18.30 Uhr in der Halle Gothaer Straße stattfinden. Auf dieser Homepage wird bekanntgegeben, wenn das Training ggf. einmal ausfallen sollte.

18.01.12 14:06


Athletik- und Koordinationstraining

Ab der Saison 2012/13 bietet die SG Ratingen ihren Mitgliedern zweimal in der Woche die Möglichkeit zu einem individuellen, intensiven Athletik- und Koordinationstraining.

Wann:

Dienstags von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Mittwochs von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr


Wo: in der Sporthalle Gothaer Strasse 23, Ratingen

Was: Athletik- und Koordinationstraining

Trainer: Alexander Vangelista, Sportwissenschaftler

Jeder Teilnehmer sollte Sport-Ausrüstung für in der und für außerhalb der Sporthalle mitbringen. Zusätzlich sollte jeder Teilnehmer ausreichend Getränke (Wasser) bereithalten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

weitere Informationen

18.01.12 19:38


Meschig nur als Schiedsrichter beim Testspiel gegen Solingen

Da es sich mit gebrochenem Arm nicht so gut Handball spielt, es ohne Handball aber nicht auszuhalten ist, einigte man sich darauf Meschig als Schiedsrichterin agieren zu lassen. Da es sich an diesem Donnerstag um ein Freundschaftsspiel zwischen der SG und dem HSV Solingen/Gräfrath handelte, war das mit dem eigens gestellten Schiri auch kein Problem.
Eigentlich wollte man das Spiel zur Vorbereitung auf das am Wochenende anstehende Meisterschaftsspiel gegen den MSG Ratingen/Lintorf nutzen, doch nicht nur Meschig, sondern auch Grashaus machten dem Trainer mehr oder weniger einen Strich durch die Rechnung. Denn auch sie kann am Wochenende nicht spielen und muss eine Woche pausieren.
So konnte der Trainer nicht auf alle Stammspielerinnen zurückgreifen und musste kurzfristig umstellen, was zu Beginn des Spiels schnell deutlich wurde. Es gelang dem Team von Trainer Wilcke nicht sofort in der neuen Formation zu Toren zu gelangen und in der Abwehr dicht genug zu stehen, was zu einem schnellen Rückstand von 0:7 führte. Erst nach einem Team Time-Out sammelte sich die Mannschaft und traf einige Male ins gegnerische Netz. Eine richtige Aufholjagd konnte jedoch nicht gestartet werden, was ein Halbzeitstand von 5:14 und ein Endstand von 16:26 verdeutlicht.
Die SG-Mädels konnten aber noch durch einige schöne Aktionen zeigen, was eigentlich in ihnen steckt. So lief Schrankel einen wunderschönen Tempogegenstoß und Funke -wie man es von ihr kennt- machte den gegnerischen Außenspielerinnen das Leben schwer.
Alles in allem war es ein schönes, faires Testspiel was die Stärken und Schwächen, gegen einen guten Gegner, aufgezeigt hat. Bis zur Quali allerdings sind es noch ein paar Monate; genügend Zeit an den Schwachstellen zu arbeiten und sich immer mehr zu steigern.

Woltering, Wagner - Roth, Wilcke, Mokwa, Stinshoff, Rosenau (1), Reimann(1), Karrenberg (3), Schrankel (5), Funke (6)

19.01.12 21:42


SG-Familie begrüßt jüngsten Nachwuchs

Am 30.12.2011 erblickte Joscha Helfrich gesund und rosig das Licht der Welt (3180g, 51cm). Nur um zwei Tage verpasste der Nachkömmling damit den Geburtstag seines Bruders Nico Helfrich, der dieses Jahr am 01.01. seinen 18ten Geburtstag feiern durfte. Dieser spielt als Rechtsaußen in der ambitionierten A-Jugend unter Julian Bauer. Die glücklichen Eltern Tina und Nicoley haben dann bei der Wahl der Anziehsachen für ihren neuen Schützling nicht lange überlegen müssen. Ein roter Strampler mit Logo der SG war schnell gefunden. So unterstützt der kleine "Joschi" schon in seinen jungen Tagen den großen Bruder Nico auf der Tribüne.
Wir wünschen der Familie für die kommenden Jahre Harmonie, Glück und vor allem Gesundheit und freuen uns darauf, Joscha mit Familie weiterhin als SG-Glücksbringer in der Halle begrüßen zu dürfen.

20.01.12 18:04


Erste Niederlage im letzten Hinrunden-Spiel

Zum Abschluss der Hinrunde fuhren die Bondar-Schützlinge am Sonntag Abend zum Verfolger DJK GW Werden. Dabei musste das Team auf Bastian Schlierkamp, Patrick Mengeringhaus, Simon Preuß und René Osterwind verzichten. Mit erneuter Unterstützung der A-Jugend sollten trotzdem die 2 Punkte geholt werden.

Doch bereits die ersten Spielminuten zeigten deutlich auf, welche Mannschaft mit einer größeren Motivation ins Spiel gegangen war. Die Gastgeber nutzten von Beginn an ihre Chancen, während die sonst so zuverlässigen SG-Angreifer zunächst wenig Tore erzielen konnten. So nahmen die Ratinger bereits nach 11 Minuten ihre Auszeit und mussten dabei den 8:3-Rückstand auf der Anzeigetafel wahrnehmen. In der Folgezeit wurde das Spiel ausgeglichener, doch der Abstand konnte nicht reduziert werden. Zehn Tore auf beiden Seiten führten dann zum 18:13 Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel bemühten sich die Gäste, an die Essener wieder heran zu kommen. Tatsächlich wurde dann auch auf 2 Tore verkürzt. Eine unmittelbar folgende 4:6-Unterzahl verhinderte allerdings ein weiteres Aufholen. Stattdessen beflügelte das sogar die Gastgeber, die dann zwischenzeitlich auf 8 Tore Differenz davon zogen. Mit einer offensiveren Deckung sollte nun noch einmal angegriffen werden. Und das hatte auch Erfolg. Beim 32:30 war man wieder auf 2 Tore heran gekommen, doch die Zeit wurde zu knapp und mit dem letzten Treffer der Werdener war das Spiel mit 33:30 für die Gastgeber entschieden.

Ein Grund für die erste Saison-Niederlage war sicherlich die schwachen ersten 10 Minuten. Dieser Rückstand konnte über die Spieldauer nicht komplett aufgeholt werden. Das lag auch am sehr gut aufgelegtem GW-Keeper, der den Ratingern einige Bälle wegschnappen konnte. Somit geht der Sieg für Werden, die über 60 Minuten eine konstant gute Leistung boten, auch vollkommen in Ordnung.

Dennoch bleibt die SG Ratingen Tabellenführer am Ende der Hinrunde. Zum Rückrundenstart treffen die Ratinger nun am kommenden Wochenende auf Fortuna Düsseldorf.

Maletzki, Schumacher, Keutmann - Menzel (5), Rommelfanger (6), Graefe (1), Bryde (2), Mensger (4), Wolf (5), Pistolesi (6), Seidel (1), Möller.

23.01.12 08:14


Von Wachtmeister die neue Nummer 1?!

Als das Team von Trainer Rolf Schlierkamp am vergangenen Samstag, im letzten Hinrunden Spiel, auf die Mannschaft der DJK TuSA D´dorf traf, standen sie vor einem kleinen Problem. Durch den Ausfall von Schlierkamp, Göttke und Meschig gab es keinen der schon einmal im Tor gespielt hat und den undankbaren Job übernehmen wollte. Keinen bis auf eine, von Wachtmeister, fest entschlossen, stellte sich erstmalig ins Tor.

Im Tor: Petra von WachtmeisterDoch von anfänglichen Schwierigkeiten war keine Spur, gleich die ersten zwei Würfe konnte sie parieren und einen Tempogegenstoß bravurös abwehren! Leider gelang es ihrer Mannschaft nicht, die hinten gewonnenen Bälle selbst vorne im gegnerischen Tor zu platzieren. So kam es dann doch nach einigen torlosen Minuten zu einer Führung der Gegner, welche langsam aber sicher ausgebaut wurde. Durch die gute Torwartleistung auf beiden Seiten aber kam es oft dazu, dass längere Zeit gar kein Tor fiel, so stand es z.B. zehn Minuten lang 4:6. Wobei von Wachtmeisterin der Zeit sogar zwei 7-Meter hielt.

Bis zur Halbzeit konnte der zwei Tore Rückstand allerdings nicht gehalten werden. Man ging mit einem 4:11 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit glitt den Schiedsrichtern das Spiel ein wenig aus den Händen und so nahm es einen mehr oder weniger katastrophalen Lauf. Von Fair-Play war bei den Gegnern oftmals nur noch wenig zu sehen, so musste Blumberg, nach einem Ellenbogencheck vom Feld und Ditz prellte sich bei zahlreichen Fouls die Ferse.

Nun kam leider auch noch Pech zu alle dem hinzu, denn schaffte man es jetzt wieder durch einfache Aktionen Ehrkamp oder Mussehl frei zu spielen, trafen diese nur, mit lautem Knallen, den Pfosten oder die Latte. Auch die auf der Bank sitzenden Mitspielerinnen konnten jetzt nicht mehr motivieren, hinzu kamen die unnötigen und unsportlichen Zwischenrufe der TuSA-Fans und die immer schlechter und unbeständiger werdende Schiedsrichterleistung.

Man trennte sich mit 9:24 im letzten Hinrunden Spiel. 

Doch jetzt heißt es Kopf hoch und ab in die Rückrunde, denn am 29.01. um 14 Uhr erwarten die SG-Damen schon die Gegner aus Angermund in eigener Halle und hier will man das in der ersten Begegnung verpatzte Spiel wieder gut machen. Zudem sind Göttke und Schlierkamp wieder am Start, also beste Voraussetzungen.

Von Wachtmeister - Ehrkamp , Mussehl , Rudloff , Schwarz , Blumberg , Ditz , Czichon , Kaets , Moll , Harris

23.01.12 19:35


Wer soll uns noch schlagen?

Am gestrigen Samstag wurde die weibl. B-Jugend in Lintorf von dem Tabellen zweiten empfangen. Obwohl Trainer Wilcke wieder einige Absagen hinnehmen musste, dominierte seine Mannschaft von Beginn an die MSG Ratingen/Lintorf.

Man ließ im Spiel nichts anbrennen und blieb die gesamte Spielzeit über in Führung. Man legte sich bis zur Pause sogar schon ein Polster von 5 Toren an, und ging mit 7:12 in die Halbzeit.

Sogar die trotz Erkältung zeitweise eingesetzte Alexandra Grashaus konnte mit 6 Toren zum Sieg beitragen. Unsere jüngste aber ist also Toptorschützin nicht zu stoppen, sie setzte den Gegnern gleich 9-mal den Ball ins Netzt. (Saskia Funke)

Doch lobenswert ist auch, dass sich Torhüterin Svenja Roth bereit erklärte wegen mangelnder Besetzung auf dem Feld, nicht als Torhüterin, sondern als Feldspielerin aufzulaufen und dann sogar ein Tor zu erzielen! Man trennte sich 15:24.

Am 29.01. empfangen die Mädels dann den Garather SV und wenn sie in dem Spiel wieder so souverän gewinnen, können sie schon vorzeitig die Kreismeisterschaft feiern, weil sie dann nicht mehr einzuholen sind.

Wagner, Woltering - Reimann (3), Wilcke (2), Funke (9), Karrenberg (1), Rosenau (2), Schrankel (1), Roth (1), Grashaus (6), Stinshoff

23.01.12 19:39


Vorbericht TV Jahn Hiesfeld

Am Samstag den 28.01.12 um 18:00 Uhr empfängt die Mannschaft um Trainer Julian Bauer den TV Jahn Hiesfeld in der Gothaer Str., zum vierten Spiel der Rückrunde.

 

Während die SG Truppe in den vorausgegangenen vierzehn Spielen keinen Punkt abgegeben hat, musste der TV Jahn Hiesfeld sich mit zwei Punkten aus den letzten sieben Spielen begnügen. Dennoch darf man die Mannschaft um das Trainergespann Schwarzenberg und Schwarzenberg nicht unterschätzen, im Hinspiel hatte die Bauer Truppe in der ersten Halbzeit Probleme sich auf die Mannschaft einzustellen, so dass man zur Halbzeit mit einem 10:10 in die Kabine ging, bevor man in der zweiten Halbzeit das Spiel mit 34:22 für sich entscheiden konnte.

 

Trainer Julian Bauer kann erstmalig in dieser Saison nicht auf den vollen Kader zurückgreifen, Tom Wolf erholt sich noch von einer Verletzung aus dem Spiel gegen Tusem Essen, der Einsatz von Paul Keutmann ist nach einer Verletzung im Training weiterhin fraglich, dennoch will man auch im fünfzehnten Spiel der Saison die reine Weste bewahren und weiterhin verlustpunktfrei bleiben.

 

Bereits um 16:15 Uhr spielt die ebenfalls von Julian Bauer zusammen mit Nico Helfrich trainierte C Jugend gegen die Zweitvertretung der HSG Düsseldorf in der Gothaer Str., im Anschluss an das Spiel der A Jugend tritt die von Thomas Ploenes und Etienne Mensger trainierte B Jugend gegen die HSG Düsseldorf an.

27.01.12 10:22


Vorbericht TV Jahn Hiesfeld

Am Samstag den 28.01.12 um 18:00 Uhr empfängt die Mannschaft um Trainer Julian Bauer den TV Jahn Hiesfeld in der Gothaer Str., zum vierten Spiel der Rückrunde.

 

Während die SG Truppe in den vorausgegangenen vierzehn Spielen keinen Punkt abgegeben hat, musste der TV Jahn Hiesfeld sich mit zwei Punkten aus den letzten sieben Spielen begnügen. Dennoch darf man die Mannschaft um das Trainergespann Schwarzenberg und Schwarzenberg nicht unterschätzen, im Hinspiel hatte die Bauer Truppe in der ersten Halbzeit Probleme sich auf die Mannschaft einzustellen, so dass man zur Halbzeit mit einem 10:10 in die Kabine ging, bevor man in der zweiten Halbzeit das Spiel mit 34:22 für sich entscheiden konnte.

 

Trainer Julian Bauer kann erstmalig in dieser Saison nicht auf den vollen Kader zurückgreifen, Tom Wolf erholt sich noch von einer Verletzung aus dem Spiel gegen Tusem Essen, der Einsatz von Paul Keutmann ist nach einer Verletzung im Training weiterhin fraglich, dennoch will man auch im fünfzehnten Spiel der Saison die reine Weste bewahren und weiterhin verlustpunktfrei bleiben.

 

Bereits um 16:15 Uhr spielt die ebenfalls von Julian Bauer zusammen mit Nico Helfrich trainierte C Jugend gegen die Zweitvertretung der HSG Düsseldorf in der Gothaer Str., im Anschluss an das Spiel der A Jugend tritt die von Thomas Ploenes und Etienne Mensger trainierte B Jugend gegen die HSG Düsseldorf an.

27.01.12 10:22


Klarer Sieg zum Rückrundenauftakt

Nach der ersten Saison-Niederlage der SG Ratingen am vergangenem Wochenende gegen Grün-Weiß Werden, wollte das SG-Team schnell wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Gelegenheit dazu hatten die Bondar-Schützlinge am Sonntag Mittag beim ersten Rückrunden-Spiel bei der Fortuna Düsseldorf. Gegen die Landeshauptstädter war auch wieder Bastian Schlierkamp mit an Bord.

Tolle Leistung: Julian BauerDie SG startete gegen die Düsseldorfer mit einer 5:1- Deckung, die sich als äußerst stabil erwies. Wurf-Chancen mussten sich die Fortunen lang und schwer erkämpfen. Auf der anderen Seite wurde in der Anfangsphase von den Ratingern schnell und präzise abgeschlossen. Nach dem 2:2 setzten sich die Ratinger langsam von den Gastgebern ab. So wirklich abschütteln ließen sich die 95er zunächst aber nicht. Erst gegen Ende des ersten Durchgangs wurde der Abstand deutlicher und die Ratinger gingen mit einer 9:15-Führung in die Kabine.

Die zweite Halbzeit hatte einen ähnlichen Verlauf, wie die ersten 30 Minuten. Zwar stand noch immer die Abwehr sehr gut, doch ein Ausbau der Führung war zunächst nicht in Sicht. Doch dann setzte die SG wieder nach und nutzte die Chancen im Angriff konsequenter. In der fairen Begegnung konnten nun die Gastgeber nicht mehr viel entgegen setzen und mussten am Ende eine 20:30-Niederlage einstecken.

Neben der deutlich verbesserten Deckungsarbeit, zeigte auch das Torhüter-Duo Schumacher/Maletzki eine deutlich Leistungssteigerung zur vergangenen Woche. Eine tolle Leistung bot auch Julian Bauer, der in der Abwehr auf der Spitze seinen Job sehr gut machte und sich im Angriff mit 6 Treffern in die Torschützenliste eintragen konnte. Der junge Nico Helfrich nutzte insbesondere die schnellen Konter, um ebenfalls auf 6 Treffer zu kommen.

Nach dem Punktverlust von ETB Schwarz-Weiß Essen, hat die SG Ratingen nun einen Vorsprung von 4 Punkten in der Tabelle. Nächste Woche folgt das erste Heimspiel der Rückrunde. Am Samstag erwartet die SG die DJK Altendorf 09 um 19:45 Uhr in der Sporthalle Gothaer Strasse.

Maletzki, Schumacher - Pistolesi (3), Mengeringhaus, Menzel (2), Seidel (3), Bauer (6/2), Schlierkamp (4), Osterwind, Preuss, Lindner (2), Möller (4), Helfrich (6)

29.01.12 19:00


Spiel gegen Garath abgesagt

30 Minuten vor Spielbeginn - das Team von Trainer Wilcke schon umgezogen und startklar in der Kabine - erfährt man, dass die Gegner aus Garath kurzfristig entschlossen haben nicht anzutreten.

Ein wenig unsportlich gegenüber den SG-Mädels, die sich auf das Spiel gefreut hatten und zeitig in der Halle erschienen sind.

Aber alles halb so wild, denn nun freut man sich auf die Partie am kommenden Wochenende in Neuss, wo man erneut gegen die Turngemeinden gewinnen will, obwohl diese außer Wertung spielen.

30.01.12 17:02


Zurück zu den Anfängen und dann voll durchstarten

Nach dem Spiel der 1.Damen, am letzten Januarwochenende, sagten die ratlosen, entäuschten und frustrierten Gesichter mehr als 1000 Worte. Heute fehlten der Kampfgeist, die Motivation und die Ideen. "Die Rückrunde ruft!",hieß es und man hatte sich einiges vorgenommen, doch ein perfekter Start sieht anders aus.

Schon von Beginn an war der Wurm drin. Man lag schnell zurück und hatte Mühe den Anschluss zu halten. Es stimmte hinten und vorne nicht, denn in der Abwehr sprach man sich kaum ab und ließ den Gegnern viele Freiräume. Schlierkamp im Tor war oftmals chancenlos. Im Angriff baute man keinen Druck auf die gegnerische Abwehr auf und suchte viel zu schnell den Abschluss. Doch entweder scheiterte man an der gut haltenden Torhüterin oder verwarf die Bälle übers Tor. (Meschig durfte heute nur die 7-Meter werfen, da es noch zu riskant war richtig mitzuspielen, sie traf 5 von 6 Mal.)

Bei einem Pausenstand von 7:12 war allerdings noch alles drin, so versuchte auch der Trainer nochmal alles aus seinen Mädels rauszuholen und sie mit motivierenden Worten wachzurütteln.
In der zweiten Halbzeit jedoch konnten die SG-Damen keine Aufholjagd starten, die Gegnerinnen bauten ihren Vorsprung Tor um Tor aus und schafften es immer häufiger Tempogegenstoßversuche der SG abzufangen und eigene Aktionen zu starten.

Es schien fast so als wären die Damen wieder bei ihren Anfängen angelangt. Hatte man sich etwa zu viel vorgenommen und kam mit dem eigens gestellten Druck nicht klar ?!
Eins ist sicher, ist man wieder am Anfang angelangt kann es ja nur besser werden!
So fährt man am kommenden Wochenende hochmotiviert nach Eller, um dort am Samstagabend um 19 Uhr in gegnerischer Halle endlich einmal wieder 2 Punkte zu erspielen und dem Trainer nicht auch noch die letzte Hoffnung zu zerstören.
Auch Meschig darf in Eller endlich wieder mitspielen.

Von Angermund trennte man sich aber erst einmal mit 13:23.

Schlierkamp/Moll - Meschig (5/5), Kaets, Blumberg, Ditz, Ehrkamp (5), Mussehl (3), T. Rudloff, S. Rudloff, Kaul, Schwarz, Czichon

30.01.12 17:54


Erfolgreicher Start in die Rückrunde

Zum Start in die Rückrunde musste die SG Ratingen 2 Düsseldorf gegen den SV Wersten 2 antreten. Aus dem Hinspiel wusste man dass dies keine einfache Aufgabe werden wird, hatte man das Spiel doch nur mit drei Toren Differenz gewonnen.

Von der ersten Minute an zeigten die SG´ler, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten damit man den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verliert. Die Abwehr stand von der ersten Minute an sicher und ließ nur wenige Torchancen der Werstener zu. So gelang es der Abwehr, die Angriffe schnell zu unterbinden und mit schnellen Bällen nach vorne eine 0:3 Führung zu erspielen. Mit der Unterstützung von Rene Ritterbach und Laurenz Ditz aus der A-Jugend konnte die Führung auf 6:12 ausgebaut werden. Schnell war klar, dass die Werstener keine Möglichkeiten mehr hatten, die Ratinger Abwehr zu knacken.

Gegen Ende der ersten Hälfte ließ man es etwas schleifen so dass Wersten nochmals auf 10:13 verkürzen konnte. Dennoch behielt man die Ruhe und baute die Führung nochmals auf 10:16 aus, was auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit machte man dort weiter, wo man in der ersten Hälfte aufgehört hatte. Es wurde weiter aggressiv zugepackt und man ließ nur wenige Torchancen zu. Konsequent wurden die Bälle schnell nach vorne getragen und erfolgreich im Tor versenkt. Zwischenzeitlich baute man die Führung auf zehn Tore zum 14:24 aus.

Erst gegen Mitte der zweiten Halbzeit schraubte man einen Gang runter und es schlichen sich jetzt auch einige Fehler im Abwehrverhalten ein, was dazu führte dass Westen nochmals verkürzen konnte. Auf das Spielende hatte das aber keinen Einfluss mehr. Am Ende hieß es 21:27 für die SG Ratingen 2.

Ein Dank geht an Laurenz Ditz und Rene Ritterbach, die sich super in die Mannschaft eingefügt haben und mit 12 beigesteuerten Toren erheblich zum Erfolg beigetragen haben.

Trainer Andreas Wirtz zeigte sich nach dem Spiel zufrieden und hofft das die gezeigte Leistung auch in den nächsten Spielen anhält. Am nächsten Samstag trifft die Wirtz Truppe auf den Tabellen neunten TG 81 Düsseldorf.

Es Spielten:

Zielke / Linskens, Ditz (8), Ritterbach (4), Junkers (1), Peters (1), Zastrau (6), Marsurczak (1), Preuss (2), Ghiea (4)

31.01.12 08:46


Revanche geglückt

Am Sonntag Nachmittag wollte sich die 4. Mannschaft für die Auftaktniederlage am ersten Spieltag gegen Eller 2 revanchieren. Mit den wieder genesenen Christoph Dreydemy und Stefan Winkler traten die alten Herren mit voller Bank und ordentlich Motivation im Bauch an.

Leider verlief die erste Viertelstunde ähnlich wie im Hinspiel. Der Halb-Linke und der Kreisläufer von Eller machten uns das Leben schwer. Bis zum 7:8 für Eller verlief die Partie völlig offen. Dann kamen die ersten Wechsel und die "Zweite 6" spielte deutlich bissiger, umsichtiger und mit mehr Willen zum Erfolg. Die Abwehr stand stabiler und damit konnten schnelle Gegenstöße über Stefan Winkler eingeleitet werden, die dieser sicher verwandelte. Überhaupt hat man ihm die lange Verletzungspause nicht angemerkt. Umso erfreulicher, dass sein Sammeln von Spielpraxis in der 4. so erfolgreich war. Der Wehrmutstropfen ist natürlich, dass wir ihn mit einer solchen Leistung nicht lange halten werden.

Der veränderte Auftritt führte zu einer 16:10-Führung beim Seitenwechsel. Die zweite Hälfte ging gottlob so weiter, wie die erste aufgehört hat. So erspielte sich die 4. einen ungefährdeten 33:21-Sieg. Bleibt nur noch die Frage, warum wir das Hinspiel verloren haben.

Am nächsten Sonntag geht es um 12:15 Uhr in der Halle Graf-Recke-Straße gegen Gerresheim 4. Wir freuen uns auf zahlreiche mitreisende Fans.

SG Ratingen 4M: N. Francavilla, Jahrmarkt - Dreydemy (4/2), Eggert (1), M. Francavilla (2), Friedsam (2), Haas (3), Hamm (2), Herzberg (3), Schöbel (2), Winkler (8), Wirtz, Zeidler (2), Zimek

31.01.12 21:37


Handballcamps in den Osterferien 2012

Liebe Handballfreunde,

auch in den kommenden Osterferien 2012 veranstalten wir wieder Camps in Langenfeld, Ratingen und Velbert. Ein Camp wird erstmals auch mit Übernachtungsmöglichkeit stattfinden. Anmelden könnt ihr euch über das Internet unter folgendem Link:

http://www.interaktiv-schule.de/index.php/sport/handball/camps.html

Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen!

04.02.12 13:05


Deutlicher Sieg mit kleinem Kader

Am zweiten Spieltag der Rückrunde, traf die 1. Herrenmannschaft der SG Ratingen auf die DJK Altendorf 09. Dabei mussten die SG-Handballer mit einem kleinen Kader auskommen. Ein Grund dafür ist unter anderem die Knie-Verletzung von Patrick Mengeringhaus, der bald am Meniskus operiert werden muss und möglicherweise lange ausfällt.

Wieder eine starke Leistung: Bastian SchlierkampIm Hinspiel gab es einen deutlichen Sieg mit 17 Toren Differenz und die Bondar-Schützlinge wollten an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen und die Altendorfer in Schach halten. So erspielten sich die Ratinger von Beginn an einen kleinen Vorsprung, der immer weiter ausgebaut wurde. Insbesondere die gut gestaffelte 5:1-Deckung machte den Essenern das Tore-Werfen schwer. Und sollten die 09er doch einmal durchkommen, stand dort immer noch Magnus Schumacher im Tor, der einige Chancen zunichte machte. So konnte Marian Bondar bereits nach 17 Minuten bei einem 5-Tore-Vorsprung einige Wechsel vornehmen und seinen Stammkräften eine Pause gönnen. Doch auch die nun auf dem Platz stehenden Spieler ließen nichts anbrennen und sorgten für eine klare 17:11-Führung zur Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel setzten die Ratinger wieder nach und schraubten den Vorsprung weiter nach oben. Erneut durch eine gute Deckungs-Arbeit und dem nun dahinter stehenden, gut aufgelegten Sven Maletzki, konnten viele Ballgewinne verzeichnet werden. Allerdings konnten nicht alle eroberten Bälle im Gegenzug im Netz versenkt werden. Die starke Torhüter-Leistung auf Seiten der Altendorfer verhinderte mit einigen sehr guten Paraden einen höheren Rückstand. Dennoch war der Sieg der Ratinger nicht aufzuhalten. So hieß es nach 60 fairen Spielminuten gegen bis zum Schluss kämpfenden Altendorfer 32:21.

Die souveränen Schiedsrichter, die während der Partie unter Beobachtung standen, hatten keine Probleme, das Spiel zu leiten. Erneut konnte Youngster Nico Helfrich beim Tempospiel überzeugen und insgesamt 6 Tore erzielen. Gewohnt stark war einmal mehr Bastian Schlierkamp, der mit 7 Treffern auch der erfolgreichste Torschütze war. Wie bereits in der Vorwoche, konnte Anthony Pistolesi immer wieder einmal seine Extraklasse aufblitzen lassen.

Am kommenden Sonntag reisen dann die Ratinger zur DJK Winfried Huttrop und versuchen dort die nächsten 2 Punkte im Kampf um den Aufstieg in die Verbandsliga einzufahren. Das Spiel findet um 15:30 Uhr in der Sporthalle Nord-Ost-Gymnasium, Katzenbruchstr. 79, in Essen statt.

Maletzki, Schumacher - Pistolesi (4), Menzel (3), Seidel (2), Bauer (7/5), Schlierkamp (7), Osterwind (1), Preuß, Lindner (2), Helfrich (6)

05.02.12 15:21


Sieg durch starke zweite Halbzeit

Die schon jetzt feststehenden Kreismeister der weibl. B-Jugend hatten am vergangenen Wochenende noch einmal ein Spiel außer Wertung. Um 11:30 Uhr wurden sie in Neuss von der Turngemeinde  empfangen. Noch etwas müde und minimal unmotiviert, da man wieder außer Wertung spielen musste, startete man nur holprig in die erste Halbzeit.

Die Gegner kamen schnell zu einfachen Toren und selbst fehlten im Angriff die Ideen. Auf der Bank wollte man kaum glauben was die eigenen Mädels auf dem Feld ablieferten; die in den ersten Minuten erspielte Führung war bis zur Pause dahin, doch nicht nur das - man ging mit einem Rückstand von 12:10 in die Halbzeit.
Dass das Halbzeitergebnis so nicht in Ordnung war und dass eine Niederlage gegen Neuss keinem passte war sofort klar. Auch wenn Neuss gegen alle Anderen in der Liga gewonnen hatte - gegen die SG Ratingen sollte es nicht dazu kommen.

Also zeigten die Mädels in Rot einfach mal wie schnell man ein Spiel drehen kann und legten in der zweiten Halbzeit richtig los. Aus einem Rückstand wurde schnell wieder eine Führung, welche man bis zum Schlusspfiff noch ausbaute. Viele Ballgewinne in der Abwehr und schnell eingeleitete Tempogegenstöße von Meschig auf Funke brachten die gewünschte Tordifferenz.
Im Tor zeigte zudem Wagner wieder ihr Können indem sie zwei 7-Meter parierte.
Auch der Rest der Mannschaft blühte in der zweiten Hälfte des Spiels noch einmal auf. Man blieb bis zum Schluss konzentriert und gewann am Ende mit 16:24.

So ist man zwei Spiele vor Saisonende immer noch ungeschlagen und wir auch in diesen noch einmal alles geben um gut vorbereitet in die Quali zu gehen.

Wagner, Roth, Woltering - Funke (8), Grashaus (4), Reimann (3), Mokwa, Stinshoff, Meschig (3), Wilcke (3), Schrankel (3), Rosenau

07.02.12 19:25


UNENTSCHIEDEN nach langer Führung

An diesem Wochenende musste die Mannschaft von Trainer Rolf Schlierkamp zum zweiten Rückrundenspiel nach Eller. Man war gut besetzt und wollte hier zwei Punkte einsammeln. Das katastrophale Spiel gegen Angermund hatte man abgehakt und so zeigte man in Eller von der ersten Minute an Konzentration und Kampfgeist.

Man ging schnell mit 5:0 in Führung und konnte durch starke Abwehrleistung und gute Angriffe immer einen Vorsprung halten. Schlierkamp im Tor hielt souverän und Ehrkamp traf erstmals von Beginn an. Auch konnte man das Spiel einige Male durch Tempogegenstöße schnell machen und durch einzelne Aktionen Akzente setzen.

Obwohl die Abschlüsse sicher waren und die Abwehr gut stand - richtig abschütteln ließen sich die Gegnerinnen nicht.
Beim Pausenpfiff stand es 10:12 für die SG, doch Meschig gelang es, den kurz vor der Pause gegebenen Freiwurf, über die Mauer der Gegner ins Tor zu befördern, was zum Halbzeitstand von 10:13 führte.

In der Pause wurde man von Trainer Schlierkamp schon vorgewarnt; so leicht würde Eller die zwei Punkte nicht hergeben. Daher sollte man umso konzentrierter in die zweite Hälfte starten.
Doch wie befürchtet kam ein Einbruch.

Man wurde in den ersten Minuten förmlich von den Gegnern überrannt, bis man selbst wieder ins Spiel gefunden hatte. Man versuchte sich gegenseitig zu motivieren und den Vorsprung zu halten. So gelang es Ehrkamp und Meschig noch ab und an einen Ball abzufangen und Tempogegenstöße zu laufen. Aber die dadurch erarbeitete Führung hielt nie mehr so lange an. Die Gegner hingen der SG auf den Fersen und schafften es sogar kurz das Spiel zu drehen, was drei Minuten vor Schluss oftmals tödlich ist.
Doch nach so langer Führung und so viel Kampfgeist wollte auch die SG das Spiel nicht mehr hergeben und so kam es in der letzten Minute zu einem Unentschieden.
Allerdings war mit dem Nervenkitzel hier noch nicht Schluss, auch nachdem die Zeit abgelaufen war, hatte die SG Ratingen noch einen Freiwurf auszuführen. Knapp hinter der Mittellinie in der gegnerischen Hälfte, sollte Meschig noch einmal ihr Glück versuchen. Blieb es bei dem Unentschieden oder sollten die zwei Punkte der SG gehören?
Nun ja, letzten Endes fand der Ball dann doch nicht mehr den Weg ins Tor und man trennte sich nach einem spannenden und beidseitig starken Spiel mit 22:22.

Auch wenn man fast die gesamte Zeit über geführt hatte, mit einem Punkt ist man trotz alle dem zufrieden und man ist schon gespannt was am kommenden Samstag um 14:30 Uhr in Unterrath so alles geht.


Schlierkamp - Meschig (9), Ehrkamp (10), Moll (1), Czichon (2), Kaul, Kaets, von Wachtmeister, Blumberg, Schwarz, S. Rudloff, T. Rudloff.

07.02.12 20:03


Licht und Schatten gegen TG 81

Am Samstagnachmittag war die Zweitvertretung der TG 81 Düsseldorf  zu Gast an der Gothaer Str. In Abwesenheit von Rene Ritterbach und Laurenz Ditz, die verletzungsbedingt passen mussten, wollte man dennoch an die Leistung vom Spiel gegen Wersten anknüpfen.

Demzufolge legte man im ersten Durchgang ein hohes Tempo an den Tag. Bis auf ein paar kleine Fehler in der Abwehr ließ man dem Gegner keine große Chance, ins Spiel zu kommen. Schnell hatte man sich eine Führung von 5 Toren erspielt. Immer wieder war es Peter Ghiea, der die Abwehr ausspielte und so zu einfachen Toren kam. Zudem konnte Karsten Zastrau den einen oder anderen schönen Spielzug ansetzen, der mit einem Torerfolg abgeschlossen wurde. Zur Mitte der ersten Halbzeit wuchs der Vorsprung auf 10:2 an. Mit den acht Toren Vorsprung im Rücken schlich sich jetzt wieder der eine oder andere Fehler in der Defensive ein, so dass den Düsseldorfern auch ein paar leichte Tore gelangen. Jörg Linskens im Tor konnte mit einigen guten Paraden aber verhindern, dass die Düsseldorfer näher heran kamen. Mit einem 15:7 verabschiedete man sich in die Halbzeit.

Nach der Pause sollte das Tempo weiter hoch gehalten werden, so dass man dem Gegner keine Möglichkeit geben wollte ins Spiel zurück zu finden.

Leider entwickelte sich das Spiel in eine komplett andere Richtung. TG 81 hatte jetzt die Abwehr umgestellt und spielte mit einem vorgezogenen Spieler. Zusätzlich wurde Peter Ghiea  in Manndeckung genommen. Diese Abwehrumstellung bereitete der SG große Probleme, denn jetzt war es nicht mehr möglich, Ghiea durch Spielzüge frei zu spielen. Und wenn man sich dennoch Torchancen erspielt hatte wurden diese vergeben bzw. man scheiterte ein ums andere mal am Gästetorwart der Düsseldorfer, der mit einigen guten Reflexen die Düsseldorfer wieder ins Spiel zurück brachte. Erst nach einer Auszeit besann man sich. Jetzt konnte man wieder mit einfachen Spielzügen die entscheidenden Tore erzielen, die letztendlich für den Sieg reichten.

Auch wenn das Spiel mit 23:17 gewonnen wurde konnte Trainer Wirtz mit der gezeigten Leistung nicht zufrieden sein. Für die nächsten Aufgaben bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung.

Es Spielten: Linskens / Zielke, Ghiea (6), Peters (2), Cleven (1), Zastrau (5), Gerard (3), Preuss (4), Junkers (2),

08.02.12 17:18


Aufwärtstrend wird fortgesetzt

SG Ratingen 2011 B1J gewinnt deutlich gegen den Garather Sportverein.


Am vergangenen Sonntag, den 05.02.12, traf die männliche B-Jugend der SG Ratingen in Garath auf die B-Jugend des Garather Sportvereins.
Nach der Niederlage der Ratinger im Hinspiel (19:27) hatten sich die Jungs aufgrund der aufsteigenden Tendenz in der Tabellenplatzierung einen Sieg fest vorgenommen.

Diese Aussichten ließen alle Spieler der SG-B-Jugend zum Spiel hoch motiviert erscheinen, jedoch bedeutete die große Menge an Spielern, dass einer das unglückliche Los ziehen musste und aussetzen beziehungsweise ins Kampfgericht musste.
Dieses Los fiel in diesem Fall auf Pascal Hogrebe, einer unserer begabten Rechtsaußen.

Das Spiel begannen die SGler mit gemischten Gefühlen, da sie den Schiedsrichter aus vorhergehenden Spielen und Lehrgängen bereits kannten. Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf das Spiel und so bestimmte die SG Ratingen von der ersten Minute an das Spielgeschehen. Dies zeigte sich dann auch im Punktestand zur Halbzeit (8:14).
In der Halbzeitpause bekamen wir eine Ansprache von Trainer Thomas Ploenes, bei der er uns zur Vorsicht ermahnte, dass wir jetzt nicht wie in vorherigen Spielen einknicken sollen.

Zum Glück war dies nicht der Fall und wir bauten unseren Punkte-Vorsprung dank unserer Top-Scorer Adnan Özdemir (insgesamt 10 Tore) und Nils Seibel (insgesamt 8 Tore) auf 15:29 aus. Auch Torwart Joshua Schönert konnte sich wieder beweisen und dies nicht nur im Tor sondern auch bei seinen punktgenauen Tempogegenstoß-Pässen, die fast jedes Mal zu einem Tor wurden. Zeitstrafen und Ähnliches gab es in diesem Spiel wenige, da der Schiedsrichter auf beiden Seiten viel durchgehen ließ.

Die weiteren Tore warfen Dominik Harnisch (4 Tore), Florian Rolfes (3 Tore), Ishak Sahin (1 Tor) Maximilan Beier (1 Tor), Said El-Barazi (1 Tor) und Marlon Brückner (1 Tor).
Mit diesem Sieg bestätigten wir den momentanen Aufwärtstrend der SG Ratingen B-Jugend in den letzten Spielen.

10.02.12 12:23


Steigerung wieder erkennbar

Im Rückrundenspiel gegen die SG Unterrath konnte die Ratinger SG sich behaupten, jedoch noch nicht durchsetzten. Schon in der Hinrunde verlor Ratingen nur knapp mit zwei Toren, so dass die Hoffnungen für dieses Samstagsspiel erhöht waren. Man startete also motiviert in die Partie.

Geschwächt jedoch durch die fehlenden Kreisläuferinnen und eine Rückraumspielerin kamen die Gegnerinnen schnell mit 6:0 in Führung. In der folgenden Auszeit rüttelte Trainer Schlierkamp die Damen wach und sie begannen die Aufholjagd. Leider wurde das Team durch 2-Min.-Strafen und die Verletzung von S. Rudloff zusätzlich geschwächt. Ihr dicker Zeh machte nach gegnerischem Einfluss arge Probleme. Man ging also mit 12:8 in die Halbzeit. In der Pause besann man sich auf seine Stärke und war siegessicher. Die SG-Damen schafften auch stets den Abstand zu halten, doch den Ausgleich erreichten sie nicht. Die schnellen Unterrather ließen sich auch durch die doppelte Manndeckung kaum aus dem Konzept bringen und versenkten den Ball durch schöne Anspiele im Tor. Die Ratinger versuchten ihr Bestmöglichstes doch ein zu passives Angriffsverhalten und zu viele vergebene Chancen ließen die Niederlage nicht verhindern. Dennoch machte das Spiel wieder Laune, denn das Zusammenspiel klappte schon wieder viel besser. So tauschen Unterrath und die SG aber leider ihre Tabellenplätze und die Ratingerinnen warten hoffnungsvoll auf die nächste Begegnung am 03. März gegen Gruiten/Hochdahl um Punkte einzufahren.

Göttke/Schlierkamp (2/2) - Meschig (10/4), Kaets (n.e.), Schwarz, Ditz (2), Ehrkamp (3), T. Rudloff (1), v. Wachtmeister, S. Rudloff, Kaul, Moll (1).

12.02.12 20:35


Starke Partner für eine ganzheitliche Förderung

Im Alltag der heutigen Jugend heißt Sportreiben nicht nur abschalten, Energie tanken, Spaß haben oder Grenzen austesten sondern bedeutet auch einen großen Zeitaufwand neben den schulischen Verpflichtungen. Die wertvollen Erfahrungen, die innerhalb des Vereinslebens gesammelt werden können treten oft in den Hintergrund und man verzichtet auf die regelmäßige Teilnahme am Mannschaftssport oder an anderen sportlichen Aktivitäten zugunsten der hohen Schulstundentafel.

Vereine versuchen unlängst diesem Trend entgegenzusteuern und Jugendliche sowohl sportlich als auch schulisch zu fördern. Sportteilinternate, Hausaufgabenbetreuung im Hallenbetrieb oder Sportangebote im Ganztagsbetrieb greifen dieses Thema auf.
Das Bemühen um eine ganzheitliche Ausbildung und Unterstützung der Jugendspieler über den Handball hinaus ist auch eins der Ziele, dass sich die SG Ratingen von Beginn an auf die Fahne geschrieben hat. In ihrem Bestreben bereits kurz nach der Gründung die Ziele bestmöglich umzusetzen hat die Spielgemeinschaft kompetente Partner gefunden, die diese Ansichten teilen. Ein ganz besonderes Angebot bietet in diesem Zusammenhang das Bildungsinstitut Der Kompass. Die Mitglieder der Spielgemeinschaft können zum Sondertarif die qualitativ hochwertigen Nachhilfeangebote nutzen und auch eine Hausaufgabenbetreuung nahe der Halle ist in Planung, die den Spielern eine bessere Planung und Nutzung ihrer Zeit ermöglichen soll.
Besonders im Leistungsbereich legen die Spieler oft weite Wege zurück, um mehrmals die Woche zum Training zu erscheinen. Eine schulische Förderung vor Ort vereinfacht die Vereinbarkeit zwischen Schule und Sport.
Die SG Ratingen möchte mit diesem Konzept sicherstellen, dass die Jugendspieler auch im Zuge der höheren Belastung in den Abschlussklassen, der Sport nicht gestrichen werden muss und die Spielerinnen und Spieler nicht nur sportliche Erfolge feiern sondern auch schulisch ihre Leistung bringen können.

Info:
Das Bildungsinstitut Der Kompass wurde 2008 gegründet. Standorte der Nachhilfeschulen sind Ratingen und Langenfeld. Lehramtsstudenten, Referendare, fertige Lehrer und andere Akademiker unterstützen dort die Schüler bestmöglich im Einzel- oder Kleinstgruppenunterricht.

13.02.12 13:33


4 Sieg im 5 Spiel

Am Sonntag morgen traf die männliche B-Jugend auf die, zu diesem Zeitpunkt noch zweitplatzierte HSG Gerresheim. Nachdem wir Reuschenberg in der Vorwoche deutlich mit 29:15 schlagen konnten, ging jeder Spieler mit einer breiten Brust in das kommende Spiel.

Hoch motiviert starteten wir und konnten bis auf 2:0 in Führung gehen. Auf diesen guten Start ruhte man sich jedoch aus und vernachlässigte besonders die Abwehr. So konnten die Gerresheimer B-Junioren über 2:2 ausgleichen und sogar bis auf 2:4 davon ziehen. Das Trainergespann Ploenes/Mensger reagierten sofort und zog die grüne Karte. Jedoch brachte das Time-out nicht den gewünschten Erfolg und man musste einen drei Tore Rückstand zur Pause in kauf nehmen.

Die zweite Halbzeit warfen wir an. Durch zwei schnelle Tore  konnten wir uns an den Gegner herankämpfen und auf 8:9 verkürzen. Diese Aufholjagd wurde aber durch insgesamt 6 Zeitstrafen in 14 Minuten aufgehalten. Das nutzen die Gerresheimer aus und bauten ihre Führung auf 10:13 aus. Anstatt sich aufzugeben, zeigten wir waren Kampfgeist und konnten uns auch in oft zweifacher Unterzahl wieder zum 15:15 heran arbeiten. Ab dem Moment übernahmen wir wieder die Spielführung, zeigten eine aggressive aber faire Abwehr und führten unsere Angriffe ruhig und konzentriert bis zum Tor aus.

Obwohl wir insgesamt 32 Minuten in Unterzahl waren, gaben wir uns nie auf und zeigten eine sehr starke Leistung. Besonders Florian Rolfes zeigte sowohl im Angriff als auch in der Abwehr ein überragendes Spiel und war mit 6 Toren unser beste Schütze. Am 04.03 treffen wir auf den Tabellenführer aus Angermund. Eure unterstützung ist natürlich sehr erwünscht!

Für die SG-Spielten: Schönert (Tor), Seibel (3), Hannisch (2), Rolfes (6/3), Sahin (1), Özdemir (2), Brückner (2) Hogrebe (1), Ellrott, Neumann, Bachert, Beier.

13.02.12 13:46


Huttroper verlangten der SG alles ab

Am 16. Spieltag der Landesliga fuhren die Handballer der SG Ratingen zur DJK Winfried Huttrop nach Essen. Dabei mussten die Ratinger auf Patrick Mengeringhaus verzichten und setzten erstmalig in der Saison auf Laurenz Ditz als zweiten Kreisläufer. Auch René Ritterbach aus der A-Jugend gab sein Debüt bei den ersten Herren.

Erstes Spiel in der Landesliga: Laurenz DitzMit einer 5:1-Deckung wollten die Ratinger, wie schon in den vergangenen Spielen, die Schaltkreise des Gastgebers stören. Das gelang auch zunächst auch und die Gäste gingen mit 3:1 in Führung. Dennoch gelang es der SG nicht, sich vom Gegner abzusetzen. Durch die offene Deckungs-Variante der Huttroper, die gegen beide Halben gespielt wurden, entwickelte sich kein ordentlicher Spielaufbau. Dennoch konnten die freien Räume genutzt werden, doch der Abschluss war nicht immer erfolgreich. So stand es nach 16 Minuten gerade einmal 5:5. Dabei hätten die Ratinger bereits in Rückstand geraten können, aber der Keeper Magnus Schumacher verhinderte mehrere Chancen der Essener. In der zweiten Hälfte des ersten Durchgangs ergab sich wieder eine kleine Führung, die zur 10:12-Pausen-Führung führte.

Auch nach dem Seitenwechsel ließen sich die Huttroper nicht abschütteln und blieben auf Tuchfühlung. Auch eine 14:17-Führung brachte nicht die gewünschte Sicherheit. Stattdessen bäumten sich die Gastgeber noch weiter auf und beim 23:23 gelang ihnen der Ausgleich. Doch die Ratinger spielten besonnen weiter und konnten wieder in Führung gehen. In den letzten Minuten unterliefen den Gastgeber mehrere technische Fehler und so gewann das SG-Team am Ende mit 26:30 die Begegnung.

Das Spiel wurde mit einem Tempo geführt, was leider auch zu übereilten Abschlüssen verleitet hat, die nicht immer erfolgreich abgeschlossen wurden. Die stark auftrumpfenden Essener machten der SG doch sichtbar mehr Mühe, als sich die Ratinger gedacht hatten. Dennoch gehört es auch zu einer Eigenschaft der Truppe, so ein Spiel am Ende mit Entschlossenheit in einen Sieg umzuwandeln.

Nun folgt eine Woche Karnevals-Pause, bevor es für die SG Ratingen zu einem Wochenende mit zwei großen Highlights kommt. Am Freitag, 24.02.2012, gastiert die SG beim Lokal-Rivalen TV Ratingen in der Sporthalle am Europaring. Hier steht das Halbfinale im Kreispokal auf dem Programm. Nur ein Tag später ist die SG wieder gefordert. Dann kommt der HSV Dümpten zum 17. Spieltag in die Gothaer Straße. Nach dem knappen 33:34-Erfolg im Hinspiel für die Ratinger, kann man mit einem Spiel auf Augenhöhe rechnen.

Maletzki, Schumacher - Schlierkamp (3), Pistolesi (6), Seidel (3), Bauer (7/2), Menzel (2), Preuß, Mensger (3), Möller (4), Ritterbach, Wingert (1), Lindner, Ditz (1).

13.02.12 14:59


Beach-Handball 2012

Hiermit laden wir alle Handballer und Freunde des Handballs zur Austragung des 2. Beach-Handballturniers der SG Ratingen 2011 ein. Hier folgen die wichtigsten Informationen im Überblick:

  • Was? Beach-Handballturnier mit Players-Party und umfangreichem Catering-Angebot
  • Wann? 30.06.2012
  • Wo? Stadionring, 40878 Ratingen
  • Wer? Jugend-, Damen und Herrenmannschaften
  • Wie? Übernachtung inkl. Frühstück für 30 EUR pro Person in 4-Sterne-Hotel möglich

Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich, das Teilnehmerfeld steht nun fest. Der vorläufige Turnierplan kann aber schon eingesehen werden:

Damen-Spielplan

Herren-Spielplan

Oder schaut einfach auf der Facebook-Einladung, wer schon alles dabei ist und nehmt an der Veranstaltung teil - einfach hier klicken.

Übrigens suchen wir für unser Kuchen-Buffet an diesem Tag noch einige Kuchenspenden. Wenn Ihr einen Kuchen mitbringen könnt, tragt Euch bitte in diesem Doodle ein. Es muss nicht unbedingt Sandkuchen sein 😉  DANKE!

Linkempfehlung: meinelieblinge.de

14.02.12 20:24


Durschnittliche Leistung reichte zum Sieg

Am Sonntag ging es für die zweite Mannschaft der SG Ratingen wieder nach Düsseldorf, diesmal zum DSC 99. Eigentlich sollten die Düsseldorfer kein Problem darstellen, sind sie doch erheblich älter als die Ratinger Zweitvertretung.

Also konnte es nur heißen: Tempo nach vorne und den Gegner durch schnelles Spiel müde machen.

Aber wie es nun mal bei solchen Gegnern ist, ließ man sich durch die Lethargie anstecken und brachte kein vernünftiges Spiel zustande. Zwar hatte man sich schnell eine 3:0 Führung erspielt, die aber durch katastrophales Abwehrverhalten wieder hergegeben werden musste. Armin Zielke im Tor erwischte auch nicht den besten Tag und sah bei einigen Aktionen unglücklich aus.

Zwar konnte man noch mal mit 6:3 in Führung gehen, doch die erneute Drei Tore Führung konnte ebenfalls nicht gehalten werden. Wieder versäumte man den Vorsprung auszubauen, sondern machte wieder eklatante Fehler in der Abwehr, so dass DSC 99 wieder zum  6:6 ausgleichen konnten. So ging es bis zum Ende der ersten Halbzeit,  es konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Durch einen Siebenmeter in der letzten Minute konnten die Düsseldorfer sogar noch mit 10:9 in Führung gehen, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war.

Erst ein Kabinendonnerwetter hat die Ratinger Spieler aufgeweckt, denn in der zweiten Halbzeit packte man beherzter zu und ließ nur noch wenige Chancen der Düsseldorfer zu. Selbst das einschläfernde Spiel der Düsseldorfer beeindruckte die SG´ler nicht mehr, sondern man spielte jetzt mit dem gewohnt hohem Tempo. Schnell hatte sich die Wirtz-Truppe  die Führung zurück geholt und auf 12:15 ausgebaut. Immer wieder gelang es jetzt,  die Angriffe der Düsseldorfer zu unterbinden und durch Tempogegenstöße die Führung kontinuierlich auf 14:23 auszubauen. Auch die teils unfairen Attacken der Düsseldorfer beeindruckten die Ratinger jetzt nicht mehr, das Spiel wurde jetzt locker zu Ende gespielt und endete 15:29 für die SG Ratingen. Mit acht geworfenen Toren war Karsten Zastrau der erfolgreichste Torschütze.

Mit der gezeigten Leistung kann die Mannschaft nicht zufrieden sein, da man unter seinen Möglichkeiten geblieben ist. Nach der Karnevals-Pause trifft man auf die SG Unterrath den Tabellen Vierten aus Düsseldorf.

Es spielten:

Zielke/Linskens, Ghiea (5), Remy (2), Peters (4), Cleven (3), Zastrau (8), Schippers (1), Masurczak (4), Preuss (2)

15.02.12 07:41


Thomas Ploenes - Multitalent mit Herz

Seit der Gründung engagiert sich Thomas Ploenes als ehemaliger Bundesligatorwart bei der SG Ratingen. Der Fachtrainer für Sportreha und -prävention hatte das Bedürfnis, den Handball in seinem Leben wieder in den Fokus zu rücken. Der 49-jährige bewarb sich beim Verein interaktiv und ist nun als gute Seele des Vereins und der Spielgemeinschaft nicht mehr weg zu denken. Mit seiner Erfahrung als HVN-Auswahl(torwart)trainer unterstützt er die A-Jugend in ihren Bundesligaambitionen, übernahm die Trainerfunktion zusammen mit A-Junior Etienne Mensger für die neugegründete B-Jugend, leitet mit Julian Bauer das samstägliche Fördertraining und sprang sogar durch einen verletzungsbedingten Engpass in der Dritten Herrenmannschaft als Torwart ein.

Auch die Kleinsten sind in den Handball-AGs an Ratinger Grundschulen von ihm begeistert. Besonders aber ist er in der Geschäftsstelle für die Mitarbeiterverwaltung zuständig.

Ein breites Aufgabengebiet, doch damit nicht genug. Erst vor kurzem übernahm er das Amt des Fachwarts Handball für den Stadtsportbund. In diesem Rahmen kam auch die Idee auf, etwas für den Ratinger Handball über die Grenzen der Vereine hinaus zu unternehmen. So soll er federführend die Stadtmeisterschaft 2012 im Ratinger Handball organisieren. Ein erster Schritt war in diesem Rahmen bereits ein internes Weihnachtsturnier am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Ratingen-West.

Neben seiner Spielererfahrung glänzte Ploenes auch bereits in einigen Vereinen als Trainer und Co-Trainer. In der Saison 2006/07 war er Co-Trainer unter Benny Daser für die HSG II und 2009 übernahm er die Vertretung des Cheftrainers für die damaligen Damenoberligisten ebenfalls beim benachbarten Düsseldorfer Verein. Aber auch in Ratingen war Ploenes bereits beim TV Ratingen und TuS Lintorf aktiv. Besonders in Lintorf hinterließen er und seine Frau Marita große Fußspuren durch aufopferndes, ehrenamtliches Engagement.

Nun scheint er aber angekommen zu sein: "Ich fühle mich zu Hause und freue mich, Teil der SG-Gemeinde zu sein", kommentiert der B-Lizenzinhaber. Besonders stolz ist er zurzeit auf seine B-Jugend. Zu Beginn der Saison startete man mit fünf Spielern im Training. Inzwischen begeistern sich 16 Jugendspieler innerhalb der Mannschaft und für die Spielgemeinschaft. "Die Stimmung ist überwältigend und keiner hätte bereits in der ersten Saison mit dem vierten Tabellenplatz gerechnet", schwärmt Ploenes. Doch die Saison ist ja noch nicht vorbei. Am 04. März geht es zum letzten Heimspiel gegen den Tabellenführer TV Angermund. Wer weiß, welche Überraschung da noch drin wartet.

Nach einem operativen Eingriff in der letzten Woche, freut sich die SG, dass es Thomas schon wieder besser geht und er beim Pokalspiel am Freitag auf der Tribüne sein wird.

Info

Am Freitag findet das Halbfinale des Kreispokals zwischen dem Landesligisten SG Ratingen und dem Verbandsligisten TV Ratingen in der Halle Europaring statt. Um 19.30 Uhr ist Anpfiff. Für das Ratinger Derby werden viele Zuschauer erwartet.

20.02.12 15:39


EILMELDUNG - POKALSPIEL FÄLLT AUS!

Der TV Ratingen hat heute beim Verband das Kreispokalspiel abgesagt. Somit steht fest, dass die SG Ratingen im Finale steht und damit für den HVN-Pokal in der kommenden Saison qualifiziert ist, ohne nur ein einziges Spiel im Kreispokal gespielt zu haben. Nach dem Freilos in der ersten Runde haben Fortuna Düsseldorf, SG Zons/Hackenbroich und jetzt der TV Ratingen jeweils die Spiele abgesagt.

Dies bedauert die SG Ratingen im Falle des TV sehr, denn dies wäre bereits ein Vorgeschmack auf die möglichen Ratinger Derbys in der kommenden Saison gewesen. Viel Spannung und Emotion waren in dieser Begegnung zu erwarten.

Wir wünschen nun denn aber dem TV ein gutes Beenden der Saison und der ersten Herrenmannschaft der SG den vermutlich erfolgreichen Abschluss der Saison als Verbandsligaaufsteiger. Man sieht sich dann hoffentlich in der Hinrunde der Saison 2012/13.

21.02.12 16:55


Pokalspiel fällt aus!

Und ewig grüßt das Murmeltier...

Hier noch einmal der wichtige Hinweis: das Halbfinale im Kreispokal gegen den TV Ratingen am kommenden Freitag FÄLLT AUS!

Somit steht fest, dass die SG Ratingen im Finale steht und damit für den HVN-Pokal in der kommenden Saison qualifiziert ist, ohne nur ein einziges Spiel im Kreispokal gespielt zu haben. Nach dem Freilos in der ersten Runde haben Fortuna Düsseldorf, SG Zons/Hackenbroich und jetzt der TV Ratingen jeweils die Spiele abgesagt.

21.02.12 16:56


Sponsoring-Broschüre

Sehr geehrte Damen und Herren,

um auch in Zukunft eine solide Basis für unsere Spielgemeinschaft leisten zu können, benötigen wir zuverlässige Sponsoring-Partner. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, ein professionelles Konzept zu entwickeln, das die Möglichkeiten und Vorteile eines entsprechenden Engagements beschreibt. Eine faire und erfolgreiche Partnerschaft steht hier im Vordergrund. Sie werden sehen, dass sich ein Sponsoring bei uns zu einem echten Mehrwert für beide Seiten entwickeln kann.

Das Konzept können Sie als PDF-Dokument aufrufen. Klicken Sie dazu auf das unten stehende Bild.

Ihre SG Ratingen 2011

25.02.12 15:32


Jugend-Aktion

Für unsere besonders großen Fans aus unseren Jugendmannschaften haben wir uns etwas Spezielles ausgedacht. Wer bis zum Saisonende mindestens vier Heimspiele der 1. Herren besucht, erhält ein Vereins-Shirt gratis. Auf Wunsch können Trommeln und Ähnliches für ein lautstarkes Anfeuern ausgeteilt werden. Wir zählen auf euch!

Wichtig! Unser Jugendwart André Gensty zählt eure Besuche. Meldet euch also bei ihm an. Er wird euch dann zur Kontrolle Ehrenkarten austeilen, die ihr bei jedem Besuch entweder am Eingang oder bei André abstempeln lassen müsst.

28.02.12 10:54


SG-Jugend bereitet sich auf die Saison 2012/2013 vor

Betrachtet man die Saison 2011/2012, so hätte es aus Sicht der SG Ratingen 2011 im ersten Jahr der jungen Spielgemeinschaft kaum besser laufen können.

Die männliche A1 Jugend der SG Ratingen 2011 stand bereits einige Spieltage vor dem Abschluss der Oberligasaison 2011/2012 als Niederrheinmeister fest. Die weibliche B1 Jugend der SG Ratingen hat sich ungefährdet den Kreismeistertitel gesichert. Die Mädels belegen aktuell ungeschlagen den ersten Tabellenplatz und haben zwei Spieltage vor Saisonende sechs Punkte Vorsprung vor dem Tabellenzweiten.

Hatte man vor der aktuellen Saison nur drei Mannschaften, die im Jugendbereich am Spielbetrieb teilnahmen, so sind es mittlerweile acht Teams. Alle Mannschaften haben sich in der Saison gefunden und zum Teil beachtliche Fortschritte erzielt, so dass alle stolz auf die gezeigten Leistungen sein können.

Für die kommende Saison hat man sich bei der SG Ratingen viel vorgenommen, die Anzahl der Jugendmannschaften, die in den verschiedenen Spielklassen am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen, wächst erneut, so plant man derzeit mit zwölf Mannschaften ins Rennen zu gehen:

Männliche Jugend:

  • A1J -> Ziel: Bundesliga
  • A2J -> Ziel: Verbandsliga
  • A3J -> Kreisliga
  • B1J -> Ziel: Oberliga
  • C1J -> Ziel: Oberliga
  • C2J -> Kreisliga
  • D1J -> Kreisliga

Weibliche Jugend:

  • A1M -> Ziel: Oberliga
  • B1M -> Kreisliga
  • C1M -> Ziel: Verbandsliga
  • D1M -> Kreisliga

Gemischte Jugend:

  • E1G -> Kreisliga

Neue Spielerinnen und Spieler, die die Teams der SG Ratingen verstärken möchten, sind gerne gesehen, dabei spielt es keine Rolle ob ihr gerade mit dem Handballspielen anfangen möchtet oder bereits seit Jahren spielt. Bei der SG findet jeder das richtige Level für sich. Bei Interesse kommt einfach zum Probetraining vorbei oder meldet euch unter jugend@sgratingen.de wenn ihr noch weitere Fragen habt.

28.02.12 21:25


Wir sind nicht zu stoppen

Am vergangenen Wochenende zeigte sich die weibl. B-Jugend wieder einmal von ihrer besten Seite. Im Testspiel gegen die TG Cronenberg sollte man sich schon einmal einen Vorgeschmack auf die kommende Oberligaqualifikation holen.

Die zwei Testspiele zuvor verlor man je mit einem Tor - doch nicht so diesmal.
Das Team von Thorsten Wilcke und Anke Grashaus gab von Beginn an alles und überrollte die Gegner förmlich. Man hielt das Tempo von Anfang an hoch und konnte durch gezielte Tempogegenstöße schnell in Führung gehen. Diese baute man dann im weiteren Spielverlauf immer weiter aus und zeigte sowohl im Angriffsspiel als auch in der Abwehr schöne Aktionen.
Saskia Funke und Verena Meschig zeigten zudem immer wieder ihre Eingespieltheit und rissen durch gutes Wechselspiel große Lücken in die gegnerische Abwehr, wobei sie so oft Alexandra Grashaus am Kreis in Szene setzen konnten und diese ganz frei zum Wurf kam.
Beim Halbzeitstand von 16:11 ging man zufrieden in die Kabine; doch nicht, dass man sich auf der 5-Tore-Führung ausruhen wollte - ganz im Gegenteil.

Die zweite Hälfte war genauso energiegeladen wie die Erste und man machte das Spiel weiterhin schnell. Im Tor bot Rebecca Wagner einen tollen Rückhalt und man konnte die hinten gewonnenen Bälle selbst im Angriff zu Treffern verwandeln.

Schlussendlich trennte man sich von den Cronenbergern mit einem 33:23.
Doch schon am kommenden Wochenende gibt es ein erneutes Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. Am 03.03. um 11 Uhr in der Gothaer Halle will man gleich noch einmal gewinnen und sich Schritt für Schritt der Oberligaqualifikation nähern.
Wer also Zeit und Lust hat ist herzlich eingeladen die Mädels zu unterstützen und kräftig anzufeuern.

Wagner, Roth - Funke (11), Meschig (7/2), Grashaus (8), Rosenau (1), Stinshoff, Schrankel (3), Karrenberg (2), Mokwa, Reimann (1)

01.03.12 19:34


Knapper Sieg durch C-Jugendtorwärtin in Unterrath

Am vergangenen Sonntag spielte die C-Jugend der SG-Ratingen in  Unterrath und verließ mit einem knappen Sieg das Spielfeld. 

Die  C-Juniorinnen unterschätzten ihre Gegnerinnen der SG-Unterrath, da die  SG-Ratingen die letzten Spiele immer mit lockerem Sieg nach Hause  brachte.
Sonntag war dies nicht der Fall. Trotz starken  Halsschmerzen nahm Spielerin Emily Wilcke am Spiel teil, konnte aber  deswegen nicht die bisherige Leistung bringen. Spielerin Anne Brackmann,  die in diesem Spiel die meißten Tore warf war die Einzige, die eine  gute Leistung erreichen konnte, aber der Rest der Mannschaft war nicht  gerade in Form, sodass die Unterrather leichtes Spiel hatten und die  ganze erste Halbzeit (wenn auch nur knapp) in Führung lagen.  Zur Halbzeit  war der Spielstand 6:3. In der Halbzeit entschied Trainerin Astrid  Lengersdorff-Rosenau, Torwärtin Laura Hillig die zukünftigen 7-Meter  werfen zu lassen. Eine gute Entscheidung! Denn Laura Hillig war am  Sonntag eine der wenigen Spielerinnen die fit zu sein schienen, was sich  in der 2. Halbzeit als richtig erwies. Laura Hillig machte zunächst  zwei 7-Meter, was das Spiel wieder in Gang brachte. Doch auch die  Unterrather ließen nicht locker und so stand es eine halbe Minute vor  Spielschluss 10:10. Durch ein Foul an Emily Wilcke wurde ein 7-Meter  gepfiffen, den Laura Hillig abermals mit Können ins Netz brachte. Als  nach den letzten Spielminuten schließlich der Schlusspfiff kam, waren  die Mädchen sichtlich erleichtert. Also konnte die C-Jugend abermals 2  Punkte durch den 11:10 Sieg einbringen.
Hillig (3), Meyer zu Drewer (1), Muss, Wilcke, Müller (1), Brakmann (6), Augustin, Hopp, Ellrott, Brückner, Maerz, Solak.
Ein Bericht von Karlotta Muss
02.03.12 07:26


Knapper Sieg durch C-Jugendtorwärtin in Unterrath

Am vergangenen Sonntag spielte die C-Jugend der SG-Ratingen in  Unterrath und verließ mit einem knappen Sieg das Spielfeld.

Die  C-Juniorinnen unterschätzten ihre Gegnerinnen der SG-Unterrath, da die SG-Ratingen die letzten Spiele immer mit lockerem Sieg nach Hause  brachte.

Sonntag war dies nicht der Fall. Trotz starken  Halsschmerzen nahm Spielerin Emily Wilcke am Spiel teil, konnte aber  deswegen nicht die bisherige Leistung bringen. Spielerin Anne Brackmann,  die in diesem Spiel die meißten Tore warf war die Einzige, die eine  gute Leistung erreichen konnte, aber der Rest der Mannschaft war nicht  gerade in Form, sodass die Unterrather leichtes Spiel hatten und die  ganze erste Halbzeit (wenn auch nur knapp) in Führung lagen. Zur Halbzeit war der Spielstand 6:3.

In der Halbzeit entschied Trainerin Astrid  Lengersdorff-Rosenau, Torwärtin Laura Hillig die zukünftigen 7-Meter werfen zu lassen. Eine gute Entscheidung! Denn Laura Hillig war am  Sonntag eine der wenigen Spielerinnen die fit zu sein schienen, was sich in der 2. Halbzeit als richtig erwies. Laura Hillig machte zunächst zwei 7-Meter, was das Spiel wieder in Gang brachte. Doch auch die Unterrather ließen nicht locker und so stand es eine halbe Minute vor Spielschluss 10:10. Durch ein Foul an Emily Wilcke wurde ein 7-Meter  gepfiffen, den Laura Hillig abermals mit Können ins Netz brachte. Als nach den letzten Spielminuten schließlich der Schlusspfiff kam, waren  die Mädchen sichtlich erleichtert. Also konnte die C-Jugend abermals 2  Punkte durch den 11:10 Sieg einbringen.

Hillig (3), Meyer zu Drewer (1), Muss, Wilcke, Müller (1), Brakmann (6), Augustin, Hopp, Ellrott, Brückner, Maerz, Solak.

02.03.12 09:30


Das können wir besser !

Am heutigen Spieltag mussten die Damen gegen Gruiten/Hochdahl ran. Im Hinspiel vor heimischer Kulisse konnte man die ersten Punkte einfahren, doch leider nicht so heute.
Die erste Halbzeit begann gut und man ging in Führung, welche man bis zum Pausenpfiff halten konnte.

Besonders trug Michaela Schlierkamp im Tor dazu bei. Sie hielt überragend und bot den Mädels so einen tollen Rückhalt.
In die Pause ging man mit 5:7, doch ab hier sollte sich alles ändern.

Durch eine Chorgeneralprobe in der zweiten Halbzeit verhindert, musste das Team nun auf Schlierkamp verzichten. Doch von nun an funktionierte hinten und vorne nichts mehr. In der zweiten Halbzeit trafen nur Ehrkamp und Meschig noch je ein Mal. Dementsprechend frustrierend war es, dass die Gegner nun in Fahrt kamen und ganze 19x trafen. Man trennte sich also 24:9, und konnte hier keinen Punkt mitnehmen.

Held des Tages war Mira Blumberg, der es gelang ihre "Torpremiere" zu feiern. Durch ein schönes Anspiel von Ehrkamp konnte sie sich am Kreis durchsetzen und den Ball ins Tor nageln.

Das nächste Spiel ist erst am 18.03 in Neuss, beim ungeschlagenen Tabellenführer, sodass man noch genug Zeit hat sich auf das "Spitzenspiel" vorzubereiten.
Und wer weiß, vielleicht erwartet uns ja in Neuss eine ganz große Überraschung ?!
Denn die Damen wollen auf jeden Fall noch Punkte holen!

Schlierkamp, von Wachtmeister - Blumberg (1), Schwarz, Ehrkamp (3), Mussehl (1), Rudloff, Czichon, Moll, Meschig (4)

03.03.12 19:27


Mit Osterwind und Zielke zum Sieg

Vor dem Duell zwischen David und Goliath, also dem Tabellenführer SG Ratingen und dem Schlusslicht TuS Erkrath, war zunächst nicht sicher, wie klar denn das Spiel tatsächlich ausgehen sollte. Zu den ohnehin beruflichen und verletzungsbedingten Ausfällen, die beim Spiel zu erwarten waren, gesellte sich am Tag zuvor die Schreckensbotschaft hinzu, dass neben dem inaktiven Schumacher nun auch auf Maletzki als Stammtorhüter zu verzichten sei. So wurden kurzerhand B-Jugendtorwart Joshua Schönert und Armin Zielke aus der zweiten Herrenmannschaft hinzugezogen.

Nach dem Anpfiff war auch klar zu spüren, dass sich die Mannschaft mit dem Gedanken der neuen Aufstellung erst anfreunden musste. Trotz der exzellenten Torhüterleistung kam das Team nicht richtig ins Rollen und tat sich schwer, die Führungsrolle zu übernehmen. Noch in der 22. Minute stand es 11:11 bevor es den Herren der SG merklich gelang sich den Vorsprung zu erkämpfen. Hierzu trugen schnelle und leichte Tore bei, die mit langen Pässen von hinten vorbereitet wurden. So verabschiedete man sich in die Pause mit 16:12.

Nach der Pause schien dann die Mannschaft zu ihrer alten Stärke gefunden zu haben. Frisch gestärkt und mit der Unterstützung des Publikums drehte sie nun auf. Besonders über Rechtsaußen erfolgten viele Tempogegenstöße, die Linkshänder Nico Helfrich bravurös verwandelte. Leider wurde die Abwehrhaltung der Erkrather nun auch immer aktiver und in vielen Situationen musste man um weitere Verletzungen fürchten. Besonders Bastian Schlierkamp, als bester Werfer des Spiels, bekam einiges zu spüren. So wurden fleißig 2-Minuten und sogar eine rote Karte an den Gastgeber verteilt, die jedoch an mancher Stelle noch nicht ausreichten. Aufgrund der Härte und des inzwischen größeren Abstandes, entschied Trainer Marian Bondar einige seiner Stammspieler zu schonen. So bekam jeder seine Spielzeit, die auch von der Bank brillant umgesetzt wurde. Zwar wurde die Abwehr etwas löchriger und ließ viele gegnerische Bälle ins Netz, doch konnte der Angriff ein ums andere Mal glänzen. Ganz besonders brachte Osterwind die Menge zum Beben, als er gekonnt mit einem Unterarmwurf den Ball in die obere linke Ecke des gegnerischen Tores zauberte. Über die Siegesfaust und das breite Grinsen wird wohl noch beim kommenden Stammtisch in der Vereinskneipe seines Vaters gesprochen werden. Um seine Leistung zu bestätigen knallte er im Anschluss noch einen Anschlusstreffer zwischen die Pfosten.

Kai Wingert rundete das Endergebnis dann auf 40:27 ab. Die ganze Mannschaft und SG-Gemeinde widmet diesen Sieg ihrem Torhüter und Vorstandsmitglied Sven Maletzki und hofft auf seine baldige, vollständige Genesung!

Vor dem Nachholspiel gegen Dümpten am 14.03. geht es dann nächsten Samstag gegen die DjK Styrum um 18 Uhr vor heimischer Kulisse.

Zielke, Schönert - Menzel, F. Schlierkamp (1), Seidel (4), Bauer (8/4), B. Schlierkamp (9), Osterwind (2), Preuß, Eufe (1), Wolf, Helfrich (8), Wingert (4), Ditz (3)

04.03.12 19:24


Ausfallserie hält an

Gestern erreichte die erste Herrenmannschaft die Nachricht, dass der Gegner für das Heimspiel am kommenden Samstag abgesagt hat. Styrum bekommt keine spielfähige Mannschaft zusammen. Es entscheidet sich nun in den nächsten Tagen, ob das Spiel nachgeholt wird oder die zwei Punkte direkt an die SG Ratingen gehen.

Dies ist nun schon das dritte Spiel in Folge, das für die Tabellenführer ausfällt. Die nächste Begegnung wird dann hoffentlich das Nacholspiel gegen Dümpten am Mittwoch, den 14. März ab 19.30 in der Gothaer Straße sein.

07.03.12 06:15


Letzter Saisonsieg vor heimischer Kulisse

Die weibl. B-Jugend hatte am vergangenen Sonntag ihr letztes Heimspiel der Saison 2011/12. Die außer Wertung spielende Mannschaft der HSG Eller reiste hochmotiviert an, doch die ungeschlagenen Spitzenreiter der SG Ratingen zerstörten jegliche Hoffnung der Gegner gleich zu Beginn.

In den ersten Minuten war die SG nicht zu bremsen und zog Tor um Tor weg, wobei entweder die eigene Abwehr oder Rebecca Wagner im Tor, jede Chance der gegnerischen Angreifer zunichtemachte.
Bis zur Pause gelang Eller lediglich zwei Treffer, welche zum Halbzeitstand von 14:2 führten.

Die Truppe von Wilcke und Grashaus startete also entspannt in die zweite Hälfte und nahm ein wenig das Tempo heraus. Vereinzelt wurden aber, über unsere schnellen Außen, immer noch Tempogegenstöße gelaufen.
Man trennte sich mit 24:5.

Wagner - Funke (8), Meschig (7), Grashaus (2), Stinshoff (1),Schrankel (2), Reimann (4), Karrenberg, Mokwa, Roth

Schade nur, dass das letzte Saisonspiel in Erkrath soeben abgesagt wurde. Die Mannschaft hätte auch ihr letztes Spiel gerne noch in Angriff genommen.
Trotz alle dem steht man ungeschlagen an der Tabellenspitze und hat das Ziel, erneut Kreismeister zu werden, bravourös gemeistert.

Bis zu den Qualifikationsspielen im April ist also noch ein wenig Zeit, in der man sich bestmöglich auf den, aus dem Vorjahr gut bekannten Gegner, des Neusser HV einstellen will.
Um jedoch wirklich alle Kräfte zu mobilisieren und jeden Funken Ehrgeiz aus sich rausholen zu können, wird um lautstarke Unterstützung gebeten.
Denn das neue große Ziel lautet - OBERLIGA.
(Die genauen Termine zu den Qualispielen folgen noch.)

09.03.12 17:40


Großer Kampf vor großer Kulisse

Am Samstag Nachmittag trat die Zweite Herren Mannschaft zum Spitzenspiel der 1.Kreisklasse gegen den zuvor seit Vereinsgründung ungeschlagenen Spitzenreiter Meerbuscher HV an.Die Gäste hatten in der Vorwoche gegen HSG Gerresheim III den ersten Punktverlust hinnehmen müssenund somit bestand für die Jungs von Coach Andreas Wirtz die Chance durch einen Heimsieg doch noch einmal ernsthaft in den Kampf um die Meisterschaft und den direkten Aufstieg in die Kreisliga eingreifen zu können.Von Beginn an merkte man den Rotweissen, die durch den wiedergenesenen Lanzeitverletzten Flo Schlierkamp,Tim Eufe aus der 3.Mannschaft sowie den A-Jugendlichen Etienne Mensger verstärkt wurden die Entschlossenheit an,diese letzte Chance nutzen zu wollen.Die Abwehr vor Armin Zielke im Tor stand sehr sicher und ein ums andere Mal konnten Karsten Zastrau, Peter Ghiea und Helge Cleven den Ball abfangen.Leider war der Halblkinke der Gäste, Rob Holburg, nicht in den Griff zu bekommen und so gelang es trotz aller Bemühungen nicht, sich mit mehr als 2 Toren abzusetzen.

Im Gegenteil, nachdem ein paar Angriffe zum Ende der ersten Halbzeit nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten, gingen die Gäste mit der Pausensirene erstmals in Führung.Mit 13:12 für den MHV ging es in die Kabine.

Hier wurde in der Abwehrorganisation umgestellt und der Gästeshooter wurde mit einer Manndeckung bedacht, die zunächst Mensger,im weiteren Verlauf Schlierkamp übernahm.Es gelang zwar nicht komplett den langen 6er auszuschalten aber es zeigte sich, dass die übrigen 5 Angreifer bei weitem nicht die Gefahr vor dem Tor ausstrahlten.

Durch einige gelungene Aktionen von dem entfesselten Ghiea, dem enorm emsigen Cleven am Kreis sowie der Tatsache, dass nun auch die Außen mehr ins Spiel mit einbezogen wurden, gelang es bis Mitte der 2.Halbzeit das Spiel zu drehen.

Wiederum konnte die Zweite sich aber nicht entscheidend absetzen. Die Partie wurde hitziger vor gut 100 Zuschauern und der bemühte Schiedsrichter van der Velde verlor leider das eine oder andere Mal den Überblick. Hier wäre ein 2.Schiedsrichter nötig gewesen, den dieses Spiel auf seinem hohen Niveau auch verdient gehabt hätte. Dramatisch wurde es in den letzten 75 Sekunden.

Der 10 Minuten vor Schluß eingewechselte Linskens, der zuvor bereits 2 7-Meter vorbei bzw. an den Pfosten "geguckt" hatte, hielt spektakulär vom Kreis. Obwohl der Angreifer vollkommen frei zum Wurf kam, entschied der Unparteiische erneut auf Strafwurf.Diesmal war das leuchtgelbe Leibchen nicht der nötige Talisman und Meerbusch ging mit 26:25 erneut kurz vor Schluß in Führung. Erinnerungen an das Hinspiel in Meerbusch wurden wach und die Tabellenspitze lag in unerreichbarer Ferne. Doch der ganz stark aufspielende Zastrau behielt beim 7-Meter zum Ausgleich die Nerven. Der kurz zuvor noch erfolgreiche 13er der Gäste hatte Flo Schlierkamp unsanft in den Arm gegriffen und zurecht die Rote Karte gesehen.

Nun waren nur noch knapp 30 Sekunden zu spielen und das allerletzte Mittel, offene Manndeckung, wurde ausgespielt. Und tatsächlich gelang es dem jungen Mensger den Ball abzufangen. Erneut konnte sich der starke Cleven in Szene setzen und den besser postierten, völlig frei stehenden Niklas Brebeck anspielen, der dann all seine Routine ausspielte und den Ball zur 27:26 Führung in die Maschen drosch.

Eine letzte Aktion der Meerbuscher sorgte nochmal für Aufregung: Schnell wurde der Ball nach vorne gebracht und das Allheilmittel Holburg angespielt. Der konnte allerdings entscheidend abgedrängt werden und der Freiwurf nach der Schlußsirene musste direkt an der Seitenauslinie ausgeführt werden und wurde eine sichere Beute der Ratinger Deckung. Ein zuvor irregulär ausgeführter Versuch von der Halbposition fand zwar den Weg ins SG-Gehäuse aber hier behilet der Schiedsrichter den Überblick und ließ nochmals ausführen.

Im Anschluß ließ sich die Mannschaft von den stehend Beifall klatschenden Zuschauern feiern und bedankte sich ebenfalls Beifall klatschend für die grandiose lautstarke Unterstützung im "Spiel des Jahres". Letzten Endes ein verdienter, wenn auch glücklicher Sieg der Hausherren, die nun noch auf einen Ausrutscher der Meerbuscher in Form eines Unentschiedens in den letzten 5 Spielen hoffen müssen um den Aufstieg zu realisieren.

Allerdings ist es auch nicht völlig abwegig, dass beide Mannschaften am Ende aufsteigen. Verdient hätten sie es.

13.03.12 07:25


Niederlage im Nachholspiel

SG Ratingen verliert am heutigen Mittwochabend das Nachholspiel gegen Dümpten mit 34:35 (17:16).
Das Spiel begann sehr holprig. Bauer hielt in den Anfangsminuten mit den ersten zwei Toren die Mannschaft auf Trab, hängte sich zudem in der Abwehr voll rein. Dennoch lag die SG bis zur 28. Minute immer hinten.

Schon bald jedoch fand die Mannschaft gegen Ende der ersten Halbzeit zueinander. Die Aufholjagd war spannend und sah erfolgsversprechend aus. Pistolesi warf dann zwei Mal den Ausgleich vor der Pause, Seidel machte den Führungstreffer.
Anfang der zweiten Halbzeit spielte die SG mit doppelter Unterzahl und machte trotzdem zwei Tore (Pistolesi u. Wolf).

Bauer warf dann auch das letzte Tor (34:31). Danach kamen die Dümptener wieder ran bis zum Führungstreffer (60. Min.). Michaela Schlierkamp dazu: " Ein solcher Einbruch kurz vor dem Ende darf nicht passieren und musste heute bitter bezahlt werden." Besonders an der Deckung wird Trainer Marian Bondar für die nächsten Spiele arbeiten müssen.

Erfreulich jedoch war, dass Magnus Schumacher wieder im Tor aktiv sein konnte und Sven Maletzki zumindestens von der Tribüne seine Mannschaft unterstützen konnte.


Schumacher/Schönert - Bauer (5/2), Seidel (4), Helfrich (4), B. Schlierkamp (5), Wolf (5/1), Pistolesi (8), Lindner (2), Wingert (1), F.Schlierkamp, Graefe, Mengeringshaus, Menzel.

14.03.12 21:37


Zwei Spieler werfen je 17 Tore in einem Spiel!

Die männliche C Jugend beendet die Saison 2011/2012 mit einem klaren 56:25 Auswärtssieg gegen den TUS Erkrath. Dabei stand das letzte Saisonspiel nicht wirklich unter guten Vorzeichen, der kleine Kader schrumpfte durch den Ausfallvon Jannik Fröhlich und Jan Plückebaum noch weiter und Felix Bachert ging angeschlagen mit einer Schulterverletzung in sein letztes Saisonspiel für die C Jugend, bevor er in der kommenden Saison das SG Trikot in der B Jugend tragen wird.

Dennoch hatte man sich vorgenommen, die begonnene Serie nicht vorzeitig zu beenden und wollte auch im sechsten Spiel hintereinander als Sieger vom Spielfeld gehen. Daran ließen die Jungs auch zu keiner Zeit Zweifel aufkommen, man setzte sich gleich zu Beginn des Spiels mit einem 6:0 Lauf ab, der bis zum Ende der ersten Halbzeit auf eine 24:9 Führung ausgebaut werden konnte, bevor am Ende des Spiels das Ergebnis von 56:25 auf der Anzeigentafel stand.Durch den Sieg im letzten Spiel beendet die C Jugend die Saison als Dritter, direkt vor dem Nachbarn TV Ratingen und ist damit die erfolgreichste Ratinger Mannschaft in dieser Altersklasse. Beim Duell mit dem TV Ratingen holte man sich gleich zu Saisonbeginn eine herbe 39:1 Niederlage ab, als man in Unterzahl und nur durch die Hilfe der D Jugend überhaupt antreten konnte. In den Wochen danach erhielten die Neuzugänge nach und nach ihre Spielberechtigungen und die Mannschaft wuchs zusammen, so dass man in der Rückrunde auch dem aktuellen Kreismeister DJK Tusa 06 D´dorf seine bisher einzige Niederlage der Saison bescherte.

Der Mannschaft von A-Lizenz und HVN Auswahltrainer Julian Bauer bleibt nun nicht viel Zeit zum erholen, da bereits Mitte Mai das Qualifikationsturnier auf Kreisebene für einen der vier Startplätze der HVN Qualifikation stattfindet. Bis dahin steht für die Mannschaft eine intensive Vorbereitung auf dem Trainingsplan und auch die ein oder andere Verstärkung ist geplant, interessierte Spieler haben jederzeit die Möglichkeit zu einem Probetraining zu kommen.

Es spielten: Phillipe Todt(TW), Remo Cagliesi(TW), Leo Loose (TW), Felix Bachert(10), Stefan Kimpeler (17), Patrick Wirtz (1), Sven Michel(10), Tim Zeidler(1), Martin Herzog, Jonas Brauner(17)

15.03.12 08:31


Reguläres Fördertraining am Samstag fällt aus!

Leider muss am kommenden Samstag, 17. März, das reguläre, offene Fördertraining, das normalerweise von 10:00 bis 11:30 Uhr stattfindet ausfallen.

Das Qualifikations-Vorbereitungstraining für die männliche A- und B-Jugend findet hingegen -wie geplant- von 11:30 bis 13:00 Uhr in der Halle des Theodor-Fliedner-Gymnasiums in D'dorf-Kaiserswerth statt.

15.03.12 22:32


Die Sporthalle

Die Sporthalle Gothaer Straße ist gar nicht so weit entfernt. Ob mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln - unsere Sporthalle ist aus allen Richtungen schnell zu erreichen.

Adresse

Gothaer Str. 25

40880 Ratingen

Ihr Weg zur Sporthalle Gothaer Straße


Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Sporthalle Gothaer Straße in Ratingen

Fahrplanauskunft zur Gothaer Straße


Mit dem Auto zur Sporthalle Gothaer Straße in Ratingen

Google Maps


Weitere Informationen zur Sporthalle finden Sie unter www.stadionwelt.de.

Die SG Ratingen freut sich, in der Sporthalle auf folgende Ausstattung zurück greifen zu können:

  • Kraftraum
  • VIP-Raum
  • Catering-Bereich
  • Sprecher-Kabine
  • u.v.m.

Selbstverständlich möchten wir nicht vergessen, auf die außergewöhnlich gute Unterstützung der Hallenwarte hinzuweisen.

Hinter der Halle stehen weitere Parkplätze zur Verfügung

17.03.12 09:21


Rehabilitation gegen Haarzopf

Nach der unnötigen und bitteren Niederlage gegen den HSV Dümpten, reisten die Handballer der SG Ratingen am Sonntag nach Essen zum SuS Haarzopf. Gegen den Drittletzten wollten die Ratinger schnell die Punktverluste vom Mittwoch vergessen machen.

Dabei legten die Gäste einen Blitzstart hin und führten schnell mit 0:4. Das schien aber ein wenig zu einfach zu sein und prompt konterten die Gastgeber und schlossen beim 4:5 wieder auf. Allerdings war es mit dem Gleichklang an Toren beim 5:7 vorbei und die SG setzte sich immer weiter von den Essenern ab. So war bereits beim Halbzeitpfiff und einem Spielstand von 9:17 die Punktevergabe besiegelt.

Aber auch nach dem Seitenwechsel setzten die Ratinger nach und zeigten eine engagierte Leistung. Beim 12:22 (36. Minute) war bereits das erste Mal eine 10-Tore-Führung auf der Anzeigetafel zu sehen. Mit nun konsequenter Abwehrarbeit und sicherem Abschluss im Angriff waren die Ratinger nicht mehr aufzuhalten. Am Ende der 60 Minuten Spielzeit stand der höchste Sieg für die SG auf der Anzeigetafel - 15:34.

Das war ein deutliches Zeichen der Mannschaft vor dem wichtigen Spiel am kommenden Samstag gegen den Verfolger ETB SW Essen, die nur mit 2 Punkten Abstand auf Rang 2 lauern. Nach dem Hinspiel-Erfolg mit 30:35 würden die Ratinger zwar auch bei einer knappen Niederlage weiterhin Spitzenreiter sein, mit einem Sieg wäre allerdings eine kleine Vorentscheidung im Kampf um den Aufstieg gefallen.

Das Spitzenspiel der Landesliga Gruppe 4 findet am Samstag, 24.03.2012, um 18:15 Uhr in der Sporthalle Ratingen West, Gothaer Straße 23, 40880 Ratingen statt. Für das leibliche Wohl in der Sporthalle wird selbstverständlich wieder gesorgt sein. Allen Zuschauern wird sicherlich ein spannendes Spiel geboten. Die SG Ratingen freut sich auch zahlreiche Zuschauer, die die SG anfeuern und zum Sieg treiben werden.

Schumacher - Pistolesi (3), Menzel (3), Seidel (2), Bauer (2), B. Schlierkamp (5), F. Schlierkamp (6), Osterwind (1), Graefe, Wolf (1), Helfrich (6), Wingert (1), Ditz (4)

19.03.12 12:28


Glanzloser Sieg gegen Tiefenbroich

Mit der Motivation aus dem Sieg gegen Meerbusch wollte man nun auch den Tabellenvorletzten aus Tiefenbroich  bezwingen. Eigentlich sollte dies kein Problem darstellen, aber wie das nun mal so ist in Nachbarschaftsduellen, lief es nicht so wie man sich das vorgestellt hatte.

Tiefenbroich ging hoch motiviert in die Partie, und so gelang der Heimmannschaft schnell eine 2:0 Führung, die durch Abstimmungsfehler in der Abwehr zustande kam. Aber auch im Angriff wurden die Chancen leichtfertig liegen gelassen.Nach einigen Minuten besann man sich. Die Abwehr wachte jetzt auf und packte richtig zu, so dass man den Tiefenbroicher Angriff zu leichtfertigen Fehlern zwingen konnte. Jetzt gelang es der SG, durch das bekannte schnelle Spiel nach vorne oder durch schön vorgetragene Spielzüge  aus dem 0:2 Rückstand eine 3:8 Führung zu erspielen. Helge Cleven am Kreis konnte jetzt immer besser in Szene gesetzt werden, aber auch Ghiea aus dem Rückraum oder Bauer mit schnellen Tempogegenstößen  gelangen jetzt einige Tore.

Nach  und nach tauschte Trainer Wirtz jetzt seine Spieler aus, sodass jeder zu seiner Einsatzzeit kam. Leider verlor man dabei aber etwas den Faden, und Tiefenbroich kam nochmals zu  ein paar einfachen Toren. Zur Halbzeit stand es nur 7:12 für die SG´ler.

Erst eine gehörige Kabinenansprache vom Trainer weckte die SG auf, die Abwehr ging jetzt wieder konzentrierter zu Werke, und wiederum war es Simon Bauer, der durch seine Schnelligkeit einige Tempogegenstöße laufen und erfolgreich  im Tor des Gegners versenken konnte.

Auch wenn der Vorsprung auf 9:20 anwuchs, konnte das nicht über das unkonzentrierte Spiel der Ratinger hinwegtäuschen; zwischenzeitlich war die Fehlerquote so hoch, dass es  fast 10 Minuten dauerte, bis die SG Ratingen wieder zu einem Tor kam . Großchancen wurden jetzt im Minutentakt liegen gelassen. Zu dem Zeitpunkt hatte man Glück, dass Tiefenbroich im Angriff total überfordert war.

Erst nach einer Auszeit fanden die Ratinger ins Spiel zurück  und machten den Sack endgültig zu. Auch wenn man nicht überzeugend gespielt hat stand am Ende ein 11:25 für die SG Ratingen auf der Anzeigetafel. Dennoch konnte die Mannschaft und der Trainer mit der gezeigten Leistung nicht zufrieden sein, hätte das Spiel doch eigentlich viel höher ausgehen müssen, wenn man alle Torchancen genutzt hätte.

Als nächstes wartet am Samstag um 14:45 Uhr der Tabellensechste  Tura Büderich auf die SG Ratingen II. Dort bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung, wenn mal als Sieger vom Platz gehen möchte.

Es spielten:

Linskens /Zielke, Ghiea (2), Brebeck (1), Bauer (8), Cleven (4), Zastrau (3), Schippers (3), Marsurczak (1), Gerard (2), Preuss (1), Peters, Remy,

21.03.12 14:15


21 Tore gegen den ungeschlagenen Tabellenführer

Blickt man auf den vergangenen Sonntag zurück, so können die Damen echt stolz auf sich sein, obwohl man schlussendlich doch deutlich verloren hat.
Man musste nämlich "in die Höhle des Löwen", zu dem ungeschlagenen Spitzenreiter, dem Neusser HV.

Trainer Schlierkamp fiel krankheitsbedingt aus, doch Renè Osterwind war zuvor mit der 3.Herren- Mannschaft schon in der Halle und ließ sich überreden auch die Damen zu coachen.
Man ging motiviert und locker ins Spiel und konnte in den ersten Minuten sogar einen 1-Tor-Führung halten, bis sich die Neusser nach dem 4:4 immer weiter absetzten.

Obwohl die Führung der Gegner immer größer wurde und zur Halbzeit ein deutliches 20:8 auf der Anzeigetafel stand, gelang es der SG immer wieder die Tabellenführer zu ärgern und sogar Tempogegenstöße zu laufen.
Sogar der Kreisläufer konnte sich das ein oder andere Mal dursetzten und den Ball im Tor versenken.

Nach der Pause wurde das Spiel auf beiden Seiten extrem schnell. Allein die Neusser warfen in der zweiten Halbzeit ganze 30 Tore, was schon erahnen lässt, dass dies eine deutliche Niederlage der SG sein sollte. Doch bei all den Gegentoren, kann man stolz sagen, dass noch kein anderes Team 21 Treffen gegen Neuss geworfen hat. (Endstand 50:21.)
Zudem hat die Mannschaft bis zum Schluss Spaß gehabt und bedankt sich bei Trainer Osterwind für sein spontanes Aushelfen, und natürlich die nette Unterstützung unserer 3.Herren.

Heute geht's gegen den direkten Verfolger, den Garather SV, ran.
Verliert man, so ist man Letzter, gewinnt man so kann man sich sogar vor die SG Unterrath auf den 8. Tabellenplatzt setzten. Also es wird spannend vor heimischer Kulisse. Anpfiff ist um 16.30 Uhr.

Moll - Meschig (9), Kaets, Ditz (2), Schlierkamp (3), Kaul, von Wachtmeister, Blumberg (1), Ehrkamp (4), Schwarz, Mussehl (2), Czeschla

24.03.12 11:19


Bittere Niederlage gegen Garath

Am gestrigen Samstag hatte das Team von Trainer Rolf Schlierkamp, die Möglichkeit mit einem Sieg, einen Tabellenplatz gut zu machen. Doch leider sollte alles ganz anders kommen.

Die Mannschaft brauchte einige Zeit um richtig ins Spiel zu finden.
Doch dann ging es hin und her und keiner Mannschaft gelang es sich mit mehr als 2 Toren vom Gegner abzusetzen. Die Abwehr stand sicher und Juliane Göttke, erstmals seit langer Pause wieder im Tor, hielt gut.

Nach der ersten Halbzeit war also alles offen und man ging bei einem Stand von 8:10 in die Kabine, wo man den motivierenden Worten des Trainers lauschte.

Doch nach der Pause lief es nicht so rund. Man konnte zwar den Ausgleich erzielen und lange einen Gleichstand halten, doch in Angriff traf man nun immer seltener. Hingegen warf man die gegnerische Torhüterin mehr oder weniger warm. Leider verlor man in den letzten Minuten dann den Anschluss und konnte einfache Tore der Gegner nicht mehr verhindern. Man trennte sich nach 60 Minuten also mit 13:17.
An dieser Stelle möchte ich die gegnerische Torhüterin noch einmal insbesondere loben, da sie die Damen der SG wirklich hat verzweifeln lassen und mit die beste Spielerin der Garather war.

Schlierkamps Mannschaft kämpfte bis zum Schluss, doch dieses Mal reichte es leider nicht, um an die begehrten Punkte zu gelangen.
Doch man nimmt aus jedem Spiel Erfahrungen mit und lernt aus den Fehlern. So will man das Freundschaftsspiel am kommenden Mittwoch noch einmal also Übung sehen, bevor es in die 3-wöchige Pause geht.
Am 22.04. dann wird man in Neuss von der TG in gegnerischer Halle erwartet.

Göttke - Schlierkamp (2), Meschig (4), Ehrkamp (6), Mussehl, Moll (1), Schwarz, Blumberg, Ditz, Kaets, Kaul, von Wachtmeister, Czeschla, Rudloff

25.03.12 14:27


Sperrung der Sporthalle Gothaer Str.

Die Sporthalle Gothaer Str. ist ab sofort gesperrt. In den kommenden Tagen kann alternativ folgendermaßen trainiert werden:

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

Zeit

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

10.04.2012

11.04.2012

12.04.012

13.04.2012

14.04.2012

15.04.2012

10:00-12:00

12:00-14:00

A1J

14:00-16:00

A2J

A2J & B1J

B1J

C1J

A1J

Spiel A2

16:00-18:00

C1J & B1J

C1J

C1J

B1J

Spiel B1

Spiel A1

18:00-20:00

A1J

1. Damen & A1M

A1J & 1. Herren

A1J

Spiel A1

Spiel C1

20:00-22:00

1. Herren

2 Herren

A2J

A2J


25.03.12 17:51


Kleine Vorentscheidung im Titelkampf

Am Samstag Abend kam es in der Landesliga zum Spitzenspiel der Handballer der SG Ratingen 2011 gegen den direkten Verfolger ETB SW Essen. Bei nur 2 Punkten Vorsprung galt es, entweder den Abstand zu verdoppeln oder die Essener gleichziehen zu lassen. Dabei wollten die Gastgeber nichts unversucht lassen und bereiteten sich in der Trainingswoche mit Video-Analyse auf den Gegner vor.

Chris Rommelfanger: 10 ToreDie ersten Spielminuten gehörten allerdings den Gästen aus Essen in der mit 400 Zuschauern gut gefüllten Sporthalle an der Gothaer Straße in Ratingen. ETB legte stets einen Treffer vor und die Hausherren konnten lediglich zum Ausgleich nachziehen. Beim 8:10 erreichten die Essener die erste Zwei-Tore-Führung. Nun ging ein Ruck durch die von Bastian Schlierkamp angetriebenen Ratinger und kurz darauf gelang Tom Wolf in der 22. Minute der 10:10-Ausgleich. Im Anschluss waren die Ratinger nicht mehr aufzuhalten und setzten bis zur Halbzeitpause mächtig nach. Der Lohn war eine deutliche 20:14-Führung zum Seitenwechsel.

Die sympathischen ETB-Spieler setzten aber zu Beginn des zweiten Durchgangs nach und schafften tatsächlich innerhalb von wenigen Minuten den Anschlusstreffer zum 21:20. Dies wurde allerdings dadurch begünstigt, dass sich die SG Ratingen nach einer unberechtigten roten Karte gegen Helmut Menzel, der gerade erst wenige Sekunden ins Spiel eingegriffen hatte, erst wieder fangen musste. Der nun immer stärker werdende Magnus "Maggi" Schumacher vernagelte immer häufiger das Ratinger Gehäuse und vereitelte viele Tor-Chancen der Gäste. Und da war auch noch Laurenz Ditz. Der junge A-Jugend-Kreisläufer ackerte überragend in der Deckung zeigte auch im Angriff eine Top-Leistung. Und wenn es einmal läuft, dann werden alle mitgerissen. So war Chris Rommelfanger nicht mehr zu stoppen und auch Florian Schlierkamp traf fein von der Außenposition. Die restlos begeisterten Zuschauer trieben die SG-Männer schließlich zu einem 35:30-Erfolg.

Jubel nach dem Abpfiff - SG Ratingen gewinnt gegen ETB SW EssenAn diesem Abend passte für die SG Ratingen einfach alles. Bei strahlendem Sonnenschein gab es gegen sehr starken Essener ein echtes Spitzenspiel auf äußerst hohem Niveau. In dieser sehr fairen Begegnung avancierte Chris Rommelfanger mit 10 Toren zum Top-Scorer der Partie. Selten gab es eine so gute Stimmung unter den Zuschauern. Da passte es auch gut in den Rahmen, dass vor der Begegnung die A-Jugend zum Erreichen der Niederrhein-Meisterschaft vom HVN geehrt wurde.

Mit nun 4 Punkten Vorsprung vor ETB SW Essen, bei gleichzeitig den besseren Vergleich, reichen den Ratingern nun nur noch 6 Punkte aus den verbleibenden 5 Spielen. Die ersten Zwei davon sollen bereits am kommenden Wochenende gegen Tura Altendorf geholt werden, bevor es in die Osterpause geht.

Schumacher - B. Schlierkamp (7/3), Pistolesi (4), Rommelfanger (10), Ditz (3), Wolf (4), F. Schlierkamp (5), Helfrich (2), Graefe, Seidel, Bauer (n.e.).

25.03.12 18:15


Weltmeister Mahé nun in Ratingen

Stets versprach der Handballnewcomer SG Ratingen 2011 ein großartiges Konzept und eine Veränderung im Bereich des heimischen Handballs und der Region. Nun folgen den ersten positiven Anzeichen weitere Fakten. Die aktuelle Neuverpflichtung im Trainerstab müsste die Handballszene endlich wachrütteln und überzeugen, dass in Ratingen etwas Großes wächst.

Die Spielgemeinschaft holt einen echten Weltmeister in die Stadt. Pascal Mahé, ehemaliger Kapitän der französischen Handballnationalmannschaft, wird bei Aufstieg in die Verbandsliga ab der nächsten Saison als Cheftrainer der ersten Herrenmannschaft sowie für die B1-Jugendmannschaft zuständig sein. Die Zusage kam Anfang März. Der 48-Jährige wechselt von der TSV Bayer Dormagen zur SG Ratingen. Er war dort für die A-Jugend und die Nachwuchsförderung zuständig. Nun sucht er neue Aufgaben im Seniorenbereich.

Mit 21 Jahren wurde er damals in den französischen Nationalkader berufen und bestritt 297 Länderspiele. Er und sein Team holten Bronze bei Olympia und die Silber- sowie Goldmedaille bei den Weltmeisterschaften 1993 und 1995. Das sind beeindruckende Referenzen für ein so junges Projekt. Manager Bastian Schlierkamp dazu: "Wir freuen uns einen echten Hochkaräter in Ratingen begrüßen zu dürfen, der vom Konzept und dem Potenzial hier absolut überzeugt ist." Der Kontakt kam über den bereits im zweiten Jahr in Ratinger Hallen beheimateten Anthony Pistolesi zustande. Der ebenfalls ehemalige französische Nationalspieler konnte mit seinem bisherigen Engagement den Herren zum Aufstieg in die Landesliga verhelfen und letztendlich seinen Landsmann für das Ratinger Projekt begeistern.

Auch wenn die Franzosen dieses Jahr bei der EM in Serbien klar gescheitert sind, zeigt die Vergangenheit doch eine unvergleichliche Erfolgsserie. Dieses "französische Geheimnis" soll nun durch Pistolesi und Mahé im Leistungshandball in Ratingen einkehren. "In Deutschland schaut oft jeder nur auf seine eigene Stelle und vergisst das große Ganze. In Ratingen habe ich das Gefühl, dass über den Tellerrand geschaut wird", erklärt Mahé. Die Spielgemeinschaft ist sich sicher, dass der ehemalige DHB-Jugendtrainer viel bewegen und die Leitideen des neuen Konzepts weitertragen kann.

Pressesprecherin Michaela Schlierkamp verrät: "Nach der jetzigen Bekanntgabe des neuen Trainers werden wir in den kommenden Wochen schrittweise die Neuzugänge für die kommende Saison präsentieren."

Die Mannschaft bedankt sich für die letzten zwei Jahre bei Trainer Marian Bondar, der den letzten Aufstieg von der Bezirks- in die Landesliga maßgeblich begleitet hat. Ein gelungenes Abschiedsgeschenk wäre nun der Aufstieg in die Verbandsliga.

Infobox

Geboren ist Pascal Mahé am 15. Dezember 1963 in Caen, Frankreich. Seit 1999 lebt er mit seiner Frau und seinem ebenfalls sportlich sehr talentierten Nachwuchs Kentin, Klara und Viktor in Dormagen. Während es die Tochter in die Leichtathletik zog, eiferten die beiden Söhne dem sportlichen Vorbild des Vaters nach. Kentin Mahé wurde zuletzt in den französischen Nationalkader berufen und hofft auf einen Einsatz bei Olympia 2012.

26.03.12 20:08


54:24 Kantersieg gegen Tura Büderich

Zwar hatte man letzte Woche gegen den Tabellenvorletzten aus Tiefenbroich deutlich gewonnen, mit der Leistung aber konnte man dennoch noch nicht zufrieden sein. Zu viele Fehlwürfe und schlechtes Abwehrverhalten hatten das Spiel geprägt.

Jetzt kam mit Tura Büderich der Tabellensechste  an die Gothaerstr. nach Ratingen und man stellte sich  auf ein schweres Spiel ein. Aus diesem Grund wurde die 2.Mannschaft wieder von Etienne Mensger  und Rene Ritterbach aus der A-Jugend unterstützt.

Der erste Angriff gehörte den Ratingen, der auch direkt mit einem schönen Anspiel an den Kreis durch Benni Schippers zum Torerfolg führte. Der erste Angriff  des Gegners blieb in der Ratinger Abwehr hängen, der abgefangene Angriff wurde schnell in einen Tempogegenstoß umgewandelt und wiederum durch Benjamin Schippers zum Torerfolg gebracht. Erst mit dem nächsten Angriff gelang Büderich das erste Tor. Die Ratinger ließen sich aber nicht beirren und legten wieder nach und erhöhten auf 3:1. Die ersten Minuten des Spiels gehörten aber eindeutig Ersatzkreisläufer Benni Schippers, der immer wieder erfolgreich am Kreis in Szene gesetzt werden konnte.Auch wenn man in der Abwehr sehr sicher und im Angriff recht souverän spielte, konnte Büderich das Spiel anfangs noch offen gestalten und verhinderte so, dass die Ratinger sich weiter absetzen konnten.Doch nach der Hälfte des ersten Durchgangs war auch dieser Bann gebrochen und die SG konnte sich innerhalb kurzer Zeit auf 14:7 absetzen. Den Ratingern gelang jetzt fast alles, schöne Spielzüge und schnelle Tempogegenstöße prägten das Spiel der SG. Absolutes Highlight der ersten Halbzeit war ein blitzsauberer Kempatrick durch Rene Ritterbach und Etienne Mensger, der erfolgreich abgeschlossen wurde. Zum Ende der ersten Halbzeit hatten man sich einen 14 Tore Vorsprung erspielt und ging mit 26:12 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ging das muntere Torewerfen weiter und die ersten fünf Treffer wurden wieder auf der Ratinger Seite gutgeschrieben und dadurch erhöhte man direkt mal auf 31:12. Spätestens jetzt war allen klar: das Ding war gelaufen und es stellte sich nur noch die Frage, wie hoch das Endergebnis sein wird. In der Zwischenzeit konnte man auf 39:15 erhöhen.

Um einen gewissen Anreiz zu schaffen, lobte Vorstandsmitglied Michel Zeidler eine Prämie aus, wenn die 50 Tore Marke geknackt wird. Angespornt von diesem Angebot rollte jetzt Angriff um Angriff auf das Tor von Büderich zu, die erfolgreich abgeschlossen wurden. So war es Simon Preuss (hatte auch schon Tor Nummer 30 geworfen) vorbehalten, auch Tor Nummer 40 zu werfen.

Die SG'ler spielten jetzt wie im Rausch, es gelangen nicht nur einfache Tore durch Tempogegenstöße, sondern auch einige spektakuläre Tore, die insbesondere durch Rene Ritterbach und Etienne Mensger zum Torerfolg führten. Da konnte man auch einige Fehlversuche verzeihen.

Bei so einer hohen Führung ließ natürlich die Konzentration in der Abwehr etwas nach und so kam auch Büderich noch zu ein paar einfachen Toren.

Am Ende des Spiels stand es 54:24 für die SG Ratingen, die sichtlich Spaß an dem Spiel hatten. Ein besonderer Dank geht an Etienne und Rene, die mit Ihrer Spielklasse erheblich zum Sieg beigetragen haben.

28.03.12 06:38


Glanzloser Sieg auf dem Weg in die Verbandsliga

Am Sonntag Mittag standen die Handballer der SG Ratingen in Essen bei der SG TuRa Altendorf in der Halle und wollten 2 der noch notwendigen 6 Punkte zum Aufstieg holen. Dabei standen Chris Rommelfanger, Richard Graefe, Patrick Mengeringhaus und Sven Maletzki nicht zur Verfügung.

Das Spiel begann sehr zäh und die wenigen Zuschauer sahen erst nach mehr als 2 Minuten den ersten Treffer. Trotz einer optischen Feldüberlegenheit wussten die Ratinger die Chancen nicht zu nutzen. Aber auch die Gastgeber taten sich im ersten Durchgang mit dem Toreschiessen schwer. Sicherlich waren dafür auch die gut aufgelegten Torhüter auf beiden Seiten verantwortlich. Dennoch wurden reihenweise beste Einschussmöglichkeiten ausgelassen. Trotzdem setzten sich die Gäste immer weiter ab und gingen am Ende der ersten 30 Spielminuten mit einer 11:17-Führung in die Kabine.

Magnus Schumacher in Aktion im Tor der SG RatingenAuch nach dem Seitenwechsel wurde die Chancen-Auswertung nicht besser. In einer sehr fairen Begegnung gab es durch die äußerst schwachen Schiedsrichter reihenweise nicht nachvollziehbare Entscheidungen auf beiden Seiten. So standen die Altendorfer zwischenzeitlich nur mit 2 Feldspielern auf dem Platz. Kurios: mit 3 gegen 6 Feldspielern trafen die Essener gleich zwei Mal, während die Ratinger den Ball in dieser deutlichen Überzahl kein einziges Mal im Gehäuse der Gäste unterbringen konnten. Dennoch bestand in keiner Phase des Spiels ein Zweifel an einen Sieg der Ratinger, die damit 2 weitere wichtige Punkte auf dem Weg in die Verbandsliga eingefahren haben.

Während der nun folgenden Osterpause sind die SG-Spieler nicht untätig. Denn am 11. April steht ein weiteres Pflichtspiel auf dem Programm. Dann müssen die Ratinger um Spielführer Bastian Schlierkamp in Neuss im Endspiel um den Kreispokal antreten. Sollte es nicht wieder zu einer Absage des Gegners, dem Oberligisten Neusser HV, kommen, findet das Spiel um 20:00 Uhr in der Sporthalle im Hammfeld in Neuss statt.

Die nächsten beiden Meisterschaftsspiele sind die Heimspiele gegen Kettwiger TV 2 (21.04.2012, 18:00 Uhr) und gegen HSG Jahn 05/SC West Düsseldorf (28.04.2012, 18:00 Uhr). Bei zwei Siegen in diesen Spielen wäre der SG Ratingen die Meisterschaft und der Aufstieg nicht mehr zu nehmen.

Schumacher - Bauer (5/2), B. Schlierkamp (8), Pistolesi (3), Seidel (2), Osterwind, F. Schlierkamp (1), Menzel (2/2), Helfrich (4), Wingert (2), Ditz (5), Wolf (2).

02.04.12 07:33


test

lksddjfk lkdf löskdfj lkasdjfklsf

Das ist der neue Trainer der Saison 2012/2013 asöfdh jdfj ädsfkj dfsfkjjh sfkaksdjfh kjadsfh akdsjfh kjdasfh aksdjfh akjsdfh akjsdfh akdsjfh aksdfh askdfh sfhaskdfh aksdfh askjdfhadskfhaskdfhhadsjfh kfdshh askdfhsadkfh kfjh sakdfhaskdfh askdfhadskfh dskjjfh sdkfhasdkfh sdfkkdsfhkjas dfkjasdhfk asd fh

05.04.12 06:49


Endspiel im Kreispokal gegen den Neusser HV

In der noch jungen Vereinsgeschichte der SG Ratingen steht morgen bereits ein weiteres Highlight auf dem Programm. Die Ratinger spielen im Endspiel um den Kreispokal gegen den Oberliga-Vierten Neusser HV. Das Spiel findet am 11.04.2012 um 20:00 Uhr in der Sporthalle Hammfeld, Anton-Kux-Str. 1 in Neuss statt.

SG Ratingen 1. Herrenmannschaft 2011/2012Kurios: um in das Endspiel zu gelangen, bedurfte es für die SG keiner einzigen Spielminute. Nach einem Freilos in der ersten Runde, folgten in den Runden 2 bis 4 immer wieder Spiel-Absagen. So traten die Fortuna Düsseldorf, die SG Zons/Hackenbroich und zuletzt der Ortsnachbar TV Ratingen ihre Pokalspiele erst gar nicht an.

Die SG Ratingen wird versuchen, ihren bisherigen positiven sportlichen Verlauf, der aktuell einen mögliche Aufstieg in die Verbandsliga in Aussicht stellt, auch im Spiel gegen den um zwei Klassen besseren Neusser HV fortzusetzen. Die von René Witte trainierten Linksrheinischen sind allerdings eine konstant gut spielende Oberliga-Mannschaft, bei denen die Trauben für das SG-Team recht hoch hängen.

10.04.12 07:58


Mit Kampfgeist zum Sieg im Pokalfinale

Nach der langen Osterpause, in der Trainer Marian Bondar der Mannschaft genügend Zeit zum Erholen gab, versammelten sich die ersten Herren der SG Ratingen am Mittwochabend im  Kreispokalfinale in der Sporthalle Hammfeld in Neuss. Dort erwartete sie der Oberliga-Vierte Neusser HV um 20 Uhr.

Kurioserweise sollte dies das erste Spiel im Kreispokal sein, das die SG überhaupt absolvieren durfte, sagten doch alle vorherigen Gegner die Partien ab. Nach einem Freilos in der ersten Runde traten die Fortuna Düsseldorf, die SG Zons/Hackenbroich und zuletzt der Ortsnachbar TV Ratingen ihre Pokalspiele gar nicht erst an.
Dem positiven sportlichen Verlauf im Ligabetrieb, wollte der Aufstiegsaspirant der Landesligagruppe 4 auch hier in diesem Endspiel sicherstellen und sich gut verkaufen. Diesem Anspruch konnte die SG jedoch in den Anfangsminuten nicht gerecht werden, denn die Neusser eröffneten das Spiel mit schnellen Tempogegenstößen und setzten sich direkt mit 3 Toren ab. Dieser Abstand konnte zwar verringert und auch mehrfach ausgeglichen werden, jedoch fehlte die letzte Überzeugung, eine Führung zu erlangen. So ging die erste Halbzeit wenig spektakulär mit einem 16:18-Rückstand zu Ende.
Die mitgereisten heimischen Fans, warteten erwartungsvoll auf die zweite Hälfte, denn ein Sieg gegen den zwei Spielklassen höher antretenden HV schien durchaus im Bereich des Möglichen. Mit Beginn der zweiten Runde wurden die Zuschauer jedoch bitter enttäuscht. Nach zwei verworfenen Siebenmetern durch B. Schlierkamp sowie Bauer und wenigen Anschlusstreffern bauten die Neusser ihren Abstand auf zwischenzeitlich 21:27 aus. In der 46. Minute dann schien sich das Blatt langsam zu wenden. F. Schlierkamp versenkte seine Siebenmeterwürfe im Tor und auf der anderen Seite hielt Schumacher in der 49. Minuten den ersten von noch folgenden Siebenmetern der Linksrheinischen. Trotz dem ein oder anderen Unterzahlspiel und einer mäßigen spielerischen Leistung war der Siegeswillen und der Kampfgeist geweckt. Die SG rückte dem Ausgleich immer näher. Ein Siebenmeterunterlattenknaller, erneut geworfen von F. Schlierkamp, bildete den Anschlusstreffer zum 31:32. Im nächsten Moment erweiterte Neuss wieder auf 31:33. Rommelfanger konnte dann erfolgreich antworten und die SG wieder bis auf einen Treffer aufschließen. Nun folgte ein Nervenkrieg. Die Schiedsrichter entschieden auf Siebenmeter für Neuss. Sollte Schumacher zum dritten Mal das Glück herausfordern und halten? Ja! Die Zuschauer standen Kopf: Schumacher nagelte zum dritten Mal den Kasten beim Strafwurf zu. Mit gestärktem Rücken glich Rommelfanger mit seinem 14. Treffer in der kurz vor Abpfiff zum 33:33 aus. Verlängerung!
Erholt von einer kurzen Pause ging es nun um alles. Die Ratinger hatten bereits Herz gezeigt und eine wahnsinnige Aufholjagd bestritten. Sie wollten dieses Spiel um keinen Preis mehr aus der Hand geben. In der 62. Minute konnte Rommelfanger dann zum ERSTEN Mal eine Führung für die SG erzielen. Man tauschte nach einem Führungsstand von 35:34 erneut die Seiten. Der Wahnsinn nahm kein Ende. Das Publikum informierte sich nur nebenbei über die Ergebnisse des Toppspiels der Fußballbundesliga, denn der wirkliche Krimi fand auf dem Hallenboden Hammfeld statt. Schumacher hielt zum Auftakt seinen vierten Siebenmeter, leider verwarf Ditz im Anschluss vorne. Im Gegenangriff wehrte Schumacher wieder einen freien Wurf ab und hielt die Führung weiter aufrecht. Unglücklicherweise konnte das Team um Trainer Witte im nächsten Atemzug den Ausgleich treffen. Wieder war alles offen. Es blieben noch wenige Sekunden, bis Mensger den Siegestreffer zum 36:35 für die Ratinger im Tor versenkte.
Eine tolle Mannschaftsleistung, die unglaublichen Paraden durch Torhüter Schumacher und die unbeschreiblichen 15 Treffer durch Rommelfanger verhalfen allen Beteiligten zu einem tollen Handballabend, über den man in den kommenden Wochen noch des Öfteren reden wird. Jetzt muss Trainer Bondar die Mannschaft jedoch wieder auf die Liga einstellen. Am 21. April erwartet die SG den Kettwiger TV um 18 Uhr in der Gothaer Straße.


Schumacher, Zielke (n.e.) - B. Schlierkamp (4/3), Pistolesi (7), Bauer, F. Schlierkamp (5/3), Rommelfanger (15), Graefe (n.e.), Menzel, Seidel, Wolf (1), Ditz (2), Mensger (2).

12.04.12 00:03


Trainer-/Tapingfortbildung

Dienstag, 1. Mai 2012 (Feiertag) / 12.00 - 17.00 Uhr

Trainerfortbildung

Dozent: Julian Bauer (Promovierender Sportwissenschaftler, A-Lizenz-Inhaber, Verbandsausbilder, -trainer, Autor)

Ort: Sporthalle Gothaer Straße in 40880 Ratingen-West
Thema: Wahrnehmung als Grundlage erfolgreichen Handballspiels


- Möglichkeiten zur Schulung der Wahrnehmung bei Handballspielern
- Einsatz eines Videosystems (Simi Vid-Back) während des Trainings und Spiels
1. Theoretische Grundlagen der Wahrnehmung
2. Schulung der Wahrnehmung und Handlungsschnelligkeit
ca. 30 Min. Mittagspause (Getränke & Snacks)
3. Demonstration und Einsatz eines Videosystems im Training
4. Abschluss Diskussion

Minimale TNZ: 15
Maximale TNZ: 50
Kosten: interaktiv/SG-Ratingen-Mitglieder frei; Externe 25 EUR

Dienstag, 1. Mai 2012 (Feiertag) / 10.30 - 11.30 Uhr

Tapingfortbildung
Dozent: Wolfgang Heitbrink (Physiotherapeut)
Ort: VIP-Raum, Halle Gothaer Straße in 40880 Ratingen

Thema: Tapen will gelernt sein

Stärker als ein einfacher Verband, aber nicht so steif wie ein Gips: Ein Tapeverband. Er bietet einen guten Kompromiss zwischen Stabilität und Mobilität, denn die Beweglichkeit des eingebundenen, getapten Gelenkes ist zwar bewusst eingeschränkt, aber nicht aufgehoben.
Tapekandidat Nummer eins ist das Sprunggelenk, das zu den am stärksten gefährdeten Gelenken zählt. Es wird vor allem bei schnellen Sprints und Stopps wie im Handball stark belastet. Aber auch Knie, Finger, Handgelenk oder Ellbogen sind häufige Tapeobjekte.
Ein Tapeverband stützt, ohne die nötige Beweglichkeit zu verhindern, und eignet sich dazu, das Gelenk so zu stabilisieren, damit eine Verstauchung, Zerrung oder Bänderdehnung gar nicht erst geschehen kann. Viele Handballspieler beispielsweise tapen ihre Finger präventiv. Am häufigsten wird allerdings dann getapt, wenn bereits eine Verletzung vorhanden ist und wenn es darum geht, das verletzte Gelenk einerseits zu entlasten, andererseits aber weiterhin auch noch belasten zu können.
Richtig tapen ist aber nicht ganz so einfach. Deswegen erläutert Physiotherapeut Wolfgang Heitbrink bei dieser Veranstaltung die Schritte zum richtigen Tapen und begleitet diese bei der Durchführung.


Minimale TNZ: 4
Maximale TNZ: 20
Materialkosten: 10 EUR (Reste des Tapes dürfen behalten werden)

Anmeldung
Die Anmeldung zu einer Fortbildung erfolgt formlos per E-Mail an fortbildung@interaktiv-schule.de mit dem Betreff: Anmeldung, Veranstaltungsthema, Datum; und wird bis zu einer Woche vor einer Veranstaltung angenommen. Eine Anmeldung ist erst dann erfolgt, wenn eine Bestätigung in einer Mail von der Geschäftsstelle zurückgeschickt wurde. Bei einer zu geringen Anmeldezahl behält sich die Geschäftsstelle vor, die Veranstaltung 5 Tage vorher abzusagen. Bei einer zu hohen Anmeldezahl wird eine Warteliste eingerichtet. Deswegen ist es wichtig, Bescheid zu geben, wenn man den Termin doch nicht wahrnehmen kann. Die minimalen und maximalen Teilnehmerzahlen (TNZ) sind unter jeder Veranstaltungs-beschreibung vermerkt.
Rückmeldungen oder Vorschläge für Fortbildungsthemen nehmen wir gerne entgegen. Genaueres zum Konzept finden Sie am Ende dieses Dokumentes.

Kontaktmöglichkeiten
Geschäftsstelle des Vereins:
interaktiv e.V. - Verein für Schule, Sport und Freizeit
Anschrift: Bahnhofstr. 3; 40883 Ratingen
Tel.: 02102 - 5792122
Fax.: 02102 - 5792123
E-Mail: info@interaktiv-schule.de
Geschäftszeiten:

Montag bis Donnerstag von 8 - 11 Uhr
Freitag von 8 - 11 und 15 - 17 Uhr
In den Schulferien ist die Geschäftsstelle geschlossen.

Link zum Fortbildungsplan.

13.04.12 23:00


SG Ratingen holt mit erstem Sieg den Kreispokal

Landesligist SG Ratingen sorgte im Kreispokalfinale am Mittwochabend für eine faustdicke Überraschung und gewann beim Oberligisten Neusser HV mit 36:35 (16:18, 34:34, 35:34) nach Verlängerung. Kurioserweise war dies das erste Spiel im Kreispokal, das die SG überhaupt absolvieren durfte, sagten doch alle vorherigen Gegner die Partien ab. Nach einem Freilos in der ersten Runde traten die Fortuna Düsseldorf, die SG Zons/Hackenbroich und zuletzt der Ortsnachbar TV Ratingen ihre Pokalspiele gar nicht erst an.

Dem positiven sportlichen Verlauf im Ligabetrieb, wollte der Aufstiegsaspirant der Landesligagruppe 4 auch hier in diesem Endspiel sicherstellen und sich gut verkaufen. Diesem Anspruch konnte die SG jedoch in den Anfangsminuten nicht gerecht werden, denn die Neusser eröffneten das Spiel mit schnellen Tempogegenstößen und setzten sich direkt mit drei Toren ab. Dieser Abstand konnte zwar verringert und auch mehrfach ausgeglichen werden, jedoch fehlte die letzte Überzeugung, eine Führung zu erlangen. So ging die erste Halbzeit wenig spektakulär mit einem 16:18-Rückstand zu Ende.

Die Fans, warteten erwartungsvoll auf die zweite Hälfte, denn ein Sieg gegen den zwei Spielklassen höher antretenden HV schien durchaus im Bereich des Möglichen. Mit Beginn der zweiten Runde wurden die Zuschauer jedoch bitter enttäuscht. Nach zwei verworfenen Siebenmetern durch Bastian Schlierkamp sowie Bauer und wenigen Anschlusstreffern bauten die Neusser ihren Abstand auf zwischenzeitlich 21:27 aus. In der 46. Minute dann schien sich das Blatt langsam zu wenden. Florian Schlierkamp versenkte seine Siebenmeterwürfe im Tor und auf der anderen Seite hielt Schumacher in der 49. Minuten den ersten von noch folgenden Siebenmetern der Linksrheinischen.

Trotz dem ein oder anderen Unterzahlspiel und einer mäßigen spielerischen Leistung war der Siegeswillen und der Kampfgeist geweckt. Die SG rückte dem Ausgleich immer näher. Ein Siebenmeterunterlattenknaller, erneut geworfen von F. Schlierkamp, bildete den Anschlusstreffer zum 31:32. Im nächsten Moment erweiterte Neuss wieder auf 31:33. Rommelfanger konnte dann erfolgreich antworten und die SG wieder bis auf einen Treffer aufschließen. Nun folgte ein Nervenkrieg. Die Schiedsrichter entschieden auf Siebenmeter für Neuss. Sollte Schumacher zum dritten Mal ... ? Ja, er sollte und parierte erneut. Die Zuschauer standen Kopf: Mit gestärktem Rücken glich Rommelfanger mit seinem 14. Treffer in der kurz vor Abpfiff zum 33:33 aus. Verlängerung!

Erholt von einer kurzen Pause ging es nun um alles. Die Ratinger hatten bereits Herz gezeigt und eine wahnsinnige Aufholjagd bestritten. Sie wollten dieses Spiel um keinen Preis mehr aus der Hand geben. In der 62. Minute konnte Rommelfanger dann zum ersten Mal eine Führung für die SG erzielen. Man tauschte nach einem Führungsstand von 35:34 erneut die Seiten.

Der Wahnsinn nahm kein Ende. Das Publikum informierte sich nur nebenbei über die Ergebnisse des Toppspiels der Fußballbundesliga, denn der wirkliche Krimi fand auf dem Hallenboden Hammfeld statt. Schumacher hielt zum Auftakt seinen vierten Siebenmeter, allerdings verwarf Ditz im Anschluss vorne. Im Gegenangriff wehrte Schumacher wieder einen freien Wurf ab und hielt die Führung weiter aufrecht. Das Team um Trainer Witte konnte jedoch im nächsten Atemzug den Ausgleich treffen. Wieder war alles offen. Es blieben noch wenige Sekunden, bis Etienne Mensger den 36:35- Siegestreffer für die Ratinger im Tor versenkte.

SG Ratingen:
Schumacher, Zielke (n.e.)
B. Schlierkamp (4/3), Pistolesi (7), Bauer, F. Schlierkamp (5/3), Rommelfanger (15), Graefe (n.e.), Menzel, Seidel, Wolf (1), Ditz (2), Mensger (2)

17.04.12 08:16


Wiedersehen mit Nils Thorben Schmidt

Nils Thorben Schmidt TorwartDie Planungen der A1 für das Projekt A Jugendbundesliga sind fast abgeschlossen, ganz besonders freut sich die Mannschaft auf ein Wiedersehen mit Nils Thorben Schmidt, der in der kommenden Saison in der A Jugend für die SG Ratingen auflaufen wird und im Seniorenbereich für den Neusser HV in der Oberliga auf Punktejagd geht. Der gebürtige Wuppertaler verbrachte die letzten drei Jahre beim Hamburger SV. Dort wurde er zweimal Hamburg- und einmal Pokalmeister, in der noch laufenden Saison spielt er mit der A1 des HSV in der Oststaffel der A Jugendbundesliga.

Vor seinem Wechsel in den hohen Norden wurde er mit dem TB Wülfrath jeweils zweimal Niederrheinmeister und Westdeutscher Vizemeister. Nach seinem Wechsel zum HSV und dem damit verbundenen ausscheiden aus der Niederrheinauswahl, spielte er für die Hamburg Auswahl und wurde DHB Stützpunkt Spieler. Mit dieser Vita zog es ihn wieder in die Heimat und er freut sich mit seinen ehemaligen Freunden und Spielerkollegen der A-Jugend den Handball in Ratingen auf eine neue Ebene zu heben.

18.04.12 20:18


Projekt Jugendbundesliga

Für die A1 der SG Ratingen unter der Leitung von A-Lizentrainer Julian Bauer geht es nach der gewonnen Niederrheinmeisterschaft bereits am 28./29.04 mit der Kreisqualifikation weiter, bevor am 12.05. die Spiele auf Niederrheinebene für einen der drei Startplätze zur Bundesligaqualifikation vergeben werden.
Die spielfreie Zeit nutzte die Mannschaft zu einem intensiven Trainingslager und mehreren Testspielen.

So reiste die A Jugend des TV Bissendorf/Holte bereits einen Tag vor ihrem vorletzten Saisonspiel in der A Jugendbundesliga gegen die HSG Düsseldorf an und stand für ein Testspiel zur Verfügung, dass die Ratinger nach einem schnellen und hochklassigen Spiel mit 41:36 für sich entscheiden konnten. Beiden Teams war am Folgetag die Belastung der vorangegangenen Trainingstage und des Spiels anzumerken, die A Jugend des TV Bissendorf/Holte gewann ihr Spiel gegen die HSG Düsseldorf mit 34:33 und hat dadurch nur noch einen Punkt Rückstand auf die SG Solingen BHC. Die Ratinger A Jugend gewann das Testspiel gegen die JSG Hattingen-Welper mit 29:20.
In den Testspielen konnte Trainer Julian Bauer noch nicht auf den gesamten Kader zurückgreifen, unter anderem war Nils Thorben Schmidt verhindert, da er noch mit dem HSV in der A Jugendbundesliga aktiv ist, dafür standen einige Spieler der A2 und B1 zur Verfügung, die sich wie bereits im Trainingslager gut in die Mannschaft integriert haben und auch in den Spielen einige sehr schöne Akzente setzen konnten. Dies bestätigt den Ansatz, mannschaftsübergreifend zu trainieren und die Spieler bereits früh in den Spielbetrieb der höheren Altersklasse einzubinden.

18.04.12 20:23


Ehemaliger Bundesligaspieler Schütte demnächst bei der SG Ratingen

Wenn nun in den kommenden Spieltagen endlich feststehen sollte, dass die Herren der SG in die Handballverbandsliga aufsteigen, wird die kommende Saison fokussiert. Personell muss sich die ambitionierte Spielgemeinschaft dann deutlich verstärken: Quantitativ, da die A-Jugendlichen durch die hoffentlich gelingende Bundesligaqualifizierung nicht mehr in dem gleichen Maße aushelfen können, und qualitativ, um in der höheren Liga eine gute Figur abgeben zu können. "Seit November 2011 führe ich Gespräche mit potenziellen Neuzugängen", erklärt Bastian Schlierkamp, Spieler und Manager der ersten Herrenmannschaft. Ben Schütte hatte sich in diesem Zusammenhang bereits das Spiel gegen ETB Essen in der Hinrunde angeschaut und war direkt begeistert.

"Nach kurzen Gesprächen war schnell klar, dass eine Zusage sogar direkt für 2 Jahre sehr wahrscheinlich ist," bestätigt Schlierkamp. "Ich freue mich, einen Freund und so erfahrenen Spieler für unser Projekt habe gewinnen können." Der gelernte Linksaußen studierte mit Ehepaar Schlierkamp an der Ruhr-Universität in Bochum und spielte in diesem Rahmen gemeinsam mit Bastian bei den Handballhochschulmeisterschaften. Zu damaligen Bundesligazeiten war Schütte Kapitän des TuSEM Essen. Sowohl in der ersten als auch in der zweiten Liga warf der 29-jährige von 2006 bis 2011 insgesamt 340 Tore, bevor er zur letzten Saison zum VfL Eintracht Hagen wechselte. Nach seinen überragenden Einsätzen und einer immer noch währenden, torerfolgreichen (125/22) Saison als 11tbester Torschütze dort in der dritten Liga freut Schütte sich nun auf seine neue Aufgabe. "Ich werde die Spielgemeinschaft nicht nur spielerisch unterstützen, sondern in Zukunft auch im Bereich Marketing mitarbeiten", ergänzt der schlaksige Flügelspieler. Der Sportwissenschaftler mit Schwerpunkt Management bringt dafür das richtige Know-How mit und wird sowohl die Spielgemeinschaft, als auch den Stammverein interaktiv unterstützen. Ein Praktikum, das er zurzeit beim Meisterschaftsaspiranten Borussia Dortmund absolviert, kann diesbezüglich für weitere, nötige Praxiserfahrungen sorgen. Pressesprecherin Michaela Schlierkamp kommentiert: "Sportlich und menschlich ist die Verpflichtung von Ben Schütte ein riesiger Gewinn."

19.04.12 07:29


Der Countdown läuft !

Es verbleibt nur noch wenig Zeit. Am Sonntag schon geht's in die 1. Runde, ab nach Neuss.
In der Halle Hammfeld trifft dann die weibl. A-Jugend des Neusser HV auf die der SG Ratingen. Hier wird sich zeigen wer die besseren Chancen auf das Erreichen der Oberliga hat.

Das Team der SG hat jedoch noch ein Ass im Ärmel:
So verstärkt die, dem Team schon gut bekannte, ehemalige Spielerin, Desiree Meier wieder die Truppe und wird den Neussern auf halb Links das Leben schwer machen.
Zudem ist Madeline Wehberg eine super Verstärkung für die Mannschaft und hat sich auf Anhieb ins Team integriert! Mit Verena Meschig auf halb Rechts ist der Rückraum also komplett.
Diese Konstellation hat sich schon am vergangenen Sonntag beim 35:26 Sieg über den HSV Solingen-Gräfrath bewiesen.
Hochmotiviert und in Topbesetzung also geht's dann am Sonntag um 11.30 Uhr in gegnerischer Halle los!

Es wird nicht einfach werden, aber es ist auch nicht unmöglich!
Das Team von Thorsten Wilcke und Anke Grashaus wird nichts unversucht lassen und alles geben!

Wer also Lust und Zeit hat ist herzlich eingeladen die Mädels zu unterstützen und lautstark anzufeuern.

Sonntag, 22.04. um 11.30 Uhr Hammfeld, Anton-Kux-Str. 1, 41460 Neuss

20.04.12 18:30


Start-Ziel-Sieg zum Aufstieg

Die wichtigste Nachricht vorweg: die 1. Herrenmannschaft der SG Ratingen ist in die Verbandsliga aufgestiegen und erreicht damit das selbstgesteckte Saisonziel bereits vier Spieltage vor Schluss. Der Weg dorthin war teilweise mühselig und am gestrigen Samstag auch etwas überraschend. Mühselig, weil der dürftigen Trainingsbeteiligung einiger Akteure im Saisonverlauf insofern Tribut gezollt werden musste, als dass Spielabläufe nicht automatisiert abgerufen werden konnten. Hier war man häufig auf die individuelle Klasse einiger Spieler angewiesen. Das zeigte sich auch beim Aufeinandertreffen mit dem Ligakonkurrenten Kettwig. Der ersatzgeschwächte Gegner war zwar unterlegen, die SG konnte sich aber nicht wirklich absetzen. So stand es zur Halbzeit gerade einmal 18:14. Das Torhütergespann zeigte am Samstag-Abend eine durchwachsene Leistung, wobei die Leihgabe der Zweitvertretung, Armin Zielke, einige 100 %-ige Chancen des Gegners vereiteln konnte. Souverän auch Helmut Menzel, der mit einer guten Trefferquote überzeugte.  In einer insgesamt fairen Begegnung konnte der Vorsprung letztlich auf 41:30 ausgebaut werden. Dafür hatten die Ratinger einfach eine besser besetzte Bank mit der Unterstützung gut ausgebildeter A-Jugendlicher und die bessere Kondition. Richtig glänzen konnte die SG aber leider nicht.

Überraschend war der Aufstieg zum Abschluss dann, weil Patrick Mengeringhaus das Ergebnis des Aufstiegskonkurrenten ETB Essen bis zum Schlusspfiff unter Verschluss gehalten hatte. Wirklich freuen konnte die Mannschaft sich dann spontan nicht. Die frohe Kunde musste erst einmal verarbeitet werden. Champagner, Aufstiegs-Shirts und auch die entsprechende Feier in der Vereinsgaststätte Osterwind wurden auf kommenden Samstag im Anschluss an das Spiel gegen Jahn/West verlegt. Bei dieser Gelegenheit könnte theoretisch auf die Aufstiege der 1., 2. und vielleicht sogar 3. Herrenmannschaft angestoßen werden. Dies wäre dann tatsächlich ein gelungener Anlass zum Feiern.

Erfreulich war darüber hinaus die Tatsache, dass sich wieder einmal viele Vereinsmitglieder auf den Weg in die Gothaer Str. gemacht hatten und das Team von Marian Bondar lautstark unterstützten. Hier wächst offensichtlich ein wirkliches Gemeinschaftsgefühl in der noch jungen Club-Geschichte heran.

Schumacher, Zielke - Pistolesi (5), Menzel (4), Bauer (5), B. Schlierkamp (9/4), F. Schlierkamp (2), Helfrich (7), Wingert (3), Seidel (4), Ditz (2), Möller

22.04.12 09:02


Neue B-Jugend kommt ins Rollen

B-Jugend_QualiDas Team, zurzeit trainiert von Julian Bauer, hat sich ein Ziel gesetzt, Oberliga!

Daher scheint  es wie selbstverständlich zu sein, dass jeder hochmotiviert zum Training erscheint. Um dieses Ziel zu verfolgen muss unter anderem die Moral jedes Spielers stimmen. Außerdem haben sich neue Spieler gut in die Mannschaft integriert. Die Chemie stimmt!

Ein ganz interessanter Test war also das heutige Turnier in Vorst, man spielte je 20 Minuten. Folgende Manschaften traten an:

SV Schermbeck
HSG Würselen
TV Vorst
SG Ratingen


Heute hieß es nun, das im Training gelernte umzusetzen, außerdem war man gespannt wie die Manschaft sich geben würde, da dies die ersten gemeinsamen Spielerfahrungen waren.

Der erste Gegner hieß SV Schermbeck, ein Gegner bei dem man nicht zu überheblich agieren sollte. Nach ca. 40 Sekunden geriet die Manschaft in einen 0:2 Rückstand. Durch konzentrierte Abwehrarbeit konnte man die Gegner jedoch zu leichten Fehlern zwingen. Im Angriff konnte man gute Chancen jedoch nicht verwerten. In der 11ten Minute nahm Julian Bauer dann die Auszeit. Uns war klar, wir müssten uns steigern, dies verdeutlichte der Trainer dann auch.
Wie es schien hat sich die Manschaft dann auch gefangen. Die Abwehr wurde stabiler und die Gegner kamen zu keinen großen Chancen mehr. Fünf Minuten vor Schluss lies Julian Bauer Manndeckung spielen, dieses System ging auf und die Gegner erzielten bis zur 20. Minute kein Tor mehr. Das Spiel endete 9:12 für unsere B-Jugend.

Während der Pause schaute man sich die Gegner an und es wurde klar, man müsse die Leistung des vorherigen Spiels um einiges steigern.
Nächster Gegner war HSG Würselen, sie schienen uns nach der schwachen ersten Partie zu unterschätzen. Schnell zeigten wir, wir wollen gewinnen. Durch die aggressive Abwehrarbeit die um einiges besser stand als vorher, wussten die gegnerischen Spieler nicht, sich richtig in Szene zu setzen. Man konnte schnell mit einer 2:0 Führung davon ziehen.
Vor allem muss man sagen, dass unser Torhüter hervorragend gehalten hat. Man verwandelte einfache Chancen und stand hinten stabil, dies war unser Vorteil.
Somit konnte man sich mit einem 13:8 durchsetzen.

B-Jugend_Quali1Der letzte Gegner war TV Vorst, sie gewannen wie die Ratinger B-Jugend die ersten beiden Spiele und waren Favorit. Ziel war nun, die vorherige Aggressivität in der Abwehr beizubehalten und vorne klare Torchancen zu nutzen. Es war das Spiel um Platz 1 und somit hart umkämpft. Bis zur 14. Minute war es ein hart umkämpftes Spiel. Die Vorster konnten immer den Anschlusstreffer erzielen. Als Julian Bauer in der 16. Minute die Auszeit nahm, führte man mit 2 Toren und motivierte sich noch einmal gegenseitig. Das Spiel wollte man sich nicht mehr nehmen lassen.
Konzentriert spielte man nun die restlichen 4 Minuten zu Ende. Durch eine sehr kompakt stehende Abwehr konnte man sich nun etwas absetzen, vorne wurden klare Chancen verwertet. Somit gewann man das Spiel um Platz 1 mit 12:8.

Mit einem tollen Fazit beendete man diesen Sonntag. Trainer Julian Bauer zieht nach diesem Turnier ein positives Fazit. In der Mannschaft steckt viel Potential. Dies solle man auch in den folgenden Testspielen beweisen:
Am Dienstag, den 24.05.2012 um 18.00 Uhr, Testspiel gegen die HSG Mülheim B1
Am Freitag, den 04.05.2012 um 17.30 Uhr, Testspiel gegen die TuSEM Essen B1

23.04.12 06:43


Aufstieg sicher - Bothe kommt

Jens Bothe, neuer Torhüter der SG RatingenSchon am letzten Wochenende konnte die SG Ratingen frühzeitig den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt machen. Überraschend und eigentlich eine Woche zu früh, denn geplant war die Aufstiegsfeier erst für diesen Samstag nach dem Spiel gegen Jahn/West. Die Vorbereitungen für die kommende Saison laufen demnach nun auf vollen Touren, die ersten Neuzugänge sind aber schon seit einigen Wochen sicher. Nach der Bekanntgabe der Verpflichtung von Ben Schütte folgt nun die Vorstellung einer neuen Nummer 1 im Tor - der bundesligaerprobte Torhüter Jens Bothe kommt nach Ratingen. Zusammen mit Magnus Schumacher wird der ehemalige Rheinhausener dort in der kommenden Saison das Tor hüten.

Den Kontakt stellte Florian Schlierkamp über einen gemeinsamen Bekannten her. "Es ist toll, dass wir einen der Rheinhausener Aufstiegshelden für uns gewinnen konnten", freut er sich. Die SG verfolgt auch weiterhin das Ziel, Spieler höherklassiger Vereine für sich zu begeistern, damit diese langfristig bei der Entwicklung des Clubs helfen können. "Jens ist deshalb mit seinem Ehrgeiz auf der Torhüterposition genau der Richtige", bestätigt Manager Bastian Schlierkamp. Bothe ist Lehramtsstudent für Geschichte und Sport an der Uni Wuppertal und arbeitet zurzeit nebenbei als Vertretungslehrer am Landfermann-Gymnasium in Duisburg. Dort wird der 25jährige auch nach den Sommerferien weiterhin beschäftigt bleiben. Handballerisch freut sich Bothe nun auf die neue Aufgabe. So ganz unbekannt ist ihm die Ratinger Umgebung jedoch nicht, schließlich trainierte er schon früher mit dem Bundesligisten HSG Düsseldorf in der Sporthalle an der Gothaer Straße.

26.04.12 14:12


Zittersieg gegen Unterrath

Am Mittwoch kam es zum Nachholspiel gegen die SG Unterrath. Das Spiel musste unbedingt gewonnnen werden, wenn man nicht den Anschluss an die Tabellenspitze verlieren wollte. Nur mit einem Sieg konnte man sich die Chance wahren, noch den direkten Aufstieg in die Kreisliga zu realisieren. Dass dies keine leichte Aufgabe werden würde war allen von Spielbeginn an klar.Zwar konnte man mit dem ersten Angriff in Führung gehen, doch musste man mit dem direkten Gegenangriff den Ausgleich hinnehmen. Im Verlaufe der ersten Minuten hatte man große Probleme,  im Angriff die gewohnten Spielzüge anzuwenden. So kam es immer wieder zu Fehlwürfen. Im Verlaufe der ersten Halbzeit wurde der Angriff etwas stabiler, jetzt gelangen die einfachen Tore, und Kreisläufer Helge Cleven konnte jetzt ein ums andere mal erfolgreich in Szene gesetzt werden und einige Tore beisteuern. Dennoch konnte man sich nicht entscheidend absetzen.

Nach 15 Minuten Spielzeit musste Karsten Zastrau ausgewechselt werden, er hatte bei einem Zusammenstoß seine Kontaktlinse verloren und konnte so leider nicht mehr eingesetzt werden.

Durch den Ausfall hatte man in der Abwehr große Probleme bekommen. Immer wieder kam es zu Abstimmungsproblemen und so gelangen den Unterrathern leichte Tore.

Fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen machten der SG ebenfalls zu schaffen, so musste sich Rene Ritterbach immer wieder belehren lassen, dass man sich nicht so theatralisch fallen lassen sollte, um Freiwürfe zu bekommen.Armin Zielke im Tor konnte jetzt mit einigen Paraden glänzen und hielt die Mannschaft im Spiel. So konnte man mit 13:11 in die Pause gehen.

Anfangs der zweiten Halbzeit schien man mit den Gedanken noch in der Kabine gewesen zu sein, denn den Düsseldorfern gelang innerhalb kürzester Zeit der Ausgleich. Zudem kam auch noch der Umstand, dass Ritterbach aufgrund seiner dritten 2-Minuten-Strafe eine rote Karte kassierte und so die Mannschaft erneut geschwächt wurde.

Spätestens jetzt war allen Akteuren bewusst geworden, dass man alle Kräfte mobilisieren musste um das Spiel noch zu gewinnen. Es schien so, dass man nicht nur gegen Unterrath sondern auch gegen fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen spielen musste, die keinen vernünftigen Spielfluss zuließen.

Es entwickelte sich ein dramatisches Spiel mit ständigen Führungswechseln; es gelang keiner Mannschaft sich entscheidend abzusetzen.

Trauriger Höhepunkt war ein hartes Foul gegen Etienne Mensger, der in vollem Lauf einen Schlag ins Gesicht bekommen hatte. Wenigstens  wurde dieses Foul mit einer Roten Karte bedacht.

In der Schlussminute war es wieder Helge Cleven, der sich am Kreis durchsetzte und die 24:23 Führung erzielte, im direkten Gegenzug konnte Zielke nochmals den Ausgleich verhindern. Der abgewehrte Ball wurde schnell nach vorne gebracht, der Angriff  wurde mit einem schönen Heber durch Lukas Preuß abgeschlossen, aber leider wurde das Tor nicht gegeben, da die Zeit abgelaufen war.Trotz der eher durchschnittlichen Leistung war der Sieg verdient, da man sich nie aufgegeben hat. Mit acht Toren war Helge Cleven der erfolgreichste Torschütze und somit überragender Akteur des Spiels.

26.04.12 19:43


Hoher Sieg beim Tabellenletzten

Nachdem das Nachholspiel unter der Woche knapp gewonnen wurde, ging es am Samstag zum Tabellenletzten der HSG Jahn/ West nach Düsseldorf -Oberkassel. Verzichten musste die SG nicht nur auf Simon Bauer und Jörg Linskens,  sondern auch auf Trainer Andreas Wirtz,  der mit der vierten Mannschaft das Topspiel bestritt. Kurzerhand wurde Dirk Peters als Trainer bestimmt.

Mit den Gedanken noch nicht bei der Sache, wurde direkt mit dem ersten Angriff  die erste Möglichkeit zur Führung vergeben. Im direkten Gegenzug gelang den Düsseldorfern die 1:0 Führung. Anfangs hatte man wieder große Probleme, in der Abwehr stand man doch sehr offensiv, was dazu führte, dass die Oberkassler immer wieder zu leichten Toren kamen. Nach 10 Minuten stand es plötzlich  7:3 für die HSG Jahn/West. Dieser Rückstand veranlasste Dirk Peters, eine Teamauszeit zu nehmen. Nach einer kurzen Besprechung wurde die Abwehr etwas umgestellt, man entschloss sich jetzt etwas defensiver zu stehen.

Jetzt gelang es endlich die Angriffe zu unterbinden und den Gegner zu Fehlern zu zwingen, die eingeleiteten Tempogegenstoße führten nun zu schnellen Toren. Auf einmal war der Knoten geplatzt. Es wurde ein ums andere Tor aufgeholt und es dauerte nicht lange, da wurde aus dem 7:2 Rückstand eine 7:9 Führung.

Von da an lief es wie am Schnürchen, die Düsseldorfer fanden jetzt keine Möglichkeit mehr, die Ratinger Abwehr zu knacken. Bis zur Halbzeit gelang den Oberkasselern nur noch ein Tor und die Ratinger bauten die Führung auf  8:16 aus.

In der zweiten Halbzeit machte man dort weiter, wo man in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Das Tempo wurde weiter hoch gehalten, jetzt gelang es durch viele Tempogegenstöße  die Führung kontinuierlich auf 8:23 auszubauen. Erst in der vierzigsten Spielminute gelang dem Gegner sein erstes Tor in der zweiten Halbzeit und konnte auf 9:23 verkürzen. Davon unbeirrt packte die Abwehr weiter beherzt zu und zwang die HSG weiter zu Fehlern. Zwischenzeitlich wurde die Führung auf  komfortable 10:25 ausgebaut.

15 Minuten vor Spielende bekam Nazario Francavilla auch noch seine Chance im Tor. Er fügte sich nahtlos ein und bot eine gute Leistung.

Das Spiel endete 11:32 für die SG Ratingen. Wenn man mal von den ersten 10 Minuten absieht bot die SG, auch ohne Trainer, eine souveräne Leistung.

26.04.12 19:51


Verfrühtes Geburtstagsgeschenk

Florian Schlierkamp_SG RatingenAm vergangenen Samstag absolvierte die erste Herrenmannschaft der SG Ratingen ihr vorletztes Saisonspiel gegen die HSG Jahn/West. Die Halle war an diesem Abend gut gefüllt und alles wartete auf einen handballerischen Leckerbissen, den sie auch bekommen sollten. Erstmalig diese Saison sollten die Herren ohne die Unterstützung der A-Jugend auskommen, da sie am darauffolgenden Tag ihr erstes Qualifikationsturnier bestritten. 12 Mann traten also dem Gegner entgegen und zeigten sich ab der ersten Minute mit der Überzeugung hier als Sieger vom Platz zu gehen. Die Mannschaft funktionierte wie ein Uhrwerk und jeder konnte sich präsentieren. Obwohl alle Feldspieler punkten konnten, stach besonders Florian Schlierkamp hervor, der sich mit seinen 10 Treffern bereits verfrüht selbst zum Geburtstag beschenkte.

Auch Jörg Linskens, Torwart aus der zweiten Herrenmannschaft konnte sich bestens präsentieren und parierte einige Bälle des Düsseldorfer Gegners. So war schon in der Halbzeit (22:11) klar, dass nur noch wenig schief gehen konnte. Das Spiel endete mit 41:20. Beim abschließenden Siegerfoto in den frischen Aufsteiger-T-Shirts lächelten alle stolz in die Kamera.
Im Anschluss konnten die Fans für ein weiteres Highlight sitzen bleiben. In einem packenden Spiel entschied die zweite Herrenmannschaft das Spiel gegen den Tabellendritten, die HSG Gerresheim, für sich und gemeinsam ging es dann zum Aufstiegsumtrunk in die Kneipe Osterwind.

Schumacher/Linskens - Menzel (2), Graefe (6), Seidel (5), Bauer (3), B. Schlierkamp (4), Osterwind (4), F. Schlierkamp (10), Rommelfanger (3), Mengeringhaus (2), Eufe (2).

02.05.12 15:47


Dickel kommt zur SG Ratingen

Tobias Dickel_SG RatingenNoch zwei Saisonspiele muss der bereits feststehende Landesligameister absolvieren, dann beginnt offiziell und endgültig die Vorbereitung auf die kommende Saison. Das Grundgerüst der Mannschaft steht schon seit einigen Wochen. Erste Gespräche wurden diesbezüglich bereits im letzten Jahr getätigt, doch der SG-Vorstand hält weiterhin an dem Konzept fest, Verpflichtungen erst nach erfolgter Zusage zu präsentieren. So gibt die Spielgemeinschaft nun eine weitere Verstärkung bekannt. Tobias Dickel kommt aus dem benachbarten Duisburg zur SG Ratingen. Dort sammelte der 27-jährige Mechatroniker mit dem OSC Rheinhausen bereits in der dritten Liga und auch zweiten Bundesliga Erfahrungen.

Manager Bastian Schlierkamp erklärt: "Tobias ist zukünftig eine echte Stütze auf unserem rechten Flügel und passt menschlich voll in unser Konzept. Gemeinsam mit unseren A-Jugendlichen ist die rechte Außenseite nun besetzt." Der gelernte Rechtsaußen kann auch auf der Halbposition aushelfen und kommentiert selbst: "Mich hat das Konzept überzeugt. Ich glaube, dass hier etwas Erfolgreiches entstehen kann und freue mich auf die neue Aufgabe!" Der Linkshänder hat passenderweise bereits Etienne Mensger, A-Junior der SG Ratingen, in der F-Jugend trainiert. Die beiden werden sich wohl in Zukunft noch des Öfteren sehen und dann gemeinsam auf der gleichen Position auf Torejagd gehen.

05.05.12 06:18


Letzter Auswärtssieg in der Saison

Zum letzten Auswärtsspiel der Saison fuhr die SG Ratingen am Samstagnachmittag nach Mülheim. Dort machte man sich schon bereit für den anstehenden Saisonabschluss mit Grill und Würstchen. Doch zuerst musste gespielt werden. Angepfiffen wurde um 16 Uhr und die fast völlig leere Halle musste dabei zusehen, wie die SG völlig von der Rolle den 10 Mülheimern nichts entgegensetzten konnte. Die Abwehr hatte Lücken und im Angriff wollte der Ball einfach nicht ins Netz. Lediglich die Tore von Rommelfanger hielten die Ratinger Herren im Spiel. Ein zwischenzeitlicher 4:7-Rückstand konnte dennoch nicht abgewendet werden. Die mitgereisten Fans zweifelten, ob das tatsächlich der amtierende Landesligameister sein sollte. So führte die HSG II noch bis zur 22. Min. als Florian Schlierkamp endlich den Ausgleich  zum 10:10 erzielen konnte.

Nach dem 11:11 und dem 12:11 durch Rommelfanger setzten sich die Ratinger nun stetig ab und gaben ab der 25. Min. die Führung nicht mehr her. Die letzten 5 Min. der ersten Halbzeit ließen also das alte Können aufblitzen. B. Schlierkamp konnte einen Pass der Gegner abfangen, schneller Doppelpass mit Mengeringhaus - Tor. Menzel folgte mit einem feinen Tempogegenstoß und das letzte Tor legte B. Schlierkamp als 7m ins Mülheimer Netz. Zielke hielt immer überzeugender und man verabschiedete sich mit einer 8-Tore-Serie (11:18) in die Pause.
Schumacher schloss in der zweiten Hälfte an die Leistung seines Vorgängers an und hielt den Kasten sauber. Die Feldspieler wollten anschließen, doch in den Anfangsminuten wurde es noch einmal unruhig. Osterwind wurde zwei Mal gefoult und der Ball wollte wieder nicht so recht seinen Weg ins Tor finden. Aber diesmal fassten sich die Ratinger schneller. Sie holten sich die Kraft aus der Abwehr. Rommelfanger fing in der 40. Minute einen Ball ab und returnierte mit einem Tempogegenstoß. Direkt anschließend unterbricht Bauer den nächsten Mülheimer Angriff bereits in der gegnerischen Hälfte und überrascht den Mülheimer Mittelmann völlig - Er brauchte nur 3 Schritte und der Ball landet erneut in den Maschen. So nimmt die zweite Halbzeit ihren Lauf. Das Spiel wurde merklich schneller und die ersatzgeschwächte HSG konnte nicht mehr mithalten. Ein spektakulärer gedrehter Heber von F. Schlierkamp begeisterte die Ratinger kurz vor Schluss. Ansonsten musste Seidel wegen 3x 2 Min. mit Rot vom Platz. Bevor ihm ein Mülheimer in der letzten Minute folgte, parierte Schumacher noch einen freien Wurf und danach noch einen Tempogegenstoß. Die Mannschaft konnte in der zweiten Halbzeit durch mehr Entschlossenheit und Zusammenspiel glänzen und beendete das Spiel mit 36:24.
Am kommenden Sonntag werden die SG-Herren ihr letztes Saisonspiel vor heimischer Kulisse bestreiten. Anpfiff ist um 11.15 Uhr. Anschließend wird ab 14 Uhr zum offiziellen Saisonabschluss geladen. Die Spielgemeinschaft freut sich über jeden Zuschauer, Gast sowie natürlich über alle Mitglieder mit ihren Familien und Freunden, die daran teilnehmen möchten, um eine fantastische erste Saison würdig zu verabschieden!

Zielke/Schumacher - Menzel (3), Seidel (2), Bauer (6/1), B. Schlierkamp (9/5), Osterwind, F. Schlierkamp (3), Rommelfanger (9), Eufe, Mengeringhaus (1), Ritterbach, Pistolesi (3).

06.05.12 18:20


A-Jugend spielt HVN-Quali

Die A-Jugend der SG Ratingen hat es heute geschafft, sich für die am kommenden Wochenende stattfindende HVN-Bundesligaqualifikation zu qualifizieren.

Nachdem am vergangenen Wochenende bereits die Vorrunde der Kreisquali stattfand, bei der die SG Ratingen lediglich der HSG Düsseldorf in einem dramatischen Spiel mit 16:17 unterlag, konnte die A-Jugend alle restlichen Spiele eindeutig gewinnen und man hat sich als Zweiter hinter der HSG Düsseldorf qualifiziert. Die HVN-Quali findet am 12./13. Mai in Langenfeld statt und die Ratinger haben dort die Chance, sich als Erster direkt für die Bundesliga zu qulifizieren oder über einen der Plätze 2-4 an der WHV-Quali teilzunehmen und sich dann dort für die Jugendbundesliga zu qualifizieren.

06.05.12 19:49


Pascal Mahé - Manualtherapeut

Pascal Mahé - ManualtherapeutPascal Mahé, unser neuer Trainer der 1. Herrenmannschaft und männlichen B-Jugend, ist als ehemaliger Weltmeister und Olympia-Dritter auch Abseits des Spielfeldes erfolgreich als Osteopath tätig. SGler und Externe mit Problemen können sich entweder in seiner Düsseldorfer Praxis oder zukünftig auch in den Räumlichkeiten der Physiotherapie Heitbrink in Ratingen behandeln lassen.

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten findet ihr im Internet unter http://www.wix.com/pascalmaheosteo/de.

08.05.12 10:36


Tatort Bilk

Verena Meschig_SG RatingenNebel hob sich über den Dächern Düsseldorfs, als die SG-Damen sich früh morgens auf den Weg nach Bilk zu ihrem letzten Spiel der Saison aufmachten. 14 Damen und Trainer Schlierkamp waren frohen Mutes, heute ihr wahres Können und das Gelernte des vergangenen Jahres noch einmal zum Abschluss bestmöglich präsentieren zu können. Nach dem Aufwärmen und dem Sportsgruß ging es dann auch sofort los. Leider gab es die erste große Unterbrechung bereits in der zweiten Minute, als die Jugendspielerin Verena Meschig sehr unglücklich einen gegnerischen Ellenbogen im Gesicht auffing und zu Boden ging. Zunächst schien alles ganz harmlos, bis von Blutlachen gesprochen und nach Verbandsmaterial gerufen wurde.

Bestens ausgestattet konnte Mitspielerin und Ärztin Simone Rudloff gleich mit dem Verbandsköfferchen von Mitspielerin und Physiotherapeutin Juliane Göttke die erste Versorgung sichern. Leider bedeutete dieser Vorfall das frühzeitige Aus für Meschig, die nun mit einem Cut über der  Augenbraue das Spiel von außen betrachten musste. Ersetzt wurde sie von der gesundheitlich angeschlagenen Schlierkamp, die nun versuchte, in die großen Fußstapfen der handballerfahrenen Freundin zu treten.
Anfangs schien das Team um Trainer Schlierkamp vollkommen bemüht, den Ausfall zu kompensieren und sich ganz besonders für die verletzte Mitspielerin einzusetzen. Besonders in Anbetracht des Hinrundenspiels, als die Ratingerinnen kaum eine Chance hatten und sich früh und hoch geschlagen geben mussten, spielten sie nun recht stabil. Besonders Göttke im Tor hielt den Mädels den Rücken frei und bewies, dass sie die Richtige zwischen den Pfosten ist. Wie immer zeigte sich das Problem im Abschluss. Trotz geringer technischer Patzer, verfehlte der Ball ein ums andere Mal das Tor. Unglücklicherweise wurden auch noch zwei schöne Tore von Sabine Moll abgepfiffen. So war der Halbzeitstand von (12:5) nicht verwunderlich, verfälschte aber dennoch die Sicht auf den Verlauf des Spiels. Nach motivierenden und aufmunternden Worten vom Trainer ging es in die zweite Halbzeit. Das Spiel war punktemäßig zwar schon verloren, dennoch gaben die fröhlichen Ratingerinnen nicht auf. Jeder kämpfte und konnte einige Angriffe der Gegner abfangen. Doch die routinierten Bilker Damen mit ihren schnellen Vorstößen und einem exzellenten Zusammenspiel am Kreis brach der SG das Genick. Ein Höhepunkt bot sich dann noch einmal zehn Sekunden vor Schluss, als Ratingen einen 7m zugesprochen bekam und Trainer Schlierkamp die verletzte Meschig erneut auf´s Spielfeld schickte. Unter dem Applaus aller Zuschauer und Mit- sowie Gegenspielerinnen, versenkte sie das letzte Tor der Saison zum 27:13 Endstand.
So geht eine erste spannende Saison in der frisch gegründeten Damenabteilung der SG Ratingen zuende. Gemeinsam mit den Herren freuen sie sich nun auf den offiziellen Saisonabschluss am kommenden Sonntag und auf ihre Mannschaftstour im Juni - schließlich geht es auf nach Norderney zu einem Beachhandballturnier. 

Göttke - Meschig (1/1), Mussehl (2/2), Kaul, Moll (1), T. Rudloff, S. Rudloff, v. Wachtmeister, Ehrkamp (5), Blumberg (2), Kaets, Schlierkamp (2), Ditz, Schwarz.

09.05.12 14:10


SG-Jugend spielt um den Aufstieg in die Bundesliga

SG-Jugend spielt um den Aufstieg in die Bundesliga

zuletzt aktualisiert: 11.05.2012

Handball (RP). Die Handball-A-Jugend der SG Ratingen hat es geschafft, sich für die am Wochenende stattfindende HVN-Bundesliga-Aufstiegsrunde zu qualifizieren. Nach der Kreisqualifikation, bei der die SG Ratingen lediglich der ART Düsseldorf 16:17 unterlag, wurden alle Restspiele gewonnen. Beim Turnier in Hilden besiegten die Schützlinge von Trainer Julian Bauer die JSG Haan 19:12, dann HSG Düsseldorf 26:16 und HV Neuss 28:8. Die HVN-Quali findet am Wochenende in Langenfeld statt. Die Ratinger haben dabei die Chance, sich als Erster direkt für die Bundesliga zu qualifizieren oder über einen der Plätze zwei bis vier an der WHV-Quali teilzunehmen und sich dort im zweiten Anlauf für die Bundesliga zu qualifizieren. Der Spielplan: Samstag 17.15 Uhr gegen SG Solingen, Sonntag 12 Uhr gegen TVG Cronenberg.

11.05.12 07:29


Müller kommt zurück an den Rhein

Der gebürtige Düsseldorfer Marcel Müller gab am vergangenen Wochenende seine Zusage und wird damit am Projekt `SG Ratingen in der Verbandsliga` mitwirken. Sieben Jahre lang spielte er bei seinem alten Verein, der TSG Altenhagen-Heepen, größtenteils in der dritten Liga. Dem 1,89m großen Mittelmann fällt nun der Abschied schwer. "Der Umzug zurück in die Heimatstadt offeriert mir und meiner Freundin bessere berufliche Perspektiven. Es war klar, dass ich nicht mehr in der dritten Liga spielen werde, wenn ich mich verstärkt auf mein berufliches Weiterkommen fokussiere", erklärt der gelernte Präventionstherapeut. Dennoch freut er sich, einen Verein gefunden zu haben, der ihm die Perspektive bietet, an der Erfüllung von hochgesteckten Zielen mitarbeiten zu dürfen.

Müller ist ein wahrer Kämpfer und hat sich trotz zwei schwerer Verletzungen  (Achillessehnen- und Kreuzbandriss) immer wieder durchgebissen. Mit seinen 29 Jahren konnte er bereits viele Jahre Erfahrung in den höheren Ligen des Handballsports sammeln. "Mit Marcel haben wir einen spielstarken und torgefährlichen Spielmacher nach Ratingen lotsen können. Dadurch werden wir in der kommenden Saison noch durchschlagskräftiger sein", freut sich Manager Bastian Schlierkamp.

12.05.12 21:42


Abschied und Neuanfang - Schlierkempa beendet die Saison

Sommer_MaletzkiDer Saisonabschluss des Landesligameisters SG Ratingen am frühen Sonntagmorgen hatte neben dem packenden letzten Heimspiel gegen Werden (25:19/49:38) und dem abschließenden Kempawurf von Florian Schlierkamp viele Highlights zu bieten.
Die Herren liefen mit der eigenen Jugend und den Erkrather Finalisten der Handballstreetcourttour vom Stammverein interaktiv ein. Die stolzen Sieger bekamen von den Spielern offiziell ihre Urkunden überreicht. Anschließend wurden die Spieler und Trainer Bondar verabschiedet, die in der kommenden Saison den Verein verlassen werden.

Darunter befanden sich Patrick Mengeringhaus, der zur SG Solingen III wechselt, heute aber nicht selber da sein konnte, René Osterwind, der wieder den TuS Lintorf in der zweiten Mannschaft unterstützen wird und Trainer Marian Bondar. Abgänge_SG RatingenDer Erfolgscoach, der mit dem Turnerbund und nun mit der SG Ratingen aufgestiegen ist, wird sich in Zukunft anderen Aufgaben widmen. Als Sportlehrer und Athletiktrainer wird er auch in Zukunft sein sportliches Wissen weitergeben. Die SG-Gemeinde ist ihm zu großem Dank verpflichtet und hofft, ihn und seinen Vater noch des Öfteren auf der Tribüne finden zu können!
Besonders wurde auch Sven Maletzki geehrt. Noch immer erholt er sich von seinem Herzanfall, wollte es sich aber nicht nehmen lassen, sein Karriereende aktiv zu begehen. Noch einmal ließ er sich einwechseln, bevor er bekannt gab, zukünftig nur noch von der Bank aus mitzumischen. 30 Jahre lang hat er aktiv Handball gespielt und unter anderem mit Horst Bredemeier in Hösel ein ähnliches Projekt wie der SG Ratingen mit begleitet. Er war in allen Ligen von der Bundesliga bis in die Kreisliga vertreten und konnte in seiner Sportlerkarriere 15 Aufstiege feiern - diesen mit inbegriffen. Das Vorstandsmitglied wird dennoch dem Verein treu bleiben und sich mit Aufgaben außerhalb des Spielfeldes befassen. Die Entscheidung, ob Helmut Menzel weiterhin bei der SG bleibt, steht noch aus. Sie wird in den kommenden Wochen erwartet.
So sehr der letzte Spieltag von Abschieden geprägt war, erkannte man auch ein neues Gesicht unter den Spielern. Julian Sommer, ehemaliger Wülfrather Spielerkollege von Magnus Schumacher, Max Seidel und den Schlierkamp-Brüdern, mischte auf dem Feld mit und unterstützte die ersatzgeschwächte Mannschaft. Der Student der Wirtschafts-Geographie absolvierte zuletzt ein Praktikum in Katar und konnte im Eilverfahren noch in den SG-Kader integriert werden. Der Neu-Düsseldorfer misst 1,98m und spielte bereits im Zweitligakader in Leichlingen sowie in der dritten Liga in Wermelskirchen. Einlaufen_SG Ratingen"Sportlich ist Julian ein Gewinn, weil er ein absoluter Allrounder ist und sowohl am Kreis, als auch im Rückraum eingesetzt werden kann. Zusätzlich ist er abwehrstark, wie man heute bereits sehen konnte", beschreibt ihn Manager Schlierkamp. Der 29-jährige präsentierte sich mit 9 Treffern vorzüglich und es war zu erkennen, dass auch er eine echte Verstärkung für die kommende Saison sein wird.
Zusätzlich zu den Ankündigungen der bisherigen Neuzugänge lässt die Spielgemeinschaft vermelden, dass alle Leistungsträger aus dieser erfolgreichen Saison dem Projekt treu bleiben und auch in der Verbandsligasaison in Ratingen antreten werden. Angeführt von Trainer Mahé, der seine neuen Schützlinge von der Tribüne aus beobachtete, lässt das auf eine vielversprechende Saison 2012/13 hoffen.

Schumacher/Maletzki - Pistolesi (11), Menzel (5/1), Seidel (4), B. Schlierkamp (13/2), F. Schlierkamp (3), Sommer (9), Eufe (2), Preuß (1), Ritterbach (1).



13.05.12 20:01


A-Jugend qualifiziert sich für die WHV Aufstiegsrunde zur A-Jugendbundesliga

Am vergangenen Wochenende stand, nach dem erfolgreichen Abschluss der Kreisqualifikation für die A Jugend der SG Ratingen das HVN Qualifikationsturnier für die A Jugendbundesliga in Langenfeld auf dem Programm. Nachdem sich Tusem Essen im Vorfeld bereits direkt für die Jugendbundesliga qualifiziert hatte, traten neben unserer A Jugend noch sechs weitere Teams an, um sich einen der drei WHV Plätze zu sichern bzw. um sich als Turniersieger direkt zu qualifizieren.

Die A Jugend der SG erwischte zusammen mit dem BHC Solingen, TG Cronenberg und den Wölfen Nordrhein die ungünstige Vierer Gruppe, bei der man das letzte Gruppenspiel am Sonntagvormittag direkt vor dem ersten Platzierungsspiel bestreiten musste. In der Gruppenphase setzte sich das Team von Julian Bauer mit 20:14 gegen die Wölfe Nordrhein im Auftaktspiel durch, im zweiten Spiel des Tages traf man auf den BHC Solingen. In dem lange Zeit engen und sehr spannenden Spiel konnte sich das SG Team am Ende mit 23:20 behaupten. Durch diese beiden Siege hatte man für das letzte Gruppenspiel eine optimale Ausgangslage und ließ den erfolgreichen und anstrengenden Turniertag mit einem gemeinsamen Abendessen bei Familie Möller ausklingen.
Am Sonntagvormittag stand das letzte Gruppenspiel gegen Cronenberg auf dem Programm, in dem ebenfalls sehr spannenden Spiel konnte sich in der ersten Halbzeit kein Team absetzen, so dass man mit einem 9:9 Unentschieden in die kurze Halbzeitpause ging. In der zweiten Halbzeit konnte sich das SG Team bis zu einem 22:16 Endstand absetzen und zog damit als Gruppenerster in die Platzierungsspiele ein.
Im ersten Platzierungsspiel trafen die Bauer Schützlinge auf den TB Wülfrath, der bereits am Samstag seine Gruppenphase beendet hatte und nur dem Team von Jens Sieberger unterlag. Der TBW fand bedeutend besser ins Spiel als die SG und konnte sich bis zur Halbzeit bereits auf einen Zwischenstand von 8:4 absetzen, das Team von Julian Bauer gab sich aber zu keinem Zeitpunkt geschlagen und schaffte es in der zweiten Halbzeit den Rückstand auszugleichen, konnte sich aber letztendlich trotz eines starken Kampfes nicht absetzen und musste sich nach 40 min. mit einem Tor Rückstand dem TBW geschlagen geben. Mit der Niederlage gegen den TB Wülfrath hatte man den Einzug in das Spiel um Platz 1 und damit die Chance auf eine direkte Qualifikation verpasst. Im Spiel um Platz 3 traf man erneut auf den BHC, der sein Platzierungsspiel gegen den ART Düsseldorf ebenfalls mit einem Tor Rückstand nach Verlängerung verlor. In der erneuten Begegnung mit dem BHC gelang es der SG Mannschaft sich knapp mit einem Tor Vorsprung durchzusetzen, wobei man beiden Teams die vorangegangenen Spiele anmerken konnte. Da auch das Spiel um Platz 1 den gleichen Ausgang nahm wie zuvor das Spiel in der Gruppenphase, belegte der ART Düsseldorf am Ende den ersten Tabellenplatz gefolgt vom TB Wülfrath, der SG Ratingen und dem BHC Solingen. Das Team von Jens Sieberger konnte durch die mit dem ersten Platz verbundene direkte Qualifizierung bereits am Sonntag den erneuten Einzug in die Jugendbundesliga feiern. An dieser Stelle noch mal Glückwunsch an das Team. Für die anderen drei Teams geht es bereits am kommenden Wochenende auf WHV Ebene weiter, wir wünschen allen Teams eine erfolgreiche und verletzungsfreie Qualifikation, es wäre für den HVN und in erster Linie natürlich für alle beteiligten Spieler ein perfektes Ergebnis, wenn am Ende für alle ein Wiedersehen in der Jugendbundesliga auf dem Programm steht. Ein besonderer Dank der Mannschaft geht an alle Fans und Zuschauer die zum Anfeuern den Weg nach Langenfeld gefunden haben, an die SG Langenfeld für die tolle Durchführung des Turniers und natürlich auch an Familie Möller für die Gastfreundschaft und das gute Essen am Samstagabend.

15.05.12 12:45


A-Jugend startet mit Heimspiel in die Jugendbundesligaqualifikation

Nach der erfolgreichen Platzierung auf Verbandsebene am vergangenen Wochenende beginnt für die Junioren der SG Ratingen die letzte Qualifikationsrunde für den Einzug in die Jugendbundesliga auf NRW Ebene.

Mit Abschluss der Vorqualifikationsrunde in Westfalen steht nun auch die Gruppeneinteilung fest. Unsere A Jugend trifft in den nächsten Wochen auf die A Junioren Teams des ASV Senden, der JSG Bergneustadt/Strombach und des Partnervereins HSG Handball Lemgo.

Zum Auftakt der Qualifikationsrunde empfängt unsere A Jugend am Samstag, den 19. Mai um 16:00 Uhr den ASV Senden in der Sporthalle Ratingen West. Wir hoffen das trotz des anstehenden Champions League Abends viele Zuschauer den Weg in die Halle finden, um die Mannschaft zu unterstützen.

Spielplan der Qualifikationsrunde

19.05.12. 16:00 Uhr SG Ratingen 2011 vs. ASV Senden

20.05.12 16:00 Uhr JSG Bergneustadt/Strombach vs. SG Ratingen 2011

26.05.12 00:00 Uhr HSG Handball Lemgo vs. SG Ratingen 2011

27.05.12 00:00 Uhr ASV Senden vs. SG Ratingen 2011

02.06.12 16:00 Uhr SG Ratingen 2011 vs. JSG Bergneustadt/Strombach

09.06.12 16:00 Uhr SG Ratingen 2011 vs. HSG Handball Lemgo

Alle Heimspiele finden in der Sporthalle Ratingen West statt, für das leibliche Wohl ist gesorgt.

18.05.12 12:32


Die Statistik einer Saison

Die Statistik der vergangenen Landesligasaison zeigt, dass die SG Ratingen mit einem funktionierenden Jugendkonzept und dem gemeinschaftlichen Vereinsgedanken viel erreichen konnte. Dadurch dass viele der ehemaligen Profis bzw. Bundesligaspieler beruflich voll eingespannt waren und nur vereinzelt zum Training und den Spielen kamen, ergab sich noch kein bravurös zu bewunderndes eingespieltes Team. Dafür konnten die Zuschauer viel an individuellen Leistungen beobachten. Zudem konnte die A-Jugend und auch zum Teil die B-Jugend erste Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln. Zur Vorbereitung auf ihr Projekt "Jugendbundesliga" sicherlich ein hilfreicher Schritt. Insgesamt wurden 31 Spieler während der Saison 2011/12 allein in der ersten Herren Mannschaft eingesetzt. Davon waren durch das große Verletzungspech 7 verschiedenen Torhüter am Werk. Alle Herrenmannschaften kombiniert mit den Jugendmannschaften haben es geschafft, sich gegenseitig auszuhelfen und kein Spiel wegen Mangel an Spielern verloren zu geben. So wurde das Ziel "Aufstieg in die Verbandsliga" wichtig und greifbar für alle.

Interner Torschützenkönig der Saison mit 168 Treffern in 26 Spielen ist Bastian Schlierkamp dicht gefolgt von Julian Bauer, der neben seiner zeitintensiven Tätigkeit als Trainer der A- und C-Jugend beeindruckende 98 Tore in 22 Spielen warf. Besonders sein beliebter Unterhandwurf überraschte ein ums andere Mal die gegnerischen Torwarte. Von den A-Jugendlichen warf Nico Helfrich die meisten Tore (66 in 16 Spielen). Er und Etienne Mensger haben sich zu einem starken Doppel auf der Rechtsaußenposition zusammengefunden und halfen damit nicht nur den ersten Herren und ihrem eigenen Team weiter, sondern unterstützen zudem auch die zweite Herrenmannschaft in wichtigen Spielen. Julian Sommer wurde als Neuzugang für die kommende Saison direkt im letzten Spiel dieser Saison eingesetzt und reihte sich direkt mit 9 Treffern in die Torschützenliste ein. Er kann also stolz verkünden, dass er bereits am Aufstiegsprojekt "Verbandsliga" aktiv mitgewirkt hat.
Auch in der kommenden Saison möchte die SG das Konzept der Spielermobilität aufrecht erhalten. So hat jeder Jugendliche, der bereits alt genug ist, um das Doppelspielrecht für den Seniorenbereich zu erhalten, die Möglichkeit, durch Einsatzbereitschaft, Siegeswillen und gezeigte Leistung auch bzw. wieder bei den Senioren mitmischen zu können.
Dieses Konzept spiegelt sich auch bei den Damen und den Mädchen wider, die bereits diese Saison gemischt spielten, sofern möglich, und auch gemeinsame Trainingseinheiten sowie Trainingsspiele gegeneinander absolvierten.


Tor: Schumacher, Maletzki, Hamacher, Zielke, Schönert, Keutmann, Linskens

Torschützen: B. Schlierkamp (168/33 in 26 Spielen), J. Bauer (98/25 in 22 Spielen), Pistolesi (89/3 in 20 Spielen), Helfrich (66 in 16 Spielen), Seidel (63 in 24 Spielen), Menzel (60/3 in 25 Spielen), Wingert (58/1 in 16 Spielen), Möller (46 in 15 Spielen), Wolf (45/1 in 12 Spielen), Mensger (41/4 in 10 Spielen), Rommelfanger (40 in 6 Spielen), Bryde (32 in 8 Spielen), F. Schlierkamp (31 in 9 Spielen), Lindner (27/2 in 11 Spielen), Mengeringhaus (26 in 15 Spielen), Ditz (21 in 7 Spielen), Osterwind (14 in 15 Spielen), Sommer (9 in einem Spiel), Graefe (9 in 6 Spielen), Eufe (8 in 5 Spielen), Preuß (5 in 14 Spielen), Ritterbach (4 in 5 Spielen), S. Bauer (1 in einem Spiel), Lohr.

Trainer: Bondar (2 Aufstiege in 2 Jahren)

18.05.12 17:52


Die Statistik einer Saison

Die Statistik der vergangenen Landesligasaison zeigt, dass die SG Ratingen mit einem funktionierenden Jugendkonzept und dem gemeinschaftlichen Vereinsgedanken viel erreichen konnte. Dadurch dass viele der ehemaligen Profis bzw. Bundesligaspieler beruflich voll eingespannt waren und nur vereinzelt zum Training und den Spielen gekommen sind, ergab sich noch kein bravurös zu bewunderndes Team, das durch Eingespieltheit glänzen konnte. Dafür konnten die Zuschauer viel an individuellen Leistungen beobachten. Zudem hatte die A-Jugend und auch zum Teil die B-Jugend Gelegenheit, erste Erfahrungen im Seniorenbereich zu sammeln. Zur Vorbereitung auf ihr Projekt "Jugendbundesliga" sicherlich ein hilfreicher Schritt. Insgesamt wurden 31 Spieler während der Saison 2011/12 allein in der ersten Herren-Mannschaft eingesetzt. Davon waren durch das große Verletzungspech 7 verschiedenen Torhüter im Einsatz. Alle Herrenmannschaften, kombiniert mit den Jugendteams, haben es geschafft, sich gegenseitig auszuhelfen und kein Spiel wegen Mangel an Spielern verloren zu geben. So wurde das Ziel "Aufstieg in die Verbandsliga" letztendlich von Erfolg gekrönt.

Interner Torschützenkönig der Saison mit 168 Treffern in 26 Spielen ist Bastian Schlierkamp, dicht gefolgt von Julian Bauer, der neben seiner zeitintensiven Tätigkeit als Trainer der A- und C-Jugend beeindruckende 98 Tore in 22 Spielen warf. Besonders sein beliebter Unterhandwurf überraschte ein ums andere Mal die gegnerischen Torhüter. Von den A-Jugendlichen warf Nico Helfrich die meisten Tore (66 in 16 Spielen). Er und Etienne Mensger haben sich zu einem starken Doppel auf der Rechtsaußenposition zusammengefunden und halfen damit nicht nur den ersten Herren und ihrem eigenen Team weiter, sondern unterstützen zudem auch die zweite Herrenmannschaft in wichtigen Spielen. Julian Sommer hatte als Neuzugang die Option, schon im letzten Saisonspiel eingesetzt zu werden und reihte sich sofort mit 9 Treffern in die Torschützenliste ein. Nun kann er behaupten, schon aktiv beim Aufstiegsprojekt in die Verbandliga dabei gewesen zu sein.
Auch in der kommenden Saison möchte die SG (Jugend-)Spielern ermöglichen, in verschiedenen Mannschaften zu spielen. So hat jeder Jugendliche, der bereits alt genug ist, um das Doppelspielrecht für den Seniorenbereich zu erhalten, die Möglichkeit, durch Einsatzbereitschaft, Siegeswillen und gezeigte Leistung auch bzw. wieder bei den Herren mitmischen zu können.
Dieses Konzept spiegelt sich auch bei den Damen und den Mädchen wider, die bereits diese Saison gemischt spielten, sofern möglich, und auch gemeinsame Trainingseinheiten sowie Trainingsspiele gegeneinander absolvierten.

Trainer: Bondar (2 Aufstiege in 2 Jahren)

Tor: Schumacher (26 Spiele), Maletzki (17 Spiele), Keutmann (4 Spiele), Zielke (3 Spiele), Schönert (2 Spiele), Linskens (ein Spiel), Hamacher (ein Spiel).

Torschützen: B. Schlierkamp (168/33 in 26 Spielen), J. Bauer (98/25 in 22 Spielen), Pistolesi (89/3 in 20 Spielen), Helfrich (66 in 16 Spielen), Seidel (63 in 24 Spielen), Menzel (60/3 in 25 Spielen), Wingert (58/1 in 16 Spielen), Möller (46 in 15 Spielen), Wolf (45/1 in 12 Spielen), Mensger (41/4 in 10 Spielen), Rommelfanger (40 in 6 Spielen), Bryde (32 in 8 Spielen), F. Schlierkamp (31 in 9 Spielen), Lindner (27/2 in 11 Spielen), Mengeringhaus (26 in 15 Spielen), Ditz (21 in 7 Spielen), Osterwind (14 in 15 Spielen), Sommer (9 in einem Spiel), Graefe (9 in 6 Spielen), Eufe (8 in 5 Spielen), Preuß (5 in 14 Spielen), Ritterbach (4 in 5 Spielen), S. Bauer (1 in einem Spiel), Lohr (ein Spiel).


18.05.12 17:56


Auftaktspiel der Bundesligaqualifikation gegen ASV Senden

Pünktlich um 16 Uhr kam der Anpfiff der ersten Begegnung von sechs nötigen Spielen in der A-Jugendbundesligaqualifikation. Bei schönstem Wetter und mit der Aussicht auf einen spannenden Fußballabend fanden sich dennoch rund 400 Zuschauer in der Halle Gothaer Straße ein, um die Jugendlichen anzufeuern. Besonders die erste Halbzeit wurde spannend, in der es keinem der beiden Teams gelang, sich merklich abzusetzen. Besonders die Abwehr stand bei den Ratingern gut, dennoch konnten die Münsterländer mit ihrem langen Linksaußen und dem wendigen Mittelmann des Öfteren punkten. Viele unnötige und überhastete Fehlwürfe trugen dazu bei, dass die Abwehrarbeit nicht belohnt wurde. Erstmals unruhig wurde es bei den Zuschauern in der 10. Min. als Rechtsaußen Etienne Mensger beim freien Wurf aus der Luft gerissen wurde. Die Schiedsrichter entschieden nach kurzer Besprechung auf eine 2-Minuten-Strafe und hielten fortan die ganze Partie über die gesamte Spielzeit gut im Griff.

Wolf verwandelte anschließend gekonnt den 7-Meter und erhöhte auf 6:5. Torhüter Schmidt hielt anschließend bereits den zweiten Tempogegenstoß des Spiels und kurbelte seine Leistung bis zum Ende des Spiels stetig nach oben. Nach einigen Wechselmanövern durch Trainer Bauer spielten zwischenzeitlich beide Rechtsaußen auf Halb und Außen. Ihr blindes Verstehen ließ sie direkt mit einem wunderschönen Anspiel durch Mensger und erfolgreichen Abschluss durch Helfrich zum 10:8 punkten. Gerade noch bejubelt verwirft Helfrich dann anschließend einen Tempogegenstoß, um direkt im nächsten Angriff alles wieder gut zu machen. Ein weitere gehaltener Tempogegenstoß durch Schmidt und eine abschließende Torserie durch Wolf und Helfrich reichten für einen Abstand von drei Toren (15:12) in der ersten Halbzeit.
Die zweite Halbzeit startete mit einem wackeligen Auftakt und einem Gegentor, das nun aber den Startschuss auslöste. Die Ratinger hielten den Abstand konstant und setzten sich erst behäbig, dann immer schneller ab. Besonders Laurenz Ditz am Kreis fand immer besser ins Spiel, obwohl er durch eine Magendarmgrippe geschwächt war. Ein erneuter Unruhepol entstand durch  einen Wechselfehler, der sehr unglücklich einem Spieler von Senden die dritte 2-Minuten-Strafe bescherte. Er musste nun das Spiel von der Tribüne aus betrachten. Dort war er aber nicht lange allein, denn auch Lennart Möller sah nach 3 Strafen die rote Karte. Dennoch verliefen die letzten 15 Minuten glatt für die SG. Trotz weiterer vieler Fehlwürfe, konnten sie ihren Abstand immer mehr ausbauen und bekamen durch ihren Torwart die nötige Rückendeckung. Ihre Leistung konnten sie in den Endminuten in doppelter Unterzahl und Manndeckung beweisen, als Helfrich gleich zwei Mal punktete. Das Endergebnis reichte dann zu einer 10-Tore-Differenz (37:27). Die Zuschauer feierten den ersten und hoffentlich nicht den letzten Sieg der ältesten Jugendmannschaft im Verein. Besonders erfreulich war, die vielen Zuschauer anderer schon qualifizierter Mannschaften, wie beispielsweise der ART Düsseldorf, zu sehen, die nun kräftig für Ratingen in die Hände klatschten. Ein Wiedersehen in der HBL würde alle Beteiligten freuen. Das Spiel zeigte zudem, dass die Spielgemeinschaft nun wirklich eine Gemeinschaft ist und auch kurzfristige Spielansetzungen fabelhaft organisiert bekommt. Von Ordnern über eifrige Wischer, von der Kassiererin über ein vielfältiges Kuchenbuffet, von Trommeln über Tröten und Zuschauer aus jeglichen SG-Mannschaften - es war alles vorhanden.
Die Mannschaft und der Verein hoffen nun, dass ihnen der Atem nicht ausgeht, schließlich geht es gleich morgen mit dem Auswärtspiel gegen die JSG Bergneustadt/Strombach weiter. Dort fahren sie als derzeitiger Tabellenführer hin.

Schmidt/Ebert (n.e.) - Lindner (4), Mensger (5/2), Wingert (5), Wolf (6/3), Möller (3), Lohr (1), Brauner, Helfrich (7), Ditz (6), Fritzenwanker.

19.05.12 17:33


Vereinsgaststätte Osterwind

Vereinsgaststätte Osterwind Ratingen Homberger Straße

22.05.12 12:15


A-Jugend verliert nach gutem Kampf in Lemgo

Am Samstag hieß der nächste Halt auf dem Weg in die Bundesliga Lemgo. HSG Handball Lemgo, unteranderem trainiert vom Weltmeister von 2007 Florian Kehrmann, galt als der stärkste Gegner der Gruppe. Dennoch waren die Jungs fest entschlossen auch dort punkten zu wollen. Doch ein völliger Fehlstart machte dieses Vorhaben extrem schwer. So lagen die Ratinger schnell 4:0 hinten und auch eine Auszeit von Julian Bauer brachte keine Besserung ins Spiel. Lemgo zog Tor um Tor davon und so stand es nach 17 Minuten 14:4 für Lemgo. Hinzu kamen einige fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen (die Verteilung der Siebenmeter lag bei 12:2 für Lemgo), die es den Ratingern nicht leichter machten ins Spiel zu finden. Erst eine offene Manndeckung in Überzahl brachte die SG nun ins Spiel und so wurde Tor um Tor aufgeholt. Mit einem 16:12 Rückstand ging es dann in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel sah es erst danach aus, dass Lemgo wieder den besseren Start erwischen würde, doch dann drehten die Ratinger Jungs richtig auf und konnten beim 22:22 sogar erstmals den Ausgleich erzielen. Die folgenden Minuten waren wieder geprägt von merkwürdigen Entscheidungen der Schiedsrichter und einem aufdrehenden Halbrechten der Lemgoer. So konnte die HSG Handball Lemgo sich wieder etwas absetzten, doch die Ratinger blieben immer in Schlagdistanz. Es fehlte jedoch am Ende etwas die Kraft und die Cleverness das Spiel doch noch zu drehen. Mit etwas mehr Glück hätte es auch klappen können. Dennoch haben die Jungs gut gekämpft und im Rückspiel haben sie immer noch die Chance den Gruppensieg unter Dach und Fach zu bringen. Am Sonntag geht es für die A-Jugend dann nach Senden, wo der Einzug in die JBLH perfekt gemacht werden soll.

Es spielten: Schmidt,Ebert - Ditz , Wolf , Helfrich, Mensger, Wingert, Möller, Lindner, Lohr, Brauner

22.05.12 16:47


Sonniges und spannendes Pfingstwochenende

Endlich ist der Sommer da und trotzdem zieht es an diesem Wochenende viele Spielerinnen und Spieler, Eltern und andere Fans in die deutschen Turnhallen. Der traditionsreiche Quirinius-Cup, der dieses Jahr zum 30. Mal stattfindet, lockte auch die SG-Jugend an den Start. Für den jungen Verein ist dieser Cup bereits ein fester Bestandteil der Clubtradition im Jugendbereich und bildet einen schönen Saisonabschluss. So fighten die weibliche A-Jugend noch einmal als ehemalige B-Jugend und die neue männliche B- sowie C-Jugend um den Pokal. Auch die A1 war gemeldet, jedoch befindet sie sich Samstag und Sonntag mitten in der Bundesligaqualifikation in Lemgo und Senden. So tritt eine gemischte Mannschaft aus A2 und Gastspielern an, die zum Teil aufgrund ihres Alters nur noch ein einziges Mal mitspielen dürfen. Sie wünschen den Spielerkollegen viel Erfolg für die Qualifikation und werden das Team würdig vertreten. Neben der Aufregung und den mit Spannung erwarteten Ergebnissen im Jugendbereich, feiern die ersten Herren und die ersten Damen am Pfingstsonntag gemeinsam den Saisonschluss auf dem ebenfalls traditionsbehafteten Feldhandballturnier der HSG Jahn-West.

Mit diesem Ausblick wünscht die Spielgemeinschaft allen aktiven Spielerinnen und Spielern aufregende Spiele, tolle Spielmomente und den bestmöglichen Erfolg! Schöne sonnige Pfingsttage!!!

26.05.12 16:58


A-Jugend gelingt fast sicher die Bundesligaqualifikation

Nach einer Niederlage in Lemgo am vergangenen Samstag konnte die A-Jugend in einem Start-Ziel-Sieg (40:26) am Pfingstsonntag gegen den ASV Senden im Auswärtsspiel punkten. Die Mannschaft fand gut ins Spiel und ging schnell 3:0 in Führung. Begünstigt durch eigene Fehler konnten die Gäste jedoch wieder auf ein 8:8 herankommen. Es folgte ein ausgeglichener Spielabschnitt bis zum 15:14. Dann stellten die Ratinger kurz vor Ende der Halbzeit auf eine offene Manndeckung um und konnten noch auf 20:14 wegziehen.

Im zweiten Abschnitt des Spielverlaufs führten eine gute Deckung und eine starke Torwartleistung von Nils Schmidt zu leichten Kontertoren, so dass das Spiel Mitte der Halbzeit bei einem Stand von 31:21 endgültig entschieden war. Besonders glänzte Lennart Möller, der in der zweiten Halbzeit 8 Tore erzielte und einige 7m und 2-Minuten-Strafen für seine Mannschaft herausholte. Es zeigte sich eine erfreulich geschlossene Mannschaftsleistung, die die mitgereisten Zuschauer mit viel Applaus würdigte.

Schmidt/Ebert - Helfrich, Brauner (2), Lindner (3), Wolf (3/3), Ditz (4), Lohr (4), Mensger (5), Möller (9), Wingert (10/4)

Nun stehen 3 Siege und eine Niederlage auf dem Konto der Ratinger Jungs und damit ist ihnen der zweite Platz - somit die direkte Qualifikation - kaum noch zu nehmen. Nur wenn Bergneustadt alle restlichen Spiele gewinnt und die SG Ratingen alle verliert, zusätzlich Bergneustadt gegen Ratingen mit mehr als 16 Zählern punktet, ist damit Bergneustadt weiter (direkter Vergleich). Die Frage ist jetzt nur, wie wahrscheinlich das wohl noch ist? Die Spielgemeinschaft freut sich dementsprechend über diese erfreuliche Entwicklung und drückt für die zwei noch verbleibenden Rückspiele feste die Daumen.

Diese finden beide in heimischer Halle statt. Am 02. Juni spielt die A-Jugend um 14 Uhr gegen die JSG Bergneustadt/Strombach vor dem letzten Saisonspiel der HSG Düsseldorf gegen den VfL Bad Schwartau, die ihre letzten Saisonspiele aufgrund ihrer Situation nach Ratingen verlegt haben. Alle, die eine Karte für dieses Seniorenbundesligaspiel haben, können umsonst auch das A-Jugendspiel im Vorhinein schauen.

Am 09. Juni dann findet um 16 Uhr das Rückspiel gegen Lemgo statt. Die A-Jugend freut sich über jeden Zuschauer, der sie auf ihrem Weg begleitet und kräftig anfeuert. Beim ersten Heimspiel wurde die geschlossene SG-Gemeinschaft bereits mit einer entsprechenden Anzahl gesichtet, auf die nun aufgebaut werden soll!

(Fotos: Dirk Schmidt)

28.05.12 08:49


Sommer, Sonne, Feldhandball

Zum 53. Mal lud der Oberkasseler Club JahnWest zum Pfingstturnier auf die Kunstrasenanlage an der Lewitstraße ein. Erstmalig in der Vereinsgeschichte nahmen die Damen und eine Allstars-Herrenmannschaft der SG Ratingen an dem Event teil. Bereits um 9.20 Uhr spielten die Herren in einem Ratinger Derby gegen den TUS Lintorf während die Damen erst um 10.20 Uhr ihr erstes Vorrundenspiel bestritten. Die Sonne strahlte von der ersten Minute mit den Teilnehmern um die Wette und bereits am frühen Morgen wurde deutlich, dass dies ein rundum schöner und heißer Tag mit einigen handballerischen Leckerbissen zu werden schien.

Leider glichen sich die Damen spielerisch zwar ihrem Saisonergebnissen an und freuten sich lediglich über die Spielerfahrung, die sie in den meist knappen Spielen sammeln konnten, die Stimmung minderte dieser Zustand jedoch nie. Die Herren brauchten eine leichte Aufwärmphase. Verloren sie noch die ersten drei Spiele in der Vorrunde, konnten sie aber die letzten drei für sich entscheiden und kamen damit in die Hauptrunde. Dort erwarteten sie den ehemaligen Ligakonkurrenten Fortuna Düsseldorf. Es ging heiß her auf dem Platz und keiner schenkte sich auch nur einen Zentimeter Raum. Die SG Ratingen ging jedoch auch dort als Sieger vom Platz. Dies überraschte insofern, als dass die Mannschaft nur mit 6 Feldspielern und zwei Torhütern alle Spiele durchgespielt und sich mit Herren der zweiten und dritten Mannschaft eigentlich im Vorhinein nicht allzu viel Erfolg ausgerechnet hatte. Nun stand man aber im Finale. Während die Damen ihr Spiel gegen den TV Ratingen im Endspiel um den letzten Platz auch noch verloren und damit den Tag abschlossen, wartete man gespannt mit den Herren auf ihren letzten Auftritt, bei dem man - wie sollte es anders sein - wieder auf die Auslese des TUS Lintorf treffen sollte. Mit Mike Schneider und Philipp Hattig, die für die Hauptrunde ebenfalls auftauchten, stellten sie nicht nur qualitativ, sondern auch quantitativ den besseren Kader. Schlüsselposition bildete René "Hansi" Osterwind, der bereits mit seinem neuen Team in grün auflief, aber nun nicht nur in der Vorrunde, sondern auch im Finale gegen sein altes Team spielen musste. Besonders traf die Ratinger, dass Max Seidel vor dem Finale den Ort des Geschehens verlassen musste und somit Torhüter Magnus Schumacher auf dem Feld am Kreis mitmischte, um überhaupt spielfähig zu sein.

Mit einiger Verspätung konnte das Spiel dann endlich los gehen und trotz der klaren statistischen Vorteile auf Lintorfer Seite schafften es die ausgelaugten Ratinger, sich so zu motivieren und zu mobilisieren, dass sie über 2x10 Minuten den Ausgleich halten konnten. Besonders Tim Eufe glänzte auf der Linksaußenposition, der Sven Voigtländer mehrfach überwand. Die Brisanz durch die Derbysituation und die anstehende gemeinsame Verbandsligasaison wurde durch unzählige, fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen unnötig aufgeheizt. Es hagelte besonders auf Ratinger Seite unzählige 2-Minuten-Strafen, die dennoch das Spielergebnis nicht gefährdeten. Der Ausschluss von Simon Krämer durch Rot (3x 2 Min.) bescherte den Ratingern dann in der Verlängerung die dauerhafte Unterzahl, in der sie Lintorf nicht mehr halten konnten. So verlor die SG Ratingen im Abendsonnenschein und wurde Vizemeister des Turniers. Vor und nach dem Spiel war das Ratinger-Lintorfer Feld dann wieder vereint und man feierte gemeinsam!

28.05.12 13:19


Jetzt ist es amtlich - SG spielt Bundesliga

Um ca. 17.15 Uhr am heutigen Pfingstsonntag stand es fest - die A-Jugend der SG Ratingen spielt sicher in der kommenden Saison in der Juniorenbundesliga. Bergneustadt verlor am heutigen Abend gegen Lemgo (21:38). Dadurch ergibt sich auch rein rechnerisch keine Möglichkeit mehr, die Ratinger Jungs vom zweiten und damit sicheren Qualifikationsplatz in die JBLH zu vertreiben. Ein Sieg im Rückspiel gegen Bergneustadt und Lemgo mit mehr als 3 Toren Differenz könnte sogar noch den Gruppensieg besiegeln, was jedoch für das Endziel keinen Unterschied machen würde und lediglich Ergebniskosmetik wäre.

Die Spielgemeinschaft gratuliert den Spielern auf das aller Herzlichste und wünscht für die noch ausbleibenden, kräftezehrenden Spiele alles Gute!

28.05.12 15:56


Kaderplanung für die Saison 2012/13

Im Hinblick auf die kommende Saison in der Verbandsliga wurde bereits frühzeitig an der neuen Kaderplanung getüftelt. Die erste Herrenmannschaft der SG wird umstrukturiert. So wurde bereits im letzten Saisonspiel ein Teil der Aufstiegsmannschaft verabschiedet. Den Verein verlassen Patrick Mengeringhaus (SG Solingen III), René Osterwind (TuS Lintorf II) und Erfolgstrainer Marian Bondar (inaktiv). Die Ratinger Eigengewächse Simon Krämer, Tim Eufe sowie Simon Preuß werden ab sofort die zweite Mannschaft beim Aufstiegsziel unterstützen.

Ganz besonders erwähnt wurde Torhüter Sven Maletzki, der nach seinem Herzanfall ein letztes Mal aktiv als Spieler auf dem Platz stand. Als Gründungsmitglied der SG bleibt er dem Projekt aber treu und verschiebt seine Tätigkeiten nun noch intensiver auf die Vorstandsarbeit und auf die Bank neben dem Spielfeld. Als Co-Trainer der ersten Herren wird er Pascal Mahé (TSV Bayer Dormagen, A-Jugend-Bundesliga) im Kampf um den Verbandsligatitel assistieren. Die Entscheidung, ob Helmut Menzel bleibt oder zu einem anderen Verein wechselt, steht noch aus.

Quantitativ und vor allem qualitativ ergänzen werden das Team, wie bereits bekannt gegeben, Ben Schütte (VFL Eintracht Hagen, 3. Liga West) auf Linksaußen, Jens Bothe (OSC Rheinhausen, 3. Liga West) im Tor, Tobias Dickel (OSC Rheinhausen, 3. Liga West) auf Rechtsaußen, Marcel Müller (Altenhagen-Heepen, 3. Liga West) für die Mitte und Julian Sommer (TB Wülfrath, Oberliga) am Kreis. Besonders stolz ist die SG in ihrer sehr jungen Geschichte, dass erstmals ein Jugendspieler aus den eigenen Reihen übernommen werden kann. René Ritterbach, zuletzt noch in der erfolgreichen A-Jugend unterwegs, kann sich nun in seinem ersten Seniorenjahr beweisen. Seine ehemaligen Mannschaftskameraden werden in der kommenden Saison ebenfalls Einsatzzeiten in der 1. Mannschaft erhalten, sind aber voraussichtlich durch den Aufstieg in die Bundesliga zu sehr eingespannt.

Eine weitere Zusage gab ein Linkshänder, dessen Name aus persönlichen Gründen vorerst nicht genannt werden kann. Dieser Kontakt kam zufällig und äußerst skurril zustande. So trafen sich Florian Schlierkamp und der Neuzugang beim vergangenen Karnevalsfest in Düsseldorf. Im Verlaufe des Tages kam das gemeinsame Interesse am Handball zur Sprache und schon zwei Wochen später traf man sich beim Training in der Halle wieder. Der Spieler lief in der Vergangenheit für die deutsche Junioren-Nationalmannschaft auf und spielte zuletzt bei einem Zweitligisten, bevor ihn schwere Verletzungen zurückwarfen. Nun will er sich in Ratingen mit einer entsprechenden Aufbauleistung im Rahmen der Vorbereitung wieder auf den alten Leistungsstand bringen. Helfen soll dabei Alexander Vangelista, Sportwissenschaftler und Athletiktrainer der SG. Sollten ärztliche Bedenken ausgeräumt werden können, steht der Neuzugang als Pendant zu Anthony Pistolesi auf der Rückraum-Rechten Position zur Verfügung. Anthony Pistolesi und auch Christian Rommelfanger werden ab der kommenden Spielzeit erstmals regelmäßig am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen. Waren die beiden Spieler in der Vergangenheit beruflich stark eingespannt, ist dies nun eine erfreuliche Wende aus Club-Sicht. Legendär dürfte Rommelfangers Auftritt im Pokalendspiel beim Neusser Aufstiegsaspiranten in die 3. Liga gewesen sein. 15 Minuten vor Spielbeginn kam der Spieler von einem Termin aus direkt im Anzug in die Halle. Nach einer lediglich 5-minütigen Aufwärmphase warf "Rommel" dann noch 15 Feldtore und sicherte dem Underdog den Pokalsieg. Pistolesi ist Gründungsmitglied und hält neben seiner Spielertätigkeit unter anderem beruflich den Kontakt zum Spitzensport im Hintergrund. Allein diese erweiterten Aktivitäten der beiden Leistungsträger dürfte das spielerische Potenzial der Mannschaft beflügeln. Einzig auf der Kreisläuferposition könnte es durch berufliche und studienbedingte Umstände noch zu einer Ergänzung kommen.


Kader SG Ratingen 2012/13

Trainer: Pascal Mahé (TSV Bayer Dormagen, A-Jugend-Bundesliga)
Co-Trainer: Sven Maletzki


Torhüter:
Jens Bothe (OSC Rheinhausen, 3. Liga West)
Magnus Schumacher

Linksaußen:
Ben Schütte (VFL Eintracht Hagen, 3. Liga West)
Florian Schlierkamp
René Ritterbach (eigene Jugend)

Rechtsaußen:
Tobias Dickel (OSC Rheinhausen, 3. Liga West)

Kreisläufer:
Julian Sommer (TB Wülfrath, Oberliga)
Max Seidel

Rückraum-Links:
Christian Rommelfanger
Bastian Schlierkamp

Rückraum-Mitte:
Marcel Müller (Altenhagen-Heepen, 3. Liga West)
Julian Bauer
Richard Graefe

Rückraum-Rechts:
Anthony Pistolesi
N.N. (2. Bundesliga)

28.05.12 23:00


Matchballprogramm

Im Rahmen des Sommerprogramm 2012 des Jugendamtes Ratingen, findet das Matchballprogramm auch mit Angeboten unseres Stammvereins interaktiv statt. Unter dem Motto "Stark - Kreativ - Sportlich" stehen den Teilnehmern viele attraktive Sport- und Freizeit-Angebote zur Verfügung. Außerdem wird wieder ein Handball-Übernachtungscamp mit Trainern unserer SG angeboten. Weitere Informationen dazu findet man in der PDF-Broschüre.

PDF-Broschüre

30.05.12 10:51


SG-Jugend spielt HVN-Qualifikation

Da hat sich das Bemühen des Clubs insbesondere um den Jugendbereich schon im ersten Jahr der bestehenden Spielgemeinschaft gelohnt: neben der vorzeitigen Qualifikation in die JBLH der A-Jugend kämpfen auch noch zwei weitere Jugendmannschaften der SG Ratingen um das Weiterkommen in die höchsten Jugendklassen der jüngeren Altersgruppen. Abgesehen von den herausragenden Anstrengungen des Jugendwarts André Gensty, der durch unzählige Gespräche und tägliche, mehrfache Fahrdienste die Mannschaften überhaupt erst hat entstehen lassen, war auch der Einsatz des lizenzierten Trainerteams im Training und bei den Turnieren entscheidend. Um die Vorbereitung auf die Qualifikationsphase zusätzlich zu unterstützen, mietete die Spielgemeinschaft immer samstags die Halle des Theodor-Fliedner-Gymnasiums in Kaiserswerth an, damit die Jugendlichen eine weitere Fördermaßnahme wahrnehmen konnten. Doch von den vereinsinternen Bemühungen abgesehen, läuft im Jugendbereich nichts ohne engagierte Eltern.

Sie sorgen nicht nur bei den Spielen und beim Training für gute Stimmung auf der Tribüne, sondern kümmern sich auch durch Fahrdienste, Catering und ähnliche organisatorische Punkte bestens um ihren Nachwuchs. Dieser Aufwand scheint sich nun auszuzahlen. Nur noch wenige Schritte fehlen, dann hat die SG Ratingen nach nur einem Jahr Clubgeschichte bereits drei Jugendmannschaften auf Verbandsebene.
So spielt nun nach der spannenden und schweißtreibenden Kreisligaqualifikation in Angermund die neugegründete B-Jugend in Platzierungsspielen mit vier weiteren Konkurrenten um den Aufstieg in die Ober- bzw. Verbandsliga. Das Team wird zurzeit von A-Lizenzinhaber Julian Bauer und B-Lizenzinhaber Thomas Ploenes trainiert, bis ab Juli Weltmeister Pascal Mahé das Ruder übernimmt. Die Mannschaft wird demnach professionell betreut.
Am 03. Juni starten die Jungs an der Gothaer Straße gegen den OSC Rheinhausen. Anpfiff ist um 15 Uhr und es folgen 2 x 25 Minuten pure Lust am Handball. Dann folgt ein Auswärtsspiel gegen den BHC Solingen am 07. Juni (Feiertag) ab 14.30 Uhr in der Solinger Klingenhalle. Direkt am folgenden Samstag geht es um 14 Uhr wieder zu Hause gegen den TuS Lintfort. Im Anschluss daran spielt ab 16 Uhr die A-Jugend in ihrer letzten Begegnung gegen den Gruppenersten TBV Lemgo. So lohnt sich die Anfahrt für alle SG-Mitglieder, Eltern und Fans doppelt. Mit einigem zeitlichen Abstand muss am 23. Juni die B-Jugend dann gegen den TV Jahn Hiesfeld auswärts ran.
Weiterhin bangen muss auch die C-Jugend um Trainer Julian Bauer. Die motivierten Jungs spielen am 10. Juni ganztägig auf einem Qualifikationsturnier in Duisburg ebenfalls um den Einzug in die Oberliga. Fünf Spiele müssen sie in der Zeit von 11 bis 17 Uhr verkraften, um ihr Ziel zu erreichen.
Auf diesem beschwerlichen Weg wünscht die Spielgemeinschaft gutes Gelingen und hofft, dass zahlreiche begeisterte Fans den Weg in die Hallen finden, um die Jugendmannschaften in ihren Vorhaben zu unterstützen.

(Foto: Arno Bachert)

31.05.12 11:01


A Jugend erneut erfolgreich

Nach der erfolgreichen vorzeitigen Qualifikation zur A Jugendbundesliga mit einem Sieg über den ASV Senden am vergangenen Wochenende war im vorletzten Heimspiel der A Jugendbundesligaqualifikation die JSG Bergneustadt/Strombach zu Gast in Ratingen. Das Hinspiel konnte unsere A Jugend klar mit 34:18 für sich entscheiden.

Auch im Rückspiel ging die von Julian Bauer trainierte Mannschaft konzentriert und engagiert an den Start und konnte sich schnell mit 8:3 absetzen, bevor am Ende der ersten Halbzeit eine 27:13 Führung auf der Anzeigentafel stand. In der zweiten Halbzeit ging die Mannschaft weiterhin konzentriert ins Spiel und gewann am Ende verdient mit 46:27.

Damit muss die sympathische Truppe der JSG Bergneustadt nun ihr letztes Spiel gegen den ASV Senden mit mehr als 4 Toren gewinnen, um als Drittplatzierter der Gruppe in das Entscheidungsspiel um Platz 3 einzuziehen, die SG Truppe empfängt am 09.06 um 16:00 Uhr die HSG Handball Lemgo im entscheidenden Spiel um den Gruppensieg.

Neben unserer A Jugend hat sich nun auch der BHC bereits erfolgreich mit einem Sieg gegen Hamm für die A Jugendbundesliga qualifiziert. Auf dem Weg herzlichen Glückwunsch nach Solingen. Damit treten in der kommenden Saison vier Teams aus dem HVN in der Jugendbundesliga an.

SG Ratingen:

Nils Thorben Schmidt(TW), Brian Ebert(TW), Anouar Fritzenwanker(2), Etienne Mensger(4), Tim Lindner(4), Timo Lohr(3), Tom Wolf(7), Nico Helfrich(5), Lars Brauner(2), Lennart Möller(5), Kai Wingert(7), Laurenz Ditz(7)

03.06.12 19:02


B-Jugend verliert im Auftaktspiel

B-Jugend verliert das Auftaktspiel zur Oberliga-/Verbandsliga-Qualifikation gegen den OSC Rheinhausen

Im ersten Spiel zur Oberliga-/Verbandsliga-Qualifikation verliert die neue B-Jugend gegen den amtierenden Westdeutschen Meister der abgelaufenen C-Jugendsaison, den OSC Rheinhausen, mit 12:31 (3:14). In den ersten acht Minuten konnten unsere Jungs das Spiel ausgeglichen gestalten und führten sogar mit 3:2 Toren. Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel hart umkämpft. Nach dem Ausgleich vergab man zwei Großchancen, während der OSC plötzlich mit vier Toren davon zog. Von diesem Rückstand erholte sich das Team überhaupt nicht mehr, spielte besonders im Angriff wenig durchdacht und versuchte mit der Brechstange den Erfolg zu erzwingen, was allerdings gründlich misslang. Dies führte zu einem überaus deutlichen 3:14-Pausenrückstand.

Diese nutzte Trainer Julian Bauer, um die Mannschaft nochmals neu einzustellen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit spielten unsere Jungs dann wieder wie zu Beginn des Spiels, konnten sogar nach 10 Minuten der zweiten Halbzeit den Rückstand verkürzen. Dabei blieb es leider, da die Fehlerquote im Angriff wieder deutlich nach oben ging. Das Team vom OSC nutzte dies clever aus und konnte den Sieg am Ende locker nach Hause bringen.

In den kommenden Spielen muss sich die Trefferquote deutlich erhöhen, um die nötigen Punkte zum Verbandsligaaufstieg einzufahren.

Am Donnerstag, den 07. Juni um 14.30 Uhr geht es mit dem Spiel beim Top-Favoriten SG Solingen BHC weiter (Klingenhalle, Kotter Str.). Dort wird es sicher extrem schwer werden, zu punkten. Anschließend folgt am Samstag, den 09. Juni um 14.00 Uhr in heimischer Halle das vorentscheidende Spiel um den Verbandsligaaufstieg gegen den TuS Lintfort. Hier wird der aktuell sehr schmale Kader hoffentlich zahlenmäßig wieder besser aufgestellt sein, so dass Trainer Julian Bauer über mehr Variations-möglichkeiten verfügen kann.

Folgende Jungs waren heute dabei:

Felix Bachert, Julian Bachert, Sean Ebert, Marius Haase (TW), Bastian Lindner, Sebastian Merzenich, Peter Ritterbach, Simeon Stark, Chris Weber.

Es fehlten Mark Pfeiffer sowie Simon Stegemann (beide verletzungsbedingt).

(Fotos: Arno Bachert)

03.06.12 19:22


Niederlage am Feiertag

B-Jugend verliert erwartungsgemäß auch das zweite Spiel zur Oberliga-/Verbandsliga-Qualifikation bei der SG Solingen BHC B1

Im zweiten Spiel zur Oberliga-/Verbandsliga-Qualifikation verliert die neue B-Jugend erwartungsgemäß beim hohen Favoriten SG Solingen BHC B1 mit 18:46 (6:26).
Bereits nach 2 ½ Minuten nutzten die Solinger die Abspielfehler unserer Jungs gnadenlos aus und führten durch drei Tempogegenstöße mit 3:0. Von diesem schnellen Rückstand erholte sich unsere Mannschaft nicht mehr und kassierte Tor um Tor, so dass Solingen zur Pause mit 26:6 führte.
In den ersten sieben Minuten der zweiten Halbzeit konnte dann das Spiel ausgeglichen gestaltet werden, danach drehte aber Solingen wieder mehr auf und konnte unser Team mit einem hochverdienten 46:18-Sieg nach Hause schicken. Damit sind die beiden schwersten Spiele in der Gruppe gegen die zukünftigen Oberligisten aus Solingen und Rheinhausen absolviert.
Am Samstag, den 09. Juni geht es bereits mit dem nächsten Spiel weiter (Anwurf: 14.00 Uhr in heimischer Halle). Gegner wird dann der TuS Lintfort sein. Hier fällt bereits eine Vorentscheidung um den Aufstieg in die Verbandsliga. Bei einem Sieg würde die Verbandsligateilnahme definitiv feststehen. Dazu muss allerdings die Einstellung unserer Mannschaft zu 100 % stimmen! Hoffentlich ist unsere Halle am Samstag gut besucht, damit unser Team für dieses wichtige Spiel auch die nötige Unterstützung von den Rängen erhält.

Folgende Jungs waren heute dabei:
Felix Bachert, Julian Bachert, Sean Ebert, Marius Haase (TW), Bastian Lindner, Sebastian Merzenich, Mark Pfeiffer, Peter Ritterbach, Chris Weber.

Es fehlten Simeon Stark (Abschlussfahrt) sowie Simon Stegemann (verletzungsbedingt).

07.06.12 18:46


SG Jugend auch am kommenden Wochenende aktiv

Während die Seniorenmannschaften der SG Ratingen 2011 sich bereits in der spielfreichen Sommerpause befinden, und dem Beachhandballturnier der SG Ratingen am 30.06.12 entgegenfiebern, läuft im Jugendbereich immer noch die Qualifikationsphase für die Saison 2012/2013. Am Samstag den 09. Juni 2012 ist Heimspieltag in der Halle Gothaer Str. in Ratingen West. Das Auftaktspiel an diesem Tag gehört der B-Jugend der SG Ratingen 2011. Diese empfangen bereits um 14:00 Uhr die B-Jugend des TuS Lintfort.

Nach den Auftaktniederlagen in der Qualifikationsrunde zur Verbands- und Oberliga gegen den OSC Rheinhausen und die BHC Solingen, hat die Mannschaft nun die Möglichkeit, mit einem Sieg gegen die Gäste vom Niederrhein bereits vorzeitig das Ticket für die Verbandsliga zu lösen. Für die Gäste, die im Anschluss nur noch gegen die B-Jugend des BHC Solingen spielen und damit auf einen der beiden Favoriten für die Oberliga trifft, ist dieses Spiel daher wahrscheinlich die letzte Chance, sich mit einem Sieg für die Verbandsliga zu qualifizieren, so dass die Zuschauer sich auf ein spannendes Spiel freuen können.
Direkt im Anschluss empfängt die A Jugend der SG Ratingen um 16:00 Uhr die A-Junioren aus Lemgo, zum letzen Qualifikationsspiel für die A-Jugendbundesliga. Das Hinspiel in Lemgo konnten die Gastgeber knapp mit 36:33 (16:12) für sich entscheiden und damit die Tabellenführung in der Gruppe übernehmen. Beide Teams haben sich bereits vorzeitig für die Jugendbundesligasaison 2012/2013 qualifiziert. Den Gästen aus Lemgo, die von Niels Pfannenschmidt und Florian Kehrmann trainiert werden, reicht ein Unentschieden, um die Gruppenführung zu behalten, die SG Junioren benötigen hingegen einen Sieg mit mindestens 4 Toren um sicher den ersten Platz in der Gruppe zurückzuerobern.
Am Sonntag, den 10. Juni tritt die C-Jugend der SG Ratingen ebenfalls in der Qualifikationsrunde zur Verbands- und Oberliga an. Da die Qualifikation in der C-Jugend in Turnierform ausgetragen wird, steht den jungen SG-Spielern ab 10:00 Uhr ein langer und anstrengender Handballtag in Duisburg bevor, der erst gegen 17:30 Uhr enden wird. Das erste von fünf Spielen des Tages erfolgt um 11:00 Uhr gegen den TV Borken, das letzte wird um 16:30 Uhr gegen den Ausrichter des Turniers, den TV Walsum-Aldenrade, angepfiffen. Gespielt wird in der Halle Driesenbusch (Beckersloh 81 in 47179 Duisburg)

Die Jugendteams der SG hoffen auch an diesem Spieltag wieder auf lautstarke Unterstützung der handballinteressierten Ratinger.

07.06.12 18:51


Erhoffter Sieg gelingt gegen Lintfort

Im dritten Spiel zur Oberliga-/Verbandsliga-Qualifikation gewinnt die neue B-Jugend nach toller Leistung gegen den TuS Lintfort mit 36:18 (17:9) und steigt damit in die Verbandsliga auf.

Am Vorabend des Spiels trafen sich zunächst Spieler, Trainer und Betreuer zur Videoanalyse. Hier wurden in aller Ruhe Stärken und Schwächen des heutigen Gegners, aber auch die Fehler aus den Spielen gegen Rheinhausen und Solingen besprochen. Dabei wurde das Team von Trainer Julian Bauer hervorragend auf das heutige Spiel eingestimmt.
Bereits beim Warmmachen merkte man unseren Jungs auch an, dass Sie heute mit dem nötigen Biss und Einsatzwillen ins so wichtige Spiel gehen wollten.

In der Anfangsphase klappte zwar der Spielaufbau sehr gut, allerdings wollte bis zur 4. Minute weder uns noch dem Gegner ein Tor gelingen. Doch dann ging der erste Wurf ins Lintforter Tor und plötzlich spielten sich die Jungs in einen Rausch und konnten bis zur 15. Minute auf 10:3 davonziehen. Dieser Abstand konnte bis zur Halbzeitpause sogar auf 17:9 ausgebaut werden. Nach der Pause knüpfte unser Team nahtlos an die Leistung der ersten Halbzeit an und spielte den Gegner in Grund und Boden. Nach 36 Minuten stand es dann bereits 26:11, so dass Trainer Julian Bauer munter durchwechselte. Dies tat dem Spiel jedoch keinen Abbruch. Alle eingesetzten Jungs konnten sich in die Torschützenliste eintragen und spielerische Akzente setzen. Am Ende hieß es dann 36:18 und der erhoffte Aufstieg in die Verbandsliga war frühzeitig geschafft!
Nach dem Spiel wurden die Jungs völlig zu Recht von den Zuschauern für eine tolle Leistung gefeiert. Es hatte jeder Spieler sein wahres Leistungsvermögen gezeigt.

Unser letztes Spiel findet am Samstag, den 23. Juni um 16.00 Uhr beim TV Jahn Hiesfeld B1 statt. Bei einem Sieg würde man sogar Platz 3 in der Gruppe belegen. Insofern Motivation genug, in Hiesfeld nochmals alles zu geben.

Folgende Jungs waren heute dabei:
Felix Bachert, Julian Bachert, Sean Ebert, Marius Haase (TW), Bastian Lindner, Sebastian Merzenich, Mark Pfeiffer, Peter Ritterbach, Simeon Stark, Chris Weber.

Es fehlte Simon Stegemann (verletzungsbedingt).

(Bilder: Arno Bachert)

10.06.12 15:55


C Junioren erkämpfen sich Verbandsliga Platz

Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4 st1\:*{behavior:url(#ieooui) } /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;}

Nach der erfolgreichen Qualifikation der A Jugend zur Jugendbundesliga und der vorzeitigen Qualifikation der B Jugend zur Verbandsliga, stand für die C Jugend am vergangenen Sonntag ebenfalls die HVN Qualifikation auf dem Programm. Im Gegensatz zu den Grossen, die ihre Qualifikation als normale Spielrunde ausgetragen haben, musste die C Jugend, mit ihrem ohnehin kleinen Kader die Qualifikation in Turnierform spielen.

Trainer Julian Bauer brachte bereits zum Treffpunkt schlechte Nachrichten mit, krankheitsbedingt hatte sich der Kader noch weiter reduziert, so dass man ohne die beiden erkrankten Spieler das Turnier nur mit 9 Spielern bestreiten musste, daher wechselte einer der drei anwesenden Torhüter für die Dauer des Turniers ins Feld.

Zum Auftakt des Turniers gewann die C Jugend das erste Spiel gegen die C Jugend des TV Borken mit 16:8. Im zweiten Spiel musste man sich der JHC Wermelskirchen mit 15:8 geschlagen geben. Gegen den Favoriten aus Aldekerk verlor man mit 21:11, konnte das Spiel aber in der ersten Halbzeit noch recht offen gestalten, da Trainer Julian Bauer nun konsequent den TW im Angriff als siebten Feldspieler einsetze. Im vorletzten Spiel traf unsere C Jugend auf den TG Cronenberg, das Spiel wurde mit 22:14 deutlicher verloren als nötig, man merkte zunehmend, dass die vorangegangenen Spiele nun ihren Tribut forderten und die Konzentration nachließ, vor allem da die Qualifikation zur Verbandsliga zu diesem Zeitpunkt bereits sicher war.

Im letzten Spiel mobilisierten die Jungs noch mal alle Kräfte und gewannen gegen den Ausrichter TV Walsum-Aldenrade mit 14:11 und sicherte sich damit den 4.Platz in der Gruppe.

11.06.12 19:07


C-Junioren erkämpfen sich Verbandsliga Platz

Nach der erfolgreichen Qualifikation der A Jugend zur Jugendbundesliga und der vorzeitigen Qualifikation der B Jugend zur Verbandsliga, stand für die C Jugend am vergangenen Sonntag ebenfalls die HVN Qualifikation auf dem Programm. Im Gegensatz zu den Grossen, die ihre Qualifikation als normale Spielrunde ausgetragen haben, musste die C Jugend, mit ihrem ohnehin kleinen Kader die Qualifikation in Turnierform spielen.

Trainer Julian Bauer brachte bereits zum Treffpunkt schlechte Nachrichten mit, krankheitsbedingt hatte sich der Kader noch weiter reduziert, so dass man ohne die beiden erkrankten Spieler das Turnier nur mit 9 Spielern bestreiten musste, daher wechselte einer der drei anwesenden Torhüter für die Dauer des Turniers ins Feld.

Zum Auftakt des Turniers gewann die C Jugend das erste Spiel gegen die C Jugend des TV Borken mit 16:8. Im zweiten Spiel musste man sich der JHC Wermelskirchen mit 15:8 geschlagen geben. Gegen den Favoriten aus Aldekerk verlor man mit 21:11, konnte das Spiel aber in der ersten Halbzeit noch recht offen gestalten, da Trainer Julian Bauer nun konsequent den TW im Angriff als siebten Feldspieler einsetze. Im vorletzten Spiel traf unsere C Jugend auf den TG Cronenberg, das Spiel wurde mit 22:14 deutlicher verloren als nötig, man merkte zunehmend, dass die vorangegangenen Spiele nun ihren Tribut forderten und die Konzentration nachließ, vor allem da die Qualifikation zur Verbandsliga zu diesem Zeitpunkt bereits sicher war.

Im letzten Spiel mobilisierten die Jungs noch mal alle Kräfte und gewannen gegen den Ausrichter TV Walsum-Aldenrade mit 14:11 und sicherte sich damit den 4.Platz in der Gruppe.

11.06.12 19:09


Lob vom Bürgermeister

Mit der letztendlich souveränen Qualifikation der männlichen A-Jugend zur Jugend-Handball-Bundesliga, hat die SG Ratingen ein neues Kapitel im Handball-Sport in Ratingen aufgeschlagen. Das erste Mal wird es in der kommenden Saison Spitzenhandball auf dem höchsten nationalen Niveau in der Sporthalle an der Gothaer Straße in Ratingen-West geben.

Das blieb auch den Verantwortlichen der Stadt Ratingen nicht verborgen. Mit großer Freude erhielt die SG Ratingen das folgende Schreiben vom Bürgermeister der Stadt Ratingen. (Klicken zum Vergrößern)

Gratulation zum Aufstieg in die Bundesliga durch den Bürgermeister

13.06.12 07:04


TBV Lemgo geht nach China

Der TBV Lemgo geht nach China und will dort den deutschen Handball vermarkten. Die SG Ratingen als offizieller Partnerverein des TBV Lemgo (http://www.tbv-lemgo.de/de/partner-vereine.html), möchte gerne besonders auf diese außergewöhnliche Reise hinweisen.

TBV Lemgo trägt 'Handball made in Germany' in die Welt

Ende Juli wird die Mannschaft des TBV Lemgo nach China reisen. Als erste deutsche Handball-Mannschaft wird der Traditionsverein gleich 4 Mal gegen die chinesische National-Mannschaft antreten.

Dabei geht es den Initiatoren Fynn Holpert und Julian Bohry nicht nur um den sportlichen Aspekt. Denn der Besuch dort ist nur das erste Ergebnis einer Kooperation mit dem chinesischem Handballverband. So will der TBV im fernen Osten sich selbst vermarkten aber auch Projekt-Arbeit, wie zum Beispiel Trainer-Ausbildungen, leisten.

Wir glauben, dass hier der TBV Lemgo den richtigen Weg geht und Innovationen in den Handball-Sport bringen wird und unterstützen ihn sehr gerne dabei.

Weitere Informationen zu der China-Reise finden Sie hier:

21.06.12 12:48


Verdienter Auswärtssieg im letzten HVN-Qualispiel

Im vierten und damit letzten Spiel zur Oberliga-/Verbandsliga-Qualifikation gewinnt unsere B-Jugend nach einer sehr guten Leistung beim TV Jahn Hiesfeld mit 38:34 (18:16) und erreicht damit Platz 3 in der Abschlusstabelle der HVN-Quali-Gruppe 5. Zwei Tage vor Spielbeginn erreichten uns gute Nachrichten von der WHV-Passstelle, da endlich unsere Neuzugänge Yakub Göl, Marc Steppke sowie Cedric Fuck ihre Spielberechtigung für die SG bekamen. Damit konnte Trainer Julian Bauer endlich auf einen breiten Kader zurückgreifen und musste nur auf die verletzten Spieler Mark Pfeiffer sowie Simon Stegemann verzichten.
Bereits ab der ersten Minute entwickelte sich ein packendes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Unsere Jungs konnten zwar immer in Führung gehen, doch der Gastgeber aus Hiesfeld kämpfte sich immer wieder heran. Aufgrund unserer hervorragenden Abschlussquote konnten wir aber mit einem 18:16-Vorsprung in die Pause gehen. Doch auch in der zweiten Hälfte schafften es die Jungs nicht, sich vom Gegner abzusetzen, so dass Hiesfeld erstmalig beim Stand von 29:30 in Führung gehen konnte. Unsere Jungs ließen sich davon nicht beeindrucken, auch nicht von den etwas einseitig pfeifenden Schiedsrichtern, die in der entscheidenden Phase des Spiels unserem Topspieler Sebastian Merzenich nach 3x2 Minuten die rote Karte zeigten. Nach dem 29:31 drehten die Jungs aber das Spiel und konnten sich mit einem 9:3-Schlußspurt endgültig auf die Siegerstraße bringen. Damit erreichte unsere neue B1 einen tollen 3. Platz in der HVN-Quali und wird in der neuen Saison eine gute Platzierung in der Verbandsliga anpeilen.

Folgende Jungs waren heute dabei:
Felix Bachert, Julian Bachert, Sean Ebert, Cedric Fuck, Yakub Göl, Marius Haase (TW), Bastian Lindner, Sebastian Merzenich, Mark Pfeiffer (verletzungsbedingt nicht eingesetzt), Peter Ritterbach, Simeon Stark, Marc Steppke, Chris Weber.

23.06.12 22:28


Jugendförderung

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein großer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Jugendförderung. Aus diesem Grund bieten wir verschiedene Möglichkeiten, diesen Bereich direkt zu unterstützen. In diesem Rahmen können Sie beispielsweise Teile unseres Spielfeldes kaufen und werden über den Zeitraum von einer Saison in der Sporthalle Gothaer Str. präsentiert. Interessant dürfte vor allem die Tatsache sein, dass diese Spenden steuerlich absetzbar sind. Unsere Geschäftsstelle stellt Ihnen gerne eine entsprechende Quittung aus. Bitte wenden Sie sich bei Interesse für weitere Informationen an vorsitzender@sgratingen.de.

Darüber hinaus können Sie den Jugendbereich über die folgenden Pakete als Sponsor unterstützen und diese Posten als Betriebsausgabe geltend machen.

Ihre SG Ratingen 2011

Sponsoring der weiteren Jugendmannschaften (jeweils für eine Mannschaft)

  • Hauptsponsor inkl. Trikotwerbung für 950 EUR
  • Werbung auf Polo-Hemden für 700 EUR
  • Finanzierung von Trainingsbällen für 300 EUR
  • Finanzierung einer Erste Hilfe-/Kühltasche für 65 EUR
  • Finanzierung von Trinkflaschen für 50 EUR
  • Finanzierung von Leibchen für 40 EUR

Sponsoring aller Jugendmannschaft im Paket (exkl. mA-Jugend)

  • Hauptsponsor aller Jugendmannschaften inkl. Trikotwerbung für 10.000 EUR
  • Finanzierung von Trainingsbällen für 3.500 EUR

Bitte wenden Sie sich bei Interesse für weitere Informationen in Bezug auf die Sponsoring-Pakete an vorsitzender@sgratingen.de.

25.06.12 14:44


Beachhandballturnier als krönender Abschluss der Saison

Die SG Ratingen verabschiedete sich endgültig am Samstag mit einer zweiten Auflage ihres Beachhandballturniers aus der Saison 2011/12. 300 Spieler und Zuschauer kamen bei bestem Wetter auf der Anlage am Stadionring zusammen und sorgten für grandiose Stimmung. "Das war eine tolle Veranstaltung", berichtet Michael Zeidler, Finanzwart der SG, der zusammen mit René Osterwind federführend das Event organisiert hatte, und lobt damit unter anderem die Mithilfe aller Mitglieder.

Zehn Herren- und zehn Damenteams hatten sich für das Turnier gemeldet und traten in je zwei Gruppen im Sand gegeneinander an. Der sportliche Ehrgeiz war natürlich ungebremst, doch im Vordergrund stand wie immer der Spaß. Thomas Ploenes sorgte als Turnierleitung mit Helfern aus dem Freundes- und Jugendkreis für die faire Durchführung der Spiele. Um 11 Uhr erfolgte der Startpfiff und erst um 19.30 Uhr standen die Turniersieger fest.

Im bunten Starterfeld setzten sich dieses Jahr bei den Damen der TB Wülfrath und bei den Herren das Team HF Jirafa muymuy durch.
Stärken konnten sich die Mannschaften dann am Bierwagen mit kühlen Getränken oder am Grill, der von Klaus Schöbel stets angefeuert wurde. Hunderte Würstchen und massig Grillfleisch wurden neben Beilagen und Kuchen von den Anwesenden verputzt. Niko Leyendecker sorgte derweil für das akustische Wohl. Das gesamte Turnier wurde von ihm musikalisch in Szene gesetzt und er schaffte zusammen mit dem sonnigen Wetter eine tolle Atmosphäre. So konnten die Veranstalter sowie die Teilnehmer mit der Sonne um die Wette strahlen. Neu in diesem Jahr war die anschließende Player´s Party, die mit der Siegerehrung startete. Es wurde also noch gemeinsam auf der Anlage getanzt und gefeiert bis man den Abend endgültig in der Ratinger Altstadt ausklingen ließ.


Bilder des Turniers

01.07.12 17:50


Handball in Ratingen - Vision wird Realität

Nach einem Jahr Clubgeschichte resümiert der SG-Vorstand nicht ohne Stolz die vergangene Saison und blickt optimistisch in die Zukunft. Für das Fernziel, langfristig eine etablierte Adresse in der Region zu werden, wurden die Grundlagen in den letzten beiden Jahren geschaffen. Größter Handballclub in Ratingen ist die SG bereits nach nur einem Jahr. Ein wichtiger Grundpfeiler dafür ist, dass neben zahlreichen Helfern auch 15 Personen für die Vorstandsarbeit gewonnen werden konnten - jeder für sich Fachmann auf seinem Gebiet.

Die Erfolge
Der bisher größte Erfolg im Seniorenbereich ist der konsequente Aufstieg der ersten Herrenmannschaft als sportlicher Absteiger der Bezirksliga bis in die Verbandsliga. Besonders stolz ist der Vorstand auf die Tatsache, dass es die SG Ratingen dorthin geschafft hat, ohne auch nur einen Euro an Spielergehältern bzw. Aufwandsentschädigungen gezahlt zu haben. Dies lässt Rückschlüsse auf ein professionelles Konzept zu, die durch die entfachte Euphorie rund um das ambitionierte Projekt bestärkt werden.
Darüber hinaus trägt der hohe Aufwand um Jugendwart André Gensty erste Früchte. Mit den Auswahltrainern Julian Bauer und Pascal Mahé an der Spitze verfügen die Ratinger nach nur einem Jahr über drei Mannschaften auf Verbandsebene. Zuletzt schaffte die A-Jugend als erste Ratinger Jugendmannschaft den Sprung in die Bundesliga.
Langfristig ist ein nachhaltiger Erfolg im Leistungsbereich aber nur durch eine breite Basis möglich, darüber ist man sich auch in Ratingen einig. Bereits im ersten Jahr deckte die SG Ratingen mit 13 Teams bereits alle Bereiche des Handballspielens ab. Die Orientierung sowohl zum Leistungs- als auch zum Breitensport, insbesondere im Jugendbereich, aber auch die Gründung einer Damenabteilung gehörte dazu. In der kommenden Saison nimmt die Spielgemeinschaft nun schon mit 17 Mannschaften am Spielbetrieb teil.

Das Aushängeschild

Neben den Erfolgen im Jugendbereich wurde in der Vergangenheit eingehend an der Kaderplanung der 1. Mannschaft gearbeitet. So sprach Manager Bastian Schlierkamp mit unzähligen Spielern höherklassiger Vereine. Bislang halfen ihm lediglich das ambitionierte Konzept, die Möglichkeit Jobs zu vermitteln und seine persönlichen Kontakte bei der Überzeugungsarbeit. Trotzdem konnten nach den in den letzten Jahren realisierten Zusagen des ehemaligen französischen Nationalspielers Anthony Pistolesi und den ehemaligen Bundesligaspielern Moritz Ellenberg, Marian Bondar, Christian Rommelfanger und Schlierkamp selbst für die kommende Spielzeit weitere Hochkaräter verpflichtet werden. Ben Schütte, ehemaliger Kapitän der Bundesligamannschaft vom TuSEM Essen, kommt für die Linksaußen-Position und verstärkt mit seinem Know-How zusätzlich die Marketingabteilung. Jens Bothe tritt als ehemaliger Rheinhausener Aufstiegsheld in die Bundesliga auf der Torhüterposition an und ebenfalls aus Duisburg verstärkt Tobias Dickel die die Mannschaft auf Rechtsaußen. Marcel Müller kommt von der TSG Altenhagen-Heepen aus der dritten Liga für die Rückraum-Mitte. Ein weiterer Neuzugang aus der Bundesliga stößt zu Saisonbeginn hinzu, um nach schweren Verletzungen mit dem neu geformten Team zur alten Stärke zurückzufinden. Als erfahrener Linkshänder wird er Pistolesi auf der Rückraumrechten-Position unterstützen, kann aber auch auf Außen eingesetzt werden. Als Allrounder wurde Julian Sommer verpflichtet, der vornehmlich am Kreis eingesetzt werden soll und bereits Teil des Bundesligakaders des Leichlinger TVs war. Zusätzlich ist mit der Verpflichtung von Pascal Mahé, dem ehemaligen französischen Handballweltmeister, ein weiterer Coup gelungen, der das ambitionierte Ziel, in die Oberliga aufzusteigen, voran treiben wird.

Das sportliche Konzept
Grundsätzlich investiert die SG Ratingen vorwiegend in einen qualifizierten Trainerstab. So konnte gleich zum Start des Projektes mit Julian Bauer ein promovierender Sportwissenschaftler gewonnen werden, der genau wie Pascal Mahé im Jugendbereich tätig ist und über die A-Lizenz verfügt. Der ebenfalls lizensierte Torwarttrainer Thomas Ploenes ist zusätzlich für den Verband als Auswahltrainer tätig. Unterstützt wird die Arbeit durch ein Förderkonzept, das sich über den normalen Trainingsbetrieb hinaus gestaltet. So bietet die SG Ratingen allen Mitgliedern individuelle Fördertrainings, ein durch Sportwissenschaftler angeleitetes Athletik-/Koordinationstraining und die Möglichkeit, in einer kooperierenden Physiotherapie zu trainieren. In diesem Rahmen hat jeder Handballer Gelegenheit, mehrmals in der Woche unter professioneller Anleitung zusätzlich zum normalen Trainingsbetrieb geschult zu werden. Zum Netzwerk gehört darüber hinaus der Kontakt zu verschiedenen Ärzten der Umgebung, die beispielsweise kurzfristig für die Anfertigung eines Zahnschutzes in Vereinsfarben oder für eine schnelle Terminfindung bei Verletzungen sorgen können.
Ein weiteres Potenzial schlummert in der Tätigkeit des Stammvereins interaktiv, der mit über 200 Mitarbeitern rund 3.000 Schüler an über 20 Schulen im Großraum Düsseldorf betreut und unterrichtet. Zukünftig soll bereits im Grundschulalter über die Organisation eines Handball-Teilinternates in Langenfeld und Camps hinaus systematisch gesichtet und gefördert werden. Weiterhin haben aktive Handballer der SG die Möglichkeit, bei interaktiv ihre Ausbildung zu absolvieren, generell im Bereich Schule und Sport zu arbeiten oder auch ein Praktikum durchzuführen.

Die Rahmenbedingungen
Ergebnis dieser Arbeit ist sicherlich auch das Zuschaueraufkommen, das der altehrwürdigen Heimspielstätte des Europokalsiegers Turu Düsseldorf bereits bis zu 600 Gäste bescherte. Die Kapazität ist dabei in der Sporthalle Gothaer Straße noch lange nicht ausgereizt, da sie Platz für bis zu 2.000 Zuschauer bietet. Demnach sehen auch die Örtlichkeiten nicht zuletzt wegen eines Foyers, eines Kraft- und VIP-Raums weitergehende Entfaltungsmöglichkeiten vor.
Hierbei unterstützen tatkräftig die Kooperationspartner aus den Bereichen der Schülernachhilfe, der Physiotherapie, dem Gesundheitswesen, der Hotelerie, der Finanzbranche, der Sportartikelausrüster und nicht zuletzt der Stadt und Politik. Neben der schulischen Unterstützung einiger Spieler, Unterbringungsmöglichkeiten bei Trainingslagern oder dem Entwurf einer eigenen SG-Sportkollektion ist daraus ein erster Ansatz für ein Sponsoring-Netzwerk entstanden. Darauf aufbauend wurde ein professionelles Konzept für die kommende Saison erstellt, das die Finanzierung langfristig auf solide Beine stellen soll, um die ambitionierten Ziele des Ratinger Handballclubs realisieren zu können.

Das Marketing
Wurden die bisherigen Ziele bislang mit minimalem Etat erreicht, müssen nun zwangsläufig neue Wege gegangen werden. Zukünftig sollen deshalb vier Personen das Marketing in den Bereichen Ticketing, Merchandising, Sponsoring und Catering voranbringen, um der rasanten Entwicklung Rechnung zu tragen. Ziel ist es primär, einen Business-Club zu gründen, der regelmäßig bei den Heimspielen der SG tagt und das Projekt in erster Linie finanziell unterstützt. Hierfür wurde eigens ein neues Sponsoring-Konzept aufgelegt, das verschiedene Werbemöglichkeiten anbietet. Die SG ist an dieser Stelle an einer fairen Partnerschaft mit einem echten Mehrwert für beide Seiten interessiert. Außerdem ist es ein großes Anliegen, das Zuschauerinteresse deutlich zu erhöhen. Neben der breit aufgestellten Pressearbeit und der Vermarktung in den neuen Medien sollen Kooperationen mit umliegenden Institutionen geschlossen werden, um weitere Potenziale zu erschließen und den Handballsport mehr Menschen zugänglich zu machen. Eine große Hilfe werden auch die zahlreichen Derbys gegen andere Ratinger Teams und umliegende Mannschaften sein, die in der Verbandsliga auf die SG Ratingen warten.

Die Gemeinschaft
Zurzeit glänzt die SG Ratingen abseits vom Spaß am Handball und der Leistungsbereitschaft auf dem Platz mit einem stetig wachsenden Vereinsleben und einem Gemeinschaftsgefühl, das sich über die Mannschaften hinaus ausprägt. So konnten die Mitglieder bereits in der letzten Saison eine erinnerungswürdige Weihnachtsfeier gemeinsam feiern, zusammen Ski fahren und etliche Stammtische in der Vereinskneipe Osterwind wahrnehmen. Zudem organisierte man etliche Feriencamps, veranstaltete Schulturniere in der neuen Heimspielstätte und bewältigte mit Bravur bereits das zweite, gemeinsame Beachhandballturnier. Diese Anstrengungen werden unternommen, da der Vorstand sich sicher ist, dass neben einer professionellen Ausrichtung vor allem die Identifikation mit der Spielgemeinschaft stimmen sollte.

(Foto: Arno Bachert)

05.07.12 21:48


Neue Saison - neue Webseite!

Wir überarbeiten zu jeder Saison unsere Webseite, um alle Besucher mit den aktuellsten Informationen zu versorgen. Wer dennoch gerne auch einmal die Berichte von den Vorjahren lesen möchte oder wissen will, wie ein Spieler im vergangenem Jahr hieß, der kann sich die Webseiten der Vorjahre durch Klick auf die jeweilige Saison in einem neuen Browser-Fenster bzw. -Tab anzeigen lassen.

03.08.12 11:04


Die SG startet offiziell in die neue Saison

Zwar sieht die Homepage von der SG Ratingen 2011 aus wie immer, aber die Inhalte der vergangenen Saison sind nicht mehr zu sehen. Damit die Webseite aufgeräumt bleibt, wurden alle Inhalte der Saison 2011-2012 ins Archiv verschoben. Wer also noch alte Informationen sehen möchte, muss das Archiv aufrufen.

In Kürze wird die Webseite neue Fotos und neue Spielberichte haben. Sicherlich wird auch über die Vorbereitung der 1. Herren-Mannschaft um Trainer Pascal Mahé berichtet und wie sich die A-Jugend auf ihre erste Bundesliga-Saison vorbereitet.

03.08.12 17:38


Vorbereitung im VITA Fitness- und Gesundheitscenter

Pünktlich zum Saisonbeginn 2012/13 startet die SG Ratingen im Rahmen des erstmals ausgetragenen SG-Cups am 25./26.08.2012 in die neue Spielzeit. Antreten werden bei diesem hochklassig besetzten Turnier neben der eigenen ersten Herrenmannschaft und der eigenen A-Jugend unter anderem der frisch gebackene Zweitligist TuS Ferndorf und Venlo aus der zweiten niederländischen Liga. Gestartet wird in zwei Gruppen á vier Mannschaften, wobei die Platzierungen am Sonntag ausgespielt werden. Aus clubeigener Sicht dürfte das Aufeinandertreffen am Samstagabend zwischen den beiden SG-Vertretern um 19 Uhr der Höhepunkt werden, wenn die erste Mannschaft um Weltmeister Pascal Mahé gegen Julian Bauers Bundesligatruppe antritt. Zuvor wird es wie gewohnt eine Präsentation inkl. der Vorstellung aller SG-Mannschaften geben, so dass sich nicht nur sämtliche Mitglieder diesen Termin rot im Kalender anstreichen sollten. Für die beteiligten Teams stellt dieses Turnier einen letzten Härtetest vor Saisonbeginn dar. Der TuS Ferndorf, Ex-Club des SG-Shooters Christian Rommelfanger, startet seine Saison beispielsweise schon eine Woche nach dem SG-Cup zu Hause gegen Bietigheim. Interessierte können sich übrigens beim Cup in der Sporthalle Gothaer Str. erstmalig ein eigenes Bild von der Spielstärke der Ratinger Mannschaften verschaffen.

SG-Cup mit attraktivem Rahmenprogramm
Handballbegeisterte Besucher dürften aufgrund der gebotenen Spielstärke der anwesenden Teams am SG-Cup ebenso auf ihre Kosten kommen wie durch das umfangreiche Rahmenprogramm. Über das reichhaltige Catering-Angebot hinaus stehen ein Streethandball-Court, eine Geschwindigkeitsmessanlage für den härtesten Torwurf sowie Stände einiger Sponsoren wie der des Ausrüsters Sportdirekt aus Wuppertal zur Verfügung, der mit ca. 200 Paar stark rabattierten Sportschuhen auftreten wird. Außerdem wird die neue SG-Kollektion und auch das Dauerkarten-Angebot zu kaufen sein. Weiterhin werden die offiziellen Mannschaftsfotos und Porträts erstellt. Erstmalig ist an diesem Termin auch der VIP-Raum mit kulinarischen Köstlichkeiten geöffnet.

Der genaue Ablauf gestaltet sich folgendermaßen:

SG Ratingen-Cup, 25./26.08.2012 (Sporthalle Gothaer Str., Ratingen)

Spielzeit
Gruppenspiele 2 x 20 Minuten
Platzierungsspiele 2 x 30 Minuten
Kein Team-Timeout

Gruppe A
TuS Ferndorf (2. Bundesliga)
ART Düsseldorf II (Oberliga)
Venlo (2. Liga Niederlande)
SG Langenfeld (Oberliga)

Gruppe B
SG Ratingen 2011 (Verbandsliga)
TV Jahn Hiesfeld (Oberliga)
TuSEM Essen II (Oberliga)
SG Ratingen 2011, A-Jugend (Bundesliga)

Zeitplan Samstag, 25.08.2012
11.00 Uhr: SG Langenfeld - ART Düsseldorf II
12.00 Uhr: SG Ratingen 2011, A-Jugend - TV Jahn Hiesfeld
13.00 Uhr: SG Langenfeld - Venlo
14.00 Uhr: TV Jahn Hiesfeld - TuSEM Essen II
15.00 Uhr: ART Düsseldorf II - TuS Ferndorf
16.00 Uhr: TuSEM Essen II - SG Ratingen 2011
17.00 Uhr: Venlo - TuS Ferndorf
18.15 Uhr: Offizielle Präsentation zur Saisoneröffnung
19.00 Uhr: SG Ratingen 2011 - SG Ratingen 2011, A-Jugend
im Anschluss: Party

Zeitplan Sonntag, 26.08.2012
09.00 Uhr: TuSEM Essen II - SG Ratingen 2011, A-Jugend
10.00 Uhr: ART Düsseldorf II - Venlo
11.00 Uhr: SG Ratingen 2011 - TV Jahn Hiesfeld
12.00 Uhr: TuS Ferndorf - SG Langenfeld

Spiel um Platz 7:
13.00 Uhr: 4. Platz Gruppe A - 4. Platz Gruppe B

Spiel um Platz 5:
14.30 Uhr: 3. Platz Gruppe A - 3. Platz Gruppe B

Spiel um Platz 3:
16.00 Uhr: 2. Platz Gruppe A - 2. Platz Gruppe B

Finale:
17.30 Uhr: 1. Platz Gruppe A - 1. Platz Gruppe B

im Anschluss:
Siegerehrung

06.08.12 17:57


Testspiel gegen Oberligist Dormagen II

Die erste Herrenmannschaft und die A-Jugend der SG Ratingen trafen sich während ihrer Vorbereitungsphase am Samstag erneut in den Räumen des VITA Fitness- und Gesundheitscenters in Breitscheid diesmal zum Indoorcycling.  Kurstrainer Sascha heizte den ungeübten Radlern ordentlich ein, denn neben den handballerischen Elementen stehen in dieser Phase besonders Kraft, Ausdauer und Koordination auf dem Programm. "Die Grundlagenausdauer ist für den Handballsport sehr wichtig, wird aber meist ungerne trainiert. Das sogenannte Spinning ermöglicht dabei ein attraktives Angebot mit motivierender Musik und variantenreichen Übungen, so dass das leidige Übel meist angenehmer wird", verrät Sascha und grinst in die Kamera. Ihm ist anzusehen, dass es ihm Freude bereitet, die talentierten Handballer auch für seinen Sport zu begeistern. Nach 60 Minuten sehen die Herren mindestens so abgekämpft aus, wie nach einem harten Spiel auf dem Feld.

Wie Inhaber Peter Schiffahrt bestätigte, kooperiert VITA mit den Leistungsmannschaften der SG und unterstützt die Teams aktiv in ihrer Vorbereitungsphase. Co-Trainer Sven Maletzki, der sich beim Spinning, mit gutem Beispiel voran, ebenfalls auf den Sattel schwang, ist überzeugt von dieser Kooperation: "Wir fühlen uns sehr wohl hier. Die Mitarbeiter machen alles möglich und wir treffen hier ideale Bedingungen an, uns auf die anstrengende Saison vorzubereiten."  So ergeben sich neben dem Hallentraining tägliche Einheiten in den Kursräumen und auch auf der Trainingsfläche von VITA.

Am 08. August startete die zweite Phase der Vorbereitung auf die anstehende Saison. Trainer Mahé und Maletzki lassen die Männer in zwei bis drei Trainingseinheiten pro Tag von mittwochs bis sonntags ordentlich schwitzen. Die Spielpraxis soll dann in verschiedenen Freundschaftsspielen und Turnieren erlangt werden. Schon am kommenden Wochenende starten die Herren bei einem Vorbereitungsturnier in Rheinhausen. In den Gruppenspielen treffen sie dort auf die Drittligisten Gladbeck und Adler Königshof sowie den Landesligisten OSC Rheinhausen II. Am Sonntag folgen die Platzierungsspiele.
Ein großer Meilenstein wird jedoch die Teilnahme am ersten eigenen Turnier am 25. und 26. August in der Halle Gothaer Straße sein. Dort trifft man unter anderem auf internationale Gäste und Bundesligavertreter, die dem frischgebackenen Verbandsligisten alles abverlangen werden. Die SG-Gemeinde aber auch das VITA-Team um Peter Schiffahrt drücken für ein gutes Gelingen und einen guten Start in die Verbandsligasaison alle Daumen.



Spieltermine im Überblick:

Freundschaftsspiel: Mi 15.08.2012 um 19.30 Uhr in Dormagen (Oberliga)

Vorbereitungsturnier: 18./19.08.2012 in Rheinhausen
Sa 15.15 Uhr gegen Gladbeck (3. Liga West)
Sa 16.45 Uhr gegen OSC Rheinhausen II (Landesliga)
Sa 21.15 Uhr gegen DJK Adler Königshof (3. Liga West)
So Platzierungsspiele

SG Cup - eigenes Vorbereitungsturnier: 25./26.08.2012 in Sporthalle Gothaer Str. in 40880 Ratingen
Sa 16.00 Uhr gegen TuSEM Essen II (Oberliga)
Sa 18.15 Uhr offizielle Präsentation zur Saisoneröffnung
Sa 19.00 Uhr gegen eigene A-Jugend (Jugend Bundesliga)
So 11.00 Uhr TV Jahn Hiesfeld (Oberliga)
So Platzierungsspiele

Freundschaftsspiel: So 02.09.2012 um 17 Uhr gegen TuS Opladen (Oberliga) in Sporthalle Gothaer Str. in 40880 Ratingen

WHV-Pokal: Mi 12.09.2012 um 20 Uhr gegen TuSEM Essen II (Oberliga) in Sporthalle Gothaer Str. in 40880 Ratingen


13.08.12 23:29


Vorbereitungsturnier in Rheinhausen - 1. Tag (Gruppenspiele)

Das Testspiel zum Mittwochabend gegen Dormagen II sollte ein erster Prüfstein im Hinblick auf die kommende Verbandsligasaison nach der ersten Vorbereitungswoche sein. Die SG ging von Anfang an in Führung, auch dank einer aggressiven 5:1-Deckung in der Abwehr. Im Angriff war das Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreis schon beachtlich. So konnte man sich bereits kurz nach der Pause auf 4 Treffer absetzen. Der gute Gesamteindruck wurde jedoch durch einige leichte Fehler getrübt und konsequent durch den Gastgeber Dormagen bestraft. Demnach ergab sich ein Bild wie zu Beginn des Spiels - es blieb eng. 20 Sekunden vor Schluss hatte die SG die Chance, sich auf 2 Tore abzusetzen, scheitert aber an einer glänzenden Parade. Dormagen nahm nun noch eine Auszeit und konnte 2 Sekunden vor dem Ende ausgleichen zum gerechten Unentschieden. Das Fazit dieser Partie bestätigt gute Ansätze, die deutlich erkennbar waren, dennoch ergibt sich noch viel Arbeit insbesondere im Zusammenspiel der Mannschaft.

Es spielten:

Schumacher/Bothe - F. Schlierkamp, Ritterbach, Rommelfanger, B. Schlierkamp, Müller, Bauer, Dickel, Seidel, Lindner, Mensger, Wolf, Fritzenwanker.

15.08.12 22:10


Vorbereitungsturnier in Rheinhausen - 2. Tag (Platzierungsspiel)

Bei leckeren 35°C Außentemperatur und gefühlten 45°C in der Halle erinnerte der erste Tag des Duisburger Hülsemann-Cups eher an Sauna als an Handball. Kurzfristig ergab sich so auch eine Spielzeitverkürzung auf einmal 25 statt geplanter 30 Minuten, um die Spieler etwas zu entlasten. Die Temperaturen sorgten jedoch auch dafür, dass die Zuschauerränge leer und die Mannschaften unter sich blieben. Nichtdestotrotz gingen die SG Herren energiegeladen und motiviert in ihre Spielbegegnungen. Um viertel nach drei starteten sie gegen den Drittligisten VfL Gladbeck. Zunächst noch nervös fielen sie schnell in einen 4-Tore-Rückstand, konnten aber nach der Umstellung von der 5:1 zur 6:0 Deckung besser ins Spiel finden. Angesichts der kurzen Spielzeit kam dieser Wandel allerdings zu spät und das Spiel ging mit 14:11 verloren.

Im zweiten Spiel gegen den OSC Rheinhausen II sollte der Fehlstart im ersten Spiel wieder wettgemacht werden. Leider zeigte sich auch da, dass die Mannschaft erst seit zwei Wochen intensiv zusammen trainiert und die Abläufe noch optimiert werden müssen. Die Mannschaft tat sich gegen den Landesligisten sehr schwer. Der ehemalige Bundesligaspieler und Trainer der 1. Mannschaft des OSC Jörg Förderer spielte seine Routine aus und hielt den Gegner im Spiel. Erst nach seiner Manndeckung konnte der knappe Endstand von 10:9 sichergestellt werden. Leider musste Tobias Dickel in der 18. Spielminute mit einem Cut unter dem rechten Auge ausscheiden, sein Einsatz am kommenden Wochenende für den eigenen SG-Cup ist aber nicht gefährdet.

Nach einer langen 3-stündigen Pause liefen die Ratinger für ihr letztes Spiel an diesem Tag gegen die DjK Adler Königshof auf. Auch in diesem Spiel machte sich die bisher kurze Vorbereitungszeit bemerkbar und die SG verschlief wiederum die Anfangsphase. Nach einem deutlichen 9:2 Rückstand bewies die Mannschaft Moral und kämpfte sich ins Spiel. Zu mehr als einem Ergebnis von 16:11 sollte es aber nicht reichen.
Damit beendet die SG die Gruppenphase auf dem dritten Platz und spielt am heutigen Sonntag um 12.30 Uhr gegen Borussia Mönchengladbach (Oberliga). Fazit des ersten Tages: Die neue SG-Truppe muss sich weiterhin finden, zeigt aber gerade gegen höherklassige Gegner gute Ansätze und kann wiederum einen Schritt in Sachen Zusammenspiel machen.

Es spielten:

Bothe/Schumacher - Dickel, Graefe, Müller, Rommelfanger, B. Schlierkamp, F. Schlierkamp, Schütte, Seidel, Sommer

19.08.12 08:49


Klein, aber fein

1. Herren_Turnier RheinhausenDie Vorbereitung für den neuen Verbandsligisten SG Ratingen war zwar bisher ähnlich intensiv aber kurz, im Vergleich zu den beim Turnier in Rheinhausen angetretenen Dritt- und Oberligisten. Nur ein Freundschaftsspiel stand bisher für die Ratinger Truppe auf dem Programm, bevor das Turnier in Duisburg an diesem tropischen Wochenende startete. Nach den mäßigen Gruppenspielen am Samstag ging es dann als Dritter der Gruppe heute um Platz 5 im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach. Die SG musste dabei aus beruflichen Gründen auf Marcel Müller verzichten, der die Mannschaft gestern noch tatkräftig unterstützt hatte, und Julian Bauer fehlte erneut aufgrund einer Turnierteilnahme mit seiner A-Jugend. Zudem durfte Tobias Dickel, der sich gestern im zweiten Spiel gegen den OSC Rheinhausen II einen Cut unter dem rechten Auge zuzog, nur von der Bank aus seine Mannschaft unterstützen. Allerdings lief Pistolesi auf, der beruflich bisher weitestgehend die Vorbereitung verpasst und auch am Samstag gefehlt hatte.

Bei extremer Wetterlage motivierte Trainer Mahé seine Jungs mit Aufwärmübungen, die sowohl die Spieler als auch die Zuschauer gleichermaßen erfreuten. Um 12.30 Uhr wurde dann das Spiel angepfiffen, das von den Verantwortlichen wieder wegen der Hitze auf zweimal 25 Minuten gekürzt wurde. Mönchengladbach ging direkt in Führung und beim 1:3 war klar, dass es die SG nicht leicht haben wird in diesem Spiel. Die Truppe um Trainer Zoran Cutura spielte hart und attackierte besonders Rommelfanger in den ersten Spielminuten. Die Ratinger ließen sich davon aber nicht beeindrucken und hielten dagegen. Trotz vieler Fehlwürfe konnten sie eine 7:5-Führung herausspielen bevor die Borussen eine Auszeit nahmen. Frisch instruiert kämpften sie nun um jeden Punkt, so dass es keiner schaffte, sich abzusetzen. Schütte traf in der 24. Minute zum 11:11-Ausgleich. Nach einem weiteren Gegentreffer vor der Halbzeitglocke verpasst B. Schlierkamp den erneuten Ausgleichstreffer und man trennte sich 11:12.
Nach der Halbzeit ging es ähnlich weiter. Die gute Torwartleistung des Hüterteams Bothe und Schumacher hielt die Mannschaft zwar im Spiel, doch die Gegner erarbeiteten sich einen 4-Tore-Vorsprung zum 13:17. Die SG-Männer wurden dabei nicht geschont. Nach harten Attacken musste Seidel kurzzeitig vom Platz und auch Rommelfanger knickte um. Die Spielfähigkeit war jedoch bei der ohnehin einsatzgeschwächten Mannschaft nie gefährdet. Mit einer Trefferserie konnte in der 42. Minute die SG mit 18:17 wieder in Führung gehen. Auch ein Teamtimeout der Gladbacher änderte an dem neuen Schwung der Ratinger nichts mehr. Nach einer tollen Parade von Bothe folgte ein Tor von Sommer. Anschließend fing die Mannschaft den Ball in der Abwehr ab und F. Schlierkamp lief zum Gegenstoß. Böse gefoult warf er trotzdem intuitiv im Fall rückwärts den Ball als Leger über den Torwart, so dass er unhaltbar in den Maschen landete. Graefe erweitert dann in der letzten Spielminute auf 24:19 und eine letzte Parade von Bothe, der einen freien Wurf vom Kreis hielt, festigte den Endstand.
Dieses Spiel zeigte trotz des Personalmangels am heißen Sonntag und den etlichen Fehlwürfen eine deutliche Steigerung zu den Gruppenspielen am Vortag. Alle Teammitglieder konnten sich individuell verbessern, wobei die Torhüter und Sommer sowie F. Schlierkamp mit ihren Leistungen besonders hervorstachen. So geht die SG positiv gestimmt aus diesem Vorbereitungsturnier und speichert den Sieg gegen den starken Oberligisten Borussia Mönchengladbach als gutes Omen für ihr Turnier am kommenden Wochenende vor heimischer Kulisse ab.

Bothe, Schumacher - Graefe (1), Rommelfanger (3), B. Schlierkamp (3), F. Schlierkamp (6/1), Schütte (2), Seidel (1), Sommer (6), Pistolesi (2)

19.08.12 17:06


Trotz schwindender Kräfte erfolgreich

Auch die 2. Herren-Mannschaft der SG Ratingen befindet sich bereits seit 4 Wochen in der Vorbereitungs-Phase. Nach anfänglichem Ausdauer-Training und ersten Einheiten mit dem Ball, stand am vergangenen Wochenende das Trainingslager in der Sporthalle Gothaer Straße auf dem Programm. Dabei musste Trainer Sven Maletzki mit einem sehr kleinen Kader auskommen, was aber keineswegs Auswirkungen in der Qualität hatte.

So startete die Zweitvertretung am Samstag morgen mit einem ausgiebigen Body Workout zur weiteren Schulung der verschiedenen Muskelgruppen. Zur Entspannung wurden auch immer wieder Koordinations-Aufgaben eingestreut. Nach einer kurzen Pause trainierten die Spieler, die überwiegend bereits in der Bezirksliga spielten, die ersten Angriffs-Taktiken. Die notwendige Stärkung gab es dann beim Sommerfest des benachbarten ASC Ratingen, bevor am Nachmittag die letzte Einheit anstand. Dort wurden Abwehr-Konzepte geübt und der Torwurf optimiert.

Mit schweren Beinen vom Vortag, traf sich die Mannschaft am Sonntag morgen beim Sponsor VITA Fit in Breitscheid, um beim Spinning in die Pedale zu treten und angesichts der Temperaturen mächtig ins schwitzen zu kommen. Nach dem Ortswechsel zurück zur Sporthalle, wurden die Angriffs-Taktiken noch einmal vertieft. Nun hatten sich alle Beteiligten eine längere Pause verdient. Als krönenden Abschluss des Trainingslagers, spielten die Ratinger am Nachmittag gegen die SG Vfb Frohnhausen.

Während die Essener mit voller Mannstärke aufliefen, mussten die Ratinger sich sogar noch einen Feldspieler des Gegners ausleihen. Die faire Partie wurde auf 2 x 25 Minuten angesetzt und von zwei Frohnhausener Schiedsrichter sicher geleitet. Angesichts der dünnen Spieler-Decke und der vorausgegangenen Trainings-Einheiten, wussten die Ratinger nicht, was auf sie zukommt. Immerhin haben die Essener sich ebenfalls auf die Fahne geschrieben, in ihrem Kreis in der 1. Kreisklasse ganz oben mit zu spielen.

Aufbauend auf eine sehr gut funktionierenden 6:0-Deckung, erwischten die Gastgeber einen glänzenden Start und führten schnell mit 4:0. Ballgewinne in der Abwehr wurden unmittelbar in schnelle Konter umgewandelt und fanden auch dank der guten Wurfausbeute oftmals ihr Ziel im gegnerischen Tor. Bewusst verzichteten die SGler auf die zweite Welle um Kraft zu sparen. Stattdessen konnten die Angriffs-Konzepte gegen die anfängliche 5:1- und spätere 6:0-Deckung der Essener erprobt werden. Und tatsächlich waren die Konzepte vielfach erfolgreich und konnten in verschiedenen Varianten zum nächsten Treffer umgesetzt werden. Das spiegelte sich dann auch in dem Halbzeit-Resultat von 18:5 wider.

Im zweiten Durchgang mussten die Gastgeber allerdings der vorangegangenen Anstrengungen und den Temperaturen Tribut zollen. Gepaart mit einem Gegner, der offensichtlich zur Halbzeit noch einmal neu eingestellt wurde, gestaltete sich die Begegnung nun etwas ausgeglichener. Dennoch behielten die Ratingen immer das Heft in der Hand und konnten sich auch noch einmal gegen Ende des Spiels steigern. Der verdiente Lohn war ein 33:17-Sieg.

Von hier auch noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Frohnhausener für den Leih-Spieler Dennis. Wir wünschen den Essenern viel Erfolg in der kommenden Saison.

Den passenden Spielbericht aus Essener Sicht findet man hier.

Für die Maletzki-Truppe geht es bereits am Montag-Abend weiter. Dann treffen die Ratinger auf die "neue" Mannschaft von SFD, die aus dem ehemaligen Garather SV hervorgegangen ist.

20.08.12 07:10


center.tv in der Gothaer Straße

Nur einen Tag nach dem kräftezehrenden Trainingslager der zweiten Mannschaft der SG Ratingen, bat Trainer Sven Maletzki seine Spieler zu einem weiteren Testspiel. Die Handballer trafen dabei am Montag Abend auf die neue Mannschaft des SFD 75 Düsseldorf, welche sich aus den ehemaligen Spielern des Garather SV gebildet hatte.

Wie zu erwarten war, waren die Temperaturen in der Sporthalle in Benrath nicht besser, als an den vorangegangenen Tagen. Zum Glück standen dem Team mit Lars Brauner und Laurenz Ditz zwei Spieler aus der A-Jugend zur Verfügung, wodurch die Feldspieler auch gelegentlich eine Pause bekommen konnten.

Gegen den Bezirksligisten war die Anfangsphase sehr zerfahren. Auf beiden Seiten wurden reihenweise technische Fehler oder Fehlwürfe begangen, so dass es wenig Tore gab. Ein Grund dafür war die stabile 6:0-Deckung der Ratinger mit einer guten Leistung von Jörg Linskens in Kasten dahinter. Auf der anderen Seite hatten alle Spieler große Probleme mit dem immer wieder feuchten Ball, der nicht richtig zu fassen war. Nachdem die ersten Treffer gefallen waren, wechselten die Führungen hin und her und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Daraus ergab sich dann der 7:7-Pausenstand.

Im zweiten Durchgang trafen beide Teams zwar etwas besser, dennoch gab es auch weiterhin zahlreiche Fehler auf beiden Seiten. Der starke Karsten Zastrau sorgte in der Deckungs-Mitte für Stabilität und konnte auch in der Rückzugs-Bewegung mehrfach Bälle ergattern. Im Angriff war nun Peter Ghiea gefordert, der den Spielaufbau einleitete. Das gelang ihm zunehmend besser und so kamen die Ratinger zu einer leichten Führung. Nun folgten auch einige erfolgreiche Konter, aber auch Nachlässigkeiten in der Abwehr. Am Ende sprang für die SGler in der fairen Begegnung ein 24:22-Sieg heraus.

Zwar gab es noch einige Abstimmungs-Schwierigkeiten in der Abwehr und man konnte auch erkennen, dass die Spielkonzepte gegen einen stärkeren Gegner nicht ganz so einfach zum Erfolg führen. Dennoch überwiegt der gute Eindruck, den die Mannschaft in dezimierter Form hinterlassen hat.

21.08.12 11:10


SG werkelt für die Saisoneröffnung

Ein Kamera- und Moderatorenteam von center.tv kam am Dienstag, den 21. August zum Training der SG-Herren und der A-Jugend an die Gothaer Straße. Von kurz vor acht bis halb zehn verfolgten sie das Training mit ihren Kameras und interviewten zwischendurch verschiedene Akteure. center.tv wurde durch die Pressearbeit auf die SG Ratingen aufmerksam. Das Interesse war groß, zu zeigen, dass sich lokal etwas in der Handballwelt tut. So wurde der Termin verabredet. Zunächst sprachen sie mit Pascal Mahé über die Ziele der Saison 2012/13 aus Trainersicht und befragten ihn, aus welchen Gründen er denn zur SG gefunden hat. Er hob das gute Konzept und seine hoffnungsvollen Perspektiven hervor, die er in diesem Club vorgefunden hat und bestätigte, dass das klare Saisonziel der Aufstieg in die Oberliga ist. Danach erklärte Bastian Schlierkamp Näheres zur Clubgründung und dem Werdegang des Erfolgsprojekts, bevor Ben Schütte als Neuzugang die positive Stimmung im Club und den Zusammenhalt innerhalb der neuen Mannschaft vor der Kamera lobte. Anschließend scheuchte Mahé die Spieler durch die Halle und präsentierte ein facettenreiches und vor allem schweißtreibendes Training. Das TV-Team, das bereits schon einige Beiträge über Handballbundesligisten drehte, versicherte, dass sich das Training ausgesprochen professionell und intensiv darstellte.

Noch ist unklar, wann der Bericht gesendet wird. Sobald jedoch genauere Informationen vorhanden sind, wird es hier auf der SG-Homepage bekanntgegeben.

21.08.12 21:29


Spielplanänderung bei SG-Cup

Nicht nur die sportliche Vorbereitung hat bereits begonnen, sondern auch die Vorarbeit für die anstehende Saisoneröffnung läuft auf vollen Touren. In den vergangenen Wochen traf sich ein Team von freiwilligen Helfern im VIP-Raum der Gothaer Straße, um dort die Überreste der früheren Düsseldorfer Clubs zu beseitigen. Klebereste von Folienaufdrucken wurden entfernt, Wandabhängungen abgenommen, es wurde geschraubt, gesägt und geputzt, damit sich zukünftig die Sponsoren sowie die Vertreter von Politik, Presse und Wirtschaft wohlfühlen können. "Jetzt fehlt nur noch ein Anstrich", freut sich Jugendwart André Gensty, der ebenfalls fleißig am Werk war. "Wir haben keine Möglichkeit, Geld in diesen Raum zu investieren, aber mit den vorhandenen Gegebenheiten und engagierter Hilfe, haben wir das Beste daraus gemacht". Ein Ratinger Malermeister ließ sich sogar für einen kostenlosen Anstrich begeistern und unterstützt damit das Projekt Ratinger Spielgemeinschaft. "Der Raum soll als Begegnungsstätte fungieren, in dem die einzelnen Partner und Sponsoren Netzwerke knüpfen können", erläutert Bastian Schlierkamp, erster Vorsitzender des Vereins.

Im ersten Jahr der Sponsorenakquise konnten schon einige Befürworter für den Club ausfindig gemacht werden, jedoch braucht die rasant wachsende Spielgemeinschaft noch deutlich mehr Unterstützung, um ihre Finanzierung auf solide Füße zu stellen. Allein die Kosten für den Spiel- und Trainingsbetrieb sowie die Ausgaben für das Bundesligajahr der A-Jugend sind so hoch, dass sie bei Weitem nicht alleine durch die Mitgliedsbeiträge beglichen werden können.
Erstmalig soll der gemeinschaftlich genutzte Raum des Hallenkomplexes bei der Saisoneröffnung am kommenden Samstag, den 25. August genutzt werden. Er wird dann so hergerichtet, dass dort neben einem Sektempfang mit Häppchen auch eine offizielle Begrüßung stattfinden kann, bevor das Spiel im Rahmen des SG-Cups der ersten Herrenmannschaft gegen die vereinseigene A-Jugend um 19 Uhr angepfiffen wird.

Etablierung neuer Traditionen: der SG-Cup
Der SG-Cup ist in der Clubgeschichte das erste eigene Hallenturnier zur offiziellen Saisoneröffnung, an dem bereits zur Prämiere sowohl Bundesligateams wie TuS Ferndorf (2. Bundesliga) als auch internationale Vertreter wie Venlo (2. Liga Niederlande) teilnehmen. Gestartet wird in zwei Gruppen á vier Mannschaften, wobei die Platzierungen am Sonntag ausgespielt werden. Das Aufeinandertreffen am Samstagabend zwischen den beiden SG-Vertretern wird im Rahmen der Saisoneröffnung wohl der Höhepunkt werden, wenn die erste Mannschaft um Weltmeister Pascal Mahé gegen Julian Bauers Bundesligatruppe antritt. Zuvor wird es wie gewohnt eine Präsentation inkl. der Vorstellung aller SG-Mannschaften geben, so dass sich nicht nur sämtliche Mitglieder diesen Termin rot im Kalender anstreichen sollten. Für die beteiligten Teams stellt dieses Turnier einen letzten Härtetest vor der Saison dar. Der TuS Ferndorf, Ex-Club des SG-Shooters Christian Rommelfanger, startet seine Saison beispielsweise schon eine Woche nach dem SG-Cup zu Hause gegen Bietigheim. Interessierte können sich übrigens beim Cup in der Sporthalle Gothaer Str. erstmalig ein eigenes Bild von der Spielstärke der Ratinger Mannschaften verschaffen.

SG-Cup mit attraktivem Rahmenprogramm
Handballbegeisterte Besucher dürften aufgrund der gebotenen Spielstärke der anwesenden Teams am SG-Cup ebenso auf ihre Kosten kommen wie durch das umfangreiche Rahmenprogramm. Über das reichhaltige Catering-Angebot, organisiert vom Ratinger Hof, hinaus stehen ein Streethandball-Court von interaktiv e.V., eine Geschwindigkeitsmessanlage für den härtesten Torwurf sowie Stände einiger Sponsoren zur Verfügung. Jeder hat eine Idee entwickelt, wie mit einem Gewinnspiel oder einer Aktion, die Zeit in der Halle noch attraktiver gestaltet werden kann. Auch die SG selbst wird mit einem Kinderschminken zur bunten Vielfalt beitragen. Außerdem wird die neue SG-Kollektion und auch das Dauerkarten-Angebot für die Saison 2012/13 zu kaufen sein. Weiterhin werden die offiziellen Mannschaftsfotos und Porträts erstellt. In diesem Rahmen können sich externe Personen oder auch Mannschaften ablichten lassen und direkt vor Ort die Fotos gegen einen kleinen Obulus ausdrucken lassen.


Der genaue Ablauf gestaltet sich folgendermaßen:

SG Ratingen-Cup, 25./26. August 2012 (Sporthalle Gothaer Str., 40880 Ratingen)

Spielzeit
Gruppenspiele 2 x 20 Minuten
Platzierungsspiele 2 x 30 Minuten
Kein Team-Timeout

Gruppe A
TuS Ferndorf (2. Bundesliga)
ART Düsseldorf II (Oberliga)
Venlo (2. Liga Niederlande)
SG Langenfeld (Oberliga)

Gruppe B
SG Ratingen 2011 (Verbandsliga)
TV Jahn Hiesfeld (Oberliga)
TuSEM Essen II (Oberliga)
SG Ratingen 2011, A-Jugend (Bundesliga)

Zeitplan Samstag, 25.08.2012
11.00 Uhr: SG Langenfeld - ART Düsseldorf II
12.00 Uhr: SG Ratingen 2011, A-Jugend - TV Jahn Hiesfeld
13.00 Uhr: SG Langenfeld - Venlo
14.00 Uhr: TV Jahn Hiesfeld - TuSEM Essen II
15.00 Uhr: ART Düsseldorf II - TuS Ferndorf
16.00 Uhr: TuSEM Essen II - SG Ratingen 2011
17.00 Uhr: Venlo - TuS Ferndorf
18.15 Uhr: Offizielle Präsentation zur Saisoneröffnung
19.00 Uhr: SG Ratingen 2011 - SG Ratingen 2011, A-Jugend
im Anschluss: Party

Zeitplan Sonntag, 26.08.2012
09.00 Uhr: TuSEM Essen II - SG Ratingen 2011, A-Jugend
10.00 Uhr: ART Düsseldorf II - Venlo
11.00 Uhr: SG Ratingen 2011 - TV Jahn Hiesfeld
12.00 Uhr: TuS Ferndorf - SG Langenfeld

Spiel um Platz 7:
13.00 Uhr: 4. Platz Gruppe A - 4. Platz Gruppe B

Spiel um Platz 5:
14.30 Uhr: 3. Platz Gruppe A - 3. Platz Gruppe B

Spiel um Platz 3:
16.00 Uhr: 2. Platz Gruppe A - 2. Platz Gruppe B

Finale:
17.30 Uhr: 1. Platz Gruppe A - 1. Platz Gruppe B

Siegerehrung

22.08.12 13:44


Aktueller Ergebnis-Ticker vom SG-Cup

Nach der kurzfristigen Absage aus Düsseldorf und unzähligen Telefonaten mit potenziellen Vertretern steht nun fest, dass der Spielplan beim diesjährigen SG-Cup noch einmal leicht geändert werden muss:

SG Ratingen-Cup, 25./26. August 2012 (Sporthalle Gothaer Str., 40880 Ratingen)

Spielzeit
Gruppenspiele 2 x 20 Minuten
Platzierungsspiele 2 x 30 Minuten
Kein Team-Timeout

Gruppe A
TuS Ferndorf (2. Bundesliga)
Venlo (2. Liga Niederlande)
SG Langenfeld (Oberliga)

Gruppe B
SG Ratingen 2011 (Verbandsliga)
TV Jahn Hiesfeld (Oberliga)
TuSEM Essen II (Oberliga)
SG Ratingen 2011, A-Jugend (Bundesliga)

Zeitplan Samstag, 25.08.2012
12.00 Uhr: SG Ratingen 2011, A-Jugend - TV Jahn Hiesfeld
13.00 Uhr: SG Langenfeld - Venlo
14.00 Uhr: TV Jahn Hiesfeld - TuSEM Essen II
15.00 Uhr: SG Ratingen 2011 - TuS Ferndorf (außer Konkurrenz)
16.00 Uhr: TuSEM Essen II - SG Ratingen 2011
17.00 Uhr: Venlo - TuS Ferndorf
18.15 Uhr: Offizielle Präsentation zur Saisoneröffnung
19.00 Uhr: SG Ratingen 2011 - SG Ratingen 2011, A-Jugend
im Anschluss: Party

Zeitplan Sonntag, 26.08.2012
09.00 Uhr: TuSEM Essen II - SG Ratingen 2011, A-Jugend
10.00 Uhr: SG Ratingen 2011, A-Jugend - Venlo (außer Konkurrenz)
11.00 Uhr: SG Ratingen 2011 - TV Jahn Hiesfeld
12.00 Uhr: TuS Ferndorf - SG Langenfeld

Spiel um Platz 5:
13.00 Uhr: 3. Platz Gruppe A - 3. Platz Gruppe B

Spiel um Platz 3:
14.30 Uhr: 2. Platz Gruppe A - 2. Platz Gruppe B

Finale:
16.00 Uhr: 1. Platz Gruppe A - 1. Platz Gruppe B

Siegerehrung

24.08.12 14:19


Ergebnisse vom 2. Tag des SG-Cup

LIVETICKER!!!!:

Wer heute nicht beim großen SG-Cup sein kann, erhält hier aktuelle Spielstände und alle Informationen rund um unsere Saisoneröffnung.

So langsam steigt die Spannung. Die Vorbereitungen sind soweit abgeschlossen und wir hoffen auf regen Besuch 🙂 .... Die Hüpfburg steht, der Grill wird angefeuert, der Streetcourt wartet auf spannende Spiele, und noch die eine oder andere Überraschung wartet in der Halle. Wer also heute noch nichts geplant hat ... einfach mal vorbeischauen:

20:00 Uhr: So, die Turnierleitung verabschiedet sich für heute. Aber nicht ohne noch die aktuellen Tabellenstände der beiden Gruppen zu posten ..... und ich geh jetzt ein kühles Bierchen trinken und ne lecker Wurst essen!!

Gruppe ASp.Pkt.ToreDiff.
1.TuS Ferndorf12:029:1712
2.SG Langenfeld12:023:1211
3.Loreal Venlo20:429:52-23
4ART Düsseldorf II000:00

Gruppe BSp.Pkt.ToreDiff.
1.TuSEM Essen II24:050:419
2.SG Ratingen 201122:249:490
3.SG Ratingen 2011, A-Jugend22:245:47-2
4.TV Jahn Hiesfeld20:439:46-7

19:52 Uhr: Am Ende dann doch ein deutliches 28:24  für unsere 1. Herren. Ein sehr schönes Spiel von beiden Mannschaften. Ich denke wir werden diese Saison sehr viel Spass mit unseren Teams haben.

19:44 Uhr: Knappes 23:20 ... noch 5 Minuten.

19:40 Uhr: Ausbau der Führung auf 20:17.

19:35 Uhr: Immer noch keine kalten Getränke bei der Turnierleitung ... wer hat das eigentlich organisiert?? Ach so, 16:15 für die 1. Herren .....

19:30 Uhr: Und schon geht es weiter .... Kann mir mal jemand ein kühles Getränk reichen???

19:26 Uhr: Halbzeit. Hier konnte unsere 1. jetzt einen Vorsprung von 13:10 herausspielen!! Kurze Pause, dann geht es weiter.

19:20 Uhr: 9:9 ... es kann sich keine Mannschaft so richtig absetzen.

19:14 Uhr: So, jetzt steht es 6:6. Das sieht doch mal nach einem spannenden Spiel aus!!

19:09 Uhr: Inzwischen steht eine 4:1 Führung auf der Anzeigentafel. Unsere 1. Mannschaft hat noch ein wenig Schwierigkeiten ins Spiel zu finden.

19:05 Uhr: Schnelle 2:0 Führung für die A-Jugend ....!!

19:03 Uhr: Der Anpfiff ist erfolgt ... mal schauen was uns dieser Vergleich am Ende zeigen wird?

18:57 Uhr: So, die Vorstellung der Mannschaft ist geschafft .... jetzt noch ein paar Interviews und dann wird der Ball wieder durch die Halle fliegen.

17:50 Uhr: So, auch dieses Spiel geht mal zu Ende ... Als Sieger verläßt der TuS Ferndorf den Platz. Am Ende steht ein 29:17 auf der Anzeigetafel.

17:25 Uhr: Gleich geht es weiter mit der 2. Halbzeit ... und im Anschluss daran um 18:15 Uhr findet unsere große Saisoneröffnung statt!!! Einige Plätze sind noch frei in der Halle.

17:23 Uhr: Zur Halbzeit steht es 13:7  für TuS Ferndorf, die sich zum Ende hin absetzen konnten. Ein etwas zerfahrenes Spiel ... könnte auch an den Temperaturen in der Halle liegen.

17:00 Uhr: Jetzt spielen Venlo gegen TuS Ferndorf ... Und FORTUNA führt 1:0 !!

16:50 Uhr: Das hat leider nicht mehr gerreicht. Unsere 1. Herren verlieren mit 21:25  gegen TuSEM Essen. Schade Jungs .... Um 19 Uhr steigt dann das Derby gegen unsere A-Jugend.

16:41 Uhr: 19:19 ... geht da noch was??

16:33 Uhr: Es ist immer noch sehr knapp. Es steht 15:13 für Essen. Aber unsere Mannschaft gibt nicht auf.

16:22 Uhr: 10:11 Rückstand zur Halbzeit ... jetzt nochmal Kräfte sammeln und die nächsten 20 Minuten Gas geben ....

16:16 Uhr: 8:7 für uns ..... ein wenig schwindet die Kraft ... es ist auch lecker warm hier in der Halle.

16:07 Uhr: 5:1 .. es läuft.

16:04 Uhr: Guter Beginn .... schnelle 2:0 Führung für unser Team.

16:00 Uhr: Jetzt wollen wir mal sehen wie sie sich gegen TuSEM schlagen.

15:48 Uhr: Es hat nicht sollen sein. Unsere 1. verliert mit 20:28 gegen TuS Ferndorf. Hat sich aber gegen die Zweitligamannschaft sehr gut geschlagen. Das macht Hoffnung für die weiteren Spiele und die Saison.

15:38 Uhr: 18:21 Rückstand .. noch 10 Minuten.

15:32 Uhr: Direkt im Anschluss geht es nämlich gegen TuSEM Essen II.

15:31 Uhr: Nach 15:11 Führung jetzt mit 15:16 zurück. Will man sich da schon für das nächste Spiel schonen??

15:25 Uhr: Nach einer kurzen Pause geht es jetzt schon weiter. Mal schauen ob unsere Mannschaft das Tempo halten kann?

15:23 Uhr: Zur Halbzeit hat sich unsere Mannschaft einen kleinen Vorsprung herausgespielt. Es steht 13:11. So macht das Spass 🙂

15:17 Uhr: 9:9 kurz vor der Halbzeit

15:08 Uhr: Ausgleich zum 4:4 ... geht doch 🙂

15:06 Uhr: 2:4 ... jetzt aber mal Gas geben Jungs .....

15:05 Uhr: 2:3 Rückstand. Läuft noch nicht so ganz rund .....

15:00 Uhr: Jetzt der erste Auftritt unserer 1. Herren. Mal schauen ob sie während der Vorbereitung auch fleißig waren. Gegner ist der TuS Ferndorf.

14:50 Uhr: Nach einem spannenden und abwechslungsreichen Spiel gewinnt TuSEM Essen II mit 25:20 . Und unsere Jungs von der 1. Mannschaft machen sich schon warm für ihr erstes Spiel am heutigen Tage gegen TuS Ferndorf.

14:28 Uhr: Und schon geht es weiter. Beide Mannschaften mit hohem Tempo und viel Einsatz. Hier will keiner verlieren.

14:25 Uhr: Zur Halbzeit steht es 11:8 für TuSEM Essen II . Ein munteres Spiel mit vielen Höhepunkten! Jetzt eine kurze Trinkpause und dann geht es auch gleich weiter ....

14:00 Uhr: Anpfiff zur 3. Begegnung des Tages. TV Jahn Hiesfeld trifft auf TuSEM Essen II. Beiden Mannschaften viel Erfolg!

13:52 Uhr: Das Spiel ist zu Ende .... Langenfeld gewinnt mit 23:12. Jetzt steht gleich Spiel das Spiel TV Jahn Hiesfeld gegen TuSEM Essen II auf dem Plan.

13:49 Uhr: Auch die Turnierleitung hat mal Hunger 🙂 Habe mir gerade ne leckere Krakauer vom Grill gegönnt!

13:27 Uhr: Wieder eine kurze Pause und schon geht es weiter mit der 2. Halbzeit ....

13:25 Uhr: Im ersten Spiel der Gruppe A steht es zur Halbzeit 10:6  für die SG Langenfeld. Jetzt ne kurze Erfrischung und weiter geht es ......

13:00 Uhr: Gerade eben wurde das 2. Spiel des Tages zwischen SG Langenfeld und Loreal Venlo angepfiffen. Viel Erfolg beiden Mannschaften.

12:55 Uhr: GEWONNNEN ..... !!!! Mit 21:19 gewinnt unsere A-Jugend das erste Spiel des Turnies ... HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ... eine super Mannschaftsleistung. Es lohnt sich hier in die Halle zu kommen!!

12:27 Uhr: Und schon geht es weiter ... Pause wird auch völlig überbewertet 🙂

12:22 Uhr: So, die erste Halbzeit haben wir "geschafft" ... Es steht leistungsgerecht 8:8. Freuen wir uns auf eine spannende 2. Halbzeit.

12:12 Uhr: Unserem Team ist es gelungen den Vorsprung auf 6:4 auszubauen. A-Jugend GO!!

12:00 Uhr: So, das erste Spiel unseres SG Cup's hat begonnen. Unsere A-Jugend spielt gegen TV Jahn Hiesfeld. Nach 4 Minuten führen wir mit 2:1 !

10:49 Uhr: So langsam steigt die Spannung. Die Vorbereitungen sind soweit abgeschlossen und wir hoffen auf regen Besuch 🙂 .... Die Hüpfburg steht, der Grill wird angefeuert, der Streetcourt wartet auf spannende Spiele, und noch die eine oder andere Überraschung wartet in der Halle. Wer also heute noch nichts geplant hat ... einfach mal vorbeischauen.

10:40 Uhr: Die Aufbau-Arbeiten sind im vollen Gange. Alleine der SG-Shop mit ausgewählten Hummel-Artikeln mit SG-Logo nimmt 20 Quadratmeter Platz ein.

10:36 Uhr: Für alle Daheimgebliebene werden wir heute alle aktuellen Spielergebnisse und Zwischenstände hier online gestellt.

25.08.12 08:34


Ungefährdeter Sieg im ersten Vorbereitungsspiel

LIVETICKER !!! 2. Tag:

Auch am zweiten Spieltag des SG-Cup wollen wir alle Handball-Freunde mit einem Live-Ticker über die Ergebnisse informieren. Ist zwar noch sehr früh am Tag, aber die Turnierleitung hat sich extra vor Sonnnenaufgang aus dem Bett gequält um unseren Fans auch am zweiten Tag einen besonderen Service zu liefern:

TSCHÜSSSSS ....... Die Turnierleitung verabschiedet sich jetzt auch ... wir räumen hier noch auf und dann geht es ins Wochenende ........

Noch einmal zur Übersicht die gesamten Ergebnisse. Zuerst die Gruppenphase:

Gruppe ASp.Pkt.ToreDiff.
1.TuS Ferndorf3649:2821
2.SG Langenfeld3436:306
3.Venlo3231:52-21
4ART Düsseldorf II300:6-6

Und hier das Ergebnis der Gruppe B:

Gruppe BSp.Pkt.ToreDiff.
1.TuSEM Essen II3683:6023
2.SG Ratingen 20113269:72-3
3.TV Jahn Hiesfeld3262:66-4
4.SG Ratingen 2011, A-Jugend3264:80-16

Und natürlich auch die Ergebnisse der Platzierungsspiele:

BeginnSpiel um Platz 7 und 8Ergebnis
ART Düsseldorf II-SG Ratingen 2011, A-Jugend0:2
4. Gruppe A4. Gruppe B
BeginnSpiel um Platz 5 und 6Ergebnis
13:00Venlo-TV Jahn Hiesfeld0:2
3. Gruppe A3. Gruppe B
BeginnSpiel um Platz 3 und 4Ergebnis
14:30SG Langenfeld-SG Ratingen 201120:16
2. Gruppe A2. Gruppe B
BeginnEndspielErgebnis
16:00TuS Ferndorf-TuSEM Essen II27:22
1. Gruppe A1. Gruppe B

Und zum Abschluss noch die Platzierungen:

1.TuS Ferndorf
2.TuSEM Essen II
3.SG Langenfeld
4.SG Ratingen 2011
5.TV Jahn Hiesfeld
6.Venlo
7.SG Ratingen 2011, A-Jugend
8.ART Düsseldorf II

17:07 Uhr: Das Turnier ist zu Ende. Mit einem verdienten Sieger TuS Ferndorf, die sich in einem spannenden Finale gegen die TuSEM Essen II mit 27:22  durchsetzen konnte. Wir gratulieren dem Sieger und natürlich auch allen anderen Mannschaften, die an unserem Turnier teilgenommen haben. Jetzt werden wir mal den großen Wanderpokal überreichen 🙂

16:44 Uhr: Zwischenstand 20:12 für TuS Ferndorf. Noch 15 Minuten auf der Uhr, und dann ist er auch schon vorbei unser 1. SG Cup hier in Ratingen.

16:18 Uhr: Halbzeit ... und es steht 14:7 für den TuS Ferndorf.

16:08 Uhr: Inzwischen steht es 9:4 für Ferndorf .... TuSEM kämpft ....

15:56 Uhr: Das Finale ist schon angepfiffen ...... Und es steht 4:0 für Ferndorf nach 10 Minuten ....

15:23 Uhr: Nun kommen wir gleich zum sportlichen Höhepunkt. Um 15:45 Uhr wird das Finale zwischen TuS Ferndorf und TuSEM Essen II angepfiffen. Hier geht es jetzt um den SG Löwen Cup über die volle Distanz von 2 x 30 Minuten.

15:21 Uhr: Es hat nicht sollen sein. Nach tollem Kampf unterliegt die 1. Herren der SG Ratingen 2011 mit 16:20 gegen die SG Langenfeld. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an Langenfeld. Ihr seid ein toller Gast gewesen und wir hoffen Euch auch im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

14:52 Uhr: Da hat man die Turnierleitung nicht informiert 🙁 beide Mannschaften haben sich auf 2 x 20 Minuten geeinigt .. D.h. wir haben jetzt Halbzeit und die SG führt mit 8:7!

14:45 Uhr: 6:4 Führung für die SG ... geht doch 🙂

14:29 Uhr: Gleich geht es los .... wir sind gespannt. Gespielt wird jetzt 2 x 30 Minuten. Also "normale" Wettkampfbedingungen .....

14:15 Uhr: ACHTUNG ... um 14.30 Uhr tritt unsere 1. Herren im Spiel um Platz 3 auf die SG Langenfeld!!!! Anfeuern erlaubt bzw. erwünscht ....

14:13 Uhr: Schade ... unsere Jungs verlieren mit 17:18 ganz knapp ..... Auf jeden Fall ne tolle Leistung. Vielen Dank auch an den TV Jahn Hiesfeld ..... und wir würden uns freuen Euch im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen!

13:45 Uhr: Zur Halbzeit steht es 12:8 für TV Jahn Hiesfeld. Auf Jungs ... 20 Minuten noch 😉 ... dann habt ihr Wochenende!

13:18 Uhr: D.h. unsere A-Jugend spielt jetzt noch einmal gegen TV Jahn Hiesfeld. Noch ne lockere Trainingseinheit für beide Mannschaften.

13:16 Uhr: SUPER ... unsere Herren haben sich durch einen Sieg im Siebenmeterwerfen für das Spiel um Platz 3 qualifiziert 🙂 Dieses findet um 14.30 Uhr gegen die SG Langenfeld statt. Wer Lust hat, kommt noch schnell vorbei. Der Grill ist an und die Getränke sind gekühlt !!

12:37 Uhr: Noch eine wichtige Information zu unserer A-Jugend. Sie ist aufgrund des direkten Vergleiches leider 4. geworden. Trotzdem sehr starke Leistung von den Jungs. Wenn TV Jahn Hiesfeld gleich das Siebenmeterschiessen verlieren sollte, planen wir noch ein Spiel A-Jugend gegen TV Jahn Hiesfeld ausser Konkurrenz ... mal schauen was passiert!

12:36 Uhr: Zur Halbzeit eine knappe 7:6 Führung für den TuS Ferndorf. Macht Spass dem Spiel zuzuschauen .... mal schauen was gleich die nächsten 20 Minuten noch so für uns bereit haben !!

12:25 Uhr: Jetzt geht es in der Gruppe A um den Gruppensieg. Zur Zeit stehen sich TuS Ferndorf und die SG Langenfeld gegenüber. Es steht 6:4 für Ferndorf. Ein wirklich spannendes Spiel!!

12:13 Uhr: Manoman ... das ist ganz schön spannend in der Gruppe B. Unsere 1. Herren haben mit 20:23 gegen TV Jahn Hiesfeld verloren. In der Abrechung der Gruppe B ergibt sich dann folgendes Bild (wir mussten hier den direkten Vergleich anwenden, da ausser Essen alle 3 Mannschaften jeweils 2 Punkte auf ihrem Konto hatten):

SG Ratingen 2011 (1. Herren) - 2:0 Punkte / Tordifferenz: +1

TV Jahn Hiesfeld - 2:0 Punkte / Tordifferenz: +1

SG Ratingen 2011 A-Jugend: 2:0 Punkte / Tordifferenz: -2

.> Somit wird ein Siebenmeterschiessen um 13:15 entscheiden, wer in der Gruppe B am Ende den 2. Platz belegen wird. Spannend !!!!!

11:46 Uhr: Zwischenstand 18:19 ... und noch 5 Minuten.

11:31 Uhr: Ach so, Halbzeitstand übrigens 12:11 für unsere 1. .... und zur Zeit aktuelle 14:14.

11:30 Uhr: Entschuldigt bitte die etwas verzögerte Berichterstattung. Unser Gast aus Venlo hat leider keine spielfähige Mannschaft mehr, daher versuchen wir gerade zu planen, welches Spiel wir für 13 Uhr ansetzen können. Zur Zeit sieht es danach aus, dass unsere A-Jugend noch einmal gegen TV Jahn Hiesfeld spielen wird.

11:10 Uhr: Sieht nicht schlecht aus .... 4:2 liegt unser Team in Führung.

11:00 Uhr: Jetzt startet das letzte Vorrundenspiel unserer 1. Herren gegen TV Jahn Hiesfeld. Leider ist Platz 1 in Gruppe B nicht mehr möglich, aber Ziel ist jetzt das Spiel um Platz 3!

10:50 Uhr: Super. Unsere Jungs gewinnen mit 27:22 gegen Venlo. Und wer weiss, vielleicht sehen wir beide Mannschaften wieder beim Spiel um Platz 5.

10:30 Uhr: So, das sieht ja mal nicht so schlecht aus. Unsere Jungs führen zur Halbzeit mit 17:11. Weiter so!!

10:00 Uhr: So, und schon geht es weiter. Unsere A-Jugend spielt jetzt gegen Venlo. Dieses Spiel findet ausser Konkurrenz statt.

09:50 Uhr: Leider hat es für unsere A-Jugend nicht gereicht. Am Ende steht doch ein deutliches 19:33  auf der Anzeigentafel. Schade Jungs, aber Ihr habt ein SUPER Turnier gespielt. Respekt vor Eurer Leistung. Und vor allem viel Erfolg in der kommenden Saison. Und vielleicht ist ja noch das Spiel um Platz 5 drin 🙂

09:24 Uhr: Halbzeitstand beim Spiel SG Ratingen A-Jugend gegen Tusem Essen 2 7:19.

26.08.12 07:29


TuS Ferndorf gewinnt SG-Cup

Im ersten Vorbereitungsspiel zur neuen Verbandsligasaison erstmalig unter Leitung des neuen Trainers Pascal Mahé gewann unsere B-Jugend hochverdient und ungefährdet beim TV Haan mit 27:23 (15:10).
Nach einer intensiven Vorbereitungsphase mit diversen Athletik- sowie Handballeinheiten ging es am Freitagabend zum TV Haan, welcher in der abgelaufenen Saison immerhin Zweiter in der C-Jugend Verbandsliga wurde.

Unsere Jungs nahmen sofort das Heft in die Hand und gingen zu Beginn des Spiels direkt mit drei Toren in Führung. Dieser Vorsprung wurde zwischenzeitlich ausgebaut, allerdings kämpfte sich Haan immer wieder heran, so dass zur Pause ein 15:10-Vorsprung an der Anzeigetafel stand. Allerdings wurden im ersten Abschnitt diverse hochkarätige Chancen leichtfertig vergeben, ansonsten wäre der Vorsprung zu diesem Zeitpunkt sicherlich im zweistelligen Bereich gewesen.
Im zweiten Abschnitt ging es dann hin und her, da der unangenehm zu spielende Gastgeber immer wieder dran blieb und kämpferisch alles gab. Unseren Jungs merkte man mit zunehmender Spielzeit die zweimonatige Pause an, da besonders im Angriff die Konzentration langsam nachließ. Trainer Mahe` nutzte zudem die Möglichkeit, allen Spielern Einsatzzeiten zu geben.
In der kommenden Woche geht es dann mit den Spielen gegen Mettmann, Kaarst/Büttgen sowie dem top besetzten VGH-Cup in Bissendorf weiter.
Aktuell wird noch ein zweiter Torwart für unsere Truppe gesucht, da unser zweiter Mann aufgrund einer Knie-OP noch einige Monate ausfällt.

Folgende Jungs waren heute dabei:
Felix Bachert, Julian Bachert, Sean Ebert, Yakub Göl, Marius Haase (TW), Bastian Lindner, Sebastian Merzenich, Mark Pfeiffer, Fynn Riegel, Peter Ritterbach, Simeon Stark, Marc Steppke, Chris Weber.

Es fehlten Cedric Fuck sowie Simon Stegemann (beide verletzungsbedingt).

26.08.12 20:20


Deutlicher Sieg im zweiten Vorbereitungsspiel

Premiere an der Gothaer Straße - Wanderpokal geht an Ferndorf

Die SG blickt auf ein langes, sportliches Wochenende zurück. Viele helfende Hände haben es ermöglicht, in kürzester Zeit eine erneute sportliche Premiere zu organisieren. Der SG-Cup ging mit sieben Mannschaften am vergangenen Samstag in die Gruppenphase, nachdem der ART Düsseldorf drei Tage vor Turnierbeginn seine Absage verkündet hatte. Kurzfristig wurde der Turnierplan umgestellt, um Spielausfälle zu vermeiden. So war die Belastung - noch verschärft durch die heiße Luft in der Halle - sehr hoch für die SG-Teams, die diese Spiele übernahmen. Dennoch dämpfte das keineswegs die spielerische Leistung und den Zuschauern wurde ein attraktiver Handball geboten. So führten die SG-Herren in ihrem ersten Spiel zunächst 15:11 gegen den klassenhöchsten geladenen Turnierteilnehmer Ferndorf bevor man nach 40 Minuten den Sieg doch abgeben musste.

Nach den ersten Gruppenspielen am Samstag ließ man gemeinsam mit dem TuS Ferndorf, der die Nacht in Ratingen verbrachte, den Abend ausklingen. Sonntag gab es erneut eine Überraschung, als sich die Mannschaft aus Venlo aufgrund ihrer zu hohen Verletzungsquote vom Turnier verabschiedete. Eine spielfähige Mannschaft schien nicht mehr möglich. Auch hier wurden wieder Anpassung im Spielplan unternommen, damit den verbleibenden Teams die Spielzeiten erhalten blieben. Nach einem Gleichstand zwischen Hiesfeld und den SG-Herren in der Gruppe kam es zu einem spannenden 7m-Shootout, in dem die SG das glücklichere Händchen bewies. Die Gäste aus Hiesfeld spielten dann gegen die A-Jugend außer Konkurrenz bevor die Platzierungsspiele um Platz drei und eins starteten. Die Ratinger trafen im Spiel um Platz drei auf die SG Langenfeld. Die Schützlinge von Trainer Kirchhoff entschieden dabei das verkürzte Spiel mit wenigen Toren Vorsprung für sich, bevor der TuS Ferndorf den TuSEM Essen II im packenden Finale besiegte. So nahm Zweitligist Ferndorf als glücklicher Sieger den Wanderpokal in Empfang.

Sportlich hatte das Turnier also viel zu bieten. Gleichzeitig nutzte der Handballclub den SG-Cup zusätzlich als Saisoneröffnung, bei der sich die Mannschaften vor dem Publikum präsentieren konnten. Geladen waren unter anderem Vertreter der Stadt, Politik und Presse sowie Sponsoren und Partner, die neben dem Handballevent das Ambiente des neugestalteten VIP-Raums und das leckere Catering von Essgold genießen konnten. "Im kommenden Jahr können wir an diesen Erfolg anknüpfen und werden aus der gewonnenen Erfahrung die entdeckten, kleine Schönheitsfehler beseitigen können!", kommentiert Michaela Schlierkamp.

Genaue Ergebnisse und Spielverläufe finden Sie hier und hier im Liveticker.

Fotos auf Facebook

28.08.12 21:40


2. Herren auf Kurs

Im zweiten Vorbereitungsspiel zur neuen Verbandsligasaison gewann die Truppe von Trainer Pascal Mahé am Dienstagabend auch in dieser Höhe völlig verdient mit 32:17 (13:9) gegen Mettmann Sport.
Unsere B1 begann hochmotiviert und konnte bereits nach 15 Sekunden zum ersten Mal über einen Torerfolg jubeln. Den Vorsprung konnte man in den ersten 15 Minuten deutlich ausbauen, bis plötzlich der Faden riss. Im Angriff wurden die vorhandenen Chancen unkonzentriert vergeben, in der Defensive klappte das aggressive Abwehrverhalten nicht mehr einwandfrei, so dass man nur mit einer 13:9-Führung in die Pause ging.
Nach der Halbzeitansprache durch Trainer Mahe` gaben unsere Jungs dann in der zweiten Hälfte richtig Gas und erzielten Tor um Tor. Die Gäste aus Mettmann konnten nicht mehr dagegenhalten, so dass am Ende ein deutlicher 32:17-Erfolg heraussprang.
Gegenüber dem ersten Spiel in Haan war auf jeden Fall eine deutliche Leistungssteigerung erkennbar.

Folgende Jungs waren heute dabei:
Felix Bachert, Marius Haase (TW), Bastian Lindner, Sebastian Merzenich, Mark Pfeiffer, Fynn Riegel, Peter Ritterbach, Simeon Stark, Marc Steppke, Chris Weber.

Es fehlten Julian Bachert, Cedric Fuck, Yakub Göl (Klassenfahrt), Sean Ebert sowie Simon Stegemann (krankheits- bzw. verletzungsbedingt).



28.08.12 22:13


Simon Stegemann

Auch wenn erneut die Spieler-Anzahl mehr als dünn war, präsentierte sich die 2. Herren-Mannschaft in ausgesprochener Spiellaune beim Test-Spiel gegen die dritte Mannschaft vom ART Düsseldorf.

Am Dienstag-Abend traten die Ratinger in Düsseldorf gegen den Bezirksligisten vom ART Düsseldorf an. Zu Beginn des Spiels standen Trainer Sven Maletzki erneut nur 5 Feldspieler zur Verfügung. Nach Absprache mit ART-Coach Jens Engelen, erhielten die Gäste einen Leihspieler, bis in der 2. Halbzeit der nachgekommene Lukas Preuss zur Verfügung stand.

So kam es zu ungewohnter Aufstellung und der 17-jährige Lars Brauner aus der A-Jugend stand erstmalig auf der Mittel-Position im Angriff. Wie schon in den Spielen zuvor, stand die 6:0-Abwehr gut, obwohl Abwehr-Organisator Karsten Zastrau fehlte. Im Angriff setzte Lars Brauner immer wieder die einstudierten Spieleröffnungen an und die Ratinger hatten damit vielfach Erfolg. Der Lohn dafür war eine 17:15-Führung zur Halbzeit.

Im zweiten Abschnitt sollte das Team in der Abwehr noch mehr Akzente setzen und im Angriff gegen die 5:1-Deckung etwas ruhiger spielen. Darüber hinaus wollten die Spieler im Rückzugsverhalten zulegen, da viele Gegentreffer des ersten Abschnitts aus der schnellen Mitte und der 2. Welle erfolgten. Tatsächlich konnten die SGler, trotz 60 Minuten durchgehende Spielzeit, noch etwas zulegen. So konnte der Vorsprung ausgebaut werden und das Spiel mit 31:25 für Ratingen beendet werden.

Eine starke Leistung zeigten Helge Cleven am Kreis und Etienne Mensger aus der A-Jugend. Cleven hatte kaum Fehlwürfe und Mensger konnte mehrfach seine individuelle Klasse unter Beweis stellen. Auch Simon Bauer steigerte sich im Laufe des Spiels und kam zu einigen schönen Treffern. Darüber hinaus konnte auch Lars Brauner sich in verbesserter Form, insbesondere im Abschluss, als zuletzt gegen SFD präsentieren.

Jetzt bleibt noch die Hoffnung, dass bald alle Spieler wieder an Bord sind und dadurch alle Spieler mehr Erholungszeit bekommen. Die nächste Gelegenheit dazu haben die Ratinger bereits am Wochenende. Da treten sie auf einem Turnier in Solingen bei der TG Burg an.

29.08.12 07:46


Knappe Niederlage im dritten Vorbereitungsspiel

TV Bissendorf/Holte mA1 Jugend:

Homepage: http://www.handball-in-bissendorf.de/

30.08.12 13:18


Zweiter Platz beim VGH Cup zum Abschluss der Vorbereitung

Im dritten Vorbereitungsspiel zur neuen Verbandsligasaison verlor die Truppe von Trainer Pascal Mahé am Freitagabend überraschend mit 27:28 (11:16) bei der HG Kaarst/Büttgen.
Zu Beginn des Spiels begann der Gastgeber wie die Feuerwehr, während unsere Jungs in den ersten 15 Minuten einen kollektiven Tiefschlaf hielten. Kaarst führte schnell mit 5:1 und konnte die Führung sogar auf 11:3 ausbauen. Erst dann kam unser Team so langsam ins Spiel, allerdings war besonders im Angriff viel Sand im Getriebe. Bis zur Pause konnte wenigstens der Rückstand auf fünf Tore (11:16) verkürzt werden.
Nach der deutlichen Halbzeitansprache durch Trainer Mahe` lief das Spiel dann deutlich besser, insbesondere der kämpferische Einsatz stimmte endlich. Beim Stand von 20:20 konnte man erstmalig ausgleichen, bis zum Schlusspfiff blieb es äußerst spannend. Leider musste unser Team in dem bissig geführten Spiel oft in Unterzahl spielen (acht 2-Minuten-Strafen sowie eine rote Karte, während der Gastgeber nur zwei 2-Minuten-Strafen bekam), da der junge Schiedsrichter aus unserer Sicht den Gastgeber in mehreren Situationen bevorteilte. So konnte Kaarst in Überzahl auch den Siegtreffer zum 28:27 kurz vor Schluss erzielen.
Am Sonntag geht es beim VGH-Cup in Bissendorf mit Spielen gegen JSG Hastedter TSV/HC Bremen, GSV Eintracht Baunatal, TSV Burgdorf sowie SG Solingen BHC weiter.

Folgende Jungs waren dabei:
Felix Bachert, Julian Bachert, Sean Ebert, Marius Haase (TW), Bastian Lindner, Sebastian Merzenich, Mark Pfeiffer, Fynn Riegel, Peter Ritterbach, Marc Steppke, Chris Weber.
Es fehlten Yakub Göl (Klassenfahrt), Simeon Stark, Cedric Fuck sowie Simon Stegemann (alle verletzungsbedingt).

02.09.12 09:37


Vorbericht TV Jahn Hiesfeld

Zum Abschluss der intensiven 4 wöchigen Vorbereitungsphase mit mehreren Testspielen und Turnieren stand am Samstag, der mit insgesamt 6 Jugendbundesligisten hochklassig besetzte VGH Cup in Bissendorf  auf dem Terminplan unserer A Junioren.
Nach einem klaren Sieg gegen die Zweitvertretung der A Junioren von Tusem Essen stand im zweiten Spiel mit dem MTV Braunschweig ein Vertreter aus der Jugendbundesliga Staffel Ost auf dem Programm.

Auch in diesem Spiel konnten unsere A Junioren einen weiteren klaren Sieg verbuchen und hatten sich somit Vorzeitig für die Endrunde in Bissendorf qualifiziert. Einziger Wermutstropfen in diesem Spiel war die Verletzung von Luca Lewandowski, der sich einen Cut unter dem Auge zuzog und das Turnier unterbrechen musste, um diesen im Krankenhaus nähen zu lassen.
Im Spiel gegen die HSG Menden-Lendringsen unterlagen unsere A Junioren Menden mit 12:14 nachdem Paul Keutmann in den ersten Minuten nach einem Foulspiel auf der Tribüne Platz nehmen musste, seinen Platz im Tor nahm der Feldspieler Etienne Mensger ein, der mit vollem Einsatz das Team im Spiel hielt.
Im Halbfinale kam es dann zu einem Wiedersehen mit den Freunden und Gastgebern aus Bissendorf, die auch in diesem Jahr wieder in der Jugendbundesliga Gruppe Nord vertreten sind. Die Gastgeber hatten ebenfalls zu diesem Zeitpunkt bereits einen dezimierten Kader, nachdem Jan Schröder einer der Leistungsträger des Teams das Turnier aufgrund eines Nasenbruchs vorzeitig beenden musste.  In dem schnellen und sehr offensiv geführten Spiel setzten sich unsere A Junioren mit 22:18 durch, Luca Lewandowski griff trotz der genähten Verletzung noch kurzfristig ins Spielgeschehen ein, damit sein ebenfalls angeschlagener Kreisläuferkollege Laurenz Ditz zumindest ein paar Minuten durchatmen konnte. 
Die HSG Menden-Lendringsen setzte sich in ihrem Halbfinalspiel ebenfalls durch, so dass es im Finale zu einer Neuauflage des Gruppenspiels kam, in dem sich die Mannschaft aus dem Sauerland am Ende erneut, diesmal mit 16:13 durchsetzen konnte und Turniersieger wurde.
Während der Großteil des Teams nach der Siegerehrung den Heimweg antrat, stand für die beiden Linkshänder Nico Helfrich und Etienne Mensger und Jugendwart Andre Gensty, die am nächsten Tag die B Jugend bei diesem Turnier begleiteten und in Bissendorf übernachteten die Teilnahme am Mannschaftsabend der Bissendorfer A Junioren auf dem Programm, bei dem schnell klar wurde, dass dies nicht das letzte gemeinsame Event gewesen sein dürfte. Auch auf diesem Weg möchten wir uns für den Abend und die herzliche Aufnahme in euren Reihen bedanken, es hat viel Spaß gemacht, auch wenn die Nacht dadurch eher kurz ausgefallen ist.

Turnierbericht TV Bissendorf

03.09.12 13:51


Vorbericht OSC Rheinhausen

Die B Junioren bestreiten am Sonntag um 15:30 Uhr ihr erstes Saisonspiel zuhause im Sportzentrum Ratingen West (Gothaer Str.). Zu Gast ist der TV Jahn Hiesfeld, den das von Pascal Mahe trainierte Team bereits aus der Qualifikation kennt. In diesem Spiel gewann die neu formierte Truppe der Jahrgänge 1997 & 1996, in der Ratinger Jugendspieler gemeinsam mit leistungsorientierten Spielern aus dem HVN Raum spielen gegen den TV Jahn Hiesfeld mit 38:34.

Das Ziel ist es vor heimischem Publikum an die guten Leistungen aus der Qualifikation anzuknüpfen und mit einem Sieg in die Saison zu starten. In dem voraussichtlich sehr engen Spiel hofft das Team auf die Unterstützung der Ratinger Zuschauer.

04.09.12 11:35


Vorbericht TVG Junioren Akademie

Die C Junioren starten in ihr erstes Verbandsliga Jahr mit einem Auswärtsspiel beim OSC Rheinhausen. Die Youngster der SG spielen bereits um 10:00 Uhr in Ruhrort (Karlstr.25 47119 Duisburg) .

Zu diesem Spiel muss Trainer Julian Bauer  mit einer Rumpftruppe nach Duisburg reisen, da der ohnehin schon sehr kleine Kader verletzungsbedingt weiter dezimiert wurde. Die Youngster haben sich aber trotzdem vorgenommen mit einem möglichst gutem Ergebnis in die Saison zu starten.  Während des Qualifikationsturniers zur Verbands- & Oberliga haben die Youngster  bereits bewiesen, dass sie in der Lage sind auch mit dem relativ kleinen Kader durchgehend ein hohes Tempo an den Tag zu legen.

04.09.12 11:37


Der Spielplan

Für die A Junioren beginnt am kommenden Sonntag der heiß ersehnte Start in die Bundesligasaison. Nach der erfolgreichen  Qualifikation als Gruppenerster auf WHV Ebene und einer intensiven Vorbereitung treffen die A Junioren der SG Ratingen bereits in ihrem ersten Saisonspiel  auf eines  der vermeintlichen Top Teams der Gruppe West.

Am Sonntag um 17.30 Uhr tritt die von Julian Bauer trainierte Mannschaft in Grosswallstadt bei der TVG Junioren Akademie zum ihrem Debut in der höchsten deutschen Jugendspielklasse an.  Die TVG Junioren spielten bereits in der vergangenen Saison in der Jugendbundesliga und mussten sich erst im Halbfinale der deutschen Meisterschaft dem späteren  Meister Füchse Berlin geschlagen geben.

Die A Junioren der SG Ratingen haben sich für dieses Spiel vorgenommen mit ihrer aggressiven Deckung und der nötigen Motivation  dem Gegner das Leben schwer zu machen und wenn möglich nicht ohne Punkte nach Ratingen zurückzukehren.
Personell muss Trainer Julian Bauer noch um den Einsatz von Luca Lewandoswki bangen, dieser verletzte sich am vergangenen Wochenende beim VGH Cup und es ist fraglich ob er am Sonntag ins Spielgeschehen eingreifen kann oder sein Team von der Bank aus unterstützen muss.
Für alle interessierten Fans besteht die Möglichkeit die Mannschaft zu ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison im Bus zu begleiten. Bustickets können zum Preis von 15EUR p. Pers.  unter jugend@sgratingen.de bestellt werden (solange der Vorrat reicht)

04.09.12 12:45


SG Teams starten in die Saison

Die letzten 15 Spiele



Die nächsten 15 Spiele


04.09.12 14:15


Spielplan 15.09 & 16.09

Während die restlichen Senioren Teams erst in der nächsten Woche mit dem Spielbetrieb starten, tritt die erste Damenmannschaft der SG Ratingen bereits am kommenden Samstag um 18:00 Uhr im Pokalspiel gegen die TSG Benrath an. Gespielt wird in der Halle Koblenzer Str. auf der Theodor-Litt-Str. 2, 40593 Düsseldorf.

Die Jugendmannschaften der SG Ratingen nehmen am Sonntag den Spielbetrieb auf, und eröffnen den ersten Heimspieltag im Sportzentrum West (Gothaer Str.),neben der C1 Verbandsliga Mannschaft, die auswärts beim OSC Rheinhausen antritt und den A Junioren die nach Grosswallstadt reisen, treten nur die E1 Youngster der SG noch auswärts an.

Die E1Jugend spielt um 15:30 Uhr im Gymnasium Norf gegen den TSV Norf.

Für das leibliche Wohl während unserer Heimspiele ist gesorgt, die Teams freuen sich über zahlreiche Zuschauer, die sie unterstützen.

Heimspielpan für Sonntag den 09.09.12

UhrzeitMannschaftGegner
10:00SG Ratingen D1 MädchenHSG Gerresheim 04 D1 gemischt
11:15SG Ratingen D1 JungenSG Unterrath D1 Jungen
12:30SG Ratingen C2 JungenHSG Gerresheim 04 C1 Jungen
14:00SG Ratingen C1 MädchenJSG Haan/HAT C1 Mädchen
15:30SG Ratingen B1 JungenTV Jahn Hiesfeld B1 Jungen


05.09.12 14:44


Vorbericht Wochenende 15.09 & 16.09

Während für die Jugendteams der SG Ratingen bereits der zweite Spieltag der Saison läuft, starten die Seniorenteams erst an diesem Wochenende.

Die folgenden Heimspiele finden im Sportzentrum West statt:

TagUhrzeitMannschaftGegner
Samstag16:00SG Ratingen C2 JungenHSG Eller 90 C1 Jungen
Samstag17:30SG Ratingen A1 MädchenTG Neuss A1 Mädchen
Samstag19:30TV Tiefenbroich 1. MännerSG Ratingen 2. Männer
Sonntag10:45SG Ratingen 4. MännerHSG Gerresheim 04 4. Männer
Sonntag12:30SG Ratingen 3. MännerTuS Reuschenberg 1. Männer
Sonntag14:15SG Ratingen C1 JungenTV Walsum Aldenrade C1 JungenVerbandsliga Jugend
Sonntag16:00SG Ratingen A JuniorenTSV Bayer DormagenJugendbundesliga

Auswärts treten diese SG Teams an:

TagUhrzeitGegnerMannschaftSpielort
Samstag17:15SFD 75 Düsseldorf 1. FrauenSG Ratingen 2. FrauenGymnasium Koblenzer Str. 40593 Düsseldorf
Samstag18:30Mettmann Sport 1. MännerSG Ratingen 1. MännerHerrenhauser Str. 40822 MettmannVerbandsliga Herren
Sonntag09:15MSG TV Rtg. / TuS Lintorf D1 MädchenSG Ratingen D1 MädchenSchulzentrum LintorfLokalduell
Sonntag10:30MSG TV Rtg. / TuS Lintorf C1 MädchenSG Ratingen C1 MädchenSchulzentrum LintorfLokalduell
Sonntag12:30TV Ratingen D1 JungenSG Ratingen D1 JungenHalle EuroparingLokalduell
Sonntag15:30SG Zons 1971 1. FrauenSG Ratingen 1. FrauenSportzentrum Zons, Dormagen

06.09.12 15:13


Fabian Zemla

Nachdem am vergangenen Wochenende bereits die meisten Jugendteams der SG Ratingen in die Saison 2012/2013 gestartet sind, beginnt an diesem Wochenende auch für die Seniorenteams der Ernst des Liga Alltags.

Im Jugendbereich kommt es am Sonntag zu gleich drei Lokalduellen, die D1 und C1 Mädchen treten Sonntag morgen gegen die Mädchenspielgemeinschaft, bestehend aus dem TV Ratingen und TuS Lintorf im Schulzentrum Lintorf an.Im Anschluss an die beiden Spiele tritt die männliche D1 Jugend auswärts beim TV Ratingen an.

Danach können die Handballbegeisterten Ratinger in der Gothaer Str. erst mit den C Youngstern fiebern, wenn diese ihr erstes Heimspiel der C Jugendverbandsliga spielen, bevor dann die A Junioren in der Jugendbundesliga auf den TSV Bayer Dormagen treffen, der in der vergangenen Saison in der B Jugend die deutsche Meisterschaft gewonnen hat.

Die 1. Herren Mannschaft der SG Ratingen hat am Samstag die erste Bewährungsprobe in der Verbandsliga Herren, wenn die von Pascal Mahe trainierte Mannschaft auf Mettmann Sport trifft.

Der Heimspielplan für das Sportzentrum West (Gothaer Str.) sieht an diesem Wochenende wie folgt aus:

TagUhrzeitMannschaftGegner
Samstag16:00SG Ratingen C2JHSG Eller 90 C1J
Samstag17:30SG Ratingen A1MTG Neuss A1M
Samstag19:30TV Tiefenbroich 1MSG Ratingen 2M
Sonntag10:45SG Ratingen 4MHSG Gerresheim 04 4M
Sonntag12:30SG Ratingen 3MTuS Reuschenberg 1M
Sonntag14:15SG Ratingen C1JTV Walsum Ald. C1JVL Jugend
Sonntag16:00SG Ratingen JuniorenTSV Bayer DormagenJBLH

Diese SG Teams treten auswärts an:

TagUhrzeitGegnerMannschaftSpielort
Samstag17:15SFD 75 Düsseldorf 1FSG Ratingen 2FGymn. Koblenzer Str.      40593 Düsseldorf
Samstag18:30Mettmann Sport 1MSG Ratingen 1MHerrenhauser Str.       40822 MettmannVL Herren
Sonntag09:15MSG Ratingen D1MSG Ratingen D1MSchulzentrum LintorfLokalduell
Sonntag10:30MSG Ratingen C1M
SG Ratingen C1MSchulzentrum LintorfLokalduell
Sonntag12:30TV Ratingen D1JSG Ratingen D1JHalle EuroparingLokalduell
Sonntag15:30SG Zons 1971 1FSG Ratingen 1FSportzentrum Zons,             Dormagen
06.09.12 15:23


Spielbericht OSC Rheinhausen

Die A Junioren der SG Ratingen erhielten am Donnerstag ungewöhnlichen Trainingsbesuch. Ein Fernsehteam des WDR war zu Gast im Sportzentrum West. Das Team begleitet den Kreisläufer Laurenz Ditz im Rahmen der Reihe ABIhoch² in der Lokalzeit des WDR.

Den Bericht über Laurenz findet ihr hier

07.09.12 20:45


Perfekter Meisterschaftsstart

Die C1 Youngster waren in ihrem ersten Saisonspiel zu Gast beim OSC Rheinhausen. Trainer Julian Bauer musste verletzungsbedingt auf den Einsatz von Stefan Kimpeler verzichten, Patrick Wirtz konnte krankheitsbedingt nur kurz ins Spielgeschehen eingreifen, so dass die Youngster der SG weitestgehend durchspielen mussten und Leo Loose, der normalerweise im Tor der Youngster zu finden ist als Feldspieler eingesetzt wurde.

Unsere Youngster konnten das Spiel in der ersten Halbzeit weitestgehend offen gestalten, bevor gegen Ende der Halbzeit die Kräfte langsam schwanden und der OSC zur Halbzeit mit 12:8 führte. In der zweiten Halbzeit hielten unsere Youngster gut dagegen und konnten trotz schwindender Kräfte das Ergebnis halten. Torwart Remo Cagliesi unterstützte das Team auch im Angriff und sorgte damit immer wieder für die entscheidenen Lücken in der Abwehr des OSC.

Am Ende gewann der OSC verdient mit 25:20

Es spielten:

Remo Cagliesi (TW)2, Leo Loose 1, Jonas Brauner 8, Yannik Fröhlich 1, Sven Michel 6, Tim Zeidler 1, Martin Herzog 1, Patrick Wirtz.

09.09.12 10:31


Spielbericht TVG Junioren Akademie

Im ersten Verbandsliga-Meisterschaftsspiel gewann die Truppe von Trainer Pascal Mahe` am Sonntagnachmittag mit 24:18 (9:10) gegen den TV Jahn Hiesfeld.

Nach einer 2:0-Führung für unser Team kam der Gast aus Hiesfeld immer besser ins Spiel und konnte schnell zum 2:2 ausgleichen. Zwar gelang unseren Jungs nochmals die Führung, aber dann hatten die stark spielenden Hiesfelder immer wieder die Nase vorn und konnten mit einem Tor Vorsprung in die Pause gehen (9:10). Die Halbzeitpause nutzte Trainer Mahe`, um das Team nochmals intensiv auf die Spielweise des Gegners einzustellen. Die Ansprache zeigte Wirkung, da das Spiel mit drei schnellen Toren kurz nach der Pause gedreht wurde (12:10). Mit einem weiteren Zwischenspurt konnte dann der Vorsprung von 14:12 auf 18:12 ausgebaut werden. Trotz immensen Einsatzes schaffte es Hiesfeld nur auf maximal vier Tore heran zu kommen, da unser Team sicher in der Abwehr stand und Ihre Chancen im Angriff im Vergleich zur ersten Hälfte wesentlich besser nutzte . Am Ende stand dann ein hochverdienter 24:18-Erfolg gegen einen guten und unbequemen Gegner. Glückwunsch an alle zum perfekten Meisterschaftsstart!

Am 22.09.2012 geht es mit dem Auswärtsspiel beim ATV Biesel weiter. Nach der heutigen Leistung werden auch dort zwei Punkte angepeilt.

Folgende Jungs waren heute dabei:

Felix Bachert, Julian Bachert, Sean Ebert, Yakub Göl, Marius Haase (TW), Bastian Lindner, Sebastian Merzenich, Daniel Parsick, Mark Pfeiffer, Fynn Riegel, Peter Ritterbach, Simeon Stark, Marc Steppke, Chris Weber.

Es fehlten Cedric Fuck sowie Simon Stegemann.

09.09.12 17:26


SG sammelt weiter Spielpraxis - knappe Niederlage gegen Langenfeld

Die A Junioren der SG machten sich am Sonntag Vormittag zusammen mit 20 Fans, die die Mannschaft bei ihrem ersten Auswärtsspiel unterstützen wollten, auf den Weg nach Grosswallstadt.

Die A Junioren starteten gut ins Spiel, angeführt von Tom Wolf auf der Mitte und einer starken Torhüterleistung von Paul Keutmann und Nils Schmidt im Tor, die immer wieder leichte Tore für die SG mit sich brachten und führten dadurch zur Halbzeit mit 17:13. Auf den Rängen wurden die Jungs super unterstützt von den mitgereisten Fans und Eltern.

Im zweiten Durchgang kamen die Grosswallstädter mit viel Euphorie im Rücken zum schnellen Ausgleich (20:20) und gingen sogar 22:20 in Führung. Aber kein Grund zum Aufgeben für die Jungs. Durch eine kämpferisch starke Leistung und viel Willenskraft drehte man das Spiel wieder und führte 5 min vor Ende mit 28:30. Durch eine 2 min Strafe gegen Kai Wingert war dann  aber doch alles wieder offen und die Gastgeber gingen 31:30 in Führung. Es war Laurenz Ditz, der 10 sek vor Spielende nach einem Anspiel von Kai Wingert den entscheidenden Siebenmeter herausholte, der von Etienne Mensger sicher zum 31:31 Endstand verwandelt wurde.

SG Ratingen: Nils Thorben Schmidt (TW), Paul Keutmann (TW), Etienne Mensger 9/4, Tim Lindner 1, Timo Lohr, Tom Wolf 7, Luca Lewandowski 7, Nico Helfrich 1, Kai Wingert 3, Lennart Möller 1, Laurenz Ditz 1, Lars Brauner 1

09.09.12 19:00


C2 verliert im ersten Heimspiel gegen die HSG Gerresheim 04

Im letzten Spiel der Vorbereitung zur Saison 2012/2013 gastierte die SG Ratingen bei Oberligist SG Langenfeld. In einem ausgeglichenen Spiel, welches vom jungen Unparteischen-Gespann Linden/Langenfeld geleitet wurde, musste sich der Verbandsligist knapp mit 32:34 geschlagen geben.

Die Vorzeichen für die Partie hätten besser sein können. Ganz verzichten mussten die Ratinger auf Julian Pflugfelder, Marcel Müller, Julian Sommer sowie Torwart Jens Bothe und angesichts der Tatsache, dass die A-Jugend heute ihre Bundesligasaison startet, war SG-Trainer Mahé zur Improvisation gezwungen. Von Beginn an zeichnetet sich das enge Spiel ab, welches es bis in die letzte Minute der Begegnung bleiben sollte. Denn mehr als drei Tore (2:5, 9. Minute) konnte sich im gesamten Spielverlauf keine Mannschaft absetzen. Die offensive Abwehr der SG trat zwar engagiert auf, konnte aber die gute Arbeit in den entscheidenden Situationen nicht 100%-ig umsetzen. Auf der Gegenseite zeigte sich das Angriffsspiel variabel und nur schwer auszurechnen und so endete eine torreiche 1. Halbzeit mit einem knappen Rückstand (15:17).
In der 2. Halbzeit zeigte die Hereinnahme von Anthony Pistolesi erste Wirkungen. Der Rückstand wurde schnell egalisiert (18:18) und konnte über 27:26 und 31:30 sogar in eine Führung umgewandelt werden. Die Chance auf einen Sieg wurde allerdings durch 3 gegnerische Tore in Folge zunichte gemacht, zu mehr als einem 32:34 langte es nach 60 Minuten dann leider nicht mehr.
Die Erkenntnis aus dem letzten Vorbereitungsspiel ist diese: In jedem Spiel steigert sich die neue Mannschaft und Fortschritte in Taktik, Zusammenspiel und Einsatzbereitschaft sind klar zu erkennen. Jeder Einzelne scheint dem Saisonstart (Mittwoch, 12.9.2012, HVN-Pokal gg. TuSEM II) entgegenzufiebern und so wird das erste Meisterschaftsspiel in Mettmann (15.9., 18.30 Uhr) zeigen, wo die SG Ratingen 2011 steht.

Aufstellung SG: Schumacher (1.-35., 43.-60.)/Ebert ( 35.-43.) - Seidel (3), Rommelfanger (5), Bauer, Schütte (7/3), Pistolesi (5), Gräfen (2), Schlierkamp, F. (2), Schlierkamp, B. (7), Dickel (1)




09.09.12 21:29


Saisonauftakt bei der mD-Jugend

Wir schreiben den wunderschöner Spätsommertag des 09. September 2012 und die C2(M) Jugend der SG Ratingen trifft sich, zu ihrem ersten Saisonspiel vor heimischem Publikum in der Gothaerstraße. Das erste Spiel unter dem neuen Trainerteam Dirk Friedsam und Co-Trainer Ignazio Nicastro beginnt mit schwierigen Bedingungen, weil der Kader leider nicht vollständig vor Ort war. Trotzdem ließen sich die Jungs nicht entmutigen und das Spiel startet mit fünf Feldspielern der SG Ratingen 2012 (Benedikt Dörkes (Nr. 26), Mert Kücükakyüz (Nr.11), Ricardo Günther (Nr. 9), Philippe Todt (Nr. 8), Jan von Wachtmeister (Nr. 5) und dem Torwart Tom Bartmann (Nr. 12)  gegen 6 Feldspieler der HSG Gerresheim 04 (C1).

Am Anfang des Spiels sah man noch deutlich die Schwierigkeiten der SG Jungs ihren Platz im Spiel zu finden und die Lücke des fehlenden sechsten Manns auszugleichen. Fehlpässe, Schrittfehler und der nicht immer korrekte Umgang mit dem Gegner führte dann Recht früh zur ersten Gelben Karte für die Nr. 9 in der 7 Minute und den daraus resultierenden 1. Siebenmeter des Spiels. Diesen konnte der Gegner durch die gute Torwartleistung von der Nr. 12 nicht umwandeln und es blieb erst mal bei dem Ergebnis von 1:7. Jetzt sah es so aus, als ob die Jungs ins Spiel gefunden haben und zwei schnelle Tore in der 8 und 9 Minute durch die Nr. 5 und die Nr. 11 Schwung ins Spiel brachten, so das auch ein Tempogegenstoß der Gegner in der 12 Minute gehalten werden konnte. Oft war das Glück nicht auf Seiten der SG und viele gut rausgearbeitet Torwürfe, an denen die Nr. 8 Philippe Todt maßgeblich beteiligt war, gingen an den Pfosten oder direkt in die Arme des gegnerischen Torwarts.
In den letzten vier Minuten der 1. Halbzeit wurde das Spiel immer ausgeglichener und Ricardo Günther und Mert Kücükakyüz warfen jeweils 2 Tore und die Mannschaft ging mit einen 8:15 in die Halbzeit.
Auch in der zweiten Halbzeit zeigten die Jungs oft gute Ansätze, aber nachher fehlte doch der 6. Mann und die Kraft ließ nach. Wer immer wieder positiv auffiel, durch gute Laufarbeit, gute Pässe und den anderen immer wieder Freiräume erarbeitet hat, war Philippe Todt mit der Nr. 8. Er war bei vielen Toren beteiligt und warf selbst zweimal erfolgreich aufs Tor.
Das heutige Spiel war trotz des Endergebnisses von 16:30 ein guter Anfang für die neue C2 Jugend und wenn die Jungs konsequent Trainieren und weiter an ihrer Moral arbeiten wird das eine spannende Saison.

Spieler und Tore
Kücükakyüz (8 Tore), Günther (4 Tore) v.Wachtmeister (2 Tore), Todt (2 Tore) Dörkes, Bartmann (2 Siebenmeter gehalten)


09.09.12 21:33


Fördertraining gestartet

Zum Saisonauftakt spielte unsere männliche D-Jugend gegen die SG Unterrath. Leider waren nur fünf echte D-Jugendspieler anwesend, so dass wir mit zwei E-Jugendspielern auffüllen mussten.
Die Trainer hatten in der Kabine die Vorgabe gemacht, den Ball lange in den eigenen Reihen zu halten, damit man Kräfte sparen könne. Doch der Gegner unterband dieses Vorhaben mit einer konsequenten Manndeckung. So kam es, das man schnell den Ball verlor und dadurch direkt in einen hohen Rückstand geriet. Zum Ende der 1. Halbzeit merkte man, das beim Gegner die Kräfte nachließen, obwohl sie mit 11 Spielern eine größere Auswahl hatten, als unser Team. Das Halbzeitergebnis war 4 : 18 für Unterrath.
Die 2. Halbzeit wurde von der verstärkten D-Jugend offener gestaltet. Im ganzen Team war eine Steigerung zu erkennen. Auch ließ die Konzentration der Unterrather nach, so dass wir immer wieder zu Torchancen gelangten. Schön war das schnelle Umschalten von Abwehr zu Angriff. Durch einen Wechsel der Halbpositionen konnte die Manndeckung ein ums andere Mal ausgehebelt werden. Dadurch wurde das Spiel spannender und man sah, dass unser Team gut mithalten konnte.
Das Endergebnis lautete 14 : 33 für Unterrath.
Es spielten:
Max Zeidler(TW), Laurenz Tenhünefeld 2, Henning Zugehör 2, Jonas Sonntag, Nelson Legge 7, Liam Lassalle 3, Enrico Dombrowski

10.09.12 04:25


Erstes Saisonspiel mit Bravour gemeistert!

Am 08. September 2012 um 10.00 Uhr war es soweit: Das Fördertraining der SG Ratingen in der Halle Europaring wurde eingeläutet. Ab nun können jeden Samstag von 10.00 - 11.30 Uhr alle Handballer der SG auch außerhalb Ihrer normalen Trainingszeiten "schnappen und schmeißen" üben.

Das Training ist für alle Altersklassen und Leistungsstufen geeignet, denn es bietet individuelle Aufbau-, Kräftigungs-, Stabilisations- und Koordinationsübungen, die von den beiden Trainern Julian Bauer und Thomas Plönes mit viel Spaß und ohne Druck abgehalten werden. Zudem werden einfache und leicht umzusetzende Übungen zum Zweikampfverhalten trainiert. Bei den Trainingseinheiten kommt aber auch das Spiel nicht zu kurz.
Neben den praktischen Tipps und Hilfen ist das Fördertraining eine gute Gelegenheit, Spieler aus anderen Mannschaften und Altersgruppen kennen zu lernen und sich mit ihnen auszutauschen. So waren bei dem ersten Termin Spieler aus der E-, C- und B-Jugend vertreten, aber es ließen sich auch zwei Damen nicht nehmen, durch die Halle gescheucht zu werden. Für die Trainer eine Herausforderung, denn die Übungen mussten so gestaltet werden, dass alle zu ihrem Recht kamen.
Nun hoffen Julian und Thomas, dass an den nächsten Terminen vielleicht mehr Spieler den Weg zum Europaring finden.

Glaubt mir, es lohnt sich

10.09.12 15:44


Super Leistung im ersten Spiel

Am 09. September 2012, um 15.30 Uhr begann in der Halle des Gymnasiums Norf ein Krimi, der für die Norfer ein böses Ende nahm.
Die E-Jugend der SG begann etwas zögerlich. Fast hätte man meinen können, sie hätten über die Sommerferien das Handballspielen verlernt. Als Nelson Legge in der 6ten Minute jedoch das erste Tor warf,

waren unsere Kinder plötzlich wie entfesselt. Es bahnte sich ein wahres Schützenfest an und die Norfer verloren nach und nach die Nerven. In der Halbzeitpause stand es bereits 6:14. Die zweite Halbzeit begann mit einem Torwartwechsel: Emil Kübler, der in der ersten Halbzeit dreimal traf, wechselte mit Sven Poock das Trikot, der sich mit zwei Treffern für seinen Feldeinsatz bedankte.
Schützenkönig dieses Spiels war jedoch Nelson Legge, der den Anfang machte und das Ende setzte. Er traf insgesamt 11 Mal. Beim Schlusspfiff stand es schließlich 26:10 für die SGler und die Jungs der E-Jugend ließen sich, gemeinsam mit ihren Trainerinnen Jule und Sophie feiern.

Nelson Legge 11/1, Liam Lassalle 6, Emil Kübler (TW) 3, Justus Kress 2, Sven Poock (TW) 2, Tobi Moll 1, Fabian Zemla 1, Bengt Mindermann

10.09.12 15:45


Vorbericht TV Walsum-Aldenrade

Am Sonntagmorgen traf die neu gegründete Mädchen D-Jugend der SG Ratingen auf die HSG Gerresheim zum ersten Meisterschaftspiel in der heimischen Gothaer Straße. Als man dem Gegner gegenüber stand war sofort klar, dass da nicht viel zu holen sein wird, waren die Gerresheimer doch offensichtlich körperlich weit überlegen.Dennoch stellten sich die SG-Mädels der Aufgabe.
Nachdem die Seitenwahl gewonnen wurde konnten die Ratingerinnen den ersten Angriff starten, doch leider blieb man direkt in der Deckung hängen und musste den Ball verloren geben. Der daraus entstandene Tempogegenstoß wurde sofort vom Gegner im Ratinger Tor untergebracht. Aileen im Tor hatte keine Chance, den Ball abzuwehren.

Immer wieder blieben die mutigen Ratinger Mädels in der Abwehr hängen, so dass der Gegner nur auf Tempogegenstöße  lauerte. Nach der Hälfte der Spielzeit gelang Esther der erste  SG-Treffer, welcher mit großen Applaus der zuschauenden Eltern gefeiert wurde.
Motiviert von diesem Erfolgserlebnis hing sich der SG Nachwuchs noch mehr rein. Die Gerresheimer wurden jetzt mehr attackiert und so einige Torchancen  vereitelt, Aileen Zielke im Tor konnte jetzt auch ein paar Paraden zeigen. Sie konnte dennoch nicht den 17:1 Halbzeitstand verhindern.
In der zweiten Hälfte bot sich das gleiche Bild. Gerresheim eroberte den Ball und konnte durch schnelles Spiel nach vorne den Vorsprung kontinuierlich ausbauen, und wie schon im ersten Durchgang kämpften unsere Mädels bis zum Umfallen und warfen sich in jeden Angriff. Über rechts außen konnte  Sarah durch zwei schöne Einzelaktionen zwei Tore beisteuern, ebenfalls zwei Tore gelangen Clara aus dem Rückraum und und auch  Esther gelang noch ein Tor zum 31:6 Endstand.
Trotz der hohen Niederlage brauchen sich die SG- Mädchen  nicht zu verstecken Sie haben ein tolles Spiel gezeigt und sich nicht unterkriegen lassen. Den Beifall der Eltern und den Respekt des Gegner haben sie sich redlich verdient. Weiter so!!!!
11.09.12 07:32


Vorbericht TSV Bayer Dormagen

In ihrem ersten Heimspiel treffen unsere C Jugend Youngster am Sonntag nachmittag auf den TV Walsum Aldenrade. In der Qualifikationsrunde konnte das von Julian Bauer trainierte Team diese Partie knapp mit 14:11 für sich entscheiden.Die Ratinger Handballfreunde dürfen sich also auf ein schnelles und spannendes Jugendhandballspiel freuen. Anpfiff der Partie ist um 14:15 Uhr im Sportzentrum West (Gothaer Str.)

Trainer Julian Bauer wird auch in dieser Partie auf den Verletzten Stefan Kimpeler verzichten müssen, so dass die Personalsituation der Youngster weiterhin angespannt bleibt. Unsere Youngster haben sich trotzdem das Ziel gesetzt, die ersten Punkte in der noch jungen Saison einzufahren.

Im Anschluss an die Partie empfangen die A Junioren der SG Ratingen den TSV Bayer Dormagen zum ersten Heimspiel in der Jugendbundesliga Saison. Anpfiff der Partie ist um 16:00 Uhr

11.09.12 18:08


Vorbericht - Pokalspiel gegen TuSEM Essen II

Am Sonntag um 16:00 Uhr empfangen die A-Junioren der SG Ratingen bei ihrem ersten Heimspiel der Saison den TSV Bayer Dormagen im Sportzentrum Ratingen West.

Mit dem TSV Bayer Dormagen, der in der vergangenen Saison Dritter in der Jugendbundesliga Staffel West und Deutscher Meister in der B Jugend geworden ist, haben unsere A Junioren bei ihrer Heimpremiere gleich eine schwere Aufgabe zu meistern.

Auch wenn wir sicher nicht als Favorit in dieses Spiel gehen, so sind wir doch nicht chancenlos. Wenn wir an die geschlossene Teamleistung des letzten Spiels anknüpfen wird es Dormagen nicht leicht haben bei uns erfolgreich zu sein, meint Kreisläufer Luca Lewandowski vor der Partie gegen Dormagen.

Bereits um 14:15 Uhr treten unsere C Jugend Youngster gegen den TV Walsum Aldenrade in der Verbandsliga Gruppe2 an.

In der Qualifikationsrunde setzen sich unsere Youngster knapp mit 14:11 durch, so dass die Zuschauer sich auch hier auf ein spannendes Spiel freuen können.

Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.

11.09.12 19:07


SG unterliegt TuSEM II im HVN-Pokal

Zum Saisonauftakt dürfen sich die Herren rund um das Trainergespann Mahé und Maletzki zum ersten Pflichtspiel beweisen. Um 20 Uhr am Mittwochabend erwartet die SG den Oberligisten TuSEM Essen II in der Halle Gothaer Straße zum Pokalspiel.

Bereits vor zwei Wochen stand man sich im ersten vereinseigenen Vorbereitungsturnier, dem SG-Cup, gegenüber und unterlag knapp. So haben die Ratinger nun eine noch höhere Motivation den statistischen Favoriten zu besiegen. Doch nicht nur das heizt die Begegnung auf. Auch die Aussicht nach einem Sieg in der nächsten Runde gegen den OSC Rheinhausen auflaufen zu dürften motiviert insbesondere die ehemaligen Duisburger Spieler Bothe und Dickel, die eine Begegnung mit ihrem Ex-Verein durchaus begrüßen würden.
Leider steht Trainer Mahé beim Pokal-Fight vor dem Problem, nur mit einem geschwächten Kader antreten zu können, denn Julian Sommer, Marcel Müller, Max Seidel und Kapitän Julian Pflugfelder fallen verletzungsbedingt, zum Teil auch dauerhaft, aus, noch bevor es richtig losgegangen ist. Christian Rommelfanger und Anthony Pistolesi sind angeschlagen. Auch die kurze Vorbereitungsphase, an der nicht alle regelmäßig teilnehmen konnten trug dazu bei, dass nicht alle fit und entsprechend verletzungsunanfälliger sind. In dieser Phase musste der neue Trainer zudem versuchen, den alten Kader und sechs Neuzugänge zusammenzuschweißen. Menschlich ist das bisher auch schon hervorragend gelungen, spielerisch werden die nächsten Spiele Aufschluss bringen. Bereits gute Ansätze zeigte das Team gegen den Zweitligisten Ferndorf beim SG-Cup als die Mannschaft zwischenzeitlich mit 15:11 Toren in Führung ging.
Die SG-Gemeinde erwartet zum Pokalspiel viele Zuschauer und hofft auf einen spannenden Handballabend mit dem glücklicheren Händchen für die Ratinger.


Julian Pflugfelder
Zufall oder Schicksal? Der Kontakt zwischen der SG und Julian Pflugfelder kam zufällig und äußerst skurril zustande. So trafen sich Florian Schlierkamp und der Ex-Profi am vergangenen Karnevalsfest in Düsseldorf. Im Verlaufe des Tages kam das gemeinsame Interesse am Handball zur Sprache und schon zwei Wochen später traf man sich beim Training in der Halle wieder. Pflugfelder lief in der Vergangenheit für die deutsche Junioren-Nationalmannschaft auf und spielte zuletzt bei einem Zweitligisten in Süddeutschland, bevor ihn schwere Verletzungen zurückwarfen. Nun will er sich in Ratingen wieder auf den alten Leistungsstand zurück kämpfen. Das Pendant zu Pistolesi auf der halbrechten Position kann auch auf Rechtsaußen eingesetzt werden. Als letzter Neuzugang des SG-Teams wurde der Linkshänder direkt von der Mannschaft zum Teamkapitän ernannt.  Leider fällt auch er kurzfristig wegen eines Muskelfaserrisses aus und muss auf seinen ersten offiziellen Einsatz auf Ratinger Boden noch warten.

11.09.12 21:31


Spieltermine Wochenende 15.09 & 16.09

Im ersten Pflichtspiel der Saison musste die SG eine unnötige Niederlage hinnehmen. In einem temporeichen und ansehnlichen Spiel gegen die Zweitvertretung aus Essen lautete das Endergebnis 29:32.
Trotz einer 1:0 Führung aus dem ersten Angriff konnte unsere Mannschaft die Anfangsnervosität nicht ablegen und zeigte zwar eine engagierte Abwehrleistung, allerdings gelang der jungen Essener Mannschaft zu oft ein einfacher Torerfolg. So pendelte sich nach Fehlwürfen im Angriff ein Rückstand von bis zu 4 Toren ein, dem die gesamte erste Halbzeit über hinterhergerannt wurde. Überragend in den ersten 30 Minuten: Bastian Schlierkamp. Seine starke Leistung im Deckungszentrum krönte er mit 8 Toren, denen er im 2. Durchgang ebenso viele folgen lies.
Die Halbzeitansprache von Trainer Mahé brachte Änderungen mit sich, die in ihrer Summe dazu führen sollten, dass die SG schnell der Rückstand egalisieren konnte (40., 21:21): Schumacher im Tor, Bauer auf der vorgezogenen Deckungsposition und Tom Wolf auf der Angriffsmitte. Und nicht nur letztgenannter konnte Akzente setzen, auch Luca Lewandowski an seinem 18. Geburtstag und Tim Lindner zeigten, dass sie wichtige Unterstützung für die Mannschaft leisten können.
In der Endphase des Spieles glich einem kleinen Deja-Vu. Wie schon im letzten Spiel gegen Langenfeld sorgten technische Fehler und Fehlwürfe für eine unnötige Niederlage. Trotzdem ist zu sehen, dass jedes Spiel der Mannschaft gut tut, im ersten Saisonspiel der Verbandsliga will sie nun aber auch endlich etwas zählbares daraus mitnehmen.

Aufstellung und Torschützen
Bothe/Schumacher - Pistolesi, Schlierkamp, F. (2), Dickel (2), Schütte (1), Bauer (1), Schlierkamp, B. (16/6), Graefe (2), A-Jugend: Lewandowski (1), Wolf (4), Lindner, Helfrich, Wingert (n.e.)

13.09.12 11:22


Deutlicher Sieg zum Saisonauftakt

Nachdem am vergangenen Wochenende bereits die meisten Jugendteams der SG Ratingen mit ihrem Spielbetrieb begonnen haben, steht an diesem Wochenende auch der Saisonbeginn für die Senioren auf dem Programm.

Am Samstag abend kommt es für die 1. Herren zur ersten Bewährungsprobe in der Verbandsliga. Das von Pascal Mahe trainierte Team trifft um 18:30 Uhr auf die Erstvertretung von Mettmann Sport.

Der Sonntag steht bei den SG Jugendteams ganz im Zeichen der Lokalduelle. Die D- Jugend Mädchen spielen um 09:15 Uhr gegen die MSG TV Rat. / TuS Lintorf, direkt im Anschluss an dieses Spiel kommt es zum 2.ten Duell des Tages, wenn die C Mädchen ebenfalls im Schulzentrum Lintorf gegen die C Mädchen der MSG spielen.

Um 12:30 Uhr kommt es im Europaring zum dritten Lokalduell des Tages, wenn die D1 Jungen der SG auswärts bei der D1 des TV Ratingen antreten.

Am Sonntag nachmittag erwarten gleich zwei sehr attraktive Jugendspiele  die Zuschauer im Sportzentrum Ratingen West. Um 16:00 Uhr empfangen die A Junioren der SG Ratingen den TSV Bayer Dormagen zum ersten Heimspiel in der Jugendbundesliga. Das Vorspiel bestreiten die C Junioren, die um 14.15 Uhr ihr Heimspieldebut in der Verbandsliga gegen den TV Walsum Aldenrade geben.

Heimspielplan Sportzentrum West (Gothaer Str.)

TagUhrzeitMannschaftGegnerBemerkung
Samstag16:00SG Ratingen C2JHSG Eller 90 C1J
Samstag17:30SG Ratingen A1MTG Neuss A1M
Samstag19:30TV Tiefenbroich 1MSG Ratingen 2M
Sonntag10:45SG Ratingen 4MHSG Gerresheim 04 4M
Sonntag12:30SG Ratingen 3MTuS Reuschenberg 1M
Sonntag14:15SG Ratingen C1JTV Walsum Ald. C1JVL Jugend
Sonntag16:00SG Ratingen A JuniorenTSV Bayer DormagenJBLH

Auswärtstermine der SG Teams:

TagUhrzeitGegnerMannschaftSpielortBemerkung
Samstag17:15SFD 75 Düsseldorf 1FSG Ratingen 2FGymnasium Koblenzer Str. 40593 Düsseldorf
Samstag18:30Mettmann Sport 1MSG Ratingen 1MHerrenhauser Str. 40822 MettmannVL Herren
Sonntag09:15MSG Ratingen D1MSG Ratingen D1MSchulzentrum LintorfLokalduell
Sonntag10:30MSG Ratingen C1MSG Ratingen C1MSchulzentrum LintorfLokalduell
Sonntag12:30TV Ratingen D1JSG Ratingen D1JHalle EuroparingLokalduell
Sonntag15:30SG Zons 1971 1FSG Ratingen 1FSportzentrum Zons, Dormagen
13.09.12 15:53


SG spielt zum Auftakt Unentschieden - 27:27 in Mettmann

Gute Leistung von Jörg LinskensAm Samstag startete für die 2. Herrenmannschaft der SG Ratingen 2011 die Saison 2012/2013 mit einem Auswärtsspiel beim TV Tiefenbroich in der 1. Kreisklasse. Dennoch fühlte sich das Spiel wie ein Heimspiel an, denn die Handballer spielten in ihrer gewohnten Heim-Halle an der Gothaer Straße in Ratingen. Erstmalig standen dabei Trainer Sven Maletzki 8 Feldspieler und 2 Torhüter zur Verfügung. Ergänzt wurde dazu noch das Team vom 17-jährigen Lars Brauner aus der Bundesliga-A-Jugend.

Gleich zu Beginn der Begegnung überzeugten die Ratinger mit einer kompakten 6:0-Deckung, die den Tiefenbroichern keine großen Möglichkeiten zuließ. Schnell ergaben sich dadurch Ballgewinne, die allerdings in den ersten Minuten zu leichtfertig im schnellen Spiel nach vorne wieder abgegeben wurden. Dennoch setzten die Gäste beim Spielstand von 0:5 ein Zeichen. Zu diesem Zeitpunkt hatte der gut aufgelegte Jörg Linskens im Tor bereits 3 Siebenmeter der Gastgeber abgewehrt. Zwar blieb die Partie nicht ohne Gegentor, aber bereits beim 2:10 war klar, wer die Halle als Sieger verlassen würde. Die weitere konsequente Deckungsarbeit, die erneut hervorragend von Karsten Zastrau gesteuert wurde, führte zur mehr als verdienten 5:15-Führung zur Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel wollten die Ratinger ähnlich deutlich agieren, wie im ersten Durchgang. Das wurde allerdings in den ersten rund 15 Minuten des zweiten Durchgangs nicht erreicht. Grund dafür war eine etwas nachlassende Einstellung und die immer robuster werdende Spielart der Gastgeber, die dabei leider häufiger außerhalb des Regelwerkes agierten. Doch ab der 45. Minute waren bei den Tiefenbroichern selbst dafür kaum noch Kräfte vorhanden und die SG setzte sich immer weiter vom Gegner ab. Die Konsequenz daraus war ein verdienter 14:28-Sieg im Auftaktspiel der 1. Kreisklasse.

Eine insgesamt gute Leistung bot der junge Lars Brauner. Trotz einiger Fehlwürfe, war er mit 7 Treffern erfolgreichster Schütze. Ebenfalls stark im Angriff präsentierte sich Simon Bauer mit 6 Toren. Im Deckungsverband mit Helge Cleven und Karsten Zastrau, präsentierte sich Christoph Höfges auch sehr stark. Dennoch darf man dieses Spiel nicht zu stark bewerten, handelte es sich mit den Tiefenbroichern eher um eine Mannschaft, die vermutlich im unteren Tabellen-Segment wiederzufinden sein wird.

Nächste Woche findet dann auch endlich das erste Heimspiel statt. Dabei empfängt die SG Ratingen II am Samstag, 22.09.2012, um 18:30 Uhr die vierte Mannschaft vom Neusser HV in der Sporthalle Ratingen-West.

Linskens, Zielke - Preuß L. (1), Preuß S. (2), Ghiea (3), Bauer (6), Cleven (4), Zastrau (5), Schippers, Höfges, Brauner (7).

16.09.12 07:25


Schwaches Unentschieden zum Saisonstart

Die SG Ratingen 2011 ist mit einem Unentschieden in die Verbandsligasaison 2012/2013 gestartet. Am Samstagabend kam die Mannschaft nicht über ein 27:27 hinaus und konnte am Ende sogar glücklich sein, wenigstens einen Punkt aus dem Herrenhaus mitgenommen zu haben.

Die Vorbereitung auf das Spiel gegen den Oberliga-Absteiger aus Mettmann verlief mehr als holprig. Neben dem langzeitverletzten Julian Sommer konnten die Rekonvaleszenten Julian Pflugfelder, Max Seidel und Marcel Müller nur sehr eingeschränkt oder gar nicht trainieren. Mit einer Grippe hatten unter der Woche außerdem Chris Rommelfanger und Ben Schütte zu kämpfen. Rechtzeitig zum Spiel fanden sich bis auf Sommer dann doch alle Spieler auf dem Spielbericht wieder, um zumindest phasenweise ihrer Mannschaft zur Verfügung zu stehen. Ganz verzichten musste Trainer Mahé hingegen auf Florian Schlierkamp und Richard Graefe.

Der Start der Partie verlief ausgeglichen (5. Minute, 2:2), ehe sich die äußerst engagiert und kämpferisch auftretenden Mettmanner mit einem 5:1-Lauf einen ersten Abstand erarbeiten konnten (13., 7:3). Verantwortlich hierfür: Die äußerst schwache Chancenverwertung der SG. Klarste Chancen aus freien Wurfgelegenheiten aus dem Rückraum oder Gegenstößen wurden vergeben. Diese Konzentrationsschwäche konnte die Mannschaft erst nach einer Auszeit ablegen und profitierte hierbei auch von einem Wechselfehler des Gegners, der neben einer 2-minütigen Überzahl auch den Ballbesitz brachte. Tor um Tor konnte der Abstand verringert und kurz vor Ende der ersten Halbzeit in eine 13:12 Führung verwandelt werden. Wiederum eine reine Konzentrationsfrage die letzte Szene der ersten 30 Minuten war der Ausgleich durch Vogt, der trotz Unterzahl und wenig verbleibender Sekunden von Linksaußen den Schlusspunkt setzen konnte.

Im zweiten Durchgang zeichnete sich ein ähnliches Bild. Trotz einer intensiven Halbzeitansprache des Trainers schlichen sich wieder leichte Fehler ins Spiel der SG, die sofort durch Gegentore bestraft wurde. Beim Stande von 18:21 (44.) drohte das Spiel aus der Hand gegeben zu werden, doch dies schien jeder Einzelne zu spüren und endlich wurde wieder die nötige Konsequenz an den Tag gelegt und Erfolgserlebnisse entsprechend von allen Spielern gefeiert. 4 Treffer in Folge bedeuteten in der 50. Minute die Führung. Von nun an stand das Spiel auf des Messers Schneide. Jede Führung einer Mannschaft wurde umgehend ausgeglichen, besonders nervenstark in dieser Phase war Bastian Schlierkamp, der drei 7-Meter Würfe sicher verwandeln konnte. Sein letztverwandelter Strafwurf 20 Sekunden vor dem Ende der Partie bedeutete gleichzeitig den Endstand, denn Mettmann konnte aus dem folgenden Ballbesitz kein Kapital mehr schlagen.

Aufstellung und Torschützen:

Bothe (1.-60.), Schumacher, Pistolesi (1), Pflugfelder (1), Wolf (2), Müller (1), Moeller, Bauer (2), Schlierkamp, B. (7), Schütte (8), Lewandowski, Dickel (3), Rommelfanger (2), Seidel

16.09.12 12:24


Spielbericht TV Walsum Aldenrade

Die 4. Herren zeigte zu Beginn der neuen Saison eine schwache Vorstellung. Am Sonntagmorgen erspielte sie sich ein 13:13 Unentschieden gegen die 4. Mannschaft der HSG Gerresheim. Der Spielbeginn hätte sich fast noch verzögert, da die Gastmannschaft erst gut 10 Minuten vor Spielanfang in die Halle kam.

Der Start der Partie verlief Erfolgsversprechend. Die in der guten Vorbereitung einstudierten Spielzüge hatten Erfolg, so dass nach 10 Minuten eine 6:2 Führung herausgespielt werden konnte. Die gegnerische Mannschaft stellte nun aber ihre Abwehr um und kam Ihrerseits durch Einzelaktionen zu leichten Toren während die SG nun Anfing Chancen im Angriff auszulassen. Zwar konnte die Deckungsarbeit der 4. Herren überzeugen jedoch gelangen Ihnen bis zur Halbzeit nur noch 2 Tore und es ging mit einer 8:7 Führung für die SG in die Pause.
Ignerski verstand es in der Halbzeit seine Mannschaft neu einzuschwören und mit entsprechendem Elan ging es zurück auf die Platte. Jedoch kam Gerresheim erneut mit vereinzelten Sprungwürfen aus dem Rückraum zu leichten Toren während die SG von der 31.-45. Minute lediglich ein Tor erzielen konnte und bei einem Spielstand von 9:12, Positionen gewechselt wurden. Das insgesamt vom Schiedsrichter bis dahin gut geleitete Spiel wurde nun etwas ruppiger was zu Zeitstrafen auf Seiten der Gerresheimer führte. Die Deckung der SG stelle nun von 6:0 auf eine 5:1 um, so konnte der Spielaufbau des, durch mehrere Zeitstrafen, dezimierten Gegners früh gestört werden. Obwohl man im Angriff nun Tor um Tor aufholte, konnte aus dem Überzahlspiel kein entscheidender Vorteil erspielt werden. Zu viele Chancen wurden im Angriff vergeben so dass nach 60 Minuten ein 13:13 Unentschieden auf der Anzeigetafel stand.

Torschützen:
Heidel B. (1), Heidel , M. (2), Vangelista (1), Plönes (1), Javas (1), Leichtenschlag (1), Abs (5)



16.09.12 16:15


MSG RTG/Lintorf noch zu stark für die SG-Mädchen

Die C1 Youngster der SG Ratingen empfingen am Sonntag Mittag die C1 Jugend des TV Walsum-Aldenrade zum ersten Heimspiel der Verbandsligasaison 2012/2013

Die Partie stand für Trainer Julian Bauer unter keinem guten Stern, neben Stefan Kimpeler, der noch für einige Wochen ausfallen wird, stand auch Patrick Wirtz nicht zur Verfügung. Dadurch mussten unsere Youngster ohne Auswechselspieler antreten. Wie bereits im ersten Spiel verliess Leo Loose die gewohnte Torwartposition und trat auf dem Feld an.

Der TV Walsum Aldenrade kam im Gegensatz zu unseren Youngstern gut ins Spiel und lag schnell mit 0:3 vorne, wovon sich unsere Youngster aber nicht entmutigen ließen und beim Spielstand von 10:10 gelang erstmals der Ausgleich, der bis zum Ende der ersten Halbzeit in eine 16:13 Führung ausgebaut werden konnte.

In der zweiten Halbzeit wechselte die Führung regelmäßig und den rund 50 Zuschauern wurde ein spannender Handball Krimi geboten. In den letzten Spielminuten gelang es keiner Mannschaft sich mit mehr als einem Tor abzusetzen. Es war Jannik Fröhlich der die SG kurz vor der Schlusssirene mit seinem 8 Treffer mit 27:26 in Führung brachte, und so den knappen aber nicht unverdienten ersten Saisonsieg der Youngster perfekt machte.

Es spielten:

Remo Cagliesi (TW), Leo Loose 3, Jonas Brauner 5, Jannik Fröhlich 8, Sven Michel 6, Tim Zeidler 2, Martin Herzog 2.

16.09.12 18:33


Spielbericht TSV Bayer Dormagen

Am frühen Sonntagmorgen reiste die weibliche D-Jugend zum Nachbarschaftsduell nach Lintorf . Dort stand man erneut einem körperlich überlegenen Gegner gegenüber.

Trotz der der körperlichen Überlegenheit des Gastgebers aus Lintorf ging man mutig ins Spiel und versuchte den Lintorfern das Leben so schwer wie möglich zu machen. Direkt nach dem Anwurf wurde der Ball schnell nach vorne getragen, aber leider war dies nicht von Erfolg gekrönt, denn der Ball wurde von zwei vorgezogenen Abwehrspielern abgefangen. Der daraus resultierende Tempogegenstoß wurde erfolgreich und unhaltbar für Torfrau Aileen im Tor versenkt. Immer wieder versuchten die tapfer kämpfenden Mädels den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen, doch leider blieben diese Versuche ohne Erfolg.

Erst gegen Mitte der ersten Halbzeit gelang Clara das erste Tor mit einem Wurf aus dem Rückraum und verkürzte damit auf 7:1. Dieser Treffer wurde wieder frenetisch von Eltern und Spielern gefeiert. Jetzt ging nochmal ein Ruck durch die  junge Truppe. Der Abwehr gelang es jetzt den einen oder anderen Ball zu gewinnen und schnell nach vorne bringen. Hier machte sich jetzt die fehlende Spielpraxis bemerkbar. Es wurden die Bälle häufig leichtfertig hergegeben. Dennoch ließen sich die Mädels nicht unterkriegen und auch Aileen im Tor konnte mit einigen Paraden glänzen. Die kleine Sarah brachte die Lintorfer Abwehr durch ihre Schnelligkeit in Verlegenheit. Zur Halbzeit stand es 13:1 für Lintorf.

In der zweiten Halbzeit zeichnete sich fast das gleiche Bild ab, nur hatten die Gastgeber jetzt im Abschluss weniger Glück. Zudem verteidigten die SG'ler jetzt besser. Im Angriff scheiterten die SG-Mädels immer wieder an der Lintorfer Abwehr, leider fehlte da die Ordnung. So waren es wieder Einzelaktionen durch Sarah und Johanna, die zum Torerfolg führten. Sarah konnte die Lintorfer Torfrau mit einem Wurf durch die Beine überwinden, und Johanna konnte einen Treffer genau unter die Latte setzten.

Leider endete das Spiel 23:3 für Lintorf. Dennoch haben die Mädels wieder ein super Spiel gezeigt und sich prima verkauft.

16.09.12 19:41


Das Team

In ihrem ersten Heimspiel gewannen die A-Junioren der    SG Ratingen soverän gegen den amtierenden deutschen B Jugendmeister TSV Bayer Dormagen mit 38:21 (23:8).

Die rund 200 Zuschauer sahen im Sportzentrum Ratingen West ein schnelles Jugendhandballspiel auf hohem Niveau, in dem der Hausherr von Anfang an keine Zweifel aufkommen ließ, wer am Ende der Partie als Sieger vom Platz gehen würde.

Durch eine engagierte und hoch motivierte Abwehrleistung ist es uns gelungen, den Dormagenern schon in der 1 Halbzeit den Zahn zu ziehen. Dazu haben wir uns von der harten Spielweise unseres Gegners in der 2. Halbzeit nicht aus der Ruhe bringen lassen und unser Spiel vor allem in der Abwehr diszipliniert zu Ende gebracht, resümierte Trainer Julian Bauer sichtlich zufrieden nach dem Spiel.

Spielmacher Tom Wolf, der am Samstag abend zusammen mit Luca Lewandowski und Lennart Möller bei den ersten Herren der SG im Einsatz war lobte die gute Abwehrarbeit des Teams, sowie die guten Torwartleistungen, die wie bereits im Spiel gegen Grosswallstadt viele einfache Tore ermöglichten.

Damit belegen unsere Junioren nach dem zweiten Spieltag den vierten Tabellenplatz und treten am nächsten Sonntag auswärts beim aktuellen Tabellenführer TSG Friesenheim an. Wie immer besteht die Möglichkeit im Mannschaftsbus mitzufahren, Karten dafür können unter jugend@sgratingen.de bestellt werden.

Es spielten: Paul Keutmann (TW), Nils Thorben Schmidt (TW), Luca Lewandowski 7, Etienne Mensger 5/1, Timo Lohr 4, Tom Wolf 5, Nico Helfrich 4,Lars Brauner 3, Lennart Möller 2,Kai Winger 5/1,Laurenz Ditz 3, Tim Lindner

16.09.12 19:46


C2 gegen HSG Eller 90 C1J

Hintere Reihe: Juliane Göttke, Antonia Schwarz, Susanne Kaul, Michaela Schlierkamp, Angela Brauner, Laura Marks, Rolf Schlierkamp

Vordere Reihe: Lore Czeschla, Sabine Glöckler, Janine Pantke, Petra von Wachtmeister, Verena Meschig, Sabine Moll

Es fehlt: der Rest 😉

Alter: unter 20 bis über 60

Können: "Neuling" bis "alter Hase"

Anfahrtswege: 5 Min. mit dem Fahrrad bis 40 Min. über die Autobahn

Spaßfaktor: gigantisch!

Als sich die Stammvereine interaktiv und Turnerbund zur Spielgemeinschaft Ratingen 2011 zusammenschließen wollten, gab es bis zu diesem Zeitpunkt in beiden Vereinen keine Damenabteilung. Mit der Gründung und dem Start in die Saison 2011/12 wurde dies jedoch schleunigst geändert. Es fanden sich etliche interessierte Damen, die nur teilweise Handballerfahrung hatten, aber sich alle einig waren, dass man gemeinsam Spaß beim Sportreiben haben wollte. Das Training von Rolf Schlierkamp und der Zusammenhalt der Damen untereinander waren so attraktiv, dass im Laufe der Saison ein Stamm von 22 Spielerinnen akquiriert werden konnten, die dauerhaft der SG treu bleiben wollen. So entschied man sich bereits im zweiten Jahr zur Meldung zweier Mannschaften, damit jeder die Chance auf ausreichend Spielerfahrung hat. Natürlich ist man auch froh, dass nun wieder genügend Platz geschaffen ist, um weitere interessierte Damen aufnehmen und begeistern zu können. Sowohl Handballerprobte als auch Handballfrischlinge sind jederzeit herzlich willkommen. Beide Mannschaften trainieren montags von 20.00-21.30 Uhr in der Dreifachturnhalle Lintorf (Schulzentrum).

(Michaela Schlierkamp, Damenwart und Spielerin)

17.09.12 11:47


Starke Partner für eine ganzheitliche Förderung

Auch das zweite Spiel der neuen C2 Jugend unter dem Trainerteam Friedsam/Nicastro musste unter erschwerten Bedingungen ihr Spiel starten. Nicht nur der unvollständige Kader von fünf Feldspielern (Ricardo Günther, Mert Kücükakyüz, Niklas Jahrmarkt, Till Nicastro, Jan v. Wachtmeister) und im Tor Philippe Todt sorgten von Anfang an für einem schwierigen Start ins Spiel. Auch die größenmäßige Überlegenheit des Gegners sorgte dafür, dass die Jungs oft keine Chancen hatten ihre gelernten Spielzüge anzuwenden, ihre Pässe zu verwirklichen, einen Abschluss zu erzielen. Trotzdem erarbeiten sie sich immer wieder gute Situation, wo es dann leider am Abschluss scheiterte.
Die Torwartleistung unserer Nr. 12 Philippe Todt ist besonders zu erwähnen, er hat seinen Kasten in vielen Phasen des Spiels hervorragen geschützt und mehrer Tempogegenstöße halten können. Ab der 20 Minute konnte er sein können auch im Feld beweisen und beim Angriff mit nach vorne gehen und den sechsten Mann ersetzen. Die Taktik ging auf und in der 23. Minute war Phillippe sein erstes Tor.
Auch Ricardo Günther unsere Nr. 9 ist besonders zu erwähnen. Er erkämpfte sich immer wieder den Ball, lief nach vorne, und schoss neun Tore erfolgreich ab. Schöne Spielzüge waren ansatzweise immer wieder zu sehen, aber am Ende fehlte einfach die Kraft und die Jungs mussten sich mit einem 34 : 13 geschlagen geben.

Spieler und Tore
Günther (8 Tore), Todt (Torwart: 2 Tore) Kücükakyüz (2 Tore), v.Wachtmeister (1 Tore), Jahrmarkt, Nicastro.

17.09.12 14:42


Überragender Auftaktsieg der 1.Damen

Im Alltag der heutigen Jugend heißt Sportreiben nicht nur abschalten, Energie tanken, Spaß haben oder Grenzen austesten sondern bedeutet auch einen großen Zeitaufwand neben den schulischen Verpflichtungen. Die wertvollen Erfahrungen, die innerhalb des Vereinslebens gesammelt werden können treten oft in den Hintergrund und man verzichtet auf die regelmäßige Teilnahme am Mannschaftssport oder an anderen sportlichen Aktivitäten zugunsten der hohen Schulstundentafel.

Vereine versuchen unlängst diesem Trend entgegenzusteuern und Jugendliche sowohl sportlich als auch schulisch zu fördern. Sportteilinternate, Hausaufgabenbetreuung im Hallenbetrieb oder Sportangebote im Ganztagsbetrieb greifen dieses Thema auf. 
Das Bemühen um eine ganzheitliche Ausbildung und Unterstützung der Jugendspieler über den Handball hinaus ist auch eins der Ziele, dass sich die SG Ratingen von Beginn an auf die Fahne geschrieben hat. In ihrem Bestreben bereits kurz nach der Gründung die Ziele bestmöglich umzusetzen hat die Spielgemeinschaft kompetente Partner gefunden, die diese Ansichten teilen. Ein ganz besonderes Angebot bietet in diesem Zusammenhang das Bildungsinstitut Der Kompass. Die Mitglieder der Spielgemeinschaft können zum Sondertarif die qualitativ hochwertigen Nachhilfeangebote nutzen und auch eine Hausaufgabenbetreuung nahe der Halle ist in Planung, die den Spielern eine bessere Planung und Nutzung ihrer Zeit ermöglichen soll. 
Besonders im Leistungsbereich legen die Spieler oft weite Wege zurück, um mehrmals die Woche zum Training zu erscheinen. Eine schulische Förderung vor Ort vereinfacht die Vereinbarkeit zwischen Schule und Sport. 
Die SG Ratingen möchte mit diesem Konzept sicherstellen, dass die Jugendspieler auch im Zuge der höheren Belastung in den Abschlussklassen, der Sport nicht gestrichen werden muss und die Spielerinnen und Spieler nicht nur sportliche Erfolge feiern sondern auch schulisch ihre Leistung bringen können.

Info:
Das Bildungsinstitut Der Kompass wurde 2008 gegründet. Standorte der Nachhilfeschulen sind Ratingen und Langenfeld. Lehramtsstudenten, Referendare, fertige Lehrer und andere Akademiker unterstützen dort die Schüler bestmöglich im Einzel- oder Kleinstgruppenunterricht.

18.09.12 10:14


Vorbericht TSG Friesenheim

Nach dem nicht ganz so erfolgreich verlaufenen Pokalspiel und der Niederlage der 2.Damen am Samstag, sollte sich das Blatt am Sonntag beim Saisonauftakt der 1.Damen endlich wenden. Die Mädels wurden jedoch direkt im ersten Spiel ins kalte Wasser geworfen, denn der bevorstehende Gegner hat in der vergangenen Saison noch in der Bezirksliga gespielt und war dem Team um Rolf Schlierkamp so noch unbekannt.

Das Spiel, pünktlich um 15.30 Uhr angepfiffen, zeigte allerdings schnell, dass die SG-Damen heute in Topform waren und so dominierten sie von Beginn an das Geschehen und versuchten sich immer mehr von der SG Zons abzusetzen.
Besonders, schnelle Tempogegenstöße über Isabell Ehrkamp machten den Gegnerinnen zu schaffen. Die zwischenzeitliche 5-Tore-Führung aber konnte man nicht ganz mit in die Halbzeit nehmen.
Man ging mit einem 3 Tore Vorsprung in die Kabine (7:10).

Hier lauschten die Spielerinnen gebannt den Worten des Trainers und alle wussten, dass es jetzt erst richtig losgeht!
Doch das hinderte keine daran, noch einmal alle Reserven zu mobilisieren und 110% in der zweiten Halbzeit zu geben!!!

Trotz zwei 2-Minuten Strafen stand die Abwehr in der zweiten Halbzeit so gut, dass Zons sage und schreibe nur noch einmal zum Torerfolg kam. Hierzu trug allerdings auch die überragend haltende Michaela Schlierkamp bei, welche den Mädels den Rückhalt bot!
Den fair spielenden Zonserinnen gelang es auch in der zweiten Hälfte nicht Ehrkamp daran zu hindern schnelle Tore durch Konter zu erzielen und wenn sie doch gestoppt wurde, konnte, durch schnelles Abspielen dann der Treffer über Aylin Niermann gemacht werden.
Die Mannschaft pushte sich bis in die letzten Spielminuten immer wieder selbst hoch und konnte sich Tor um Tor weiter absetzten, was schlussendlich zum ersten Saisonsieg geführt hat.
Den krönenden Abschluss, zum 8:18 Erfolg, durfte Michaela Schlierkamp mit einem 7-Meter-Tor in der letzten Minute perfekt machen.

Jetzt hat die 1.Damen erst einmal 4 Wochen Pause, bevor am 27.Oktober die SG Unterrath in der Gothaerstr. erwartet wird.

Schlierkamp (1) - Meschig (5),Ehrkamp (8), Blumberg (1), Niermann(3), Kaets, Schwarz, Sterk, Wiegand, Rudloff

18.09.12 19:28


Derby gegen TV Ratingen

Nach dem überraschend guten Start in die Saison, kommt es für unsere A Junioren am dritten Spieltag zu der Begegnung mit dem aktuellen, noch verlustpunktfreien  Tabellenführer der Staffel West, dem TSG Friesenheim.

Der Gastgeber aus Friesenheim gewann sein erstes Spiel zuhause gegen die HSG Dutenhofen/Müncholzhausen mit 32:28 und konnte sich am vergangenen Wochenende auswärts gegen den ART Düsseldorf mit 24:30 durchsetzen. Bereits in der Vorbereitung haben die beiden Teams in Hüttenberg im Rahmen eines Turniers gegeneinander gespielt und trennten sich zu diesem Zeitpunkt 27:27 unentschieden.

Mit einem Sieg im zweiten Auswärtsspiel ist für unsere A Junioren sogar theoretisch die Übernahme der Tabellenspitze möglich. Das Team wird alles dafür geben und hofft wie bereits in Grosswallstadt auf die zahlreiche und lautstarke Unterstützung des mitgereisten Publikums.

Die Veranstaltung findet ihr auch bei Facebook .

Alle interessierten Zuschauer aus Ratingen haben die Möglichkeit unter jugend@sgratingen.de Karten für die Busfahrt nach Friesenheim zu erwerben. (solange der Vorrat reicht)

18.09.12 21:42


Die Erfolge

Am Sonntag ging es für die D-Jugend zum Lokalderby gegen den TV Ratingen an den Europaring. Für die Mannschaft war es im Voraus klar, dass es sehr schwer werden wird, sich gegen dieses Team zu behaupten. Der TV zog dem entsprechend schnell davon und führte mit 9 : 1. Wieder einmal waren das Durchschnittsalter und die Größe die entscheidenden Faktoren. Dank eines dritten E-Jugendspielers hatten wir diesmal einen Auswechselspieler. Unser Team kämpfte um jeden Ball. Zur Halbzeit stand es 15 : 3 für den TV.
Die zweite Halbzeit begann, wie die erste Halbzeit aufgehört hatte. Es spielte nur der TV. Nur vereinzelt gab es für unser Team eine Torchance und wenn war diese toll herausgespielt und kein Zufallsprodukt. Alle Spieler gaben ihr Bestes. Zum Schluss siegte der TV mit 28 : 4.


Es spielten:
Max Zeidler(TW), Laurenz Tenhünfeld, Henning Zugehör 2, Jonas Sonntag, Nelson Legge 2, Liam Lassalle, Enrico Dombrowski, Emil Kübler

19.09.12 06:25


Weibliche C-Jugend startet erfolgreich in die Saison

Trotz der erst sehr kurzen Zeit, die es die SG Ratingen 2011 gibt, haben wir bereits einige Erfolge feiern können. Hier folgt eine chronologische Auflistung:

Senioren:

  • Aufstieg in die Herren-Oberliga 2013
  • Aufstieg in die Herren-Kreisliga 2013
  • Aufstieg in die Damen-Bezirksliga 2013
  • Aufstieg in die erste Herren-Kreisklasse 2013
  • Aufstieg in Herren-Verbandsliga 2012
  • Kreis-Pokalsieger der Herren 2012
  • Aufstieg in Herren-Landesliga 2011

Jugend:

  • Vierter Platz in mA-Jugend-Bundesliga 2013
  • Kreismeister wA-Jugend 2013
  • Aufstieg in mA-Jugend-Bundesliga 2012
  • Aufstieg in mB-Jugend-Verbandsliga 2012
  • Aufstieg in mC-Jugend-Verbandsliga 2012
  • Kreismeister wB-Jugend 2012
  • Niederrheinmeister mA-Jugend 2012
  • Kreismeister wB-Jugend 2011
  • Niederrheinmeister mB-Jugend 2011

Darüber hinaus konnte die SG in der jungen Clubgeschichte folgende Auswahlspieler hervorbringen:

Etienne Mensger (WHV-Auswahl)

Kai Wingert  (WHV-Auswahl)

Tom Wolf (HVN-Auswahl)

Lennart Möller (HVN-Auswahl)

Tim Lindner (HVN-Auswahl)

Laurenz Ditz (HVN-Auswahl)

Paul Keutmann (HVN-Auswahl)

Tobias Joest (WHV-Auswahl)

Tim Lipperson (HVN-Auswahl)

Lars Lipperson (HVN-Auswahl)

Tim Schriddels (HVN-Auswahl)

Alexander Bryde (WHV-Auswahl)

Aljosha Akuinor (WHV-Auswahl)

Timo Lohr (HVN-Auswahl)

Lars Brauner (HVN-Auswahl)

Anouar Fritzenwanker (HVN- und HV-Niedersachsen-Auswahl)

René Ritterbach (HV Mittelrhein-Auswahl)

Nils Schmidt (HVN- und Hamburger-HV-Auswahl)

Sebastian Merzenich (HVN-Auswahl)

Aileen Zielke (HVN-Auswahl)

20.09.12 11:58


Spielplan 22.09. & 23.09.

Am Sonntag, den 09.09.2012 pfiff der Schiedsrichter um 14 Uhr das erste Saisonspiel der weibl. C-Jugend gegen die JSG Haan an. Der Anfang des Spieles verlief überwiegend ruhig, da sich beide Mannschaften noch nicht richtig eingespielt hatten. Nach dem Anfangstreffer der gegnerischen Mannschaft, wachten auch unsere Spielerinnen auf.  Im größten Teil der ersten Halbzeit hielten sich beide Mannschaften kämpferisch nicht weit voneinander entfernt mit Tordifferenzen von max. 2 Toren. Erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit rafften sich die SG-Spielerinnen auf und beendeten die erste Halbzeit mit 8:4.

Die zweite Halbzeit des Spieles konnte sich dagegen viel eher sehen lassen. Vom Ehrgeiz gepackt, holten die Spielerinnen alles raus und sch?chterten die Gegnerinnen immer weiter ein.  Die Taktik vom JSG Haan wurde schnell durchschaut und in der Abwehr wurde alles fest gemacht. Mit sch?nen Spielz?gen und guter Teamarbeit schaffte es die Sg auf ein Endergebnis von 23:10.

Es spielten:
Linda (TW), Emily (7), Laura (7), Anne (4), Lea, (3), Trine (1), Melissa (1), Louisa, Alina

20.09.12 15:50


Hart umkämpfter Auswärtssieg

Am Sonntag kommt es in der 2. Kreisklasse zum Vereinsduell unserer 5. Herren, die "zuhause" gegen die 4. Herren antreten. Während die erste Herren in der Verbandsliga nach dem Rückzug von Wermelskirchen spielfrei hat, treten unsere beiden Jugend Verbandsliga Teams auswärts an. Die B1 Jungen spielen am Samstag in Mönchengladbach und die C1 Jungen treten Sonntagmorgen in Wülfrath an. Unsere Youngster müssen dabei auf Trainer Julian Bauer verzichten, der mit den A Junioren am Sonntag in Ludwigshafen spielt. Mit einem Sieg unserer A Junioren gegen den TSG Friesenheim ist sogar die Übernahme der Tabellenspitze in der Jugendbundesliga Gruppe West möglich.

Heimspiele in der Gothaer Str.

Samstag 22.09. 15:30 SG Ratingen D1M SG Unterrath D1M

Samstag 22.09. 17:00 SG Ratingen C1M SG Unterrath C1M

Samstag 22.09. 18:30 SG Ratingen 2M Neusser HV 4M

Sonntag 23.09. 11:30 SG Ratingen D1J ART Düsseldorf D2J

Sonntag 23.09. 14:45 SG Ratingen 2F SG Zons 1971 1F

Sonntag 23.09. 16:30 SG Ratingen 5M SG Ratingen 4M Vereinsderby

Auswärtsspiele der SG Teams

Samstag 22.09. 16:30 ATV Biesel B1J SG Ratingen B1J Verbandsliga

Asternweg 1 41238 Mönchengladbach

Sonntag 23.09. 11:00 HSG Eller90 A1M SG Ratingen A1M

Dieter Forte Gesamtschule Düssedorf

Sonntag 23.09. 11:30 TB Wülfrath C1J SG Ratingen C1J Verbandsliga

Sonntag 23.09. 11:30 HSG Gruiten/Hochdahl 2M SG Ratingen 3M

Walder Str. 42781 Haan

Sonntag 23.09. 11:50 ART Düsseldorf E1J SG Ratingen E1J

Gymnasium Rückertstr. 40470 Düsseldorf

Sonntag 23.09. 15:00 TSG Friesenheim A1J SG Ratingen A1J Jugendbundesliga

TSG Sportzentrum Friesenheim 67063 Ludwigshafen

Abfahrt des Busses um 09:15 Uhr Sportzentrum Ratingen-West

Wir wünschen allen Teams einen schönen und verletzungsfreien Spieltag.

20.09.12 21:06


Reserve nicht zu stoppen

Im zweiten Verbandsliga-Meisterschaftsspiel gewann die Truppe von Trainer Pascal Mahe` am Samstagnachmittag mit 25:21 (10:13) beim ATV Biesel und belegt damit nach dem zweiten Spieltag den zweiten Platz in der Tabelle.
Zu Beginn des Spiels gingen unsere Jungs zunächst dreimal in Führung, schafften es aber nicht, diese auszubauen. Dies nutzte der Gastgeber aus Biesel, der diesmal im Gegensatz zum ersten Spiel in Duisburg auf seine komplette Truppe zurückgreifen konnte, geschickt aus, und setzte sich zwischenzeitlich mit drei Toren ab. Zwar konnten sich unsere Jungs immer wieder herankämpfen, allerdings wurden etliche 100 %-ige Chancen teilweise leichtfertig vergeben. Dadurch konnte Biesel mit einer 13:10-Führung in die Pause gehen.

Nach der deutliche Ansprache von Trainer Mahe` in der Halbzeitpause wurde das Spiel unserer Jungs besser, so dass man relativ schnell zum 14:14 ausgleichen konnte. Zwar ging der Gastgeber wieder in Führung, aber beim Stand von 18:17 konnte unser Team endlich das Spiel drehen und gab die Führung bis zum Schlusspfiff nicht mehr ab, so dass man mit einem 25:21 den zweiten Saisonsieg feiern konnte. Positiv war besonders die kämpferische Leistung in der zweiten Hälfte, negativ sicherlich die schlechte Wurfausbeute sowie ein völlig überfordertes junges Schiedsrichtergespann, welches zwischenzeitlich sogar aus unerklärlichen Gründen die Halle räumen wollte.

Am 30.09.2012 um 16.00 Uhr geht es mit dem Heimspiel gegen den MTV Rheinwacht Dinslaken weiter. In dem Spiel treffen wir als momentan Tabellenzweiter auf den Tabellenersten.

Folgende Jungs waren heute dabei:

Julian Bachert, Sean Ebert, Marius Haase (TW), Bastian Lindner, Sebastian Merzenich, Daniel Parsick, Mark Pfeiffer, Fynn Riegel, Peter Ritterbach, Simeon Stark, Marc Steppke.

Es fehlten Felix Bachert, Cedric Fuck, Yakub Göl, Simon Stegemann sowie Chris Weber.

23.09.12 11:17


Überschrift/Titel

War 7 mal erfolgreich: Peter Ghiea.Die zweite Mannschaft der SG Ratingen trat am Samstag Abend in der 1. Kreisklasse zum 2. Handball-Spiel der Saison gegen die vierte Mannschaft des Neusser HV an. Zwar fehlten Christoph Höfges und Simon Bauer, dafür war erstmalig Stefan Winkler dabei und mit Lars Brauner und Etienne Mensger standen zwei A-Jugendliche in der Aufstellung. Außerdem konnte Max Seidel aus der spielfreien 1. Mannschaft eingesetzt werden.

Die ersten Spielminuten waren etwas zäh gegen die sehr erfahrenen Neusser. Zwar gab es in der erneut stabil stehenden 6:0-Abwehr bereits die ersten Ballgewinne, aber zunächst konnte die Heim-Mannschaft keinen Profit daraus schlagen. Nach dem 2:2 änderte sich das allerdings und die SG setzte sich schnell auf 8:3 ab. Alle zuvor besprochenen taktischen Maßnahmen funktionierten sehr gut. Sowohl mit dem Tempogegenstoß, als auch mit der zweiten Welle und auch im gebundenen Spielaufbau ergaben sich immer wieder Einwurf-Möglichkeiten, die mit zunehmender Spieldauer auch immer besser genutzt wurden. Bereits beim Halbzeitpfiff stand eine 9-Tore-Führung auf der Anzeigetafel - es stand 17:8 für die Ratinger.

Nach dem Seitenwechsel starteten die Hausherren mit einem 3:0-Lauf, ließen dann aber ein wenig in der Konzentration nach. So blieb es bis zum 24:12 beim 12-Tore-Vorsprung. Nun wirkte es sich aus, dass die Neusser kaum Wechsel-Möglichkeiten hatten und SG-Trainer Sven Maletzki immer wieder die Möglichkeiten nutzte, frische Spieler einzusetzen. Kontinuierlich setzten sich die Ratinger nun weiter ab, um nach 60 Spielminuten einen 36:16-Sieg herausgespielt zu haben.

Neben der stärkeren Leistung als im Auftakt-Spiel, gefiel vor allem die geschlossene Mannschaftsleistung, in der alle Feldspieler zu Torerfolgen kamen. Erneut wurde der Grundstein für den Erfolg in der Abwehr gelegt. Durch die vielen Ballgewinne ergaben sich viele schnelle Angriffe. In der kommenden Woche müssen die SGler zur TuRa Büderich, bevor es in die kleine Herbstpause geht.

Zielke, Linskens - Ghiea (7), Zastrau (2), Schippers (2), Brauner (7), S. Preuss (2), L. Preuss (4), Cleven (1), Seidel (3), Winkler (3), Mensger (5)

23.09.12 16:33


Spielbericht MAnnschaft XY

Spielbericht der Mannschaft XY...lsnbvowighwpvsnbdkjvnskjvbafujbgäsaujbgSÄV SVOISBHVOSIV SOIHSO VSKJVB SOIVHSOHGOS VHOSHVSJBVKBV OUSVO

SVOUSOSVSBDVS V ODVHOSDVHOSDIHV O  ODIHVOSDH VOSIDH  DOIHVOSH VOISD  OIHVOSIHV O OIHVOIHS V HSVO SHV

25.09.12 09:35


Spielbericht Mannschaft XY

avbaosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu osbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv

osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv sovisvohs s voshg osiuhv sovi

25.09.12 09:54


Tapfer gescheitert

oiwhgsdkvnl osbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv sovi osbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv sovi osbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv sovi osbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv sovi osbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv sovi osbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv soviosbvsjnb sljk spihsoubso svubs osb usov osub s svous ouvhs osv souvhs  suv osu svohs s voshg osiuhv sovi

25.09.12 10:06


Spielbericht TSG Friesenheim

Am 23. September 2012 traf die E-Jugend der SG Ratingen auf die E1-Jugend der ART Düsseldorf. Wir hatten schon viel über das Können dieser Mannschaft gehört, aber die Aufwärmphase zeigte den zuschauenden Eltern bereits den Klassenunterschied.
Mutig traten unsere Jungs dem Gegner entgegen, doch diese Entschlossenheit war leider nicht genug. ART Düsseldorf dominierte das Spiel von Beginn an und ging, zugegebenermaßen verdient, mit 10 Toren Vorsprung in die Pause.
Die zweite Hälfte wurde nicht viel besser, zumal den SGlern mit nur einem Auswechselspieler die Kraft ausging und mit aufkommendem Frust auch die Lust verging. Das Spiel endete mit einem niederschmetternden 30:8 für ART Düsseldorf.
Aber das lässt die E-Jugend nicht erschüttern. Sie fiebern nun dem Lokalderby gegen TV Ratingen am 27. Oktober 2012 und somit ihrem nächsten Sieg entgegen.

Sven Poock (TW) - Nelson Legge (4), Emil Kübler (3), Liam Lassalle (1), Tobi Moll, Fabian Zemla, Bengt Mindermann, Joel Schaber

26.09.12 10:50


Dritte siegt gegen Gruiten

Am Sonntagmorgen ging es für die A Junioren der SG nach Ludwigshafen, zum Spitzenspiel der Jugendbundesliga Staffel West gegen die TSG Friesenheim, welche die ersten beiden Saisonspiele für sich entscheiden konnte. Im Falle eines Siege bestand sogar die Chance, die Tabellenführung zu übernehmen.

Von Beginn an zeigten die Jungs sich in ihren neuen Trikots hoch konzentriert und motiviert. Direkt im ersten Angriff der Friesenheimer konnte über die Manndeckung der Ball gewonnen werden und der Tempgegenstoß wurde von Tim Lindner zur 1:0 Führung verwandelt. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit zeigte das Team eine starke Abwehrleistung und konnte sich so immer weiter vom Gegner absetzen. Einzig alleine eine kurze Schwächphase zum Ende der ersten Halbzeit führte dazu,dass es 14:18 für die Gäste aus Ratingen stand.

Im zweiten Abschnitt konnten die Friesenheimer bis zur 40. Minute auf 19:22 verkürzen und das Spiel drohte zu kippen, doch jetzt kam Paul Keutmann, welcher zu Beginn der zweiten Halbzeit für den ebenfalls guten Nils Schmidt ins Tor kam, in Fahrt und zeigte einige tolle Paraden. Dadurch konnten schnelle Gegenstöße, vorallem über die rechte Seite gefahren werden und man setzte sich auf 22:34 ab bis zur 50. Minute. Das Siel war entschieden und die Ratinger schafften durch den 26:37 Erfolg den Sprung an die Tabellenspitze.

In 2 Wochen folgt dann das 2. Heimspiel der Saison gegen den TV Flein.

Es spielten: Keutmann, Schmidt ; Helfrich, Wolf 7/1, Brauner 1, Möller 1, Wingert 6, Ditz 3, Lewandowski 2, Mensger 11/2, Lindner 5, Lohr 1

26.09.12 12:10


Ratingen holt sich den Rekord - 1.000 Zuschauer zum Handball-Derby des Jahres

Mit dem kompletten Stammkader reiste die 3. am Sonntag morgen zur Haaner Kirmes. Leider nicht um dort ordentlich zu feiern, sondern um direkt daneben Handball gegen die 2. der HSG Gruiten Hochdahl zu spielen. Um es vorweg zu nehmen: die größte Hürde für den Sieg stellte die Parkplatzsuche dar. Zum Glück waren fast alle früh genug vor Ort, um sich vernünftig vorzubereiten und konzentriert ins Spiel zu finden. So stand es nach 20 Minuten über 6:2, 9:3 schließlich 15:5 für die SG-Männer und die Verhätnisse waren klar. Die 3. stellte daraufhin das Spiel weitgehend ein und ging mit 16:8 in die Pause.

Die letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit konnten Spielertrainer Andreas Wirtz nicht gefallen und seine Mitspieler gelobten Besserung. Sie hielten Wort und setzten sich mit einem 7:0-Lauf auf 23:8 ab. Danach schalteten die klar führenden Dritte wieder 2 Gänge zurück und die ohne Auswechselspieler angetretenen Gruitener gestalteten das Spiel ausgeglichener. Der Sieg war nie in Gefahr und so endete das Spiel mit 30:17 für die SG.

Herzlichen Dank von hier aus an den Trainer der HSG Gruiten/Hochdahl, Peter Krüger, der für den nicht erschienen Schiedsrichter eingesprungen ist und die Partie souverän und ohne Fehler geleitet hat.

SG 3. Herren: Koch - Brebeck (4), Eggert (2), Gerard (4), Herzberg, Malchow (1), Masurczak (6), Peters (6), Remy (5), Schöbel (2), Wirtz

26.09.12 20:10


Fotos im Quadrat

Rekordversuch - 1.000 Zuschauer zum Handball-Derby des Jahres

Der bisherige SG-Rekord liegt bei 600 Zuschauern. Den möchten wir nun knacken. Zu diesem Anlass sollen zahlreiche Ratinger und Handballinteressierte der Region mobilisiert werden. Sportlich erwartet die Besucher ein absolutes Highlight der Stadtgeschichte. Erstmalig steht der neu gegründete Handballclub SG Ratingen dem Stadtrivalen TV Ratingen gegenüber. Die SG hat sich konsequent nach oben gearbeitet und möchte sich auch diese Saison in der Verbandsliga gut präsentieren. Die Mannschaft um Weltmeister Mahé ist demnach heiß auf die Begegnung!

Was kannst DU tun? Neben zahlreichen Schulen werden verschiedenste Vereine zum Spiel eingeladen und mit Aktionen rund um das Event geworben. Erzähle deinen Bekannten, deinen Freunden und deiner Familie von unserem Rekordversuch. Jeder, der es schafft, sechs Gäste und damit eine komplette Handballmannschaft mitzubringen, erhält nach dem Motto "6+1" freien Eintritt für die komplette Gruppe.

Rahmenprogramm:

Information zum Rahmenprogramm findet ihr auch bei facebook. Wir sehen uns beim Spiel!

27.09.12 08:24


Erstes Ratinger Derby für die SG beim TuS Lintorf

Foto im Quadrat

...aber auch in jedem anderen Format - das ist die Devise von Inhaberin Simone Jost-Mussehl. Das quadratische Foto, am liebsten in schwarz-weiß ist das Lieblingsformat der Fotografin.

Seit 2008 ist das Fotostudio in Eggerscheidt ansässig. In einladender und entspannter Atmosphäre, so ganz ohne Zeitdruck, empfängt sie ihre Kunden in ihrem Studio. Ob Einzel-, Familien-, oder Kinderportraits, Aktaufnahmen oder Tierfotografie, alle Aufnahmen macht sie mit höchstem Anspruch an sich selbst. Eine Auswahl an Hintergründen und Accessoires ermöglichen die Individualität jeder Aufnahme.

Die gesamte Studioausstattung kann aber auch zu den Kunden vor Ort gebracht werden. Dort können dann im Wohnzimmer, Garten oder auch in der Garage interessante Aufnahmen entstehen. Möchten Sie Ihren Oldtimer individuell fotografiert haben? - Kein Problem!

Natürlich übernimmt "Fotos im Quadrat" auch gerne die fotografische Betreuung Ihrer Hochzeits-(Standesamt und Kirche), Geburtstags- oder Jubiläumsfeier, Taufe, Kommunion oder Konfirmation. Aufnahmen der Events erhalten die Kunden auf CD bzw. DVD gespeichert. Als besonderes Highlight wird eine Auswahl der schönsten Fotos in einem kleinen Album überlassen.

Firmenkunden nehmen gerne das Angebot einheitlicher Personalfotos in Anspruch. Zu diesem Zweck kommt "Fotos im Quadrat" samt Studio in die Firmen und macht die Aufnahmen dort von allen Angestellten. Einheitliche Fotos dieser Art machen einen tollen Gesamteindruck und können auch für die Mitarbeiterausweise digital verarbeitet werden.

Ab der Saison 2012/2013 übernimmt Fotos im Quadrat die fotografische Betreuung der SG Ratingen. Für alle Mitglieder der SG Ratingen gibt es daher 10% auf alle Shootings "Fotos im Quadrat" ist nur ein Anruf entfernt......

Simone Jost-Mussehl - Fotografin
Kemmansdiek 6, 40883 Ratingen -Eggerscheidt
home 02102 146648 - mobil 0162 2609004
www.fotos-im-quadrat.de - info@fotos-im-quadrat.de

28.09.12 14:24


SG holt den ersten Saisonsieg - 33:29 in Lintorf

Am kommenden Samstag steht in der noch jungen Saison bereits das erste Ratinger Derby an. Anpfiff der Begegnung ist um 19.30 Uhr im Schulzentrum Ratingen-Lintorf.

Die Mannschaft um Trainer Lars Biermann steht mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf Platz 7 der Verbandsligatabelle. Einem Sieg im Auftaktspiel lies der TuS eine Niederlage beim TSV Aufderhöhe folgen. "Kein Spieler konnte seine Normalform abrufen, lediglich Lukas Haertler zeigte einige gute Aktionen", so Biermann. Diese Kritik werden die Spieler des TuS sicherlich nicht einfach auf sich sitzen lassen und alles daran setzen, ein besseres Spiel abzuliefern. Vorne weg sollen hier vor allem der bundesligaerfahrene Jonas Bagel oder Philip Hattig gehen.

Bei der SG galt nach dem ersten und bisher einzigen Saisonspiel in Mettmann die Devise, an den gezeigten Schwächen zu arbeiten. Zu oft ließen sich Konzentrationsmängel in Abwehr und Angriff erkennen, die einen Sieg verhinderten. "Wir haben in Mettmann einen ersten Vorgeschmack davon bekommen, wie engagiert und motiviert jeder Gegner gegen uns auftreten wird. Dessen sind wir uns bewusst und werden den Kampf aufnehmen.", sagt Kapitän Pflugfelder. Dabei kann Trainer Mahé aus dem Vollen schöpfen. Bis auf den langzeitverletzten Julian Sommer und den beruflich verhinderten Anthony Pistolesi meldeten sich alle Spieler rechtzeitig fit.

29.09.12 06:41


Jens Bothe

Im ersten Derby der noch jungen Saison gelang der SG in einem umkämpften Spiel der erste doppelte Punktgewinn. Nach 60 Minuten hieß es beim TuS Lintorf 29:33.

Personell konnte Trainer Pascal Mahé aus dem Vollen schöpfen. Rechtzeitig zur Begegnung meldeten sich Jens Bothe (Grippe) und Julian Sommer wieder fit, so dass bis auf Anthony Pistolesi alle Spieler eingesetzt werden konnten. Während dies bei Bothe auch der Fall war, wurde auf einen Einsatz von Sommer allerdings noch verzichtet. Unterstützt wurde das Team außerdem von den A-Jugendlichen Tom Wolf, Luca Lewandowski und Etienne Mensger.

Man hatte sich viel vorgenommen, um im ersten Derby der Saison das erste Erfolgserlebnis feiern zu können. Eine offensive Abwehrformation mit Tom Wolf an der Spitze sollte die Kreise des bundesligaerfahrenen Jonas Bagel einengen, im Angriff begann die SG mit Bastian Schlierkamp, Christian Rommelfanger und Julian Pflugfelder im Rückraum, Max Seidel am Kreis und Tobias Dickel und Ben Schütte auf den Außenpositionen. Der Beginn der Begegnung verlief fahrig, beiden Teams war die Nervosität anzumerken. Der TuS konnte bekam diese eine wenig schneller in den Griff und konnte ein dünnes 1-2 Tore-Polster bis in die Mitte der 1. Halbzeit verteidigen. Doch die SG kämpfte sich in die Partie und konnte in der 17. Spielminute nach einem Treffer von Dickel erstmals die Führung erobern. Angetrieben von einem starken Rommelfanger ging es mit einem 18:16 Pausenstand in die Kabinen. Aus diesen kam die SG dann auch wacher zurück und konnte sich innerhalb weniger Spielminuten einen Vorsprung von 5 Toren erarbeiten. Eine Vorentscheidung war indes noch nicht gefallen, Lintorf steckte nicht auf und kam in der 54. Minute nochmal ganz nah dran (28:27). Die Partie drohte zu kippen, doch als Florian Schlierkamp in unterzahl ein sehenswerter Dreher gelang und Pflugfelder zum 31:27 traf, war die Erleichterung bei den SG-Spielern greifbar. "Wir haben uns gut in die Partie gekämpft, aber man hat auch gesehen, dass noch einiges an Arbeit auf uns wartet", so ein ebenfalls erleichteter Pascal Mahé.

Aufstellung SG: Bothe, Schumacher - Schütte (3), Müller (1), Rommelfanger (8), Pflugfelder (6), B. Schlierkamp (7/3), Seidel (1), F. Schlierkamp (1), Dickel (3), Graefe, Wolf (3), Mensger

30.09.12 19:08


Spielbericht MTV Rheinwacht Dinslaken

Wieder starkes Spiel: Peter GhieaAm dritten Spieltag in der 1. Kreisklasse der zweiten Mannschaft der SG Ratingen, kam es zum Duell bei der TuRa Büderich. Durch das zeitgleiche Spiel der ersten Herrenmannschaft, die bereits auf Spieler der A-Jugend zurückgriffen, hatte Trainer Sven Maletzki nur einen kleinen Kader zur Verfügung. Obendrein fehlten Lukas und Simon Preuss und auch Simon Bauer musste passen. Mit Lars Brauner konnte allerdings ein A-Jugendspieler den Kader ergänzen.

Die Anfangsphase des Spiels war allerdings gar nicht nach dem Geschmack der Gäste. Die hochgewachsenen Handballer aus Büderich stellten einen Abwehrblock auf, der schwierig zu überwinden war. Gleichzeitig kam die 6:0-Abwehr mit den Rückraum-Schützen nur schwer zurecht. Das führte dazu, dass die Partie bis zum 6:6 und später beim 7:8 völlig ausgeglichen war. Trainer Maletzki stellte nun aber die Abwehr auf eine offensive 5:1-Deckung um und diese Maßnahme zahlte sich sofort aus. Bis zum Pausenpfiff kamen die Gastgeber nur noch zu einem Treffer, während die SG nahezu jede Gelegenheit ausnutzte und Tor um Tor davon zog. Der Lohn dafür war eine 8:15-Führung zum Seitenwechsel.

Zwar trafen die Büdericher nach der Pause zunächst einmal  auf 9:15, doch solche Ereignisse waren in der zweiten Halbzeit eine Seltenheit. Stattdessen funktionierte die weitergespielte 5:1-Deckung immer besser und die schwindenden Kräfte bei Gegner brachten immer wieder Einschuss-Möglichkeiten. Besonders gut konnte Peter Ghiea die Chancen nutzen. Selbst der 2-Meter-Block konnte ihn nicht daran hindern, immer wieder aus dem Rückraum Sprungwurf-Tore zu erzielen. Krönender Abschluss einer einseitig geführten 2. Halbzeit war dann das Kempa-Tor von Lars Brauner in der letzten Minute nach einem herrlichen Anspiel von Peter Ghiea. Am Ende konnten die Ratinger mit Freude den Spielstand von 13:32 auf der Anzeigetafel ablesen.

Vollkommen abgemeldet waren in diesem Spiel die Kreisläufer auf beiden Seiten. Während Karsten Zastrau den 2-Meter-Kreisläufer zu keinem Torerfolg kommen ließ, war es im Angriff schwer, Helge Cleven freizuspielen. Stattdessen verstand er es aber sehr gut, die Freiräume für seine Mitspieler zu schaffen. Mit nun 6:0 Punkten und +53 Toren führt die SG Ratingen die Tabellenspitze an. Nun folgt die 3-wöchige Herbstpause. Die Zeit wird die Mannschaft nutzen, um sich optimal auf das Heimspiel gegen den direkte Verfolger, die HSG Gerresheim 3, vorzubereiten. Das Spiel findet am 27.10.2012 um 18:15 Uhr in der Sporthalle Ratingen-West (Gothaer Str.) statt.

Linskens, Zielke - Ghiea (10), Winkler (1), Cleven, Zastrau (5), Schippers (2), Höfges (5), Brauner (9).

01.10.12 07:13


Spielbericht ART Düsseldorf C2J

Die B Junioren der SG Ratingen haben mit einem 27:25 Sieg gegen den MTV Rheinwacht Dinslaken den zweiten Tabellenplatz in der Verbandsliga übernommen.

Das Spiel startete für die SG nicht gut, bereits nach wenigen Minuten konnte sich der MTV mit 3:8 absetzen, so dass Trainer Pascal Mahe sehr früh eine Auszeit nehmen musste um die Mannschaft neu einzustellen. Bis zur Halbzeit konnten die B Junioren den Abstand zwar verkürzen, lagen aber immer noch mit 14:16 hinten.

Auch in der zweiten Halbzeit gelang es den Junioren lange Zeit nicht den zwei Tore Halbzeitrückstand aufzuholen. Beim Spielstand von 21:21 konnten die Junioren erstmals ausgleichen, doch im Gegenzug gelang dem MTV erneut der Führungstreffer. Beim Spielstand von 24:23 gingen unsere Junioren erstmals in Führung und konnten diese bis zum Spielende halten, so dass am Ende ein 27:25 auf der Anzeigentafel stand.

Durch diesen Sieg gelang es unseren B Junioren den zweiten Tabellenplatz zu erobern, es fehlte lediglich ein Tor um mit den B2 Junioren des ART Düsseldorf gleich zu ziehen, die aktuell den ersten Tabellenplatz belegen

Es spielten:
Marius Haase (TW), Mark Pfeiffer, Fynn Riegel, Sebastian Merzenich 9, Bastian Lindner, Yakub Goel 1, Peter Ritterbach 5/1, Simeon Stark 12/2, Julian Bachert, Marc Steppke, Cedric Fuck, Sean Ebert

01.10.12 11:37


Ronja Brückner

Die C Junioren der SG Ratingen empfingen den Tabellenführer der Verbandsligagruppe 2, die C2 Junioren des ART Düsseldorf im Sportzentrum Ratingen West.

Auch das vierte Spiel unserer C1 Youngster stand unter keinem guten Stern, Trainer Julian Bauer musste weiterhin auf den Langzeitverletzten Stefan Kimpeler und Patrick Wirtz, der derzeit ein Schulpraktikum absolviert verzichten. Damit traten unsere C Junioren erneut ohne Auswechselspieler an.

Wie bereits in den Spielen zuvor, traten unsere Youngster hochmotiviert an und gingen von Beginn an in Führung, ohne sich jedoch deutlich absetzen zu können. Beim Spielstand von 8:8 konnte der ART erstmals ausgleichen und im Anschluss in Führung gehen, bevor unsere Junioren sich zur Halbzeit ein kleines 2 Tore Polster erspielen konnten und mit einer 16:14  Führung in die Kabine gingen.

In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel weiterhin spannend, kein Team konnte sich deutlich absetzen und die Führung wechselte mehrmals. In der Endphase machte sich die dünnere Personaldecke unserer Youngster bemerkbar und der ART konnte sich in den Schlussminuten nach einem 29:29 auf 29:31 absetzen und gewann damit das spannende Duell.

Es spielten:
Remo Cagliesi (TW) 6, Jonas Brauner 8, Tim Zeidler 2, Sven Michel 2, Martin Herzog 1, Leo Loose 1, Jannik Froehlich 9

01.10.12 11:39


Heimsieg der weiblichen C-Jugend gegen Unterrath

Am Sonntag den 16.09.2012 traf die weibliche C- Jugend beim ersten Auswärtsspiel dieser Saison auf die Mädchen der MSG TV Ratingen / TuS Lintorf.

Als das Lokalderby von den Schiedsrichtern der SG um 10:30 Uhr angepfiffen wurde, war von der eigenen Mannschaft wohl noch keiner richtig wach, denn bereits nach wenigen Sekunden erzielten die Gegner das 1:0. Bis zur Halbzeit ging die SG dann jedoch immer wieder mit ein bis maximal drei Toren in Vorsprung und schaffte somit einen Halbzeitstand von 7:9

In der zweiten Halbzeit konnte der Torabstand allerdings nicht gehalten werden, da die Mannschaft der Gegner im Gegensatz zur eigenen viele Auswechselspieler hatte und somit andauernd gekonnt ausglich. Gute Spielzüge und einige schnelle Tempogegenstöße machten das Spiel sehr anschaulich, aber auch spannend. Die Zuschauer beider Mannschaften fieberten bis zum Ende mit, denen der Gegner schien die Spannung jedoch nicht zu bekommen, da sie sich oft über angebliche Fehlentscheidungen der Schiedsrichter beschwerten und sogar zu Beschimpfungen übergingen. Nachdem die Gegner dann schließlich zum 16:15 trafen, die SG allerdings erneut den Anschlusstreffer schaffte, ließen hektische Torwürfe in den letzten Sekunden das Spiel chaotisch werden. Am Ende blieb es also bei einem 16:16, womit die SG die Tabellenführung vor der MSG TV Ratingen / TuS Lintorf verteidigt.
Linda Nick (TW) , Anne Brakmann(9), Laura Hillig (3) , Ronja Brückner (3), Louisa Ellrott(1), Trine Heimann, Alina Schäffkes

01.10.12 17:47


Heimsieg der weiblichen C-Jugend gegen Unterrath

Am Samstag, den 22.09.2012, stand für die weibliche C-Jugend das zweite Heimspiel der Saison gegen die SG Unterrath auf dem Plan.


Als das Spiel um 17:00 angepfiffen wurde, zeigte sich die eigene Mannschaft noch sehr siegessicher und ging mit den ersten Toren in Führung. Die Gegner glichen jedoch schnell aus und die beiden Mannschaften lieferten sich ein Kopf-an - Kopf - Duell, wobei die Heimmannschaft letztendlich doch noch einen Halbzeitstand von 8:6 erreichte, unter anderem weil es aufgrund der aggressiven Spielweise der Gegner einige Siebenmeter gab. Auch in der zweiten Halbzeit fehlte es nicht an Spannung; die SG Ratingen blieb jedoch meist in Führung. Nach einem Timeout der Unterrather schienen sich diese neu geordnet zu haben und übten starken Druck auf die Heimmannschaft aus, welche sich allerdings nach mehreren Fehlpässen und verpassten Torchancen wieder aufraffte und den Torabstand erhöhte. Fast gleichzeitig mit der Schlusssirene konnte Emily Wilcke dann noch einen Tempogegenstoß sicher verwandeln und die SG Ratingen somit ein Endergebnis von 17:12 erzielen.

Linda Nick (TW), Ronja Brückner (5), Emily Wilcke (4), Laura Hillig (4), Anne Brakmann (3), Louisa Ellrott (1), Melissa Maerz, Sarah Augustin

(-Danke an Andreas Ellrott und Dirk Rosenau, die unsere Trainerin souverän vertreten haben und Lotta sowie Gesa, die diese Saison ja leider nicht mitspielen können, uns aber netterweise unterstützen-)

01.10.12 17:53


Trotz starkem Spiel SG-Mädels sieglos

Am Samstag, den 22.09.2012, stand für die weibliche C-Jugend das zweite Heimspiel der Saison gegen die SG Unterrath auf dem Plan. Als das Spiel um 17:00 angepfiffen wurde, zeigte sich die eigene Mannschaft noch sehr siegessicher und ging mit den ersten Toren in Führung. Die Gegner glichen jedoch schnell aus und die beiden Mannschaften lieferten sich ein Kopf-an - Kopf - Duell, wobei die Heimmannschaft letztendlich doch noch einen Halbzeitstand von 8:6 erreichte, unter anderem weil es aufgrund der aggressiven Spielweise der Gegner einige Siebenmeter gab. Auch in der zweiten Halbzeit fehlte es nicht an Spannung; die SG Ratingen blieb jedoch meist in Führung. Nach einem Timeout der Unterrather schienen sich diese neu geordnet zu haben und übten starken Druck auf die Heimmannschaft aus, welche sich allerdings nach mehreren Fehlpässen und verpassten Torchancen wieder aufraffte und den Torabstand erhöhte. Fast gleichzeitig mit der Schlusssirene konnte Emily Wilcke dann noch einen Tempogegenstoß sicher verwandeln und die SG Ratingen somit ein Endergebnis von 17:12 erzielen.

Linda Nick (TW), Ronja Brückner (5), Emily Wilcke (4), Laura Hillig (4), Anne Brakmann (3), Louisa Ellrott (1), Melissa Maerz, Sarah Augustin

(-Danke an Andreas Ellrott und Dirk Rosenau, die unsere Trainerin souverän vertreten haben und Lotta sowie Gesa, die diese Saison ja leider nicht mitspielen können, uns aber netterweise unterstützen-)

01.10.12 17:55


Erster Heimsieg der 3. ohne Mühe

Am vergangenen Wochenende musste die weibl. A-Jugend der SG, um 17.30 Uhr gegen die momentanen Tabellenführer der SG Zons ran.
Trotz drei kurzfristigen Absagen konnte der Trainer auf genügend Spielerinnen zurückgreifen und so im Spiel durch verschiedene Aufstellungen versuchen den Gegner aus dem Konzept zu bringen.

Das Spiel zeigte jedoch schnell, dass Zons durch gut geplantes Angriffsspiel die Abwehr der SG durcheinander bringen konnte und so Tor um Tor davon zog.
Um sich auf die Spielweise der Gegnerinnen einzustellen brauchten die Mädels einige Minuten und mussten so erst einmal einem Rückstand hinterher rennen.
Bis zur Pause gelang es allerdings wieder auf drei Tore heran zu kommen, es stand zum Pausenpfiff 12:15.

In der zweiten Hälfte kam die Mannschaft wesentlich wacher aus der Kabine und man hatte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten gut auf die schnellen Zonserinnen eingestellt. Das Spiel wurde nun immer ausgeglichener und auch der Spielstand spiegelte dies wieder.
Doch als Zons dann Mitte der zweiten Hälfte den Torwart wechselte, schafften die Gegnerinnen es wieder einmal sich etwas abzusetzen. Jeder Fehler der SG wurde bestraft und da nun auch noch die Kräfte schwanden, musste man sich schlussendlich, nach starkem Kampf, mit einer 20:24 Niederlage zufrieden geben.

Roth - Meschig (12), Rosenau (2), Haas (1), Karrenberg (5), Wilcke, Kaets, Mokwa, Schrankel, Muß, Stinshoff

03.10.12 18:43


Vereins-Kicker

Am Sonntag empfang die Dritte Herren der SG Ratingen die zweite Mannschaft des Meerbuscher HV. Die Linksrheinischen spielten im letzten Jahr noch außer Konkurenz, wollten es diese Saison aber wissen, hatten aber die ersten beiden Spiele bereits deutlich verloren. Die Ausgangslage war klar. Die Dritte war trotz der Auftaktniederlage Favorit und wollte dieser Rolle auch gerecht werden. Der Stammtorhüter der Ratinger, Frank Koch, war verhindert und so gab der A-Jugendtorwart Brian Ebert sein Debüt in der Dritten.

Bis zum 4:2 konnte Meerbusch noch einigermaßen mithalten. Dann legten die Ratinger einen 12:0-Lauf hin und nach gut 20 Minuten stand es 16:2. Durch eine kompakte Abwehr und einen sehr sicheren Ebert im Tor, war Ratingen sehr häufig in erster und zweiter Welle erfolgreich, konnte aber auch im Aufbauspiel überzeugen. In der Schlussphase konnte man dann noch über zahlreiche vergebene Chancen der Ratinger staunen, so dass es mit 16:3 in die Kabinen ging.

Da das Spiel weitgehend entschieden war, nahmen sich beide Mannschaften die bemerkenswerte Halbzeitansprache des souverän und übersichtlich pfeifenden Schiedsrichters zu Herzen und verzichteten auf aggressive Spielweise in der zweiten Halbzeit. Auslöser war ein Foul Ende der ertsen Halbzeit am Meerbuscher Haas, der danach verletzt vom Feld musste. Dirk Peters musste daraufhin mit einer roten Karte auf die Tribüne. Die Situation war eher unglücklich als unfair, rot aber berechtigt. An dieser Stelle die besten Genesungswünsche an Simon Haas in der Hoffnung, dass es nicht so schlimm ist, wie es aussah.

Sportlich bot die 2. Halbzeit kaum Höhepunkte. Die Chancenverwertung der Ratinger war unterirdisch. Der Meerbuscher Torwart kam dafür immer besser ins Spiel und fischte einige Tempogegenstöße hinaus. Auf die Kräfteverhältnisse hatte das aber keinen nennenswerten Einfluss. Am Ende stand es 28:9 für Ratingen.

Auch wenn die Meerbuscher auch im dritten Spiel deutlich unterlegen waren, ist es schön zu sehen, dass dieser junge Verein auch neben der sehr erfolgreichen 1. Mannschaft neue Leute für den Handball gewinnt und gute Arbeit beim Aufbau einer breiten Basis leistet. Für die Zukunft auch der Reserve viel Erfolg. Da entwickelt sich etwas.

Vielen Dank an Brian Ebert, der sich hervoragend bei der Dritten eingeführt hat. Gerne wieder!

Nach der Herbstpause reist die 3. am 27.10.2012 nach Oberkassel zur Lewitstraße, um dort um 13:30 gegen die 4. Mannschaft der HSG Jahn/West anzutreten.

SG  Ratingen 3. Herren: Ebert, Jahrmarkt - Brebeck (2), Gerard (6), Malchow (2), Masurczak (4), Peters (5), Remy (7), Schöbel, Wirtz (1), Zeidler (1)

03.10.12 21:38


Vorbericht TV Flein

Um die SG Ratingen zu unterstützen, könnt Ihr von hier aus Euren Einkauf starten:

Der Kicker für Deine Vereinskasse
Unterstütze Deinen Verein direkt mit
einem Einkauf

AmazonZalandoSportcheck
ExpediaiTunesDell
04.10.12 07:05


Spielbericht TV Flein

Die A Junioren der SG Ratingen empfangen am Sonntag, den 07.10 um 16:00 Uhr im Sportzentrum Ratingen West den TV Flein zum Heimspiel in der A Jugendbundesliga Staffel West.
Unsere A Junioren belegen nach dem überraschend guten Start in die Saison nach dem dritten Spieltag den ersten Tabellenplatz in der Staffel West.

Somit gehen die Junioren erstmals als Favorit in ein Saisonspiel, der TV Flein hatte einen weniger erfolgreichen Start in die Saison und belegt derzeit mit 0:6 Punkten den 12. Tabellenplatz.

Trotzdem darf man die junge Truppe um das Trainergespann Ralf Pitzke und Fabian Gerstlauer nicht unterschätzen, das Team hat in den bisherigen Spielen Kampfgeist bewiesen, so dass die Zuschauer sich auf ein spannendes und schnelles Handballspiel freuen können und wenn wir mit dem gleichen Teamgeist und der gleichen Leidenschaft wie in den vorangegangenen Spielen antreten, dann wird es sehr schwer für den TV Flein in Ratingen zu bestehen ist sich Rechtsaussen Nico Helfrich sicher.

04.10.12 10:57


Vorbericht VFL Gummersbach

Die A Junioren der SG Ratingen empfingen am Sonntag den TV Flein zum vierten Spiel der Jugendbundesliga Saison.  In der Vorbereitung auf das Spiel musste Trainer Julian Bauer aufgrund von Kursfahrten auf mehrere Spieler verzichten. Für den verhinderten Timo Lohr sprang aus der B Jugend Simeon Stark ein, der damit sein JBLH Debüt gab und den Kader vervollständigte.

Die erste Halbzeit des Spiels gestaltete sich recht offen, nach einem kurzen 1:2 Rückstand gingen die A Junioren in Führung, konnten sich jedoch, auch aufgrund der ungewohnt schwachen Abwehrleistung nicht um mehr als drei Tore absetzen. Nur die gewohnt starken Torhüterleistungen des Torwart Duos Keutmann / Schmidt, sorgten dafür das das Spiel nie wirklich eng wurde. In der 15min. verletzte sich der Fleiner Spieler Jonathan Mainka bei einer Abwehraktion so schwer, dass  er zur stationären Behandlung ins Krankenhaus musste (Auch auf diesem Weg nochmal gute Besserung). Gegen Ende der ersten Halbzeit setzen sich die A Junioren weiter ab, Nils Thorben Schmidt entschärfte alle 7m der jungen Fleiner Truppe, dadurch stand es bereits zur Halbzeit 19:14 für die Ratinger Truppe.

In der zweiten Halbzeit gelang es dann sichweiter abzusetzen und den konditionellen Vorteil, gegen die größtenteils jahrgangsjüngere Mannschaft zu nutzen. Der Vorsprung konnte in der zweiten Halbzeit auf 37:19 ausgebaut werden.

Damit gehen die A Junioren als Tabellenerster in die Kurze Herbstpause. Am 21.10. trifft das Team dann auf den VFL Gummersbach.

Es spielten: Schmidt (TW), Keutmann (TW), Mensger (5), Lindner (4), Stark, Wolf (7), Lewandowski (3), Helfrich (2), Wingert (8/2), Möller (8), Ditz, Brauner, Fritzenwanker

09.10.12 17:50


Vorbericht

Für die A Junioren der SG Ratingen startet der Ligabetrieb nach der Herbstpause mit einem Auswärtsspiel beim VFL Gummersbach. Anpfiff ist am Sonntag den 21.10. um 14:30 Uhr in der Eugen Haas Halle in Gummersbach (Moltkestr.51 51643 Gummersbach).

Die Gastgeber, die aktuell zuhause noch ungeschlagen sind belegen mit 5:3 Punkten den vierten Tabellenplatz. Das Team von Trainer Leszek Hoft musste sich vor der Herbstpause auswärts  dem ART Düsseldorf mit 36:32 geschlagen geben.

Trotz Tabellenführung reist die A-Jugend sicher nicht als Favorit ins Bergische Land. Die Herbstpause wurde von Trainer Julian Bauer zur intensiven Vorbereitung auf das Topspiel genutzt und die Mannschaft geht aufgrund des sehr guten Saisonstarts mit dem nötigen Selbstvertrauen in die Partie und hofft mit der lautstarken Unterstützung von der Tribüne auch in diesem Spiel wieder erfolgreich zu sein.

Die Mannschaft ist gut drauf und zeigte sich beim Training hoch motiviert und wenn wir an die Leistung aus der 2. Halbzeit gegen Flein anknüpfen können, werden wir Gummersbach sicherlich das Leben sehr schwer machen können, resümiert Etienne Mensger die intensive Vorbereitungsphase.

15.10.12 13:13


Rommelfanger wechselt zum TV Korschenbroich

Zum ersten Heimspiel der Saison empfängt die erste Herrenmannschaft der SG Ratingen heute ab 16 Uhr den Kettwiger Turnverein 1870 in der Gothaer Straße.
Die Gästemannschaft unter Trainer Stefan Klung musste sich vor der Saison einem großen Umbruch unterziehen und möchte sich mit der neu formierten Truppe ersteinmal in der Verbandsliga etablieren.
Dabei können sich die Verantwortlichen des KTV auf äußerst erfahrenen Akteure verlassen, die den jungen Spielern den Weg weisen sollen. Zu nennen sind hier allen voran Benjamin Kalinowski, Daniel Kaiser (beide ehemals TuSEM Essen) oder Sven Liebenau.


Das erste Saisonspiel konnten die Kettwiger noch für sich entscheiden (Solinger TB), es folgten jedoch 2 Niederlagen (Cronenberg und Aufderhöhe), so dass man die kurze Pause nutzen konnte, diese kleine Negativserie mit gezielter Trainingsarbeit zu stoppen.


Etwas andere Vorzeichen stehen bei der SG. In den ersten beiden Saisonspielen konnte die neue Mannschaft noch nicht vollends überzeugen, allerdings war ein erster Aufwärtstrend beim Auswärtssieg in Lintorf zu erkennen. Trainer Mahé betrachtete die Pause also mit einem gemischten Gefühl: "Wir haben gut trainiert und scheinen auf einem ordentlichen Weg zu sein. Die Pause ist vielleicht nicht besonders glücklich, wir hätten gerne direkt weitergespielt. Aber so können sich wenigstens unsere Verletzten wieder an die Mannschaft heranarbeiten." Die SG Ratingen kann in Bestbesetzung auflaufen, was unter anderem deswegen wichtig ist, da die A-Jugend überschneidend in Gummersbach spielt und nicht aushelfen kann.

_____________________________________________________________________________

Vorwort

Liebe Zuschauer und Freunde der SG Ratingen,


die Saison läuft schon seit einigen Wochen, doch die aktuellen Rahmenbedingungen haben es mit sich gebracht, dass wir erst heute das erste Heimspiel in der Verbandsliga haben. Der Grund dafür ist der Rückzug des HC Wermelskirchen, der uns bereits am zweiten Spieltag eine (Heim-) Spielpause eingebracht hat, und gerade zu Ende gegangene Herbstpause. Um so mehr freuen wir uns, Sie als Gäste bei unserem Spiel gegen den Kettwiger TV begrüßen zu dürfen.


Der bisherige Verlauf der ersten zwei Spiele entsprach nicht ganz unseren Vorstellungen, wie wir die Saison beginnen wollten. Nach einer intensiven Vorbereitung mit teilweise ordentlichen Leistungen in den Test-Spielen, passierte der Alptraum eines jeden Trainers. Gleich  acht Spieler standen beim ersten Spiel gegen Mettmann Sport nicht oder nur angeschlagen zur Verfügung. Zum Glück konnten wir auf die Spieler der A-Jugend als Ergänzung zurück greifen, allerdings verlief das Spiel gar nicht nach unseren Wünschen und am Ende waren wir froh, mit einem Unentschieden zumindest noch einen Punkt gewonnen zu haben.


Der Spielausfall gegen Wermelskirchen hatte wenigstens den positiven Effekt, dass sich die verletzten Spieler teilweise regenerieren konnten und somit ein ganz andere Mannschaft gegen den Lokalrivalen TuS Lintorf auf dem Feld stand. In einem packenden Verbandsliga-Spiel befanden sich beide Mannschaften über weite Teile des Spiels auf Augenhöhe. Am Ende setzte sich allerdings die individuelle Klasse der Rückraumspieler Chris Rommelfanger und Julian Pflugfelder durch und wir gewannen das Prestige-Duell mit 33:29.


Nun können wir endlich unser erstes Heimspiel gegen den Kettwiger TV antreten. Dabei sind die Gäste aus Essen ein echter Gradmesser. Nach einem Neuaufbau in Kettwig, haben sich mit Benjamin Kalinowski und Daniel Kaiser erfahrene Oberliga-Spieler mit Bundesliga-Erfahrung der Mannschaft angeschlossen. Aber auch der Wurf-gewaltige Sven Liebenau ist in der Liga dafür bekannt, Spiele alleine entscheiden zu können. Darüber hinaus, lassen auch die bisherigen Ergebnisse der Kettwiger aufhorchen. Neben einem Sieg gegen den Solinger TB, gab es nur knappe Niederlagen gegen Cronenberg und Aufderhöhe.


Dennoch wollen wir hier in unserer Halle an der Gothaer Straße die ersten Punkte in der Saison holen. Leider fehlt uns dazu Richard Graefe und eine Unterstützung durch die Spieler der A-Jugend ist auch nicht gegeben, da sie in der Jugend-Bundesliga zeitgleich beim VfL Gummersbach antritt. Stattdessen wird uns Karsten Zastrau aus der zweiten Herren-Mannschaft unterstützen. Darüber hinaus erhoffen wir uns natürlich die lautstarke Unterstützung unserer Fans auf der Tribüne. Denn schließlich wollen wir uns eine gute Ausgangslage für das Spiel gegen den Spitzenreiter Unitas Haan in der kommenden Woche erarbeiten.


Ich wünsche allen Zuschauern viel Spaß bei einer hoffentlich erfolgreichen Begegnung unserer Mannschaft gegen den Kettwiger TV.


Sven Maletzki

18.10.12 21:23


SG bei Heimauftakt mit klarem Sieg

Dass Spieler der SG Ratingen auch für andere Clubs interessant sind, ist sicherlich keine Überraschung. Viele Akteure des aktuellen Kaders um Weltmeister Pascal Mahé haben bereits einige Einsätze in der Bundesliga oder sogar der Nationalmannschaft zu verzeichnen. In diesem Rahmen spielte Christian Rommelfanger bereits beim damaligen Zweitligisten TV Korschenbroich, der ihm zu seinem jetzigen Job verhalf. Aufgrund des aktuellen Personalnotstands beim TVK mit lediglich 10 Spielern im Kader lag die Idee demnach nah, Rommelfanger auf einen Wechsel hin anzusprechen. Auch sein Arbeitgeber empfahl dem Spieler diesen Transfer zum von ihm unterstützten Drittligisten. Der alles andere als ideale Zeitpunkt stieß in Ratingen zunächst auf Unverständnis, zumal "Chris sowohl menschlich als auch sportlich hervorragend in unser Mannschaftsgefüge passt", so Manager Bastian Schlierkamp. Der einzige Grund, den Spielervertrag aufzulösen sei der ausdrückliche Wunsch seines Arbeitgebers und die Tatsache, dass man Rommelfanger aufgrund seiner Verdienste für das Ratinger Handballprojekt zu großem Dank verpflichtet sei. Unvergessen bleibt wohl vor allem der Pokalsieg im letzten Jahr gegen den Oberligisten Neusser HV, bei dem Rommelfanger 15 Feldtore warf und damit fast alleine für den Sieg verantwortlich schien. Die SG akzeptiert demnach eine Ablösesumme und datiert den Zeitpunkt des Spielerwechsels auf November 2012.


Erste Gespräche zur Verpflichtung eines adäquaten Ersatzes wurden zwar schon geführt, das SG-Management behält sich allerdings auch die Option vor, die Saison mit dem bisherigen Kader zu beenden bzw. Verstärkung aus der eigenen A-Jugend einzuplanen, die aktuell den ersten Platz der Bundesliga West belegt. Kurzfristig zeichnet sich aber auch eine frühzeitigere Genesung von Julian Sommer ab, der als Allrounder auch im Rückraum eingesetzt werden kann.


TVK-Manager Kai Faltin zeigte sich sehr erfreut über die Entwicklung: "Im Namen des TVK möchte ich mich bei allen Beteiligten herzlich bedanken. Bei der SG Ratingen für das entgegen gebrachte Verständnis und die offenen Gespräche, bei Christian Rommelfanger für die kurzfristige Bereitschaft, seinem alten Verein in der schwierigen Situation zu helfen und natürlich auch einmal mehr bei unserem Hauptsponsor SJB FondSkyline OHG, ohne den Spitzenhandball aus Korschenbroich nicht möglich wäre."

19.10.12 13:35


Ricardo Günther

Die SG Ratingen konnte sich bei ihrem Heimauftakt deutlich mit 39:31 (19:17) gegen den Kettwiger TV 1870 durchsetzen. Dabei sah es nach schwachem Beginn und einem frühen Rückstand (3:8) lange Zeit nicht nach einem erfolgreichen Sonntagnachmittag aus.

Trainer Pascal Mahé begann zunächst mit einer defensiven 6:0-Abwehrformation, hinter der Magnus Schuhmacher den Kasten sauber halten sollte. Doch bereits in den ersten beiden Angriffen der Kettwiger zeigten diese, dass sie sich ihrerseits ebenfalls viel für das Spiel vorgenommen hatten. Im Gegensatz zur SG traten sie von Beginn an hellwach und hochmotiviert auf und gingen durch einfache Tore des  starken Lenz (11 Tore) in Führung (3:8). Hinzu kamen zwei vergebene 7m (B. Schlierkamp, Schütte), Mahé hatte genug gesehen und berief seine Mannschaft zur Besprechung. Mit der Umstellung der Abwehr auf eine offensivere 5:1 und einem Torhüterwechsel (Bothe für Schumacher) stellte sich ein weing die dringend benötigte Sicherheit ein, mit der Tor um Tor aufgeholt werden konnte. In der 28. Minute dann gelang dem starken Bastian Schlierkamp (10) der erste Ausgleich, dem sein Bruder Florian (7/1) die erste Führung folgen lies. Kurios: Den Halbzeitstand zum 19:17 markierte Tobias Dickel aus 17 (!) Metern mit dem Pausenpfiff.

Im zweiten Durchgang lies sich die SG das Heft nicht mehr aus der Hand nehmen. Dem KTV war im Laufe des Spiels der Kräfteverschleiss anzumerken und so konnte man sich Tor um Tor absetzen. Eine Vorentscheidung war gefallen und als Gäste Co-Trainer Liebenau in der 47. Minute mit einer Zeitstrafe gegen ihn selbst ein wenig zu sehr haderte, nutzten Pflugfelder und Sommer die 4-minütige Überzahl, um den Sack zuzumachen.

Die SG bleibt damit auch im dritten Saisonspiel ungeschlagen und blickt nun nach vorne: Am Samstag (27.10., 19.30 Uhr) lädt die DJK Unitas Haan zum Spitzenspiel.

SG Ratingen 2011: Schuhmacher, Bothe - F. Schlierkamp (7/1), Dickel (2), Sommer (2), Schütte (2), Seidel, Rommelfabger (6), B. Schlierkamp (10), Müller (1), Pflugfelder (5), Pistolesi (4), Zastrau.

KTV 1870: Ehlen, Karathanassis - Quattelbaum, Plaumann (2), Kalinowski (6), Kaiser (5), Lenz (11), Mutschall, Liebenau (1), Beier (1), Röckmann (1), Mühlenhoff (4), Zimmermann, Möller, Orlowski.

22.10.12 08:31


Vorbericht: Unitas Haan - SG Ratingen 2011

Die A Junioren der SG Ratingen traten am Sonntag zum ersten Spiel nach der Herbstpause beim VFL Gummersbach an, der in der vergangenen Saison Deutscher Vize-Meister wurde und auch in diesem Jahr um die oberen Plätze spielen will.

In der Anfangsphase hatte der Ratinger Nachwuchs Probleme sich gegen die gute 6:0 Deckung der Gastgeber durchzusetzen. Der Gastgeber ging von Beginn an in Führung, konnte sich aber aufgrund der sehr guten Leistung des Ratinger Keepers Paul Keutmann nur auf 8:5 absetzen, bevor die Ratinger Junioren durch Manndeckung in Überzahl auf 10:10 ausgleichen konnten.  Im Anschluss gelang es keinem Team sich abzusetzen, so dass man mit einem 13:13 in die Halbzeit ging.

Der Ratinger Nachwuchs kam besser aus der Halbzeitpause und legte aus einer hervorragenden Deckungsarbeit, aufbauend auf den guten Abwehrleistungen von Tom Wolf und Lennart Möller einen 8:1 Lauf zum 21:14 Zwischenstand hin. In dieser Phase verwandelte Tim Lindner seiner Torwürfe extrem sicher und Etienne Mensger nutzte die langen Pässe nach Paraden von Paul Keutmann für einige Tempogegenstoss Tore, so dass das Spiel bereits in der 50min. beim Spielstand von 20:27 zugunsten der Ratinger entschieden war.
Trainer Julian Bauer zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und lobte insbesondere die gezeigte kämpferische Leistung.

Durch den vierten Sieg im fünften Saisonspiel gelang es der Ratinger Truppe sich auch weiterhin zusammen mit der HSG Völklingen, die ihr Spiel gegen die HSG Dutenhofen/ Münchholzhausen ebenfalls gewann an der Tabellenspitze fest zu setzen. Durch die Auswärtsniederlage der Rather Nachbarn bei der HSG Rhein Nahe Bingen haben beide Teams mittlerweile drei Punkte Vorsprung vor den Verfolgern.

Am kommenden Sonntag spielen die Ratinger A Junioren zuhause um 16:00 Uhr gegen die HSG Rhein Nahe Bingen, die mit dem Sieg gegen den ART Düsseldorf und den jeweils knappen Niederlagen gegen die Top Teams gezeigt hat, das sich die Ratinger auf ein schweres Spiel einrichten müssen. 

SG Ratingen:
Schmidt, Keutmann; Lohr, Brauner, Lindner 9, Möller 4, Wingert 2, Wolf 2, Ditz 1, Lewandowski 4, Mensger 13/6, Helfrich.

22.10.12 15:19


Vorbericht HSG Rhein Nahe Bingen

Im Spitzenspiel der Verbandsliga erwartet der die SG eine schwere Aufgabe. Bei der Unitas aus Haan kommt es am Samstag (19.30 Uhr) zu einer wegweisenden Begegnung - für beide Mannschaften.

Die Haaner Mannschaft konnte den in sie gesetzten Erwartungen in den ersten drei Saisonspielen gerecht werden und jeweils einen Sieg einfahren. Während der Saionstart gegen den TV Ohligs 88 noch relativ knapp ausging, entschied die Unitas die kommenden beiden Begegnungen mit deutlichen Abständen. Allerdings musste man sich am vergangenen Wochenende zum ersten Mal geschlagen geben und kassierte eine 28:25-Niederlage beim TSV Aufderhöhe. Diese soll im Spiel gegen die SG eine Wiedergutmachung finden.

Auf Seiten der SG hofft man indes auf einen weiteren Schritt in der Entwicklung der neu formierten Mannschaft. Der letztendlich klare Sieg im Heimspiel gegen den KTV 1870 kam allerdings erst im Laufe der zweiten Halbzeit zustande, sodass noch ausreichend Verbesserungspotential in Konzentration und Einsatz vorhanden sein sollte. Trainer Mahé kann dabei aus dem Vollen schöpfen, derzeit sind keine Verletzten zu beklagen und die A-Jugend kann ebenfalls Unterstützung leisten. Lediglich Richard Graefe wird nicht mit eingreifen können (Urlaub).

In jedem Fall kann jede Unterstützung gebraucht werden. Interessierte sind herzlich eingeladen, mit der SG nach Haan zu reisen (Samstag, 27.10., 19.30 Uhr, Am Bandsbusch,40723 Hilden)

23.10.12 14:35


Spielplan 27. & 28.10.12

Die A Junioren empfangen am Sonntag den 28.10. um 16:00 Uhr die HSG Rhein Nahe Bingen zum Heimspiel in der Gothaer Str.

Der Gast aus Bingen belegt aktuell mit 2:8 Punkten den zehnten Tabellenplatz. Das Saisonziel der Gäste ist eine Platzierung unter den ersten sechs Teams der Liga und die damit verbundene direkte Qualifikation für die Jugendbundesliga Saison 2013/2014. Die Mannschaft um das Trainergespanns Axel Eichholz und Thomas Klug schlug am vergangenen Wochenende den ART Düsseldorf mit 37:34. Auch in den vorangegangenen Spielen haben die Gäste sich gegen die Topteams der Liga gut verkauft, so mussten sie sich dem VFL Gummersbach nur denkbar knapp mit 31:30 geschlagen geben.
Bei der bisher einzigen Begegnung der Ratinger mit dem Team aus Bingen, unterlagen die Ratinger beim Vorbereitungsturnier in Hüttenberg mit 32:27. "Wir haben das Turnierergebnis noch nicht vergessen und wollen uns am Wochenende gegen Bingen besser präsentieren als während des Turniers in Hüttenberg. Dementsprechend engagiert und intensiv fällt die Vorbereitung aus, wir wollen gegen Bingen um jeden Preis gewinnen" so Mittelmann Tom Wolf.

23.10.12 20:09


Vorbericht: SG Ratingen 2 - HSG Gerresheim 3

Am kommenden Wochenende geht der Ligabetrieb nach der kurzen Herbstpause weiter. Für die Teams der SG Ratingen stehen dabei einige Derbys und Toppspiele auf dem Programm.

Die E-Youngster treten auswärts zum Lokalderby beim TV Ratingen an, die C-Jugend Mädchen haben ebenfalls ein Lokalderby beim ART Düsseldorf.

In der 1. Kreisklasse kommt es am Samstag für die 2. Herren Mannschaft zum Verfolgerduell mit der HSG Gerresheim, beide Teams sind bis jetzt verlustpunktfrei.

In der Verbandsliga gastieren die 1. Herren bei der DJK Unitas Haan (aktuell Tabellendritter), die C-Junioren spielen beim TSV AufderHöhe, dem aktuell punktgleichen Tabellennachbarn, die B-Junioren empfangen am Sonntag zuhause die HSG Rade Herbeck.

Die A-Junioren empfangen direkt im Anschluss an das Spiel der B-Junioren die HSG Rhein Nahe Bingen in der Jugendbundesliga.

Heimspiele in der Gothaer Str.

Samstag 27.10. 14:00 SG Ratingen D1JJSG Haan/HAT D1J

Samstag 27.10. 15:15 SG Ratingen D1M TuS Erkrath D1G

Samstag 27.10. 16:30 SG Ratingen 1F SG Unterrath 1F

Samstag 27.10. 18:15 SG Ratingen 2M HSG Gerresheim 04 3M (Topspiel)

Samstag 27.10. 20:00 SG Ratingen 5M TuS Erkrath 3M

Sonntag 28.10. 09:15 SG Ratingen C2J SFD 75 Düsseldorf C1J

Sonntag 28.10. 10:30 SG Ratingen 2F DJK Tusa 06 D´dorf 1F

Sonntag 28.10. 14:15 SG Ratingen B1J HSG Rade/Herbeck B1J (VL)

Sonntag 28.10. 16:00 SG Ratingen HSG Rhein Nahe Bingen (JBLH)

Auswärtsspiele der SG Teams:

Samstag 27.10. 13:30 HSG Jahn/West 4M SG Ratingen 3M

Carl Benz Realschule 40547 Düsseldorf

Samstag 27.10. 14:30 TSV Auf der Höhe C1J SG Ratingen C1J (VL)

SG: Börkhaus-Siebel 42699 Solingen

Samstag 27.10. 14:30 TV Ratingen E1J SG Ratingen E1J (Derby)

Halle Europaring

Samstag 27.10. 14:50 ART Düsseldorf C1M SG Ratingen C1M (Derby)

Gymnasium Rückertstr. 40470 Düsseldorf

Samstag 27.10. 19:30 DJK Unitas Haan 1M SG Ratingen 1M (VL)

Halle Am Bandsbusch 40723 Hilden

Samstag 27.10. 20:15 TuS Reuschenberg 1M SG Ratingen 4M

Halle Reuschenberg 41466 Neuss

Sonntag 28.10. 15:30 TG Neuss A1M SG Ratingen A1M

Marie Curie Gymnasium 41466 Neuss

Wir wünschen allen Teams einen erfolgreichen und verletzungsfreien Spieltag.

24.10.12 10:32


Halle Gothaer Str.

Am Samstag, 27.10.2012, um 18:15 Uhr trifft die Zweitvertretung der SG Ratingen auf die dritte Mannschaft der HSG Gerresheim. Die beiden Kontrahenten gehörten bereits in der vergangenen Saison zu den Spitzen-Teams der 1. Kreisklasse, mussten aber beide dem Meerbuscher HV den Vortritt beim Aufstieg gewähren. Nun sind wieder beide Clubs an der Tabellen-Spitze.

In den bisherigen 3 Spielen konnten beide Mannschaften alle Punkte für sich verbuchen. Dabei gab es für die Gäste einen deutlichen Auswärts-Erfolg gegen Tura Büderich, aber auch die beiden Heimspiele wurden gegen Wersten und Benrath souverän gewonnen. Aber auch die Gastgeber können bisher eine beeindruckende Bilanz vorlegen. Gegen den Lokalrivalen TV Tiefenbroich gewann die SG 28:14, gegen den Neusser HV 4 gab es gar einen 36:16-Sieg und im letzten Spiel gegen Tura Büderich gab es einen ähnlich hohen Sieg mit 32:13.

Nun kommt es zum Aufeinandertreffen der einzigen Verlustpunkt-freien Mannschaften. Zu so einem frühen Zeitpunkt der Saison kann man zwar noch nicht von Vorentscheidung sprechen, aber der Gewinner der Begegnung kann sicherlich entspannter in die weiteren Spiele gehen. Trainer Sven Maletzki kann auf den vollen (bekanntermaßen sehr kleinen) Kader zurückgreifen. Lediglich Torwart Jörg Linskens ist noch etwas angeschlagen, sein Einsatz wird sich zu Spielbeginn entscheiden. Erneut bekommt die Mannschaft Unterstützung aus der Jugend und auch der freigespielte Julian Bauer aus der ersten Mannschaft steht zur Verfügung.

24.10.12 16:09


B Junioren erstmals mit Punktverlust

An den folgenden Tagen steht die Halle Gothaer Str. nicht für den Trainingsbetrieb zur Verfügung:

Mittwoch 31.10.12 Halle geschlossen

Donnerstag 01.11.12 Feiertag

25.10.12 14:12


Lokalderby gegen TV Ratingen

Im Nachholspiel am Mittwoch nach den Ferien hatte die SG B-Jugend zum ersten Mal in der noch jungen Saison das Nachsehen. Mit 26:29 musste man sich dem BHC aus Solingen in der Klingenhalle geschlagen geben.

Nicht zurückgreifen konnte Trainer Pascal Mahé dabei auf die Langzeitverletzten Chris Weber (Schulterluxation), Simon Stegemann (Knieverletzung) und Sebastian Merzenich der wegen eines Kahnbeinbruchs vermutlich länger ausfallen wird. Beide Mannschaften starteten verhalten ins Spiel, wobei der Bergische HC immer noch den besseren Start erwischte. Viele unvorbereitete Würfe und technische Fehler der SG ermöglichte es den Klingenstädtern ihre Führung auszubauen, bis zum Halbzeitstand von  13:10. Beide Mannschaften spielten nach der Pause unverändert weiter. Der Abwehr der SG fehlte die Aggressivität und die Bereitschaft zum Kampf, was Trainer Mahé schon während des Spiels bemängelte. 20min vor Schluss beschlossen die B-Junioren sich nochmals auf zu rappeln und begannen den 6 Tore Rückstand Stück für Stück aufzuholen. Überragend in dieser Phase Daniel Parsick der einige Tore aus dem Rückraum zur Aufholjagd beisteuerte und Marius Haase im Tor, der mit tollen Paraden überzeugen konnte. Durch einige überhastete Würfe und Abspielfehler verlor man die gute Ausgangslage und letztlich die Partie noch bis hin zum 26:29 Endstand. Die sehr offensiv spielende Spitze der Solinger Abwehr schaffte es, den Ratingern immer wieder den Ball aus dem Passweg zu klauen und den darauf folgenden Gegenstoß konsequent zu verwandeln. Diese Situation bekam unsere B-Jugend bis zum Ende des Spiels nicht in den Griff. Die zahlreichen technischen Fehler und Fehlwürfe waren sicherlich ausschlaggebend für die erste Saisonniederlage. Unglücklich anzumerken ist noch die Verletzung von Marc Steppke 2min vor Schluss. Im Zweikampf auf der halbrechten Position zog sich der Linkshänder im Sturz eine Schulterluxation zu. Somit kann Trainer Mahé den nächsten Namen auf seiner Verletztenliste notieren, darunter mit Merzenich und Steppke beide Linkshänder der B-Junioren.
Es spielten:
Marius Haase(TW), Mark Pfeiffer (1), Fynn Riegel, Bastian Lindner, Yakub Göl (5), Peter Ritterbach (3), Simeon Stark (8/3), Felix Bachert, Marc Steppke (1), Daniel Parsick (7), Sean Ebert (1)

27.10.12 11:10


Spiel der 1.Damen fällt aus

Am 27.10.2012 um 14.30 Uhr traf die E-Jugend der SG Ratingen in der Halle am Europaring auf die E1-Jugend des TV Ratingen. Unsere Spieler waren fest entschlossen, dieses Auswärtsspiel zu gewinnen.

Nach einigen unkonzentrierten Spielzügen beider Seiten zu Beginn des Spiels, bot sich dem Publikum eine recht ausgeglichene und spannende Partie mit leichten Vorteilen für die Jungs der SG. Sven Poock meisterte heute seinen Job im Tor mit Bravour und der Angriff mit Liam Lassalle, Nelson Legge und Emil Kübler sorgte mit einigen schnellen Tempogegenstößen für Jubel bei Ihren Eltern.

Der letzte Angriff der SG Ratingen wurde vorzeitig abgepfiffen, so dass das Spiel mit einem 18:18 Unentschieden beendet wurde.

Sven Poock (TW) - Nelson Legge (9/1),  Liam Lassalle (5), Emil Kübler (4), Justus Kress, Bengt Mindermann, Tobias Moll, Joel Schaber, Fabian Zemla

27.10.12 15:25


Spielbericht: Unitas Haan - SG Ratingen

Das, von der gesamten Mannschaft, langersehnte Spiel gegen die SG Unterrath, wurde leider vom Gegner abgesagt, da dieser nicht in der Lage war, eine spielfähige Mannschaft zu stellen.
So steht die 1.Damen nach dem zweiten Spieltag mit 4:0 Punkten in der Tabelle und das Team um Trainer Rolf Schlierkamp fiebert schon hochmotiviert dem Spiel am kommenden Wochenende in Gerresheim entgegen, wo man erneut 2 Punkte ergattern will.

27.10.12 15:46


Auch im Spitzenspiel war die 2. Mannschaft nicht zu bremsen

SG siegt im Spitzenspiel - 39:38 in Haan

Die 1. Herrenmannschaft der SG Ratingen 2011 bleibt in der Verbandsliga weiterhin ungeschlagen. Im Topspiel des 5. Spieltages hieß es nach 60 torreichen Minuten 39:38.

Konnten mit einer starken Leistung überzeugen: Julian Sommer, Florian Schlierkamp und Max Seidel

"Ein ganz wichtiger Sieg!" - Das war der Tenor in den Reihen der SG. Vor einer tollen Haaner Fan-Kulisse besiegte die SG einen Mitfavoriten um den Aufstieg in die Oberliga in einer tor- und temporeichen Partie mit 39:38 (20:21). Um das Haaner Offensivspiel zu stören begann Trainer Mahé mit einer offensiven 5:1-Formation, bewährt aus der Partie gegen Kettwig, mit Florian Schlierkamp auf der Spitze. Wie das Ergebnis schon vermuten lässt, waren es aber vor allem die Angriffsreihen, die von Beginn an dominierten. Zu oft gelangen der Unitas einfache Treffer aus der Rückraum und so stellte sich zu keinem Zeitpunkt der Partie eine wirklich gute Abwehrleistung ein. Erschwerend kam hinzu, dass Anthony Pistolesi früh mit zwei 2-Minuten-Strafen belastet war und fortan nicht mehr wie gewohnt die Defensive unterstützen konnte. Verlassen konnten sich die mitgereisten SG-Fans hingegen auf die Angriffsleistung, so dass beim Stande von 20:21 die Seiten gewechselt wurden.

Der Beginn der zweiten Halbzeit gestaltete sich wenig anders. Zu unsicher stand die Defensive und erstmals drohte sich die Unitas ein wenig deutlicher abzusetzen, als beim Stande von 24:26 in doppelter Unterzahl (Seidel und Pflugfelder) gespielt werden musste. Doch die verbliebenen Akteure machten ihre Sache gut und als in der 42. Spielminute der 27:27-Ausgleich fiel, war die Partie wieder offen. Ein beherzter Einsatz in der Abwehr von Max Seidel konnte dann von Tobias Dickel im Gegenstoß verwertet werden und die SG ging ihrerseits mit zwei Toren in Führung  (31:29). Die Partie blieb eng, mehrfach konnte ein Vorsprung von 2-3 Toren durch Haan ausgeglichen werden, in Führung gehen konnte die Unitas allerdings nicht mehr. Als wiederum Max Seidel in der 58. Minute artistisch einen Abpraller im Haaner Gehäuse unterbringen konnte (36:34), war eine Vorentscheidung gefallen und die SG konnte zwei ganz wichtige Punkte feiern.

Aufstellung SG Ratingen:

Bothe (1.-30.; 41.-60.), Schuhmacher (31.-40.) - Sommer (5), Pistolesi (3), Dickel (4), F. Schlierkamp (7/2), Müller (4), Rommelfanger (4), Pflugfelder (1), B. Schlierkamp (7/4), Schütte (1), Seidel (3), Bauer, Helfrich

28.10.12 12:59


Neuer Kreisläufer in Ratingen

Als sich die 2. Herrenmannschaft am Samstag Abend zum Spitzenspiel gegen den punktgleichen Verfolger HSG Gerresheim 04 III traf, musste Trainer Sven Maletzki gleich mehrere Hiobsbotschaften einstecken. Nach der Absage von Anour Fritzenwanker unter der Woche, fiel kurzfristig auch Etienne Mensger aus. Beide A-Jugendspieler sollten mithelfen, das Top-Spiel zu gewinnen. Dazu gesellte sich, dass Peter Ghiea, Jörg Linskens, Christoph Höfges und Benjamin Schippers angeschlagen ins Spiel gingen. Zudem steckten Simon Bauer, neben Erkältungsbeschwerden, auch noch 50 Minuten seiner Aushilfe in der dritten Mannschaft in den Knochen.

Von Beginn an entwickelte sich dennoch ein gutes Kreisklassen-Spiel auf Augehöhe. Während die Hausherren immer wieder über die Spielzüge erfolgreiche Schuss-Positionen erarbeiteten, kamen die Gastgeber meist über individuelle Durchsetzungskraft zu ihren Chancen. Allerdings merkte man beiden Mannschaften eine Nervosität an, welche durch viele technische Fehler auffiel. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Ratinger besser in den Tritt und konnten sich eine kleine Führung erarbeiten. Die Deckung wurde stabiler und der Lohn dafür war eine 15:11-Pausenführung.

Eigentlich wollten die SGler nach dem Wechsel die ersten 10 Minuten nutzen, um den Gerresheimern zu enteilen. Daraus wurde allerdings nichts. Der Abstand blieb in den kommenden Minuten in etwa gleich. Dann kassierte ein Gäste-Spieler eine Zeitstrafe und handelt sich durch ein Wortgefecht eine rote Karte ein. Das hieß also, dass die Gastgeber 4 Minuten in Überzahl spielen konnten. Leider konnte diese Zeit nicht besonders erfolgreich abgeschlossen werden, weshalb der Abstand weiterhin bei 4 Toren blieb. Dann drehte die HSG noch einmal auf, kam auf 2 Tore heran und just in dem Moment, als ein Gerresheimer auf dem Weg zum Anschlusstreffer war, beantragte der gegnerische Trainer eine Auszeit. Das war Glück für die Ratinger. Und offensichtlich tat die Auszeit den Ratingern besser als den Gästen. In der verbliebenen Spielzeit setzten sich die Hausherren wieder auf 4 Tore ab und gewannen das Spiel mit 27:23.

Die Einstellung und Einsatzbereitschaft der Ratinger war gewohnt gut. Allerdings rief die Mannschaft nicht ihr vollständiges Leistungsvermögen ab, weshalb man den Sieg als Arbeitssieg bezeichnen kann. Den Ausschlag dafür gab die mannschaftliche Geschlossenheit, die die Mannschaft dann auch bei der anschließenden Geburtstagsfeier von Mike Mascurzak aus der Dritten gleichermaßen demonstrierte.

Mit nun 8:0 Punkten treffen die Ratinger am kommenden Wochenende auf die Drittvertretung der TSG Benrath, um ihre bisherige Siegesserie möglichst weiter auszubauen.

28.10.12 17:41


B Junioren erneut ohne Punkte

Die Ratinger Spielgemeinschaft begrüßt eine weitere Neuverpflichtung. Julian Renninger ist Kreisläufer beim TuS Wermelskirchen, dem aktuellen Spitzenreiter der 3. Liga West, und konnte für ein Zweitspielrecht gewonnen werden. Der 20-jährige zeigt mit einem Trefferkonto von 32 Toren in den ersten sechs Spielen seit Saisonbeginn hervorragende Leistungen. Doch nicht nur die Angriffsleistung wird die Mannschaft um Trainer Mahé weiterbringen. Insbesondere die derzeit noch unstete Abwehrarbeit soll durch Renninger gestärkt werden, der im Mittelblock und der Halbposition beim TuS deckt.

Die Bemühung, einen leistungsstarken Kader zu entwickeln, schien zu Beginn der Saisonvorbereitung bereits erfüllt, jedoch zeigten sich nun durch Verletzungen und den Abgang von Rommelfanger einige Engpässe im Mannschaftsgefüge. Besonders die Kreisposition machte Manager Schlierkamp lange Zeit Sorgen. Vor einigen Tagen erst erhielt Max Seidel nun eine feste Zusage für seinen Studienort in Bochum. Damit wird er dem Ratinger Handball treu bleiben können. "Wir hatten uns gerade im Hinblick auf den Ausfall von Julian Sommer für die Kreisläuferposition aber vorbehalten", erinnert Schlierkamp, "einen weiteren Spieler nachzuverpflichten. Ich freue mich deshalb, mit Julian Renninger einen jungen, hungrigen Charakter gewonnen zu haben, der sofort unserer Idee überzeugt war." Die Verpflichtung selbst wurde bereits vor dem ersten Spieltag getätigt, so dass Renninger schon mit der Mannschaft trainiert und sich auch das Spiel in Haan am vergangenen Wochenende angeschaut hat. Aufgrund von Absprachen mit seinem Erstverein ist er aber erst gegen Wuppertal einsetzbar. Julian Sommer ist nach seinem nun doch besser verlaufenden Genesungsprozess auch im Rückraum eine Alternative.

Interessanterweise wurden Schlierkamp und sein Bruder Florian ebenfalls wie Renninger in Solingen vom Jugendtrainer Leszek Hoft ausgebildet. Hoft war bis zum letzten Schuljahr noch Sportlehrer in Langenfeld an der Schule von Vorstandsmitglied Rolf Schlierkamp. Darüber hinaus leitete er auch Handballcamps für interaktiv e.V., einen der Stammvereine der SG. In diesem Rahmen wurde der junge Renninger bereits bei einem dieser Handballcamps von Florian Schlierkamp trainiert. An dieser Stelle zeigt sich erneut, wie klein die Handballwelt letztendlich ist. Insgesamt sind sich in Bezug auf die aktuelle Kadererweiterung  alle Beteiligten einig, dass ein Spieler mit großem Potenzial verpflichtet wurde. Auch Trainer Mahé zeigt sich sichtlich erfreut: "Die Idee des Zweitspielrechtes ermöglicht es uns, punktuell den Kader zu komplettieren und gleichzeitig an unserem Konzept festzuhalten, eigene Jugendspieler einzubauen." Möglich wurde dies aber vor allem durch die gute Zusammenarbeit mit den Wermelskirchenern Verantwortlichen um Michael Stock.

Renningers Bindung an zwei Mannschaften garantiert natürlich keine regelmäßige Teilnahme am Ratinger Spiel- und Trainingsbetrieb, denn der Einsatz in Wermelskirchen hat dabei absolute Priorität. Dennoch wird er bei ausgewählten Spielen helfen und vermutlich das erste Mal im Spiel gegen Wuppertal eingesetzt werden können.

29.10.12 22:37


C Youngster unterliegen knapp dem TSV Auf der Höhe

Am Sonntagnachmittag mussten sich die SG B-Junioren mit 24:25 knapp der HSG Rade/Herbeck geschlagen geben. Trainer Pascal Mahé musste im 2. Spiel der Woche mit Chris Weber, Marc Steppke (beide Schulterluxation), Sebastian Merzenich (Kahnbeinbruch) und Peter Ritterbach (Grippe) einige Ausfälle kompensieren.

Dennoch starteten die neun verbliebenen einsatzbereiten B Junioren gut ins Spiel und konnte sich bis auf 7:2 absetzen bevor die HSG Rade/Herbeck ihre erste Auszeit nahm. Pascal Mahé´s Mannschaft schaffte es jedoch nicht die gute Leistung zu halten. Bis zur Pause gelang es der Truppe aus Rade auf 4 Tore zum 15:11 heran zu kommen.
Nach der Pause setzte sich das Bild aus der ersten Halbzeit fort, die Mannschaft der HSG Rade/Herbeck fand immer besser ins Spiel, wohingegen unsere B Junioren im Angriff immer einfallsloser wurden. Den Gästen gelang es mit einem 4:0 Lauf zum 15:15 auszugleichen.
Torwart Marius Haase verhinderte mit einigen tollen Paraden in dieser Phase, das sein Team deutlich in Rückstand geriet, in der Folge konnte sich kein Team deutlich absetzen. Beim Spielstand von 20:20 gelang es den Gästen über 20:22 und 21:24 sich abzusetzen, bevor unsere B Junioren gegen Ende wieder besser ins Spiel fanden und zum 24:25 Endstand aufholen konnten.
Es spielten:
Haase; Pfeiffer (4), Riegel, Lindner (1), Göl (5), Stark (2), Bachert (3), Parsick (8), Ebert (1), 

30.10.12 10:56


A-Jugend erkämpft sich Punkt gegen die HSG Rhein-Nahe Bingen

In der Verbandsliga Gruppe 2 traten unsere C Youngster beim TSV Auf der Höhe an. Dabei mussten unsere Youngsters in diesem Spiel auf ihren Trainer Julian Bauer verzichten, der bei der HVN Auswahl im Einsatz war und von Lars Brauner aus der A Jugend vertreten wurde.

Der körperlich überlegene Gastgeber kam bedeutend besser ins Spiel und konnte sich schnell auf 13:6 absetzen und diese Führung bis zum 24:16 Halbzeitstand verteidigen. In der ersten Halbzeit gelang es unseren Youngstern nicht in der Deckung die Gastgeber in den Griff zu bekommen, so dass diese den körperlichen Vorteil voll ausspielen konnten.

In der zweiten Halbzeit gelang es dem Gastgeber nicht die Führung weiter auszubauen, mit schwindender Kondition des Gastgebers gelang es unseren Youngstern, den Rückstand von 29:20 auf den Endstand 38:34 zu reduzieren.

Es spielten:

Cagliesi (5), Loose; Kimpeler (1), Brauner (13), Fröhlich (8), Wirtz, Michel (3), Zeidler (2), Herzog

30.10.12 11:21


2.Damen vorerst noch sieglos

Am Sonntagnachmittag war die Mannschaft der aus Bingen Gast in der Gothaerstraße. Mit 2:8 Punkten belegten die Bingener vor dem Spiel den 11 Tabellenplatz, doch Trainer Julian Bauer warnte vor der Mannschaft aus Rheinland-Pfalz und betonte immer wieder, dass der Tabellenplatz nicht die Stärke der Mannschaft wiederspiegeln würde. Ein Beweis dafür war der Erfolg gegen den ART Düsseldorf am vergangenen Wochenende.

Die Ratinger fanden gut ins Spiel und führten nach 13 gespielten Minuten mit 9:6 und zeigte eine beherzte Abwehrleistung, doch die Bingener zeigten sich gut eingestellt auf die SG und konnten eine folgende Schwächephase der Gastgeber nutzen, um erstmals in Führung zu gehen und mit einem Siebenmeter Treffer von Jugendnationalspieler Max Bettin gingen die Gäste mit einer 16:14 Führung in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel fanden die Ratinger überhaupt nicht ins Spiel und die Schwächephase hielt an, so konnten die Bingener sich Tor um Tor absetzen und im Sportzentrum Ratingen West stand es nach 40 Minuten 14:21 für die Pfälzer. Doch dies schien ein Weckruf gewesen zu sein. Mit nun steigender Leistung im Tor von Paul Keutmann und verbesserter Abwehrleistung kämpfte man sich zurück ins Spiel und war beim 22:24 wieder in Schlagdistanz. Mit einer super Unterstützung von der Tribüne, in der gut besuchten Heimstätte und dem Glauben das Spiel noch drehen zu können, ging es in die letzten 10 Minute, die an Spannung nicht zu übertreffen waren.
Die Ratinger glichen aus und schafften dann beim 31:30 sogar die Führung per Siebenmeter. Doch leider konnte der Ausgleich zum 31:31 nicht verhinderten werden, doch man kam noch zu einem letzten Angriff, in dem sich skurriles abspielte. Nach einer Spielunterbrechung, aufgrund von Behandlungen wurde 10 Sekunden vor Ende Zeitspiel durch die Schiedsrichter angezeigt, was keiner in der Halle nachvollziehen konnte da die Ratinger doch gerade erst ca. 10 Sekunden im Angriff gewesen waren. Tim Lindner nahm sich ein Herz und versuchte das entscheidende Tor zu erzielen, doch leider traf sein Wurf nicht das Gehäuse und so hatten die Gäste noch 8 Sekunden Zeit selbst den Entscheidungstreffer zu erzielen. Eine letzte Auszeit des Bingener Trainers sollte dazu beitragen, jedoch schafften auch die Bingener es nicht das Tor zu treffen und das Spiel endete mit einem gerechten 31:31. An diesem Nachmittag haben beide Mannschaften wieder Werbung für den Handball betrieben und lieferten sich ein packendes Match.
Jetzt steht eine 2-wöchige Pause an, bevor es am 11.11.2012 nach Völkingen geht

Es spielten:

Keutmann,Schmidt, Ebert; Mensger (7/4), Lindner (4), Lohr (2), Wolf (6), Brauner, Lewandowski (5), Helfrich (2), Wingert (3), Möller (2), Ditz.

30.10.12 23:00


Weibl. A-Jugend dreht in Neuss wieder voll auf

Auch am Sonntag, den 28.Oktober, gelang es der 2.Damenmannschaft nicht, unter der Regie ihres neuen Trainers, Daniel Hartz, in eigener Halle die DJK TuSA zu besiegen. Hinzu kamen noch vor Spielbeginn Komplikationen, da der Schiedsrichter vergeblich auf sich warten ließ. Man einigte sich schlussendlich, um überhaupt spielen zu können, auf Michaela Schlierkamp, die das Spiel souverän pfiff.

Nach der, durch das Fehlen des angesetzten Schiedsrichters entstandenen Verzögerung wurde das Spiel nun doch endlich angepfiffen. Schnell wurde jedoch klar, dass dies kein leichtes Spiel für die SG werden würde, denn die Gegnerinnen konnten zügig einen Vorsprung erarbeiten und Tor um Tor davonziehen.
Diesen, von den Düsseldorferinnen schnell erworbenen Vorsprung, gelang es leider im restlichen Spielverlauf nicht mehr aufzuholen. Man konnte ihn lediglich noch einige Male verkürzen, musste aber nach einem Pausenstand von 7:12, einen relativ deutlichen Endstand von 14:28 hinnehmen.

Trotz der am Ende deutlichen Niederlage freut sich das Team auf das Spiel am kommenden Wochenende in Unterrath und wer weiß, ob nicht dort schon die ersten Punkte auf die 2.Damen der SG warten ?!

Von Wachtmeister - Meschig (6), Kaets, Niermann (2), Wiegand (1), Lassalle, Czichon (3), Kaul, Hahn, Sterk

30.10.12 23:03


Vorbericht: SG Ratingen 2011 - LTV Wuppertal

Nach einem holprigen Saisonauftakt und zwei überraschenden Niederlagen, zeigte sich das Team um Thorsten Wilcke am vergangenen Wochenende wieder einmal von seiner besten Seite. So reiste man schon siegessicher in die Neusser Halle und dominierte von der ersten Minute an das Geschehen.

Auch wenn man sich anfangs nur mit ein/ zwei Toren absetzte, merkte man schnell, dass hier noch mehr geht. Also nutzte man jede Chance die sich bot und lief einen Tempogegenstoß nach dem anderen. Konnte man den Ball einmal nicht sofort abfangen oder einen TG starten, trixte man die Neusserinnen einfach mit Körpertäuschungen oder geschickten Passspielen aus.
Schnell viel den Gegnerinnen in der Abwehr nichts mehr ein und oft wurde zur Notlösung gegriffen. Dies führte zu insgesamt elf 7-Metern für die SG-Mädels.
Hier wechselten sich Madeline Wehberg und Verena Meschig regelrecht ab und beiden gelang es je einmal die gegnerische Torhüterin mit einem Heber zu überlisten.

In die Pause ging man schon mit einem kleinen Polster von 9:16.
Doch statt sich auf dem Vorsprung auszuruhen, wollte man diesen so gut es geht ausbauen. Das Team von Trainer Thorsten Wilcke machte das Spiel weiterhin sehr schnell und ließ sowohl in der Abwehr als auch im Angriff nicht locker. So wurden weitere TG's ermöglicht, was zu einem gelungenen Endstand von 19:35 führte.

So hat man sich zumindest wieder den 2. Tabellenplatz erkämpft und will schnellst möglich die Eroberung der Sitze in Angriff nehmen. Kommendes Wochenende erwartet man um 16.15 Uhr die HSG Eller in eigener Halle.

Roth - Meschig (17), Wehberg (8), Haas (1), Karrenberg (1), Schrankel (3), Wilcke(2), Rosenau, Mokwa, Muß, Reimann

30.10.12 23:19


Julian Renninger

Zu zweiten Heimspiel der Saison empfängt die SG am Samstagabend (18 Uhr, Gothaer Straße) den LTV Wuppertal. Und wieder heißt es "Spitzenspiel", wenn der Tabellenzweite auf den Vierten trifft.

Der LTV Wuppertal kann auf eine traditionsreiche Vereinsgeschichte zurückblicken. Bis in die höchste deutsche Spielklasse waren die Langenfelder vertreten, ehe es in der jüngeren Vergangenheit viele Rückschläge zu verkraften galt. Nach einer Insolvenz und dem Abgang finanzkräftiger Sponsoren zur neuen bergischen Spielgemeinschaft BHC 06 folgte der sportliche Abstieg bis in die Verbandsliga. Hier schlägt man sich in diesem Jahr allerdings mehr als beachtlich und musste sich lediglich im Wuppertaler Stadtderby gegen die TG Cronenberg geschlagen geben. Weiteres Indiz für die Stärke des LTV: Das Unentschieden gegen den bis dato verlustpunktfreien TSV Aufderhöhe.

Grund genug für die SG, den bisherigen Saisonverlauf des LTV als Warnsignal zu verstehen und mit dem nötigen Respekt die Begegnung anzugehen. Nichtsdestotrotz nimmt man die Favoritenrolle ein und an: "Wir treffen in jedem Spiel auf einen besonders motivierten Gegner. Jeder will uns schlagen, das war so in den vergangenen Spielen und wird es in allen weiteren genauso sein. Aber gerade zu Hause wollen und werden wir keine Punkte liegenlassen.", weiß Pascal Mahé. Erstmals kann er hierbei auf die Dienste von Julian Renninger bauen, der mit einem Zweitspielrecht ausgestattet wurde am Samstag mit von der Partie ist. Neben seiner Gefährlichkeit am gegnerischen Kreis soll er vor allem der bisher zu selten überzeugenden Abwehr zu mehr Stabilität führen. Angeschlagen sind bisweilen Julian Pflugfelder und Max Seidel, ein Einsatz am Samstag ist allerdings im Bereich des Möglichen.

31.10.12 14:59


Spielbericht: SG Ratingen - LTV Wuppertal 38:26 (15:17)

Der 03.11.2012 war ein trauriger Tag für den Neusser HV, denn um 14.30 Uhr liefen die E-Jugend - Jungs der SG Ratingen auf die Platte. Unsere Kinder waren den Neussern spielerisch, aber auch körperlich überlegen und so war es kein Wunder, dass das Spiel damit begann, dass die SG jede Minute ein Tor warf. Ein Neusser Vater meinte dazu: "Hoffentlich geht das nicht so weiter, sonst verlieren unsere Kinder noch 40:0." Ganz so schlimm wurde es nicht.

Die SG ging mit einem 14:1 in die Pause und erhöhte das Ergebnis in der zweiten Hälfte auf 22:1.

Nächste Woche geht es wieder gegen Neuss, allerdings gegen TUS Reuschenberg. Natürlich hoffen wir auf einen erneuten Sieg.

Sven Poock (TW) - Nelson Legge (8),  Emil Kübler (5), Liam Lassalle (5), Tobias Moll (2), Joel Schaber (1), Fabian Zemla (1), Justus Kress

03.11.12 20:11


SG Ratingen bei den Ice Aliens

SG zeigt wieder zwei Gesichter - deutlicher Sieg nach Leistungssteigerung

Die SG hielt sich am Samstagabend weiterhin schadlos und gewinnt ihr Heimspiel gegen den LTV Wuppertal mit 38:26. Danach sah es aber in den ersten dreißig Minuten bei weitem nicht aus, schließlich lag man mit zwei Treffern gegen die unbekümmert aufspielenden Wuppertaler in Rückstand (15:17). Dank einer deutlichen Steigerung in der Abwehr und einem zu guter Form auflaufenden Jens Bothe konnte doch ein letztlich ungefährdeter und deutlicher Heimsieg eingefahren werden.

"Und täglich grüßt das Murmeltier", konnte sich SG-Trainer Mahé gedacht haben, als die erste Halbzeit der Begegnung absolviert war. Denn auch im fünften Spiel der laufenden Saison stotterte der SG-Motor zeitweise gewaltig. Nicht zum ersten Mal brauchte seine Mannschaft ihre Zeit, um sich in die Partie einzufinden. Nach einem offenen Spielbeginn, in der die SG mit 3:2 und 4:3 in Führung gehen konnte, nutzte der LTV überhastete Abschlüsse und Unkonzentriertheiten der Gastgeber aus. Angetrieben vom starken Tim Lorenz auf Rechtsaußen (8 Tore) konnten so immer wieder empfindliche Nadelstiche gesetzt werden, die in einem 3-Tore-Rückstand (6:9) mündeten. Die SG bemühte sich und stellte die Deckung nach einer Auszeit um, wechselte den Torhüter und brachte in dieser Phase Julian Renninger zu seinem Debut am Kreis. Letzterer führte sich stark ein und erzielte prompt zwei wichtige Treffer, den Rückstand egalisieren konnte man hingegen nicht. Ein Fingerzeig dann die letzte Aktion der ersten Hälfte: Der LTV hatte kurz zuvor das 17:14 erzielt und die Ratinger Mannschaft kam nur noch zu einem direkt auszuführenden Freiwurf. Zuschauer und Mannschaft waren gedanklich schon in der Kabine, als Julian Pflugfelder einen kleinen Stellungsfehler der Mauer ausnutzte und mit dem Pausenpfiff das 15:17 in die Maschen setzte.

Die Pause kam gerade recht und Pascal Mahé nutzte diese, um einige wichtige Punkte anzusprechen. Denn was in der zweiten Halbzeit gespielt wurde, hatte mit der Leistung der ersten aus Sicht der SG zum Glück nur wenig zu tun. Von der ersten Sekunde an zeigte die SG die nötige Konzentration und Konsequenz, die zu einem 8:0-Lauf (23:17) und dem Drehen der Partie führte. Die defensivere 6:0-Abwehrformation verhinderte Anspiele an den Kreis und was aus dem Rückraum auf den SG-Kasten abgefeuert wurde, wehrte ein deutlich besser aufgelegter "Siggi" Bothe ab. Beim Stande von 24:20 flammte für den LTV noch einmal kurzzeitig Hoffnung auf, doch die Ratinger ließen nicht nach und fuhren über 29:23 (45.) und 34:24 (50.) einen letztendlich auch in der Höhe verdienten Heimsieg ein. Neben der starken Leistung von Julian Sommer (9 Tore), der in Abwehr und Angriff überzeugen konnte, waren besonders die Einsätze der beiden A-Jugendlichen Nico Helfrich und Tim Lindner erfreulich. Beide zeigten, dass sie der Mannschaft helfen können und übernahmen die Verantwortung, wenn sie auf der Platte standen.

Im nächsten Saisonspiel ist die SG bei der HSG Rade/Herbeck, aktuell Tabellen-Neunter, zu Gast (Sa., 18.05 Uhr).

Aufstellung SG:

Bothe (1.-18., 25.-60.), Schuhmacher (18.-25.) - Pistolesi (2), Sommer (9), Pflugfelder (3), Müller, Schlierkamp, B. (3/1), Schütte (4/1), Dickel (2), Rommelfanger (7), Helfrich (1), Lindner (2), Renninger (2), Schlierkamp, F. (3)

04.11.12 12:57


2. Herren weiterhin Spitzenreiter

SG_Ice AliensHeute Abend war die SG Ratingen offiziell bei den Ice Aliens zu Gast. Die ersten Herren, die A-Jugend und der Vorstand folgte der Einladung von Manfred Lang, 2. Vorsitzender der Ice Aliens, und schaute sich das Heimspiel gegen den EHC Neuwied an. Lang begrüßte den SG-Tross und begleitete die Eishockey-Neulinge den Abend über. Auch über das Mikro wurde die Anwesenheit der Handballer durch Achim Pohlmann durchgegeben. Nachdem er und seine Frau am vergangenen Abend erstmalig in der Gothaer Straße zu Besuch waren, freute man sich über den Gegenbesuch.

"Es war ein tolles Spiel und wir wurden sehr herzlich empfangen. Wir hoffen, dass die Aliens auf dem 12:2-Sieg aufbauen können und die weitere Saison gut bestreitet!" kommentiert Max Seidel, Kreisläufer der SG Ratingen. Die Fan-Kulisse in der tollen Ratinger Eisarena war bei dem sicheren Sieg ein Leckerbissen. "Das war bestimmt nicht unser letzter Besuch", versichert Jens Engelen, Mitarbeiter der SG-Marketingabteilung. Über ihn kam der fruchtbare Kontakt erst zustande. Die beiden Clubs zeigen damit, dass man im Sport in der gleichen Stadt nicht Konkurrent sein muss, sondern Möglichkeiten der Kooperation und Unterstützung finden kann.

"Wir sind sehr froh, einen Personenkreis bei den Aliens angetroffen zu haben, der genauso mit Herzblut dabei ist, wie wir hier bei der SG. Es ist toll, zu sehen, was das im Sport alles bewirken kann", resümiert Bastian Schlierkamp.
Die  SG-Beteiligten freuen sich, dass die Vertreter der Ice Aliens schon für das Lokalderby gegen den TV Ratingen am 17. November ihre Anwesenheit zugesichert haben.

04.11.12 20:40


Kräfte schwinden in der 2. Halbzeit

Gut eingefügt in die Mannschaft: Nico HelfrichAm frühen Samstag Nachmittag reiste die 2 Herren-Mannschaft der SG Ratingen zur Drittvertretung der TSG Benrath in den Düsseldorfer Süden. Auch wenn die Gastgeber auf dem letzten Tabellenplatz standen, wusste Trainer Maletzki, dass dieses Spiel kein Selbstläufer wird. Deshalb nahm er mit Nico Helfrich und Lars Brauner zwei A-Jugend-Spieler mit und ersetzte den verletzten Helge Cleven durch Max Seidel.

Und die Begegnung begann tatsächlich so, wie erwartet. Die TSG hatte ebenfalls ihr Team aufgefüllt mit Spielern, die sonst in der Landesliga auflaufen. So gingen die Ratinger zwar in Führung, konnten aber trotz einer insgesamt guten Abwehr-Arbeit sich nicht absetzen. So blieben beide Mannschaften bis zum 8:9 in etwa auf Augenhöhe. In den folgenden Minuten zeigte sich aber, warum die SGler an der Tabellenspitze stehen. Ein 6:0-Lauf der Ratinger führte zum 8:15 und war maßgeblich für die 10:17-Halbzeit-Führung verantwortlich.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber besser aus den Startlöchern und verkürzten zum 15:19 und 17:21. Auch beim 21:25 waren die Benrather wieder auf 4 Tore heran gekommen, doch dass sollte zum letzten Mal dieser Abstand sein. In der verbliebenen Spielzeit bestimmten nur noch die Ratinger das Spiel und gewannen am Ende deutlich mit 23:32.

Erfolgreichster Torschütze war Nico Helfrich mit 8 Treffern. Dass es am Ende so deutlich wurde, lag an der deutlichen Leistungssteigerung von Armin Zielke im Tor, der mit mehreren Paraden in den letzten 10 Minuten für diverse Ballgewinne sorgte. In der sehr fairen Partie war erneut die mannschaftliche Geschlossenheit das große Plus der Gäste. In der Abwehr wurde viel geholfen und im Angriff führten die taktischen Konzepte selbst in den Schlussminuten immer wieder für Torchancen.

Die Hilfe von Max Seidel machte sich vor allem in der Abwehr bemerkbar. So ersetzte er perfekt den Abwehr-Chef Karsten Zastrau, der etwas mehr Erholungszeit auf der Bank bekam. Auch die Integration der A-Jugendlichen ist mit Freude zu beobachten. Lars Brauner zeigte insbesondere in der 2 Halbzeit eine tolle Leistung und Nico Helfrich fügte sich nicht nur wegen seiner Tore optimal ins Team ein. Trotz Trainingsrückstand war auch Peter Ghiea erneut eine große Stütze der Mannschaft.

Am kommenden Samstag, 10.11.2012, trifft die zweite Mannschaft auf SV Wersten 04 II um 18:00 Uhr in der Sporthalle Ratingen-West, Gothaer Strasse. Dann wollen die Ratinger erneut als Sieger vom Feld gehen und weiterhin Verlustpunkt-frei bleiben.

Linskens, Zielke - Preuss L. (2), Preuss S. (1), Ghiea (6), Winkler (1), Bauer (3), Zastrau (3), Schippers, Höfges, Brauner (5), Seidel (3), Helfrich (8)

04.11.12 21:48


1.Damen holt erneut 2 Punkte in gegnerischer Halle

Die 2.Damenmannschaft der SG Ratingen musste vergangenes Wochenende zur gegnerischen SG nach Unterrath. Nach einem schnellen Rückstand in den ersten Spielminuten rappelte sich das Team unter den Anweisungen des Trainers jedoch wieder auf und verlor so schnell nicht den Anschluss. Man kämpfte sich Tor um Tor an die Unterratherinnen heran und blieb diesen dicht auf den Fersen.

Die Führung aber konnten die Ratinger-Damen nicht übernehmen und da man zudem auch noch relativ knapp besetzt war schwanden zum Ende der ersten Halbzeit schon die Kräfte. Die Gegnerinnen nutzten jeden Fehler und bauten so den Vorsprung wieder aus. Trotz alle Bemühungen von Seiten der SG, die Niederlage gegen Unterrath konnte nicht verhindert werden.
So lautete der Endstand 27:10.

Die Spielerinnen aber sind zufrieden mit ihrer Leistung und guter Dinge, denn es waren wieder Steigerungen zum letzten Spiel erkennbar.
Und wenn es so weiter geht, lässt bestimmt auch der erste Saisonsieg nicht mehr lange auf sich warten.

Am kommenden Wochenende müssen die Damen gegen Gerresheim antreten.
(Das Spiel findet um 17.00 Uhr am Sonntag in der Gothaerstr. statt.)

05.11.12 16:09


SG-Mädels wollen an die Spitze

Vergangenes Wochenende ging es wieder einmal hoch her. Diesmal hieß es für die 1.Damen "auf nach Gerresheim". Hier wollte man zeigen, dass der Sieg gegen Zons keine Ausnahme war. Zudem hatte man ein klares Ziel vor Augen, denn sollte man gegen Gerresheim gewinnen, könnte man vorläufig die Tabellenspitze übernehmen.

Obwohl man, mit nur einem Auswechselspieler, knapp besetzt und kein "richtiger" Torhüter im Kader war, fand man schnell Mittel und Wege die Gegnerinnen auszuspielen.
Zwar brauchte man die ersten Minuten, um ins Spiel zu finden und sich auf die Gegnerinnen einzustellen, doch als man dann richtig loslegte, hatten die Gerresheimerinnen das Nachsehen.

Verena Meschig im Tor ließ bis zum Pausenpfiff lediglich 3 gegnerische Würfe in den eigenen Kasten und im Angriff zauberten die Ehrkamp Schwestern mit tollen Passkombinationen, sodass man in der ersten Halbzeit einen 7-Tore-Vorsprung erarbeitet hatte. Es ging mit einem 3:10 für die SG in die Kabine.

Trainer Rolf Schlierkamp war stolz auf sein Team, warnte dieses aber vor der zweiten Halbzeit, denn durch die knappe Besetzung musste man die Kräfte gut einteilen.

Aber statt einen Gang runter zu schalten, drehten die SG-Damen jetzt erst richtig auf. Gelang es Meschig einen Ball der Gegnerinnen zu fangen, so startete sofort mindestens eine Mitspielerin und man konnte, durch langen Pass vom Torwart, einen TG einleiten. Diese Chancen wurden fast immer 100%ig im gegnerischen Tor versenkt. Zwar fiel mit einer Trefferzahl von 14 Toren, besonders Isabell Ehrkamp auf, doch auch Viola Keats konnte in Gerresheim ihr erstes Saisontor erzielen.

Lobenswert war auch die Abwehr der 1.Damen, die den Gegnerinnen kaum ein Durchkommen ermöglichte und falls doch musste diese den Ball erst einmal am Torhüter vorbei bekommen. 2 von 3 7-Metern fanden den Weg nicht ins Tor.

Alles in allem war es auf jeden Fall ein gelungenes Spiel!
Man trennte sich mit 11:24.

Meschig - Sterk, Schwarz, I. Ehrkamp (14), K. Ehrkamp (6), Niermann (3), Kaets (1), Rudloff

05.11.12 17:00


Vorbericht JHC Wermelskirchen

Bei der weibl. A-Jugend läuft es momentan wieder rund. So konnte man letzten Samstag in eigener Halle wieder einmal deutlich gewinnen.
Diesmal hatte man die HSG Eller zu Gast. Diese ließ man allerdings von der ersten Minute an spüren wer hier "Herr im Haus" ist.

Mit einigen Tempogegenstößen konnte man schnell eine frühe Führung erarbeiten, welche man bis zur Pause in einem 5-Tore-Vorsprung hielt.
Trainer Wilcke wusste aber, dass seine Mannschaft noch mehr aus sich herausholen konnte und so spornte er die Mädels noch einmal an, um in der zweiten Halbzeit mit neuem Elan zu agieren.

Und tatsächlich ließen die Mädels in der zweiten Halbzeit nur noch 2 gegnerische Tore zu, was natürlich auch an der super haltenden Torhüterin Svenja Roth lag.
Zudem schaffte es die SG-Mannschaft fünfmal öfter als in der ersten Halbzeit zu einem Torerfolg zu gelangen.
Das Spiel ging 25:7 für die SG Ratingen aus.

Ganz zu Gunsten der Ratinger, hat auch am vergangenen Wochenende die SG Zons gegen die TG Neuss verloren, was dem Team von Thorsten Wilcke ermöglicht, mit einem Sieg am kommenden Sonntag in Zons, die Tabellenspitze zu übernehmen.

Roth - Meschig (14), Wehberg (2), Wilcke (2), Reimann (5), Karrenberg (1), Mokwa, Muß, Schrankel, Rosenau, Haas (2)

05.11.12 17:44


Vorbericht: HSG Rade/Herbeck - SG Ratingen

Am 10.11. um 14:30 Uhr treten unsere C Youngster auswärts beim JHC Wermelskirchen an. Der Gastgeber belegt nach dem sechsten Spieltag den fünften Tabellenplatz, unsere Youngster den achten Tabellenplatz.

Hatten unsere Youngster in den vergangenen Spielen das Pech, das der kleine Kader durch Verletzungen und Schulveranstaltungen noch weiter dezimiert wurde, so kann Trainer Julian Bauer am Samstag voraussichtlich erstmals in dieser Saison auf den gesamten Kader zurückgreifen.
Auch wenn der Gastgeber sicherlich in der Favoritenrolle ist, so werden die Youngster wie bereits in den vorherigen Begegnungen fighten und mit der ein oder anderen taktischen Maßnahme versuchen den Favoriten ins Stolpern zu bringen.

Unsere Youngster freuen sich dabei wie immer über jede Unterstützung von der Tribüne.

06.11.12 09:28


Vorbericht HSG Völklingen

SG Ratingen will in Radevormwald weiteren Schritt nach vorne machen

Am kommenden Samstag ist die SG bei der HSG Rade/Herbeck zu Gast (18 Uhr, Gymnasium Radevormwald). Erstmals in dieser Saison geht man als Spitzenreiter in die Begegnung und möchte diesen Platz natürlich auch nach Möglichkeit behalten.

Etwas dagegen haben wird die HSG Rade/Herbeck, aktuell Tabellenzehnter. Die Mannschaft um Trainer Guido Hugo ist durchwachsen in die Saison gestartet und konnte bisher erst zwei der sechs absolvierten Saisonspiele für sich entscheiden. Diese allerdings beide zu Hause und auf beeindruckende Art und Weise: Mit jeweils 11 (TV Ratingen) beziehungsweise 9 Toren (TG Cronenberg) wurden die Gastmannschaften mit einer ordentlichen Packung nach Hause geschickt. In der internen Torschützenliste steht regelmäßig Dennis Kirschsieper weit vorne und hat so großen Anteil an den erzielten Erfolgen. "Wir werden uns gut vorbereiten, dabei aber nicht den Fehler machen und uns auf einen Akteur konzentrieren. Im Fokus stehen dabei wir selbst, denn wir wollen an die 2. Halbzeit gegen den LTV anknüpfen.", so Kapitän Pflugfelder.

SG-Coach Mahé nutzte die ersten dreißig Minuten aus besagtem Spiel als Negativbeispiel. Zu pomadig und unkonzentriert traten seine Schützlinge auf und bekamen dabei zu spüren, wie man es genau nicht machen sollte. Dass die Mannschaft es besser kann, zeigte sie nach dem Seitenwechsel deutlich und möchte nun an die gezeigte Leistung anknüpfen. Inwiefern die A-Jugend bei dem Unterfangen helfen kann, wird sich im Laufe der Woche zeigen. Sie reist einen Tag nach dem Spiel in Rade zum absoluten Spitzenspiel der Jugendbundesliga bei Tabellenführer Völklingen. Verzichten muss die SG weiterhin auf Richard Graefe.

06.11.12 12:35


Can Niermann

Unsere A Junioren reisen am Sonntag zum Spitzenspiel in der Jugendbundesliga ins Saarland zur HSG Völklingen.

Nach dem 31:31 unentschieden unserer A Junioren gegen die HSG Rhein Nahe Bingen am letzten Spieltag, hat der bisher ebenfalls ungeschlagene Gastgeber die Tabellenführung übernommen. Das von dem Trainergespann Marcus Simowski und Ralf Quarz trainierte Team hat bis jetzt nur einen Punkt beim 32:32 unentschieden gegen den VFL Gummersbach abgegeben und setzte sich in allen anderen Spielen souverän durch.

Die zahlreich erwarteten Zuschauer in der Hermann Neuberger Sporthalle in Völklingen können sich demnach auf ein spannendes und temporeiches Spiel einstellen, wenn es am Sonntag um 14:00 Uhr zum Duell Erster gegen Zweiter in der Staffel West kommt.

Unsere A Junioren hoffen das möglichst viele Ratinger den Weg nach Völklingen finden um das Team zu unterstützen. Es besteht wie immer die Möglichkeit die Mannschaft im Bus zu begleiten, Karten können unter jugend@sgratingen.de bestellt werden.

Vorbericht der HSG Völklingen

07.11.12 10:02


Spielplan 10. & 11.11.12

Am Sonntag den 11.11. um 12:30 Uhr wird es ernst für unsere B Junioren. Dann ist das Team zu Gast bei der Zweitvertretung des TV Aldekerk, die derzeit mit einem Punkt Vorsprung den dritten Tabellenplatz belegen.

Der Sieger dieses Duells hält den Anschluss an die Tabellenspitze, die  aktuell die Zweitvertretung des  ART Düsseldorf und die HSG Rheydt/Geistenbeck mit jeweils zwei Verlustpunkten belegen.  Der Verlierer tritt erst einmal den Weg in das Tabellenmittelfeld an.
Der Gastgeber musste sich bis jetzt nur dem ART Düsseldorf geschlagen geben und spielte Unentschieden gegen den TV Jahn Hiesfeld. Anders als unsere B Junioren, die in den letzten Spielen wenig von ihrer Normalform zeigten, setzten sich die Aldekerker in den anderen Spielen meist deutlich durch, so gewann das Team gegen die HSG Rade/Herbeck mit 30:16 und gegen den ATV Biesel mit 35:19 und geht somit als klarer Favorit in das Spiel.
Trainer Pascal Mahe muss weiterhin auf drei Langzeitverletzte verzichten, zudem ist der Einsatz von drei weiteren angeschlagenen Spielern am Sonntag mehr als fraglich. Trotz der langen Verletztenliste können sich die Zuschauer auf ein spannendes Spiel freuen, insbesondere in den letzten Trainingseinheiten merkte man der Mannschaft an, dass sie bereit ist sich dieser besonderen Herausforderung zu stellen. 
Dabei baut die Mannschaft auch auf die Hilfe der Zuschauer und hofft das möglichst viele Ratinger den Weg nach Nieukerk finden um sie am Sonntag zu unterstützen.

07.11.12 13:00


Lena Reich

Auch zum Beginn der Karnevalszeit sind die Handballer und Handballerinnen der SG Ratingen 2011 wieder im Einsatz.

Für unsere C Mädchen ist es Derbytime, wenn am Samstag die MSG TV Rtg. /TuS Lintorf in der Gothaer Str. zu Gast ist.

Heimspiele Gothaer Str.:

10.11. 13:30 SG Ratingen 2011 D1M    Tura Büderich D1G
10.11. 15:00 SG Ratingen 2011 C1M    MSG TV Rtg/TuS Lint. Lokalderby
10.11. 18:00 SG Ratingen 2011 2M      SV Wersten 04 2M
10.11. 20:00 SG Ratingen 2011 3M      HSG Eller 90 2M

11.11. 12:30 SG Ratingen  E1J TuS Reuschenberg E2J
11.11. 14:00 SG Ratingen  D1J TuS Reuschenberg D1J
11.11. 15:30 SG Ratingen  C2J  JSG Haan/HAT C1J
11.11. 17:00 SG Ratingen  2F   HSG Gerresheim 04 2F

Auswärtsspiele:

10.11. 14:30 JHC Wermelskirchen C1J SG Ratingen C1J Verbandsliga
10.11.  16:15 Meerbuscher HV 2M SG Ratingen 4M
10.11. 18:05 HSG Rade./Herbeck 1M SG Ratingen 1M  Verbandsliga

11.11. 11:30 TuS Reuschenberg 1M SG Ratingen 5M

11.11. 12:30 TV Aldekerk B2J SG Ratingen 2011 B1J  Verbandsliga

11.11. 14:00 HSG Völklingen SG Ratingen Jugendbundesliga

11.11. 16:30 SG Zons 1971 A1M SG Ratingen A1M

08.11.12 12:11


Christoph Höfges

Die SG meistert das schwierige Auswärtsspiel in Radevormwald souverän und setzt sich mit 34:25 (13:7) durch. Bastian Schlierkamp sieht bereits nach 27 Minuten "Rot", starker Auftritt von Helfrich.

Die SG bleibt auch im sechsten Saisonspiel ungeschlagen. In einer rassigen Partie setzt sich die Mannschaft von Pascal Mahé verdient mit 34:25 durch und wähnt sich gut gerüstet für das Ratinger Stadtderby am kommenden Samstag.

Dabei konnte der Ratinger Trainer aus dem Vollen schöpfen und neben Rückkehrer Richard Graefe auch Julian Renninger einsetzen. Man hatte sich viel vorgenommen und wollte vor allem an die gute zweite Halbzeit aus dem LTV-Spiel anknüpfen. Das dieses Unterfangen kein einfaches sein würde, war allen Beteiligten klar. Die HSG zeigte in den bisherigen Saisonspielen ihre besten Leistungen zu Hause und machte auch in dieser Begegnung keine Anstalten, dem Gast Geschenke zu überreichen. Trotzdem kam die SG sehr gut in die Partie. Die offensive Abwehr, diesmal mit Julian Bauer auf der Spitze, harmonierte gut mit einem erneut starken Jens Bothe und machte den Radern das Angriffsleben schwer. Und auch vorne zeigten die SG-Akteure eine konzentrierte und abgeklärte Leistung. Geduldig wurden die Angriffe zu Ende gespielt und konsequent der besser postierte Nebenmann gesucht. Hiervon profitierte gerade die Außenspieler der SG und so stellte sich langsam aber sicher ein Vorsprung ein, der bis kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit auf 6 Tore anwuchs. In der 27. Spielminute dann ein kleiner Bruch im Spiel, als Bastian Schlierkamp gegen den stärksten Rader Kleinsieper beherzt zupackte. Die Unparteiischen bestraften den harten Zweikampf überhart und schickten Schlierkamp direkt mit "Rot" in den verfrühten Feierabend.

Die HSG musste sich etwas einfallen lassen, um die Partie in der zweiten Halbzeit noch zu drehen. Und das tat sie auch, Trainer Guido Hugo ließ von nun an gleich zwei Spieler manndecken und wechselte den Torwart. Von Erfolg geprägt waren seine Umstellungen aber nur bedingt, denn der sich bietende Raum im aufgebauten Angriff bot der SG zu viele Möglichkeiten zum Torerfolg. Kontinuierlich baute sie die Führung aus und es deutete sich ein Kantersieg an (29:17, 48.), allerdings schlichen sich von nun an zu leichte Fehler ein, die die Heimmannschaft zu Gegenstößen einluden und Mahé die eigentlich gute Laune vermiesten. 18 Gegentore waren zu viel des Guten. "Das ärgert mich sehr. Hier müssen wir knallhart weitermarschieren. Aber wir haben das Gegenteil gemacht. Und anstelle Maggi (Magnus Schumacher) zu helfen bekommt er nur freie Würfe und kann kaum Sicherheit sammeln.", kritisierte der Ratinger Coach. Positive Worte hingegen dürfte er erneut für Nico Helfrich finden, der weiter wertvolle Erfahrungen sammeln konnte. Fünf blitzsaubere Treffer in 20 gespielten Minuten sprechen für sich.

Gespannt und voller Vorfreude blicken nun alle Ratinger Handballfreunde auf das bevorstehende Derby gegen den TV Ratingen. "Das wird ein tolles Spiel. Wir wollen die Halle voll kriegen und haben dafür auch einiges getan.", so Bastian Schlierkamp. Der TV konnte sich unterdessen aus der unteren Tabellenhälfte verabschieden und leistete nebenbei Schützenhilfe, besiegte den ärgsten SG-Verfolger Aufderhöhe mit 33:30.

Aufstellung SG:

Bothe, Schumacher - Graefe (1), Sommer (1), Pflugfelder (2), Müller (3), Bauer (1), B. Schlierkamp (2/1), Schütte (9/1), F. Schlierkamp (4), Dickel (1), Rommelfanger (4), Renninger (1), Helfrich (5)

11.11.12 10:13


Andreas Wirtz

Der 11.11. war für unsere E-Jugend leider kein Tag zum Lachen.

Um 12.30 Uhr wurde das Heimspiel gegen Neuss Reuschenberg angepfiffen. Die SGler wirkten unkonzentriert und ein wenig müde. Wahrscheinlich waren die "späten" Martinsumzüge in den letzten Tage der Grund für das sehr schleppende Spiel in der ersten Halbzeit.

So war es nicht verwunderlich, dass die Reuschenberger mit einer 5:11 Führung in die Pause gingen.

Die zweite Halbzeit zeigte sich dann etwas versöhnlicher. Die Partie war ausgeglichener und die Jungs der SG Ratingen fanden halbwegs wieder in die gewohnte Form. Es zeigte sich, dass hier eigentlich zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander getroffen sind.

SG Torwart Sven Poock zeigte sich heute in großartiger Form. Neben einigen bemerkenswerten Glanzparaden hielt er auch beide gegebenen 7-Meter der Reuschenberger.

Leider reichte der neugewonnene Elan nicht mehr dazu aus, den Vorsprung der Reuschenberger aufzuholen. Dazu kam eine Pechsträhne bei den Torwürfen, die häufig gezielt an Latte oder Pfosten gingen. So kam man noch auf ein 10:14 heran, musste den Sieg aber leider abgeben.

Somit geht die E-Jugend auf dem 3. Platz der Tabelle in die Rückrunde.

Sven Poock (TW) - Nelson Legge (5/1),  Emil Kübler (3), Liam Lassalle (2), Tobias Moll, Joel Schaber, Fabian Zemla, Bengt Mindermann

11.11.12 15:08


Derby des Jahres

Zeigte eine Top-Leistung im Tor: Armin ZielkeDie zweite Herrenmannschaft der SG Ratingen spielte am Samstag Nachmittag gegen die Zweitvertretung des SV Wersten 04 in der 1. Kreisklasse des Handball-Kreises Düsseldorf und wollte weiterhin ohne Punktverlust bleiben. Diesmal bekamen die Gastgeber nur Unterstützung von Lars Brauner. Dafür kam allerdings auch Helge Cleven zurück ins Team.

In den ersten 30 Minuten sahen die wenigen Zuschauer auf der Tribüne eine unglaubliche Leistung der Gastgeber. Torwart Armin Zielke präsentierte sich mit 3 gehaltenen Siebenmetern in der Anfangsphase, die defensive 6:0-Abwehr liess nur wenige Möglichkeiten der Werstener zu und im Angriff funktionierte diesmal nahezu alles. Egal, ob erste oder zweite Welle oder aber im gebundenem Angriffsspiel - am Ende der Aktion stand immer wieder ein Treffer mehr für die SGR auf der Anzeigetafel. Das Resultat sprach Bände. Die Hausherren führten zur Halbzeit bereits mit 22:6.

Nach dem Seitenwechsel passierten leider seltsame Dinge. Der bis dahin erfreulich unauffällig agierende Schiedsrichter drehte leider diesen Zustand in der zweiten Halbzeit vollständig um. Beide Mannschaften, die eine faire Begegnung absolvierten, waren gleichermaßen erstaunt, wie der Spielverlauf dadurch beeinflusst wurde. Der Vorsprung aus dem ersten Durchgang war glücklicherweise so groß, als dass das Endergebnis nur wenig beeinflusst werden konnte. So stand es nach der dann zerfahrenen 2. Halbzeit am Ende 37:19.

Das war eine tadellose Leistung im ersten Durchgang. Jeder Spielzug, jede Variante, jede Finte und sehr viele Abwehr-Aktionen waren nahezu perfekt ausgeführt. Gerade vor dem Hintergrund, dass die Werstener im zweiten Durchgang durchaus gut mithalten konnten, also mitnichten nur Fallobst waren.

Erneut kann man kaum einen Spieler hervorheben, da die Mannschaft als Kollektiv überzeugte. Aufgrund des "ungewöhnlichen" Verlaufs der 2. Halbzeit, braucht man diese nicht großartig zu bewerten. Stattdessen schauen die Ratinger auf das kommende Wochenende, wo im Anschluss an das Verbandsliga-Derby zwischen der Ersten und dem TV Ratingen, das nächste Heimspiel der Zweiten gegen den TV Angermund III stattfindet (17.11.2012, 20:00 Uhr, Gothaer Str., Ratingen).

Zielke, Linskens - Preuss, Ghiea (8), Winkler, Bauer (6), Cleven (5), Zastrau (9), Schippers, Höfges (2), Brauner (7)

11.11.12 18:33


C Junioren unterliegen knapp beim JHC Wermelskirchen

{simplepopup} Simple Pop-Up Text goes here! If you want to add a FancyBox Pop-Up to your articles/pages this is the extension for you! {/simplepopup}

Test

12.11.12 10:08


Horst Malchow

In ihrem siebten  Saisonspiel gastierten unsere C Junioren beim JHC Wermelskirchen. Beide Teams kannten sich bereits aus der Qualifikationsrunde, in der sich die Ratinger klar mit 8:15 geschlagen geben mussten.

Der JHC kam gut ins Spiel und konnte sich auf 5:2 absetzen, bevor unsere Youngster ins Spiel fanden und mit einem drei Tore Lauf auf 5:5 ausgleichen konnten. In der Folge konnte sich kein Team mehr klar absetzen und die Halbzeit ging über die Spielstände 8:8, 11:11 und 13:13 in die letzten Minuten. Unsere Youngster konnten diese letzten Minuten für sich entscheiden und gingen mit einer zwei Tore Führung beim Spielstand von 15:17 in die Halbzeitpause.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang es unseren Youngstern, die Führung auf 5 Tore beim Spielstand von 16:21 auszubauen, bevor es dem Gastgeber in Unterzahl gelang sich wieder auf 24:26 her anzukämpfen. In den letzten Spielminuten ließen die Kräfte unserer Youngster nach und der Gastgeber konnte auch aufgrund des größeren Kaders das Spiel am Ende knapp mit 33:31 für sich entscheiden.
Trotz der knappen Niederlage war Trainer Julian Bauer mit der Leistung seines Teams zufrieden und lobte die erkennbare Verbesserung seit der Qualifikation. Nun geht es für unsere Youngster bereits am Mittwoch im Nachholspiel gegen die GSG Duisburg weiter.  Anpfiff in der Gothaer Str. ist um 18:30 Uhr.
Es spielten:
Cagliesi (7) ; Loose (1), Kimpeler (3), Brauner (9/2), Fröhlich (6), Wirtz, Michel (2), Zeidler (1), Herzog (1)

12.11.12 15:04


Vorbericht: SG Ratingen 2011 - TV Ratingen

Die A Junioren der SG mussten am Sonntag ihre erste Saisonniederlage gegen den Spitzenreiter aus Völklingen hinnehmen. Das Team von Julian Bauer, das bereits am frühen Morgen in Ratingen aufbrach startete schlechter ins Spiel und so stand es nach 10 Minuten 6:4 für die HSG Völklingen.

In der Folge stabilisierte sich die Ratinger Abwehr und Tom Wolf, der mit acht sehenswerten Treffern der erfolgreichste Torschütze der SG war gelang in der 15. Spielminute der Ausgleichstreffer zum 7:7 Zwischenstand. Doch auch der Gastgeber legte in der Abwehr nach und provozierte einige Fehlwürfe des Ratinger Teams und zog bis zur Halbzeit auf 14:11 davon.
Nach der Pause kamen die SG Junioren besser ins Spiel und übernahmen dank  einer sehr starken Torwartleistung von Nils Thorben Schmidt zwischenzeitlich die Führung im Spitzenspiel vor einer beeindruckenden Kulisse in der Hermann Neuberger Halle die mit 750 Zuschauern, darunter auch Christian Schwarzer gut gefüllt war. 
Beim Spielstand von 16:16 gelang dem Gastgeber  der Ausgleich mit einem sehenswerten Kempa Trick von Peter Walz und Yves Kunkel.  Der SG Angriff hatte es immer schwerer sich gegen die gute Deckungsarbeit der Völklinger zu behaupten, die im Laufe der zweiten Halbzeit eine sechs Tore Führung (28:22) herausspielen konnten. Es war Tim Lindner, der mit seinem sechsten Treffer des Spiels für die SG kurz vor Abpfiff noch auf 25:29 verkürzen konnte.
Damit behält die HSG Völklingen die Tabellenspitze in der Staffel West und hat einen drei Punkte Vorsprung auf unsere A Junioren, die weiterhin Tabellenzweiter sind, nun aber nur noch einen Punkt Vorsprung auf den Tabellendritten aus Gummersbach haben.
Am 18.11. um 16:00 Uhr gastiert der Tabellenvierte, die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen  in der Gothaer Str. , die zusammen mit dem TV Hüttenberg ebenfalls zu den direkten Verfolgern zählen.
Es spielten:
Keutmann, Schmidt; Mensger (3/2), Lindner (6), Lohr, Wolf (8), Lewandowski, Helfrich, Wingert (1), Möller (3), Ditz (4), Brauner.

13.11.12 12:48


A Junioren empfangen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen

Am kommenden Samstag ist es soweit: Zum ersten Mal treffen der TV Ratingen und die SG Ratingen in einem Pflichtspiel aufeinander (Sa., 18 Uhr, Gothaer Straße). Das Derby wirft seine Schatten voraus und zieht das Interesse vieler Handbalfreunde in Ratingen und der Region auf sich.

Der TV Ratingen ist mäßig in die laufende Verbandsligasaison gestartet. Mit 6:8 Punkten belegt man zur Zeit den 7. Tabellenplatz, konnte aber am letzten Spieltag ein dickes Ausrufezeichen setzen. Mit einer starken kämpferischen Leistung wurde der hohe Favorit Aufderhöhe mit 33:30 nach Hause geschickt und der Anschluss an die obere Tabellenhälfte wieder hergestellt. Da kommt das Derby gegen die SG gerade Recht, könnte man unter Umständen bei einem Sieg sogar Unitas Haan (4.) nach Pluspunkten überholen. Trainer Peter Zander kann hierfür auf eine eingespielte Mannschaft zurückgreifen, die nur punktuell, dafür aber hochwertig, verstärkt wurde. Linkshänder Andreas Reimers kam vom Oberliga-Absteiger Mettmann Sport und Niklas Vogel aus Gevelsberg. Letzterer verletzte sich allerdings schwer und wird dem TV aufgrund eines Kreuzbandrisses eine lange Zeit nicht zur Verfügung stehen können. Grund genug für die Mannschaft noch enger zusammenzurücken und durch ein geschlossenes Auftreten diesen Ausfall zu kompensieren.

Die SG Ratingen hingegen konnte nicht zuletzt dank des TV-Sieges gegen Aufderhöhe Platz eins verteidigen und sogar ausbauen. In Radervormwald landete man einen klaren Auswärtssieg und möchte die positive Tendenz aus den vergangenen Spielen nun im Derby bestätigen. Trainer Mahé sieht in der besseren Abstimmung zwischen Torhütern und Abwehr der Hauptgrund dafür, dass es ein wenig runder läuft. Gleichzeitig warnt er vor verfrühter Zufriedenheit: "Die letzten 15 Minuten in Rade haben mir gar nicht gefallen. Wir können es uns nicht leisten, nachzulassen und unkonzentriert zu werden. Wir haben den Gegner zu Gegenstößen eingeladen, das darf am Samstag auf keinen Fall passieren."

Personell sieht es für die SG gut aus. Rückkehrer Richard Graefe wird ebenso zur Verfügung stehen wie Chris Rommelfanger. Dieser allerdings letzmalig in dieser Saison, geht nach dem Spiel in der 3. Liga West für den TV Korschenbroich auf Torejagd. Ob Julian Renninger zum Einsatz kommt wird sich kurzfristig entscheiden, liegt sein Erstspielrecht doch beim TuS Niederwermelskirchen.

Rein sportlich ist es also angerichtet, doch die Verantwortlichen der SG haben einiges dafür getan, damit das Rahmneprogramm der Derby gerecht wird. Im Vorfeld der Partie wird neben einem Fördertraining für Kinder und Jugendliche (Beginn 15.30 Uhr) jede Menge Unterhaltung geboten. Ein Besuch wird sich also in jedem Fall lohnen.

13.11.12 13:27


Handballclub SG Ratingen 2011 mit Rekordversuch

Am Sonntag um 16:00 Uhr gastiert die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen im Sportzentrum West an der Gothaer Str.

Der Gast belegt aktuell den vierten Tabellenplatz der Staffel West und hat lediglich zwei Punkte Rückstand auf die gastgebenden A Junioren aus Ratingen.  Unsere A Junioren mussten am vergangenen Spieltag die erste Saisonniederlage gegen den Spitzenreiter aus Völklingen hinnehmen, die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen spielte zuhause gegen den ART Düsseldorf und fügte den Nachbarn aus Rath die dritte Saisonniederlage in Folge zu. Der Gast aus Wetzlar konnte sich bisher nur in heimischer Halle behaupten und hat auswärts noch keinen Punktgewinn verbuchen können.


Für die Junioren um Trainer Julian Bauer ist der Gast kein Unbekannter, bereits in der Vorbereitung trafen die beiden Teams aufeinander, wobei sich die SG in diesem Spiel knapp mit 21:20 behaupten konnte, auch wenn das Team aus Wetzlar in der Gesamtplatzierung des Turniers knapp mit einem Punkt Vorsprung vor der SG landete.


Personell kann Trainer Julian Bauer nicht auf den gesamten Kader zurückgreifen, Links Außen Timo Lohr zog sich in der Begegnung gegen die HSG Völklingen einen Muskelfaserriss zu und wird nicht auflaufen können.


Wir haben die Niederlage aufgearbeitet und aus den Fehlern gegen Völklingen gelernt und wollen es jetzt vor heimischer Kulisse gegen die unangenehm zu spielende Mannschaft aus Wetzlar besser machen. Wobei der Ausfall von Timo schon weh tut, aber ich denke die Mannschaft ist gut genug aufgestellt um auch das kompensieren zu können meint Rechtsaußen Etienne Mensger.


Bereits vor dem Spiel der A Junioren wird spannender Jugendhandball in der Gothaer Str. geboten, die C Junioren der SG Ratingen empfangen bereits um 12:45 Uhr den Turnerbund Oberhausen in der Verbandsliga Gruppe 2 und die B Junioren  haben um 14:15 Uhr den Tabellenzweiten der Verbandsliga, die HSG Rheydt/Geistenbeck zu Gast.

13.11.12 15:36


SG Ratingen auf centerTV

Der Handballclub SG Ratingen 2011 startet zum stadtinternen Derby in der Verbandsliga gegen den TV Ratingen am 17.11.2012 einen Rekordversuch.

Unter dem Motto "Ratingen holt sich den Rekord - 1.000 Zuschauer zum Derby des Jahres" soll es gelingen, für dieses besondere Spiel auch eine ganz besondere Kulisse herzustellen.

Dafür wird an diesem Tag weitaus mehr geboten als 60 Minuten Handballsport. Neben einem großzügigen Essensangebot durch das Ratinger Restaurant Essgold, der stimmungsvollen Unterstützung der Cheerleader-Gruppe Glowfly Dancers, einem Siebenmeter-Wettbewerb von Spielern unterschiedlicher Sportarten aus Ratingen und der Umgebung (u.a. mit Marin Petric vom Basketball-Zweitligisten Düsseldorf Giants) gibt es im Vorfeld der Partie ein Handball-Fördertraining, zu dem Kinder im Alter von 6-14 eingeladen werden.

Passend hierzu hat Kentin Mahé sein Kommen zugesagt. Der Rückraumspieler des VfL Gummersbach und aktuell Vierter in der Torschützenliste der stärksten Handball-Liga der Welt wird den Kindern einige seiner Tricks zeigen und natürlich alle Fragen rund um den Handball beantworten.

Michaela Schlierkamp, Pressesprecherin der SG Ratingen: "Zu diesem Event haben wir vor allem sämtliche Schulen in Ratingen und Umgebung eingeladen. Jeder Schüler in den Klassen 1-8 sollte informiert sein, denn hier sehen wir das größte Potenzial für unseren zukünftigen Nachwuchs."

Auch nach der Partie wird der Tag noch nicht sein Ende gefunden haben, denn im Anschluss an das Spiel der 1. Herren lädt die SG Ratingen 2011 zur After-Party in Halle und Foyer ein. Bei Musik und Getränken können alle Zuschauer den dann hoffentlich geschafften Zuschauerrekord in der Verbandsliga bis weit nach dem Abpfiff feiern.

Aktion Lichtblicke : 1.000 Zuschauer! - 1.000 Euro!

Zusätzlich zum Rekordversuch gibt es bei diesem Spiel aber noch ein weiteres Ziel. In Zusammenarbeit mit der Aktion Lichtblicke, die unverschuldet in Not geratene Menschen unterstützt, möchte der Handballclub die Aufmerksamkeit rund um diese Partie und den hohen Zuschauerzuspruch am Spieltag selber nutzen, um Spendengelder für Lichtblicke zu sammeln.

Nach der Idee 1.000 Zuschauer! - 1.000 Euro! soll so ein vierstelliger Betrag für die Aktion zusammen kommen.

"Wir sind uns unser sozialen Aufgabe bewusst und wollen mit dieser Aktion unser Engagement zum Ausdruck bringen", so Bastian Schlierkamp, 1. Vorsitzender der Spielgemeinschaft.

Dazu werden Sammelboxen für einen symbolischen Lichtblicke-Euro aufgestellt und 15% aller Einnahmen aus Eintrittskarten, Catering oder Merchandising an diesem Tag gehen direkt auf das Spendenkonto. Ebenso wird es ein Ergebnis-Tippspiel geben, welches ebenfalls zu 100% der Aktion Lichtblicke zu Gute kommt und sich die Zuschauer auf attraktive Preise freuen dürfen.

Der Kontakt kam über Frank Böhnke zustande, Geschäftsführer des Verbandes Lokaler Rundfunk in NRW e. V. und bereits seit Jahren stark für die Aktion Lichtblicke engagiert: "Als Handballfan freue ich mich darauf, am 17. November 2012 ein spannendes Lokalderby zu erleben. Egal, wer das Spiel gewinnt, ein Gewinner steht bereits jetzt fest: Die von der Aktion Lichtblicke unterstützten Familien und Kinder in Not in NRW, die durch das Spendenaufkommen dieses Spiels unterstützt werden können."

Auch sportlich stimmen die Voraussetzungen bereits, denn nach sechs absolvierten Spieltagen steht die SG Ratingen 2011, die als einer der Favoriten auf den Aufstieg in die Oberliga gehandelt wird, mit nur einem Verlustpunkt, aber einer Partie weniger, auf dem ersten Tabellenplatz der Verbandsliga Gruppe 2.

Der TV Ratingen hält nach bislang zwei Siegen in der noch jungen Saison den Anschluss an das Tabellen-Mittelfeld, womit sich die Zuschauer auf eine spannende Handball-Partie freuen dürfen.

Das erste Duell beider Mannschaften in der jeweiligen Vereinsgeschichte zwischen der SG Ratingen 2011 und dem TV Ratingen wird am Samstag, den 17.11.2012, um 18.00 Uhr in der Sporthalle auf der Gothaer Strasse in Ratingen West angepfiffen. Ab 15.30 Uhr findet das Fördertraining für alle handballbegeisterten Kinder und Jugendlichen statt.

15.11.12 12:55


Derby des Jahres

Das Kamera-Team von centerTV hat die SG Ratingen in der Sporthalle Gothaer Straße begleitet.

16.11.12 21:32


Liveticker zum Derby

Derby des Jahres

16.11.12 23:00


Spielbericht SG Ratingen - TV Ratingen 43:31 (22:15)

Der Coundown hat begonnen, die Mannschaften machen sich bereits warm und die Halle füllt sich.

Hier geht es zum Liveticker

17.11.12 16:25


A-Junioren: Bundesligahandballer der Rhein-Nahe Bingen vergeben bei 31:31 gegen Ratingen Siegchance

SG siegt im Derby vor toller Kulisse - Zuschauerrekord geknackt

Die SG Ratingen setzt sich im Derby klar mit 43:31 durch und behauptet den Platz an der Spitze. Über 1000 Zuschauer sehen ein packendes Spiel, in dem Chris Rommelfanger zum letzten Mal für die SG auflief.

Viel war im Vorfeld über das Derby geschrieben und geredet worden, in dem die SG und der TV zum ersten Mal in der Handballgeschichte aufeinandertrafen. Um dem Spiel den würdigen Rahmen zu verleihen, ließen sich die Verantwortlichen Einiges einfallen. Mit Erfolg: Über 1000 Menschen in der Gothaer Straße verfolgten ein packendes und umkämpftes Handballspiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten und mit ihrer sportlichen Leistung den Beitrag zu einem mehr als gelungenen Derbytag beisteuerten.

Beide Mannschaften waren von der ersten Sekunde an voll da. Bereits die ersten Aktionen in Angriff und Abwehr machten deutlich, dass es heute um mehr als "nur" zwei Punkte ging. Christian Böcker packt beherzt gegen Bastian Schlierkamp zu und sofort waren sie präsent, die Emotionen, die zu einem Derby gehören. Den besseren Start erwischte indes die SG, zwei mal Sommer und Schütte im Gegenstoß sorgten in der 4. Spielminute für eine 3:1 Führung. Der TV ließ sich davon aber nicht beeindrucken und hielt den Abstand bis zum 8:6 (13.) bei zwei Toren. Dann allerdings folgte eine starke Phase der SG mit einem 5:0-Lauf und TV-Trainer Zander sah sich beim Stande von 11:6 zu einer Auszeit genötigt. Die vorgenommenen Umstellungen zeigten vorerst aber keine Wirkungen und SG-Trainer Mahé registrierte zufrieden, dass sich seine Mannschaft, gestützt auf einen starken Jens Bothe im Kasten, mit 15:9 in Führung bringen konnte. Eine Vorentscheidung bedeutete der Vorsprung jedoch nicht. Einige Unkonzentriertheiten in Abwehr und Angriff nutzt der TV eiskalt aus und schießt sich mit drei Treffern in Folge zurück in die Partie (15:12, 21.). Wirklich in Gefahr geriet der Gastgeber aber nicht und legte nun wieder die nötige Konsequenz an den Tag, die in einer 8-Tore-Führung (20:12, 26.) mündete. Ein besonderes Schmankerl bot hier Kapitän Pflugfelder, der per Kempatrick einnetzte. Kurz vor der Halbzeit kochten die Emotionen noch einmal hoch als sich Schütte nach einem Foul zu einer Provokation hinreissen ließ. Das routinierte Schiedsrichtergespann Krölls/Tecker hatte sich offensichtlich auf die Brisanz der Begegnung vorbereitet und bestrafte solche Aktionen konsequent auf beiden Seiten mit einer Zeitstrafe. Den fälligen Siebenmeter vergab Bastian Schlierkamp, der TV-Fanblock feierte und die Mannschaften gingen mit einem 22:15 in die Pause.

Ein ähnliches Bild zeichnete sich in der zweiten Halbzeit. Ein engagierter TV steckt nie auf, die SG hatte aber immer die richtige Antwort parat. Max Seidel vom Kreis oder Nico Helfrich per Gegenstoß hielten den Abstand, den die Gäste nicht mehr verringern konnten. Die Kräfte auf Seiten des TV schwanden und als Pistolesi einen Gegenstoß nach Zuspiel von Florian Schlierkamp per Kempa das 36:24 vollendete (46.), war das Spiel entschieden. Beide Trainer nutzten diesen Umstand und gaben allen Spielern die Chance sich zu präsentieren, welche vor allem von Magnus Schumacher im Tor ergriff. Mit tollen Paraden in der Schlussphase der Partie sorgte er für Verzweiflung bei Grün-Weiß. Den Schlusspunkt hinter das erste Ratinger Derby setzte Tobias Dickel, welches die Spielgemeinschaft auch in der Höhe verdient mit 43:31 für sich entscheiden konnte. "Wir haben heute eine richtig gute Partie gesehen. Viel Kampf, Emotionen und Leidenschaft. Ein Kompliment an die Fans von SG und TV, die ordentlich Stimmung und das Spiel zu einem echten Derby gemacht haben", resümiert ein zufriedener Co-Trainer Sven Maletzki.

Aufstellung SG: Bothe, Schuhmacher - Sommer (5), B. Schlierkamp (8/1), Rommelfanger (6), Pflugfelder (6), F. Schlierkamp (4/1), Schütte (3/1), Dickel (4), Seidel (2), Müller (1), Pistolesi (2), Graefe, Helfrich (2)

18.11.12 13:41


C Junioren setzen sich knapp gegen den TB Oberhausen durch

Ihren dritten Saisonpunkt haben die A-Jugend-Handballer der HSG Rhein-Nahe Bingen ausgerechnet beim Tabellenführer der Bundesliga-Weststaffel SG Ratingen ergattert. Das 31:31 (14:16)-Unentschieden stellte sich aus Binger Sicht am Ende aber eher wie ein verlorener als ein gewonnener Punkt dar. Anfangs setzten sich die Gastgeber zwar auf 7:4 ab, beim 10:10 glichen die gut eingestellten und sehr konzentriert agierenden Binger aber schon wieder aus. "Wir haben mit einigen taktischen Finessen den Gegner überrascht", erklärte HSG-Trainer Thomas Klug, dessen Team 12:10 in Führung ging und zur Pause mit 16:14 vorne lag.

"Taktisches Feuerwerk"

Nach dem Wiederbeginn spielte dann zunächst nur die HSG, die sich mit den ersten fünf Toren der zweiten Hälfte auf 21:14 absetzte. "Da haben wir ein taktisches Feuerwerk abgebrannt. Der Ratinger Trainer hat uns bestätigt, dass sich so gut noch kein Gegner auf sie vorbereitet hatte. Auch nach seiner Meinung hätten wir den Sieg verdient gehabt", berichtete HSG-Jugendkoordinator Axel Eichholtz. Nach einer Ratinger Auszeit in der 37. Minute verloren die Gäste allerdings den Faden. "Wir haben in dieser Phase zu unüberlegt und nicht geduldig genug gespielt. Einige haben geglaubt, sie müssten glänzen", monierte Klug mehrere Undiszipliniertheiten, die den Gastgebern halfen, ins Spiel zurückzufinden. Dazu gehörten auch zwei Zeitstrafen, die Ratingen auszunutzen wusste, um über 20:24 heranzukommen und beim 26:26 wieder auszugleichen. In der Folge legte Rhein-Nahe jeweils ein Tor vor und die SG glich umgehend wieder aus. Nur ganz am Ende ging Ratingen noch einmal mit 31:30 in Führung. Nach dem erneuten Ausgleich hatten die Gäste dann den letzten Angriff des Spiels, in dem sie mit einem siebten Feldspieler den Sieg zu erzwingen versuchten. Ein ungenauer Pass verhinderte jedoch den freien Abschluss in der Schlusssekunde. Klug: "Das war ein weiterer Schritt nach vorne. Wir sind auf dem richtigen Weg, auch wenn es das ein oder andere noch zu verbessern gibt."

HSG-Torschützen: Bettin (12/6), Reuland (3), Helf (5), Tscherner (2), Schieke (1), Diehl (1), Lippert (2), Hübscher (3), Bösing (1).

19.11.12 08:52


B Junioren müssen sich der HSG Rheydt Geistenbeck geschlagen geben

Mit dem Turnerbund Oberhausen hatten die C Youngster den Tabellenzweiten der Verbandsligagruppe 2 zu Gast in der Gothaer Str.

Die Anfangsphase gestaltete sich bis zum 4:4 recht offen, doch dann konnte der Gast aus einer starken Deckung heraus über 5:9 auf 6:12 wegziehen, bevor unsere Youngster eine Aufholjagd starteten und bis zur Halbzeitpause auf 14:16 verkürzten.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang es dem Gast aus Oberhausen, der sich offensichtlich auf den im Feld agierenden Torhüter eingestellt hatte, die Führung auf 16:19 auszubauen. Unsere Youngster gaben jedoch nicht auf und konnten fünf Minuten vor Schluss erstmals mit 23:22 in Führung gehen.
Diese knappe Führung wurde dann bis zum Endstand von 25:24 verteidigt. Erfolgreichster Torschütze der Gastgeber war Sebastian Barentzen, der als Spieler des Jahrgangs 99 gleich neun Mal den Ball im Netz versenkte.  Auf Seiten der SG Ratingen war Jonas Brauner mit zehn Treffern der erfolgreichste Torschütze. Ein Extra Lob verdiente sich Martin Herzog, der  in der Deckung eine hervorragende Leistung ablieferte.

Für unsere C Junioren endet die Hinrunde, ebenfalls vor heimischer Kulisse mit einem Verfolgerduell, dann treffen unsere Youngster auf die C1 der Wölfe Nordrhein, die aktuell mit zwei Punkten Vorsprung den fünften Tabellenplatz belegen.
Es spielten:
Cagliesi (1), Loose (2), Kimpeler (3), Brauner (10/1), Fröhlich (3), Wirtz, Michel (3/1), Zeidler (2), Herzog

19.11.12 14:28


2. Herren weiterhin Spitzenreiter

Die B Junioren empfingen die HSG Rheydt/Geistenbeck in der Gothaer Str. zum vorletzten Spiel der Hinrunde. Der Gast aus Mönchengladbach ist mit lediglich zwei Verlustpunkten Tabellenzweiter  und musste sich nur dem ART Düsseldorf im ersten Saisonspiel geschlagen geben. Die B Junioren kamen gut ins Spiel und konnten sich schnell auf 6:3 absetzen. Mit zunehmender Spieldauer fand jedoch auch der Gast ins Spiel, welcher in der 17 Spielminute zum 9:9 ausgleichen konnte und im Anschluss die Führung übernahm und diese bis zur Halbzeit auf einen vier Tore Vorsprung zum 13:17 ausbauen konnte.
In der zweiten Halbzeit kämpften sich unsere B Junioren bis auf ein 25:26 an den Gastgeber heran, konnten aber nicht erneut ausgleichen und mussten sich am Ende mit 32:34 geschlagen geben.
Ein großes Lob geht an jeden Einzelnen, der trotz noch nicht auskurierter Rücken-, Fuß- bzw. Schulterverletzungen und diverser Erkältungserkrankungen die Zähne zusammengebissen hat und mit viel Kampf alles gegeben hat um die beiden Punkte in Ratingen zu halten.
Auch wenn der Kampf am Ende nicht mit zwei Punkten belohnt wurde, so haben sich die B Junioren in diesem Spiel bedeutet besser verkauft als bisher und gezeigt, dass man mit Ihnen trotz der beiden Langzeitverletzten jederzeit rechnen muss.
Das kommende Wochenende ist für unsere B Junioren spielfrei, da der Spielbetrieb in der B Jugend aufgrund des Ländervergleichs ruht, so dass die angeschlagenen Spieler ihr Verletzungen und Erkrankungen auskurieren können. Zum Abschluss der Hinrunde sind unsere B Junioren am 02.12 um 10:00 Uhr beim aktuellen Tabellenführer ART Düsseldorf zu Gast .
Es spielten:
Haase ; Pfeiffer (1), Riegel (1), Lindner, Göl, Ritterbach (10/2), Stark (1), Steppke, Parsick (16/1), Ebert (3)

19.11.12 14:32


A Junioren verteidigen den zweiten Tabellenplatz

Steuerte 13 Tore zum Sieg bei: Helge ClevenDie Handballer der zweiten Mannschaft der SG Ratingen hatten am Samstag eine ungewöhnliche Aufgabe. Denn die Begegnung gegen die Drittvertretung des TV Angermund fand im Anschluss an das große Stadt-Derby zwischen der Ersten und dem TV Ratingen statt. Angesichts der 1.000 Zuschauer in der Sporthalle an der Gothaer Straße, mussten sich das Team von diesen Eindrücken lösen und sich auf das Kreisklassen-Spiel vorbereiten.

Offensichtlich hatte die Mannschaft diesen Umstand als Motivation mit ins Spiel genommen. Zwar verlief der Anfang etwas schleppend und bis zur 7. Minute stand es gerade einmal 1:0 für die Hausherren. Doch dann legten die Ratinger richtig los. Bis zum 6:0 ließen sie gar keine Gegentreffer zu. Aber auch in der Folgezeit sollten Gegentreffer die Ausnahme bleiben. Stattdessen wurde Ballgewinne in der Abwehr in viele Tempogegenstöße umgewandelt. Das Resultat war nach 30 Minuten sehr beachtlich: die SG führte mit 20:4.

Im Gegensatz zur Vorwoche, wollte das Team im zweiten Durchgang nicht zurück stecken und auch dort konsequent das Spiel voran treiben. Tatsächlich gelang dies sehr gut. Trainer Sven Maletzki konnte dabei die Spielanteile auf alle Spieler gut verteilen und so konnten sich auch alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen. Am Ende der Begegnung stand ein deutlicher 42:11-Sieg auf der Anzeigetafel.

Als Top-Torschütze traf Helge Cleven am Samstag Abend gleich 13 mal ins Tor der Angermunder. Erfreulich waren aber auch die jeweils 3 Treffer von Stefan Winkler und Benjamin Schippers. Nun folgt eine Woche Pokal-Pause bevor es am 02.12.2012 um 14:30 Uhr bei der TG 81 Düsseldorf II (Feuerbachstraße, Düsseldorf) weiter geht.

Linskens, Zielke - Preuss (2), Ghiea (3), Winkler (3), Bauer (6), Cleven (13), Zastrau (2), Schippers (3), Höfges (3), Brauner (7).

20.11.12 12:06


Ländervergleichsturnier in Ratingen

Die A Junioren empfingen am Sonntag die HSG Dutenhofen/ Münchholzhausen zum Heimspiel im Sportzentrum Ratingen West.
Der Gast startete besser in die Partie und konnte schnell eine 3:4 Führung erkämpfen und diese bis zum 9:9 verteidigen. In der Folge fanden die Ratinger A Junioren besser ins Spiel und konnten aufbauend auf einer starken Deckung und Torwartleistung von Nils Thorben Schmidt eine 18:10 Führung herausspielen.

Dem Gast gelang es nicht den Kreisläufer Luca Lewandowski in den Griff zu bekommen, der mit gleich sieben Toren vom Kreis eine hervorragende Leistung ablieferte. In dieser Phase des Spiels konnte die SG nicht nur über Anspiele an den Kreis punkten, sondern auch über beide Außenpositionen einige sehenswerte
Tore herausspielen. Bis zur Halbzeit konnte die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen den Rückstand noch auf 20:14 verkürzen.
Die zweite Halbzeit begann mit einer Aufholjagd des Gastes, der in den ersten sieben Minuten der zweiten Halbzeit bis auf 23:20 verkürzen konnte, bevor unsere A Junioren ihrerseits das Tempo anzogen und den nun kleiner gewordenen Vorsprung stets verteidigten. Daran änderte auch die umgestellte Deckung des Gastes nichts, der nach einer zwischenzeitlichen 3:3 Deckung auf eine komplette Manndeckung umstellte. Die A Junioren gewannen die Partie nach einer 34:30 Führung am Ende verdient mit 34:32.

Es spielten:
Keutmann, Schmidt; Mensger (6), Lindner, Wolf (2), Lewandowski (7), Helfrich (3), Wingert (10/4), Möller (3), Ditz (1), Brauner (2).

Fotos auf Facebook

21.11.12 11:12


Vorbericht ART Düsseldorf

Neben dem laufenden Meisterschaftsspielbetrieb bietet sich am kommenden Wochenende die Möglichkeit Jugendhandball auf höchstem Niveau in Ratingen zu sehen.  Denn dann treten die Auswahlmannschaften der Landesverbände Niedersachsen, Saarland, Hessen, Rheinland Pfalz und die Auswahl des Handballverbandes Niederrhein beim Ländervergleich gegeneinander an.

Die weiblichen Auswahlmannschaften des Jahrgangs 98 treten im Europaring an, die männlichen Auswahlmannschaften des Jahrgangs 97 spielen im Sportzentrum West (Gothaer Str.)

Spielplan für beide Hallen:

Samstag 24.11.12

09:30 Uhr HV Saarland - HV Niedersachsen
11:00 Uhr ARGE Rheinland Pfalz - HV Hessen
12:30 Uhr HV Niederrhein - HV Saarland
14:15 Uhr HV Niedersachsen - ARGE Rheinland Pfalz
15:45 Uhr HV Hessen - HV Niederrhein
17:15 Uhr ARGE Rheinland Pfalz - HV Saarland

Sonntag 25.11.12

08:45 Uhr HV Niederrhein - HV Niedersachsen
10:15 Uhr HV Saarland - HV Hessen
11:30 Uhr HV Niederrhein - ARGE Rheinland Pfalz
13:00 Uhr HV Niedersachsen - HV Hessen

Ergebnisse Mädchen

Ergebnisse Jungen

21.11.12 11:15


Madeline Wehberg

Am Samstag den 24.11. kommt es für die A Junioren zum lang erwarteten Lokalderby gegen die A Junioren des ART Düsseldorf in der Jugendbundesliga.

Der Gastgeber aus der Landeshauptstadt konnte sich in der Qualifikationsrunde verdient  den direkten Startplatz des Handballverbandes Niederrhein sichern und ersparte sich damit die Qualifikationsrunde auf WHV Ebene.

Die Rather starteten erwartet gut in die Saison und konnten sich unter anderem gegen den TSV Bayer Dormagen und den VFL Gummersbach durchsetzen  und belegten mit 6:2 Punkten nach dem vierten Spieltag den dritten Tabellenplatz.  Zuletzt musste die von Jens Sieberger trainierte Mannschaft jedoch vier Niederlagen in Folge einstecken und ist vorläufig auf den neunten Tabellenplatz abgerutscht, könnte jedoch mit einem Sieg am kommenden Wochenende wieder einen Platz in der dicht zusammenliegenden Tabellenmitte erobern.

Unsere A Junioren, die sich bislang nur dem Tabellenführer der Staffel West, der HSG Völklingen geschlagen geben mussten und gegen die Juniorenakademie Grosswallstadt und die HSG Rhein Nahe Bingen unentschieden gespielt haben, belegen mit 12:4 Punkten aktuell den zweiten Tabellenplatz.
Trainer Julian Bauer wird in dem Spiel höchstwahrscheinlich auf Timo Lohr verzichten müssen, der sich im Spiel gegen die HSG Völklingen einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen hat und aktuell noch nicht wieder am Trainingsbetrieb teilnehmen kann.

Wir freuen uns auf einen heißen Tanz in Düsseldorf. Die Derbys sind immer umkämpft, aber wenn wir mit demselben Engagement wie in den letzten Partien zur Sache gehen legen wir den Grundstein für ein erfolgreiches Spiel ist sich Torwart Nils Thorben Schmidt sicher.

Die Zuschauer können sich also auf ein spannendes Lokalderby freuen, in dem beide Teams versuchen werden die dringend benötigten Punkte zu erkämpfen.
Trainer Julian Bauer erwartet ein  schwieriges Spiel, da die Düsseldorfer von den Einzelspielern eine der bestbesetzten Mannschaften der Liga stellen.

Anpfiff zu der Partie ist am Samstag um 16:15 Uhr in der Sporthalle der Heinrich Heine Gesamtschule in der Graf Recke Str. 162 40237 Düsseldorf. Wir empfehlen allen Zuschauern aufgrund der Parkplatzsituation an der Graf Recke Str. frühzeitig anzureisen.

21.11.12 11:16


Pokalspiel abgesagt

Das für kommenden Sonntag angesetzte Kreispokalspiel gegen die HSG Gruiten/Hochdahl wurde vom Gegner abgesagt. Die SG zieht somit kampflos in die nächste Runde ein.

22.11.12 11:01


Cedric Fuck

Das für den kommenden Sonntag angesetzte Kreispokalspiel gegen die HSG Gruiten/Hochdahl wurde vom Gegner abgesagt. Die SG zieht somit kampflos in die nächste Runde des Wettbewerbs ein.

22.11.12 11:05


Pressespiegel zum TV-Derby

Fernsehen:
Handball im Aufschwung - die SG Ratingen 2011, centertv am 15.11.2012



Videos:
Promo-Video, youtube-Channel am 10.11.2012
Spielaufnahme, youtube-Channel am .11.2012



Radio:
Vorbericht zum Derby, Radio Neandertal am 17.11.2012



Presse:
SG lädt Schüler zum Training und Derby ein, RP vom 15.11.2012

TV und SG in Form, De Dumeklemmer am 15.11.2012

SG will zum Derby 1000 Fans in die Halle locken, RP vom 16.11.2012

Böcker schießt gegen SG: Retortenverein, RP vom 16.11.2012

Ratingen im Derbyfieber, WZ vom 16.11.2012

1000 Zuschauer sehen das Handball-Derby, RP vom 19.11.2012

Becker meckert über vier Euro, RP vom 19.11.2012

Tolle Kulisse beim Lokalderby, WZ vom 19.11.2012

SG erobert die einstige Handball-Hochburg, RP vom 20.11.2012

Neid als eine Form der Anerkennung, RP vom 20.11.2012

Nur knapp verpasst, De Dumeklemmer vom 21.11.2012

Mächtig Stimmung, De Dumeklemmer vom 21.11.2012

Online-Medien:

Facebook-Gruppe

Ratingen holt sich den Rekord - 1.000 Zuschauer zum Handball-Derby des Jahres, sgratingen.de am 27.09.2012

Handballclub SG Ratingen 2011 mit Rekordversuch, sgratingen.de am 27.09.2012

SG Ratingen: Stadtderby mit Besucherrekord?, lintorfer.eu am 11.11.2012

Ratingen fiebert stadtinternem Derby entgegen: SG startet Rekordversuch, handball-world.com am 12.11.2012

Vorbericht: SG Ratingen 2011 - TV Ratingen, sgratingen.de am 13.11.2012

Ice Aliens beim Rekordversuch der SG Ratingen, stadtsportverband-ratingen.de am 14.11.2012

Vor dem Derby: SG Ratingen testet am Donnerstagabend Drittligisten TuS Wermelskirchen, handball-world.com am 15.11.2012

Ratingen: Schlierkamp und Schütte über Konzept, Derby und Abschiedsgeschenke, handball-world.com am 16.11.2012

Spielbericht SG Ratingen - TV Ratingen 43:31 (22:15), sgratingen.de am 18.11.2012

SG Ratingen siegt im Derby vor toller Kulisse, stadtsportverband-ratingen.de am 18.11.2012

Fotos auf Facebook

25.11.12 18:53


Ergebnisse des Ländervergleichs

Stolz präsentiert die SG Ratingen 2011 den abschließenden Pressespiegel zum Derby gegen den TV Ratingen, das die mit Zuschauern, Helfern, Tänzern, Cheerleadern, Einlaufkindern und deren Eltern insgesamt über 1.000 Besucher in der Sporthalle Gothaer Str. zu einem unvergesslichen Abend gemacht haben. Der Dank gilt insbesondere den zahlreichen Helfern und den Förderern der noch jungen Spielgemeinschaft.

Fernsehen
Handball im Aufschwung - die SG Ratingen 2011, center.tv am 15.11.2012


Videos
Promo-Video, youtube-Channel am 10.11.2012

Spielaufnahme (Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6, Teil 7), youtube-Channel am 25.11.2012


Radio
Vorbericht zum Derby, Radio Neandertal am 17.11.2012


Zeitungen
SG lädt Schüler zum Training und Derby ein, RP vom 15.11.2012

TV und SG in Form, De Dumeklemmer am 15.11.2012

SG will zum Derby 1000 Fans in die Halle locken, RP vom 16.11.2012

Böcker schießt gegen SG: Retortenverein, RP vom 16.11.2012

Ratingen im Derbyfieber, WZ vom 16.11.2012

1000 Zuschauer sehen das Handball-Derby, RP vom 19.11.2012

Becker meckert über vier Euro, RP vom 19.11.2012

Tolle Kulisse beim Lokalderby, WZ vom 19.11.2012

SG erobert die einstige Handball-Hochburg, RP vom 20.11.2012

Neid als eine Form der Anerkennung, RP vom 20.11.2012

Nur knapp verpasst, De Dumeklemmer vom 21.11.2012

Mächtig Stimmung
, De Dumeklemmer vom 21.11.2012

Zündorf: Unterschiedliche Konzepte und Aufgaben, RP vom 23.11.2012

Online-Medien
Facebook-Gruppe

Fotos auf Facebook

Ratingen holt sich den Rekord - 1.000 Zuschauer zum Handball-Derby des Jahres, sgratingen.de am 27.09.2012

Handballclub SG Ratingen 2011 mit Rekordversuch, sgratingen.de am 27.09.2012

SG Ratingen: Stadtderby mit Besucherrekord?, lintorfer.eu am 11.11.2012

Ratingen fiebert stadtinternem Derby entgegen: SG startet Rekordversuch, handball-world.com am 12.11.2012

Vorbericht: SG Ratingen 2011 - TV Ratingen, sgratingen.de am 13.11.2012

Ice Aliens beim Rekordversuch der SG Ratingen, stadtsportverband-ratingen.de am 14.11.2012

Vor dem Derby: SG Ratingen testet am Donnerstagabend Drittligisten TuS Wermelskirchen, handball-world.com am 15.11.2012

Ratingen: Schlierkamp und Schütte über Konzept, Derby und Abschiedsgeschenke, handball-world.com am 16.11.2012

Spielbericht SG Ratingen - TV Ratingen 43:31 (22:15), sgratingen.de am 18.11.2012

SG Ratingen siegt im Derby vor toller Kulisse, stadtsportverband-ratingen.de am 18.11.2012

Saisonheft
Saison 2012/13

25.11.12 18:53


A Junioren setzen sich im Nachbarschaftsduell durch

Am vergangenen Wochenende traten die Auswahlmannschaften der Landesverbände Saar, Hessen, Niedersachsen, Rheinland Pfalz und des Niederrheins beim Ländervergleichsturnier gegeneinander an.
Geboten wurde den rund 100 Zuschauern in zwei Hallen Jugendhandball auf höchstem Niveau.

Im Europaring zeigten die weiblichen Auswahlteams des Jahrgangs 1998 ihr können, während die männlichen Teams des Jahrgangs 1997 im Sportzentrum West antraten.

Bei den weiblichen Teams setzte sich der Handballverband Hessen, vor dem Punktgleichen Handballverband Niedersachsen durch, bei den männlichen Teams gewann der Handballverband Saarland das Turnier klar mit 8:0 Punkten.
Die Auswahlmannschaften unseres Verbandes belegten bei dem Turnier jeweils den vierten Platz.

Tabelle Jahrgang 98 Mädchen

Tabelle Jahrgang 97 Jungen

Auch auf diesem Weg möchten wir uns bei allen aktiven Sportlern, Verbandsvertreten, Schiedsrichtern und den ehrenamtlichen Helfern der SG für ein gelungenes Wochenende bedanken.

28.11.12 11:43


SG begrüßt gleich sechs neue Schiedsrichter

Am mittlerweile ungewohnten Samstag traten unsere A Junioren im mit Spannung erwarteten Nachbarschaftsduell der Jugendbundesliga beim ART Düsseldorf an.

Die Partie, die von beiden Teams seit Wochen mit Spannung erwartet wurde, war dabei mehr als ein heiß umkämpftes Lokalderby, da beide Teams die Punkte dringend benötigten, der Gastgeber um auf Tuchfühlung mit den Plätzen für eine direkte Qualifikation zu bleiben, der Gast hingegen um seinen zweiten Tabellenplatz zu festigen.
Die 350 Zuschauer, die das Spiel in der Graf Recke Straße live verfolgten wurden nicht enttäuscht, beide Teams lieferten sich vor dieser Kulisse einen harten Kampf. Der Nachwuchs aus der Dumeklemmerstadt ging in der ersten Spielminute nach einem verwandelten Siebenmeter von Etienne Mensger mit 1:0 in Führung und konnten sich in der vierten Spielminute nach einem Tor von Luca Lewandowski auf 3:1 absetzen, bevor Justin Müller mit zwei Treffern in Folge den Ausgleich für die Gastgeber aus Rath erzielte.
In der elften Spielminute gelang es dem ART kurzzeitig mit einem Treffer von Christian Köpp in Führung zu gehen, nachdem zuvor Torwart Oliver Middell einen 7m Wurf von Etienne Mensger parieren konnte.  Nach einer Auszeit von Trainer Julian Bauer zogen die A Junioren der SG über 9:6 und 13:8 bis zur Halbzeit auf 16:12 weg.

Es war Tom Wolf, der mit 9 Treffern erfolgreichste Torschütze auf Seiten der SG , der zu Beginn der zweiten Halbzeit die Führung auf 17:12 ausbaute, bevor der Gastgeber mit einer 3:0 Serie noch einmal auf 17:15 verkürzen konnte.

In der 37. Spielminute scheiterten sowohl Justin Müller als auch Christian Köpp am sehr gut aufgelegten Ratinger Torhüter Nils Thorben Schmidt, der beide 7m Würfe parieren konnte und so beim Spielstand von 19:16 ein erneutes herankämpfen der Gastgeber verhinderte, in der Folge konnten sich die A Junioren der SG Ratingen noch weiter absetzen und gewannen am Ende verdient mit 33:27.

Damit belegen unsere A Junioren nach dem neunten Spieltag mit 14:4 Punkten den zweiten Tabellenplatz, der Gastgeber aus Rath rutschte durch die fünfte Niederlage in Folge auf den drittletzten Tabellenplatz ab und hat aktuell drei Punkte Rückstand auf den sechsten Tabellenplatz, der gleichzeitig auch den direkten Startplatz in der Jugendbundesliga Saison 13/14 bedeutet.

In der kommenden Woche treffen unsere A Junioren erneut auswärts auf den TV Hüttenberg, der derzeit mit zwei Punkten Rückstand den dritten Tabellenplatz belegt.


Es spielten:
Nils Thorben Schmidt, Paul Keutmann - Etienne Mensger (5), Tim Lindner (5), Tom Wolf (9/2), Luca Lewandowski (6), Kai Wingert (1), Lennart Möller (3), Laurenz Ditz (1), Lars Brauner (3)

28.11.12 11:51


A Junioren treten auswärts im Verfolgerduell beim TV Hüttenberg an

Am gestrigen Abend legten insgesamt 23 neue Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter des Handballkreises Düsseldorf ihre Prüfung ab. Die SG Ratingen freut sich, dass gleich sechs davon aus den eigenen Reihen kommen. Wir wünschen den neuen Schiedsrichtern viel Spaß und Erfolg für ihre nicht immer leichte Aufgabe.

Die neuen Gespanne werden nun im Spielbetrieb der Jugendmannschaften auf Kreisebene angesetzt.  Diese 23 neuen Schiedsrichter sind ein wichtiger Beitrag für die Zukunft, denn ohne Schiedsrichter ist ein geordneter Spielbetrieb nicht möglich. Daher möchten wir euch bitten, daran zu denken, dass eure Kinder das Handball spielen ebenfalls nicht über Nacht gelernt haben und den neuen Gespannen die Zeit zu geben ihr Handwerkszeug auch praktisch zu lernen. Das beste Betreuungssystem greift nicht, wenn die neuen Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter gleich wieder aufhören, weil sie in den Hallen nur angefeindet werden.

Die neuen Schiedsrichterinnen & Schiedsrichter der SG Ratingen nach erfolgreicher Prüfung

28.11.12 13:09


Spielplan 01 & 02.12.12

Am ersten Adventssonntag steht für die A Junioren der SG das Auswärtsspiel beim TV Hüttenberg auf dem Programm. Die Gastgeber gewannen zuletzt ihre Spiele gegen Friesenheim, Düsseldorf und Flein und belegen nach dem neunten Spieltag den dritten Tabellenplatz mit lediglich zwei Punkten Rückstand auf unsere A Junioren. Das von Alex Spandau und Torsten Menges trainierte Team startete mit einer Niederlage gegen die HSG Hanau in die Saison und musste sich in der Folge nur noch dem aktuellen Tabellenführer HSG Völklingen geschlagen geben und verlor zwei weitere Punkte im Lokalderby gegen die HSG Dutenhofen/ Münchholzhausen.

Unsere A Junioren gewannen zuletzt das mit Spannung erwartete Lokalderby beim ART Düsseldorf mit 33:27, mit diesem Auswärtssieg konnte der Nachwuchs aus der Dumeklemmerstadt den zweiten Tabellenplatz in der Jugendbundesliga behaupten.  Diesen gilt es nun auch in Hüttenberg gegen den direkten Verfolger zu verteidigen.
Trainer Julian Bauer plagen vor dem Spiel in Hüttenberg vor allem Personalsorgen, so fehlen im Training aktuell Nico Helfrich (Muskelfaseranriss), Timo Lohr (Muskelfaserriss) und Paul Keutmann (Hüftverletzung).  Ob die drei Spieler am kommenden Wochenende wieder einsatzbereit sind, ist derzeit noch fraglich.

Für interessierte Zuschauer besteht wieder die Möglichkeit die Mannschaft im Bus zu begleiten. Abfahrt ist am 02.12. um 10:00 Uhr am Sportzentrum West,  Karten dafür können unter jugend@sgratingen.de bestellt werden.

28.11.12 13:13


Vorbericht: TB Wülfrath - SG Ratingen

Am ersten Adventswochenende können sich die Handballer der SG Ratingen auf einige spannende Derbys freuen. In der Jugendbundesliga treten unsere A Junioren am Sonntag beim direkten Verfolger TV Hüttenberg an und müssen dort ihren zweiten Tabellenplatz verteidigen.  Die C Youngster empfangen am Samstag  um 15:30 Uhr den Tabellenführer  OSC Rheinhausen, während die B Junioren am Sonntagmorgen um 10:00 Uhr auswärts beim Tabellenführer ART Düsseldorf antreten müssen.  Unsere erste Herrenmannschaft spielt am Samstagabend um 20:00 Uhr beim Nachbarn aus Wülfrath.
Ebenfalls am Samstagabend kommt es zum vereinsinternen Duell der dritten Herren gegen die vierte Herren, diese Partie wird um 18:30 Uhr im Sportzentrum West angepfiffen.


Alle Spiele des Spieltags im Überblick:


Heimspiele:
01.12. 14:00 SG Ratingen 2011 D1M TSV Norf D1M
01.12. 15:30 SG Ratingen 2011 C1J OSC 04 Rheinhausen C1J (Verbandsliga)
01.12. 17:00 SG Ratingen A1M TG Neuss A1M
01.12. 18:30 SG Ratingen 2011 3M SG Ratingen 2011 4M (Vereinsduell)


Auswärtsspiele:
01.12.16:30 SG Unterrath C1M SG Ratingen 2011 C1M
01.12. 20:00 TB Wülfrath 1M SG Ratingen 2011 1M (Verbandsliga Derby)
02.12. 10:00 ART Düsseldorf B2J SG Ratingen 2011 (Verbandsliga Derby)

02.12 11:00 JSG Haan/HAT D3J SG Ratingen 2011
02.12. 11:30 TuS Reuschenberg E2J SG Ratingen 2011
02.12. 11:30 Meerbuscher HV 2M SG Ratingen 2011 5M
02.12. 11:30 TG 81 Düsseldorf 2F SG Ratingen 2011 1F
02.12. 14:30 TG 81 Düsseldorf 2M SG Ratingen 2011 2M
02.12. 15:00 TV Hüttenberg SG Ratingen (Jugendbundesliga)

28.11.12 14:33


Vorbericht: TB Wülfrath - SG Ratingen

Am Samstag Abend gilt es für die 1. Mannschaft der SG Ratingen: Im Topspiel der Verbandsliga trifft man auf den TB Wülfrath (3.) und möchte die aufsteigende Tendenz aus den letzten Meisterschaftsspielen trotz zweiwöchiger Spielpause bestätigen (Fliethe, Fortunastr.30, 42489 Wülfrath, 20 Uhr).

Etwas dagegen haben wird der gastgebende TB. In eigener Halle konnten alle Partien gewonnen werden und auch gegen die SG soll die Festung "Fliethe" bestand haben. Völlig unbedarft gehen die Spieler um Coach Mahé aber nicht in die Partie. Magnus Schumacher durchlief die Wülfrather Jugend und auch Julian Sommer sowie Florian und Bastian Schlierkamp kennen den Gegner aus einer gemeinsamen Saison beim Konkurrenten.

Auf Seiten der SG hofft man indes, den eigenen Rhythmus durch das spielfreie Wochenende nicht verloren zu haben. "Uns tut jede Spielminute gut, das haben alle absolvierten Spiele gezeigt. Wir hätten gerne am Wochenende gespielt. Das ändert aber nichts an unserer Zielsetzung für Samstag, wir wollen gewinnen und uns mit einer konzentrierten Vorstellung weiterentwickeln.", konstatiert ein fokussierter Co-Trainer Sven Maletzki. Verzichten muß die SG dabei in Zukunft auf Chris Rommelfanger, der wie bereits angekündigt ab sofort für den TV Korschenbroich auf Torejagd geht.

28.11.12 18:32


Spielbericht: TB Wülfrath - SG Ratingen 31:37 (16:17)

Am Samstag Abend gilt es für die 1. Mannschaft der SG Ratingen: Im Topspiel der Verbandsliga trifft man auf den TB Wülfrath (3.) und möchte die aufsteigende Tendenz aus den letzten Meisterschaftsspielen trotz zweiwöchiger Spielpause bestätigen (Fliethe, Fortunastr.30, 42489 Wülfrath, 20 Uhr).

Etwas dagegen haben wird der gastgebende TB. In eigener Halle konnten alle Partien gewonnen werden und auch gegen die SG soll die Festung "Fliethe" bestand haben. Völlig unbedarft gehen die Spieler um Coach Mahé aber nicht in die Partie. Magnus Schumacher durchlief die Wülfrather Jugend und auch Julian Sommer sowie Florian und Bastian Schlierkamp kennen den Gegner aus einer gemeinsamen Saison beim Konkurrenten.

Auf Seiten der SG hofft man indes, den eigenen Rhythmus durch das spielfreie Wochenende nicht verloren zu haben. "Uns tut jede Spielminute gut, das haben alle absolvierten Spiele gezeigt. Wir hätten gerne am Wochenende gespielt. Das ändert aber nichts an unserer Zielsetzung für Samstag, wir wollen gewinnen und uns mit einer konzentrierten Vorstellung weiterentwickeln.", konstatiert ein fokussierter Co-Trainer Sven Maletzki. Verzichten muß die SG dabei in Zukunft auf Chris Rommelfanger, der wie bereits angekündigt ab sofort für den TV Korschenbroich auf Torejagd geht.

28.11.12 18:33


Weibl. A-Jugend holt sich die Tabellenführung

SG müht sich zum Auswärtssieg - 31:37 in Wülfrath

Das Gute vorweg: Die SG Ratingen 2011 bleibt auf Kurs und ist in der Verbandsliga weiterhin ungeschlagener Tabellenführer. Der Weg dorthin erwies sich allerdings als sehr mühsam, die Bezeichnung "Arbeitssieg" ist wohl die treffendste in einem Spiel, in dem besonders Magnus Schumacher bei seiner Rückkehr an die alte Wirkungsstätte herausragte.

Im Vorfeld der Partie hoffte man auf Seiten der SG darauf, den Rhythmus durch die Spielpause nicht verloren zu haben. Für das Duell gegen den Tabellendritten Wülfrath konnte Trainer Mahé dabei auf beinahe alle Akteure zurückgreifen, Julian Renninger war genauso an Bord wie die A-Jugendlichen Etienne Mensger und Tim Lindner. Lediglich der erkrankte Richard Graefe war nicht einsatzfähig.

Das Spiel verlief zunächst so, wie viele es erwartet hätten. Über die Zwischenstände 2:4, 6:10 und 7:12 ging die favorisierte SG in der 20. Spielminute in Führung. Doch so richtig ankommen sollte die SG zu keinem Zeitpunkt in der Fliethe. Einfache Ballverluste und eine löchrige 5:1-Abwehrformation luden den Gastgeber, der sich nie aufgab, nun vermehrt zu leichten Toren ein. Die logische Konsequenz: Wülfrath holte Tor um Tor auf und hätte vielleicht sogar den Ausgleich geschafft, hätte Siggi Bothe im Tor nicht den ein oder anderen freien Ball abwehren können. Und anstelle zur Halbzeit schon eine kleine Vorentscheidung herbeigezwungen zu haben, war das Spiel wieder offen, der Turnerbund war wieder bis auf ein Tor an die SG herangekommen (16:17).

Entsprechend angesäuert muss wohl das Trainergespann Mahé/Maletzki in der Kabine aufgetreten sein, die SG stellte um. Schumacher im Tor, davor eine defensivere 6:0-Deckung und Floian Schlierkamp auf Linksaußen. Es war nicht alles eitel Sonnenschein, aber zumindest in der Abwehr gingen die Ratinger Jungs nun mit mehr Einsatzbereitschaft und Aggresivität ans Werk. Eng blieb es zunächst trotzdem, der TB glich immer wieder aus, konnte aber selbst nie in Führung gehen. Als dann der Wülfrather Hühne Grugel in einer harten Attacke Schütte aus der Luft holte und dafür "Rot" sah, ging ein kleiner Knacks durch das Spiel seiner Mannschaft. In der Deckung fehlte von nun an das Zentrum und im Angriff rieben sich seine Kameraden in Einzelaktionen auf. Die SG hingegen konnte in Person von Magnus Schumacher und Tobias Dickel nun ein Schippe drauflegen. Schumacher vernagelte das Tor und Dickel nutzte seine Chancen im Gegenstoß und aus dem aufgebauten Spiel. Entscheiden war das Spiel aber erst in der 57. Minute, als Florian Schlierkamp zum 29:34 einnetzen konnte.

Aufstellung SG:

Bothe (1.-30.), Schumacher (31.-60.) - Schütte (8), B. Schlierkamp (6/1), Müller (4), Pflugfelder (4), Sommer (1), Dickel (6), F. Schlierkamp (3), Renninger (2), Pistolesi (3), Bauer (n.e.), Lindner, Mensger (n.e.)

02.12.12 13:16


Weibl. A-Jugend verteidigt die Tabellenspitze

Am vergangenen Wochenende war es endlich wieder soweit. Die weibl. A-Jugend konnte nach dem sechsten Spieltag die Tabellenspitze erobern.
Man wurde im Sportzentrum Zons vom gegnerischen Team empfangen und lieferte sich ein spannendes Spiel, welches man zwar schnell dominieren konnte, doch zum Ende hin die Gegner gefährlich nahe aufholen ließ.

In der ersten Halbzeit spielten beide Teams vorerst auf Augenhöhe und keiner setzte sich großartig ab. Erst zur Halbzeitpause hin konnte sich das Team der SG Ratingen deutlicher mit einem 8:14 Vorsprung in die Kabine begeben.

Auch in der zweiten Hälfte des Spiels konnte man den Vorsprung gut verteidigen und immer wieder zum Torerfolg gelangen. Als es dann allerdings in die "heiße Phase" ging und Zons mit einer neuen Abwehrformation spielte, um auf Konter zu spekulieren, kamen die Mädels der SGR noch einmal durcheinander und konnten einige schnelle Tore der Gegnerinnen nicht mehr verhindern. So kam es 5 Minuten vor Schluss noch zu einem Spielstand von 19:21. Jetzt musste man aufpassen und Ruhe bewahren, um die 2 Punkte zur Tabellenspitze sicher einzufahren.
Doch trotz Manndeckung der Zonserinnen, gelang es den Mädels in den letzten Minuten nicht die 3-Tore-Führung zu halten und mit 20:23, also Sieger vom Platz zu gehen.

Roth - Meschig (12), Wehberg (6), Mokwa, Rosenau, Haas (3), Schrankel, Wilcke (1), Reimann (1), Stinshoff

02.12.12 15:20


Nur die 2 Punkte gefielen dem Trainer

Trotz einiger kurzfristiger Absagen, konnte die weibl. A-Jugend am vergangenen Samstag einen klaren Heimsieg gegen die TG Neuss einfahren.
Mit dem Sieg konnte man dann auch gleichzeitig die Tabellenführung festigen.

Die SG-Mädels fanden jedoch nicht auf Anhieb ins Spiel. So musste man sich erst ein wenig "einspielen", aber dann konnte man auch schnell eine kleine Führung erarbeiten. Die erste Halbzeit war jedoch noch eher ruhig und das Spiel wurde kaum durch Tempogegenstöße schnell gemacht.
Akzente setzte aber trotzdem einige Male Maren Stinshoff, die auf Außen durch super ausgeführte Konter auffiel.
Zum Pausenpfiff stand es 15:11 für die SG.

Wie so oft schon erlebt, drehten die Mädels dann in der zweiten Halbzeit erst richtig auf. Jetzt wurde das Spiel auch schnell gemacht und wesentlich mehr TG's fanden den Weg ins gegnerische Tor. Doch nicht nur das Spiel nahm an Fahrt auf, auch die Stimmung der Spielerinnen wurde hitziger.

Das SG-Team ließ sich aber nicht mehr aus dem Konzept bringen und beendete das Spiel souverän mit 30:19.
So ist der 1.Platz immer noch sicher und die nächsten 2 Punkte hat man schon im Visier.

Roth - Meschig (12), Wehberg (7), Stinshoff (3), Reimann (3), Schrankel (3), Mokwa (1), Karrenberg (1)

02.12.12 15:31


Na geht doch - Reuschenberg haushoch geschlagen

Salim Jahan Bakhsh spielt ab sofort für die SGAm Sonntag Nachmittag spielten zur ungewohnten Zeit die 2. Herren der SG Ratingen bei der TG 81 Düsseldorf II. Ohne Christoph Höfges und ohne A-Jugend-Spieler, die zeitgleich in Hüttenberg spielten, musste Trainer Maletzki bereits auf die Ergänzung durch Mike Masurczak und Alexander Remy aus der 3. Mannschaft zurückgreifen. Darüber hinaus mussten die Ratinger kurzfristig auf ihren Abwehr-Chef Karsten Zastrau verzichten, der sich am Tage zuvor einen Nerv eingeklemmt hatte. Dafür war erstmalig Neuzugang Salim Jahan Bakhsh für die SG Ratingen aktiv. Der Kreisläufer spielte zuletzt in der zweiten Mannschaft von Bayer Uerdingen und passt sportlich wie menschlich bestens in die Mannschaft.

So war der Start des Spiels auch verheißungsvoll. Eine gut aufgelegte Deckung sorgte für viele Ballgewinne und half dabei, dass die Gäste mit 2:8 in Führung gehen konnten. Doch nun verloren die Ratinger den Faden und ließen immer häufiger erfolgreiche Angriffsaktionen der Düsseldorfer zu. Dazu gesellten sich eine hohe Anzahl an einfachen technischen Fehlern und Schußfehler im Angriff. Die Folge daraus war, dass die Turngemeinde bis auf 8:11 herankam. Eine Auszeit verhalf zu einer kurzzeitigen Verbesserung, die im 9:14-Halbzeit-Stand Ausdruck fand.

Nach dem Pausentee knüpfte der Spitzenreiter allerdings nahtlos an die sehr schwache Leistung Mitte der ersten Halbzeit an und ließ die TG 81 auf 13:15 verkürzen. Eine Leistungssteigerung bei Torhüter Jörg Linskens und eine bessere Abschluss-Quote bescherte dann den SGlern einen Lauf mit 7 Toren hintereinander, der bereits die Vorentscheidung bedeutete. In den letzten Minuten der fairen Begegnung, die gut vom Schiedsrichter geleitet wurde, brachte keine wesentliche Veränderung mehr mit sich und führten am Ende zu einem glanzlosen 19:27-Erfolg.

Nach dem Spiel konnte Trainer Maletzki nur mit den gewonnen 2 Punkten zufrieden sein. Zu groß war die Fehlerquote auf fast allen Positionen. Auch, wenn mit Zastrau, Brauner und Höfges gleich 3 Akteure aus der Startaufstellung fehlten, gilt das nicht als Entschuldigung für die schwächste Leistung in dieser Saison. Dazu zählten auch 4 verworfene Siebenmeter. Mit einer soliden Leistung und 8 Treffern avancierte Simon Bauer zum besten Werfer.

Für das letzte Spiel in diesem Jahr gegen die Drittvertretung des TV Ratingens am kommenden Wochenende (08.12.2012, 20:00 Uhr, Gothaer Straße) bedarf es eine deutliche Leistungssteigerung.

Zielke, Linskens - Preuß (2), Ghiea (6), Winkler (1), Bauer (8), Cleven (2), Schippers (3), Masurczak (2), Remy, Jahan Bakhsh (3).

02.12.12 19:33


Bowlingrunde statt Handballtraining

Nach dem Vorrundenspiel am 11.11.2012 hingen die Köpfe der E-Jugend Spieler. Zu traurig waren sie nach dem, na sagen wir mal, nicht so geglückten Spiel.

Anders am Sonntag, den 02.12.2012. Nach einem knappen Monat Spielpause hieß der erste Hauptrundengegner wieder Neuss Reuschenberg. Nur diesmal waren die Karten neu gemischt.

Nach einem verhaltenen Spielbeginn, in dem sich die Gegner erst einmal beschnupperten und die SG ihren Rhythmus finden musste, zeigten die Jungs, wie sie sich das letzte Spiel vorgestellt hatten.

Überragend im Angriff war Liam Lasalle, der 12 der 25 Tore warf. Da war die Sorge groß, als er in der Halbzeitpause Schmerzen im Fuß bekam. Aber Liam wollte sein Team nicht alleine lassen, zumal es mit sieben Spielern ohnehin schon sehr dünn besetzt war. Er biss die Zähne zusammen und ließ sich in der zweiten Halbzeit für gekonnte Tempogegenstöße einsetzen.

Auch die Verteidigung musste sich nicht verstecken. Sie stand wie eine Mauer und kam doch mal ein Reuschenberger durch, war da immer noch Sven Poock im Tor.

Insgesamt sahen die Zuschauer gekonnte Pässe, schnelle Angriffe und ein rundum tolles Teamspiel. So war der Endstand von 25:8 (14:4) keine Überraschung.

Sven Poock (TW), Liam Lasalle (12), Nelson Legge (6), Emil Kübler (4), Joel Schaber (2), Tobi Moll (1), Fabian Zemla

03.12.12 18:33


Vorbericht: SG Ratingen - Ohligser TV

Am 22.11.2012 traf sich die E-Jugend nicht in der Bismarckstraße zum Training, sondern der Weg führte nach Duisburg beim XXL Bowling, um ab 17.00 Uhr zur Abwechslung mal eine ruhige Kugel zu schieben.

Auch hier waren die Jungs sehr zielsicher unterwegs, denn es gab mehr strikes and spares als erwartet. Nach fast drei Stunden Pins umwerfen, Freunde anfeuern und sich über gutters ärgern, hieß es den Heimweg antreten. Müde und glücklich verließ die E-Jugend die Halle und freute sich über die vorweihnachtliche Überraschung.

Und wenn Ihr euch fragt, was strikes, spares and gutters sind, dann geht doch einfach mal wieder auf die Bowlingbahn. Es lohnt sich!

03.12.12 18:54


ART2 ohne Chance

Im letzten Heimspiel des Jahres (Sa., 18 Uhr, Gothaer Str.) trifft die SG auf den Ohligser TV, aktuell Achter der Verbandsligatabelle.

Die Gäste aus Solingen belegen derzeit einen Platz in der unteren Tabellenhälfte. Gerechnet hatte man seitens des OTV wohl mit einer besseren Platzierung, allerdings verhinderten dies bisher die schwankenden Leistungen in der Saison. Drei Siege aus neun Partien konnten verbucht werden, demgegenüber stehen ein Unentschieden im Derby gegen den Solinger TB und fünf Niederlagen. Zuletzt setzte es eine herbe Heimpleite im Duell gegen den ärgsten SG-Verfolger Aufderhöhe, der sich deutlich mit 20:30 in Solingen durchsetzen konnte. Da dürfte es den Mannen um Trainer Andreas Brüser wohl recht gewesen sein, am letzten Spieltag auszusetzen und sich in Ruhe auf das nächste Spiel vorbereiten zu können.

Der SG hingegen tat eine solche Spielpause nur bedingt gut. Zwar konnten etwaige Blessuren und Verletzungen auskuriert werden, dem Spielfluss hingegen war sie ganz und gar nicht zuträglich und so mühte man sich im letzten Spiel zu einem Arbeitssieg beim TB Wühlfrath. Im letzten Spiel des Jahres in der Gothaer Straße will man sich somit besser präsentieren und die eigenen Fans mit einem Heimsieg in die Weihnachtspause verabschieden. Mit von der Partie wird dann auch wieder Richard Graefe sein, der sich in der vergangenen Woche mit einer hartnäckigen Grippe plagte. "Wir haben in Wülfrath nur phasenweise gezeigt, was wir können. Zu oft haben wir den Gegner mit eigenen Fehlern wieder ins Spiel zurückgeholt, dass wollen und müssen wir in Zukunft besser machen.", weiß Coach Mahé um die Ansatzpunkte für Verbesserungen.

Allen Fans und Interessierten bietet sich also am Samstag Abend die letzte Möglichkeit im Jahre 2012, sich von dem Vorhaben der SG zu überzeugen.

04.12.12 10:44


Kleines Derby mit Weltmeister

Als die E-Jugend der SG Ratingen am 09.12. um 13.00 Uhr in Düsseldorf auf die Platte ging, war Ihnen fast klar, dass sie das Spiel gewinnen würden, denn ART lief mit nur fünf Feldspielern auf. Diese Situation kannten unsere Jungs zur Genüge aus der letzten Saison und ihnen war bewusst, dass den Gegnern spätestens in der 2. Halbzeit die Puste ausgehen und die SG die zwei Punkte sicher nach Hause bringen würde.

Aber so einfach war das Spiel dann doch nicht, besonders da in der 1. Halbzeit die Konzentration unserer Mannschaft stellenweise stark zu wünschen übrig lies und die Spieler von ART Kampfgeist bewiesen. Trotzdem konnten insbesondere Nelson -trotz fiebriger Erkältung und Schmerzen im Wurfarm-, Liam und Emil das Spiel beherrschen. Zur Halbzeitpause stand es dann 11:4 für Ratingen.

In der zweiten Halbzeit lies sich Sven aus dem Tor ins Feld versetzen und brillierte mit einer sehr starken Abwehrleistung. Die Position im Tor übernahm Emil sehr erfolgreich. Die Tatsache, dass ART aus Konditionsgründen nur noch 4 Feldspieler einsetze, machte es uns dann doch leicht. So warfen alle Ratinger mindestens ein Tor und fuhren mit einem 20:6 nach Hause.

Ein großes Lob an die Spieler des ART, die sich nicht unterkriegen ließen.

Sven Poock (1/TW 1.Halbzeit), Liam Lassalle (8), Nelson Legge (5), Emil Kübler (2/TW 2.Halbzeit), Justus Kress (1), Tobias Moll (1), Joel Schaber (1), Fabian Zemla (1)

09.12.12 17:36


Die Dritte beschließt das Jahr mit einem Sieg

Lief am Wochenende bei der Zweiten auf: Weltmeister Pascal MahéEs ist gerade 3 Wochen her, dass es zum Derby des Jahres in der Gothaer Straße gekommen ist, als die Handballer der SG Ratingen gegen das Team vom TV Ratingen in der Verbandsliga gespielt haben. Nun folgte am Samstag das kleine Derby zwischen der Zweitvertretung der SG gegen die dritte Mannschaft des TV. Zwar fehlten bei der SG Lukas Preuß und Armin Zielke, doch neben der Hilfe der A-Jugendlichen Nico Helfrich und Lars Brauner, kam es erstmalig in dieser Saison zum Einsatz vom Ex-Weltmeister Pascal Mahé, Trainer der ersten Mannschaft der SG.

Mit einer offensiv ausgerichteten 5:1-Deckung starteten die Gastgeber und konnten dadurch schon früh in der Begegnung die Zeichen auf Sieg setzen. Über 5:1, 10:3 und 15:6 setzte sich die SG bereits bis zu 22. Minute deutlich ab und ließen keinen Zweifel daran, wer die Punkte am Ende der Begegnung behalten sollte. So gingen beide Mannschaften mit einem 20:9-Halbzeitstand in die Kabinen.

Auch nach dem Seitenwechsel zeigte die Heim-Mannschaft eine konzentrierte Leistung und bestätigte die gute Leistung des ersten Durchgangs. Ein Zwischenspurt von 24:11 auf 31:11 bescherte die erste 20-Tore-Führung. In der Folgezeit wurde ein Gang zurück geschaltet. Dennoch stand am Ende der 60 fairen Spielminuten ein deutlicher 41:20-Erfolg auf der Anzeigetafel.

Neben einer soliden Abwehrarbeit, konnte sich Weltmeister Mahé auch 2 mal in die Torschützenliste eintragen. Ebenfalls in Torlaune waren die Youngsters Helfrich und Brauner. Darüber hinaus findet sich Neuzugang Salim Jahan Bakhsh immer besser ins Team, was sich auch in seiner erfreulichen Trefferquote ausdrückt.

Nach der Niederlage der SG Unterrath 2 gegen die HSG Gerresheim 3, ist der Abstand zur nächsten Mannschaft, die aufsteigen könnte (SG Unterrath) auf 3 Punkte angewachsen (HSG Gerresheim 3 kann nicht aufsteigen, da die HSG Gerresheim 2 bereits in der Kreisliga spielt). Nun folgt für Kreisklasse-Mannschaft eine Winterpause. Erst am 12.01.2013 geht es für das Team von Trainer Maletzki mit dem Spiel gegen DSC 99 Düsseldorf weiter, bevor es eine Woche später zum Abschluss der Hinrunde zum Aufeinandertreffen mit der SG Unterrath 2 kommt.

Die Zweite wünscht allen Handballern, Zuschauern, Freunden und Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Linskens, Maletzki - Ghiea (5), Winkler (1), Bauer (4), Cleven (6), Zastrau (2), Schippers, Höfges (1), Brauner (6), Helfrich (8), Jahan Bakhsh (6), Mahé (2)

Fotos auf Facebook

09.12.12 17:57


Spielbericht: SG Ratingen - TV Ohligs 88 29:24

Hätten wir Fußball gespielt, hätten wir es aufs Wetter schieben können, aber leider ist das bei Hallensport nicht so einfach. Das gute zuerst, wir haben 20:15 gewonnen. Warum wir uns aber gegen den Vorletzten so schwer getan haben, ist im Nachhinein nur schwer zu begreifen. Mit nur 8 Spielern und der Betreuung durch die gute Seele der Dritten, Wolf Schiffmann, reisten wir ins verschneite Gerresheim. Fehlende Winterreifen, ein Kindergeburtstag, die Arbeit und ähnliche Entschuldigungen machten aus einem der Favoriten der 2. Kreisklasse eine limitierte Rumpftruppe.


Spielerisch dominierten wir die Anfangsminuten, scheiterten aber an uns, am Gerresheimer Torwart oder am Pfosten. Es dauerte lange, bis wir mit dem 6:5 das erste mal in Führung gingen. Aber anstatt die Führung langsam auszubauen, agierten wir weiterhin nervös, unkonzentriert und weit ab unserer Möglichkeiten. Die Folge war der Halbzeitstand von 10:10.

Nach der Pause wollten wir endlich loslegen und die Sache in trockene Tücher packen, aber leider knüpfen wir fast nahtlos an den ersten Durchgang an. Zwar konnten wir mit dem 12:10 die erste Zweitoreführung erspielen, wurden aber zum 12:12 gleich wieder eingefangen. 13:13, 14:14, erst nach dem 15:16 hatten wir die Gerresheimer aufgerieben und konnten den Entstand erspielen. Dabei haben uns vor allem 2 herausragende Aktionen unseres Torwarts, Brian Ebert, ein gehaltener Siebenmeter und ein entschärfter Tempogegen, auf die Siegstraße geführt.

Mit Abstand die beste Leistung brachte der umsichtig pfeifende Schiri, Sportkamerad Treiber. Obwohl er nur alleine gepfiffen hat, wären wohl alle Spieler über seine Fehlerquote hocherfreut gewesen.

Im nächsten Jahr geht es am 12.01. um 14:30 Uhr gegen unsere 5. weiter. Allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch.

SG Ratingen 3: Ebert - Gerard (1), Malchow (1), Masurczak (7), Peters (3), Remy (5), Schöbel (1), Wirtz (2)

10.12.12 08:30


Vorbericht: Solinger TB - SG Ratingen

Die erste Herrenmannschaft der SG hat ihren Heimnimbus bewahrt. Mit 29:24 setzte sich der Favorit gegen den TV Ohligs 88 im letzten Heimspiel des Jahres durch, konnte aber nur in der Anfangsphase der Begegnung überzeugen.

Auch im letzten Spiel 2012 hielt sich die SG schadlos. Gegen die Gäste aus Solingen hieß es nach verkrampften und spielerisch eher durchschnittlichen 60 Minuten 29:24. Coach Mahé musste dabei kurzfristig auf Mittelmann Marcel Müller verzichten, der sich im Spiel gegen Wülfrath eine Muskelverletzung zugezogen hatte. Aus der A-Jugend wurden Nico Helfrich und Tim Lindner nominiert und gerade letzterer konnte wichtige Akzente setzen und wurde so zu einem der spärlichen Lichtblicke im Spiel der SG.

Die Anfangsphase der Partie gestaltete sich vielversprechend. Mit einer konzentrierten Abwehrleistung und geduldig ausgespielten Angriffen wurde bereits zu einem frühen Zeitpunkt eine deutliche Führung herausgespielt. Bis auf sechs Tore (9:3, 14.) belief sich der Abstand auf den Tabellenachten und irgendwie schienen die SG-Spieler den berühmten Gang von nun an zurückzuschalten. Ein überhasteter Wurf hier, ein einfaches Gegentor da, und plötzlich war der TV wieder im Spiel. Bis auf ein Törchen war der Rückstand minimiert worden (16:15), ehe die Ratinger ihrerseits noch einen Treffer nachlegen konnten und mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause gingen.

Nach der Halbzeit zeichnete sich zwar ein etwas besseres Bild des Ratinger Spiels, wirklich berauschend war die Leitung hingegen nicht. Die Abwehr fing sich wieder ein wenig und der eingewechselte Magnus Schuhmacher konnte, wie schon in der letzten Woche, seine Einsatzzeiten nutzen und parierte einige freie Bälle. Im Angriff war es vor allem Tim Lindner, der mit dynamischen Aktionen die Ohligser Deckung vor Probleme stellte und es auf 4 Treffer brachte. Diese kleinen Steigerungen reichten an Samstagabend aus, um einen letztlich zwar ungefährdeten Heimsieg einzufahren. Eine Leistungsverbesserung in den kommenden Spielen, vor allem in Hinblick auf den Januar mit dem Top-Spiel gegen Aufderhöhe, muss aber in jedem Falle her.

Aufstellung SG:

Bothe (1.-30.), Schumacher (31.-60.) - Pistolesi (3), Sommer (4), Pflugfelder (5), Bauer (2), B. Schlierkamp (6/2), Schütte (4/1), F. Schlierkamp (1), Dickel (3), Seidel, Lindner (4), Helfrich (1)

Fotos auf Facebook

10.12.12 17:40


Gegen Großwallstadt ist ein Heimsieg Pflicht

Im letzten Spiel des Jahres geht es am kommenden Samstag für die SG ins Bergische. Anwurf der Partie beim Solinger TB ist um 19.35 Uhr (August-Dicke-Schule, Schützenstraße, 42659 Solingen).

Der Turnerbund hat als Aufsteiger nur eins im Sinn: Den frühzeitigen Klassenerhalt. Und bisher gestaltet sich dieses Unterfangen aussichtsreich. Als aktueller Tabellensiebter haben die Mannen um den Spielertrainer und ehemaligen Bundesligakreisläufer Robert Heinrichs drei Punkte Vorsprung und das deutlich bessere Torverhältnis als Faustpfand. Doch sicher können sie sich noch lange nicht sein, viele der direkten Konkurrenten haben ein Spiel weniger absolviert und können so ihrerseits der Abstand wieder verringern. Folglich wird der TB alles daran setzen, sein Ziel zu realisieren und schreckt dabei auch nicht vor vermeintlichen Favoriten zurück. Im letzten Saisonspiel hatte man den ärgsten SG-Verfolger Aufderhöhe am Rande einer Niederlage und verlor letztlich nur knapp die Begegnung.

Die SG tut also gut daran, die richtige Einstellung zum Gegner zu finden. Die Spiele in Wülfrath und zu Hause gegen den Ohligser TV wurden zwar gewonnen, ihr Potential konnten dabei die Spieler um Kapitän Pflugfelder nicht vollständig abrufen. "Wir haben zwar gut angefangen, dann aber den Gegner wieder zurück ins Spiel gelassen und es ist unnötig eng geworden. Das gefällt mir natürlich überhaupt nicht und daran werden wir in dieser Woche arbeiten.", kündigt Coach Mahé an. Dabei helfen können werden wiederum die A-Jugend-Spieler, die erst am Sonntag gegen den TV Großwallstadt antreten müssen. Wie wichtig ihre Unterstützung sein kann deutete vergangene Woche Tim Lindner an, der zu den Lichtblicken im Ratinger Dress gehörte. Verzichten muß die SG hingegen auf Julian Sommer, ihn werden aber Max Seidel und Julian Renninger vertreten. An der Zielsetzung ändern die Umstände indes wenig: "Wir wollen unsere Spitzenposition verteidigen und auch beim STB gewinnen, das ist doch klar!", so SG-Keeper Jens Bothe.

11.12.12 09:15


Spielbericht: Solinger TB - SG Ratingen

Ratingen (RP). Die A-Jugend der SG Ratingen startet am Sonntagnachmittag um 16 Uhr an der heimischen Gothaer Straße in die Bundesliga-Rückrunde. Der TV Großwallstadt ist zu Gast, wo die Ratinger im Hinspiel einen Punkt entführten.

Weiterlesen auf RP-Online

Link zum Hallenheft

14.12.12 09:02


Spannendes Jahresendspiel gegen TV Ratingen

SG siegt im letzten Spiel des Jahres - Mahé hilft aus

Die SG Ratingen beschließt das Handballjahr 2012 mit einem Sieg. Gegen den Solinger Turnerbund hieß es nach 60 wenig ansehnlichen Minuten 37:33. Damit geht man als ungeschlagener Tabellenführer und mit nur einem Minuspunkt in die Weihnachtspause. Im Januar geht es dann zunächst gegen die TG Croneberg, bevor es zum absoluten Spitzenspiel der Liga gegen Verfolger Aufderhöhe kommt.

Die Handballer der SG Ratingen beschließen das Jahr als Tabellenführer. Damit können sie zufrieden sein. Mit der Art und Weise, wie das letzte Spiel des Jahres gewonnen wurde, eher weniger. Nur in der Anfangsphase konnte die SG der Favoritenrolle und den eigenen Ansprüchen gerecht werden, was dann folgte war oft Stückwerk und zu unstrukturiert, um von einer souveränen Leistung sprechen zu können. Doch der Reihe nach.

Im Vorfeld der Partie deutete sich an, dass auf Seiten der Spielgemeinschaft einige Akteure ausfallen würden. Julian Sommer war privat verhindert, Marcel Müller fehlte verletzungsbedingt (Faserriss im Oberschenkel), Julian Pflugfelder kuriert noch eine Grippe aus und auch Julian Renninger konnte nicht eingesetzt werden. So gingen dem Trainergespann Mahé/Maletzki langsam die Alternativen, besonders in der Defensive, aus. Und so kam es am Samstagabend zu einem Kuriosum: Ex-Weltmeister Mahé wechselte sich selbst ein, um der wackeligen Abwehr die nötige Stabilität zuverleihen.

Das Vorhaben ging auch zunächst auf, nach nervösem Beginn auf beiden Seiten setzten sich die Ratinger auf 8:4 ab (16.) TB-Trainer Roehrig nutzte eine Auszeit, um seine Truppe neu einzustellen. Mit Erfolg: Innerhalb von nur sechs Spielminuten war das Spiel gedreht. 9:8 hieß es in der 22. Spielminute und den Gästen wurde knallhart deutlich gemacht, dass mit angezogener Handbremse aber auch rein gar nichts zu holen ist. Mahé zog nun seinerseits die grüne Karte und zumindest wurde bis zur Halbzeit ein Unentschieden gehalten (14:14). "Wir haben uns genau auf diese Situation vorbereitet und alle taktischen Lösungen trainiert. Trotzdem haben wir es nicht geschafft, die Deckung des TB zu knacken.", kritisierte Bastian Schlierkamp zurecht die eigene Teamleistung.

In der Kabine konnte Mahé dann seine Mannen wachrütteln. Denn die Phase direkt nach Wiederanpfiff sollte eine kleine Vorentscheidung sein. Jeder Spieler legte nun die nötige Einstellung an den Tag und beim 16:21 durch Flo Schlierkamp (37.) wähnte man sich auf einem guten Weg. "Wir hatten zu Beginn der 2. Halbzeit eine gute Phase und sogar die Chance auf sieben Tore wegzuziehen. Und wieder laden wir den Gegner ein, ins Spiel zurückzukommen. Wir müssen unbedingt lernen, dann eiskalt den Sack zuzumachen. An anderen Tagen geht sowas auch gerne mal schief.", so der Ratinger Übungsleiter.

Dass es dann anders kam, dafür sorgten vor allem sie starken Solinger Heinrichs (7 Tore) und Wieczorek (10). In der 45. Minute bahnte sich eine Überraschung an, als der TB auf 23:24 herankam und das Spiel zu seinen Gunsten zu drehen schien. Doch der psychologisch wichtige Ausgleich sollte nicht mehr fallen. Mit einem 5:2-Lauf (25:29, 50.) konnten die Gastgeber auf Abstand gehalten werden und jeder Solinger Treffer wurde umgehend mit einem eigenen Erfolgserlebnis beantwortet. Der Kempa-Treffer von Pistolesi zum 36:32 aus Ratinger Sicht blieb angesichts der bescheidenen Gesamtleistung allerdings eine Randnotiz.

"Mund abwischen und weitermachen" könnte die Devise nach dem Spiel lauten, doch so einfach wollte Mahé es sich und seinen Spielern dann nicht machen: "Zufrieden kann man nur mit dem nackten Ergebnis sein. Aber ich erwarte deutlich mehr von meinen Spielern, jeder von ihnen hat mehr drauf und das will ich endlich auch wieder in einem Ligaspiel sehen."

Die erste Gelegenheit dazu bietet sich bereits am 12. Januar, wenn die Cronenberger TG ihre Visitenkarte in der Gothaer Straße abgibt (18 Uhr).

Aufstellung SG:

Bothe, Schumacher - B. Schlierkamp (9/3), Pistolesi (8), F. Schlierkamp (7), Schütte (5), Lewandowski (4), Dickel (1), Lindner (1), Seidel (1), Mahé (1), Bauer, Graefe, Mensger

17.12.12 08:08


Julian Bauer verlässt die SG

Gott, war das am Sonntag, den 16.12.2012, ein spannendes Spiel.
Zum Jahresende hieß es für die E-Jugend der SG Ratingen noch einmal gegen Ihren Erzrivalen TV Ratingen anzutreten. Wie immer, wenn Ratingen auf Ratingen trifft, kochen die Emotionen nicht nur bei den Spielern, sondern auch bei den Zuschauern hoch.

Nachdem die SG einen kleinen Vorsprung des TV von drei Toren ausgeglichen hatte, sahen die mitfiebernden Eltern ein sehr ausgeglichenes Spiel, bei dem die Tore stets im lockeren Wechsel fielen. Beide Abwehrseiten standen gut zum Gegner und auch die Torwarte hielten sich mit Glanzleistungen nicht zurück. So war es nicht verwunderlich, dass es zur Halbzeit 6:6 stand und alle Spieler ein wenig enttäuscht in die Kabine gingen. Beide Seiten hatten sich so viel vorgenommen, besonders da das letzte gemeinsame Spiel auch schon unentschieden ausging.

Unsere Jungs wurden in der Halbzeitpause von Trainerin Sophie noch einmal richtig motiviert. Sie wollten es wissen, doch dieser Ergeiz führte am Anfang der 2. Halbzeit dazu, dass die SGler erst einmal sehr fahrig und unkonzentriert wirkten.

Doch dann, es waren nur noch fünf Minuten zu spielen, gab die E-Jugend so richtig Gas. Gekonnte Spielzüge, kurze schnelle Kombinationen und tolles Zuspiel sorgten für einen kleinen Torregen in letzter Minute. Besonders zu erwähnen ist Emil Kübler, der das eine oder andere Tor aus höchst merkwürdigen und eigentlich umöglichen Positionen erzielte.
So stand es am Ende 14:11 für SG und die Kinder konnten jubelnd in die Weihnachtsferien gehen.

Nun genießt die Weihnachtszeit mit euren Familien und wir sehen uns frisch und ausgeruht am 13. Januar 2013 wieder, um die Spannung bei einem erneuten Spiel gegen TV Ratingen noch einmal aufleben zu lassen.

Sven Poock (TW), Emil Kübler (5), Liam Lassalle (4), Nelson Legge (4/1), Justus Kress (1), Bengt Mindermann, Tobias Moll, Joel Schaber, Fabian Zemla

17.12.12 15:54


Spielbericht HC Wölfe Nordrhein

Die SG Ratingen und Julian Bauer gehen ab der kommenden Saison getrennte Wege. Julian wird sich dem Bergischen HC anschließen und die A-Jugend des Vereins betreuen.

Die von großem Erfolg geprägten Leistungen des angehenden Promoventen der Sportwissenschaft mit der aktuellen A-Jugend der SG blieb Außenstehenden natürlich nicht verborgen. In kontinuierlicher und akribischer Arbeit wurde die Mannschaft an das Niveau der Jugend-Bundesliga herangeführt, in der sie sich als aktueller Tabellendritter mehr als gut präsentiert. An dieser Stelle zeigt sich unter anderem die Qualität der Trainerarbeit. War ein Teil des aktuellen Kaders damals in Düsseldorf noch eher zweite Wahl, konnte durch tägliches Training und ein entsprechendes Konzept eine deutliche Leistungssteigerung erreicht werden. Im Verlauf der letzten drei Jahre wurde dieser Spielerstamm dann sukzessiv mit sieben Neuzugängen ergänzt und in Ratingen zu einer schlagkräftigen Einheit geformt. Ursprünglich wechselte die Mannschaft damals nach einer Idee des Düsseldorfer Jugendkoordinators Daser zum Stammverein interaktiv e.V. Hösel, damit zwei Düsseldorfer Teams in der höchsten B-Jugendspielklasse teilnehmen konnten. Im Nachhinein war aber kein Spieler mehr bereit, zurück nach Düsseldorf zu wechseln. Um einen Zerfall des Teams zu verhindern, erklärte sich interaktiv e.V. damals einverstanden, der Mannschaft weiterhin Trainings- und Spielmöglichkeiten zu bieten.

"Wir danken Julian für sein großes Engagement, mit der er das Projekt SG Ratingen 2011 mit vorangetrieben hat und wünschen ihm für seine private und berufliche Zukunft alles erdenklich Gute", so Bastian Schlierkamp stellvertretend für den gesamten Vorstand der SG. Die Planungen zur neuen Spielzeit laufen an. In diesem Rahmen kann schon im Januar ein erster leistungsstarker Neuzugang präsentiert werden, der auch in der darauf folgenden Spielzeit in der A-Jugend einzusetzen ist. Darüber hinaus befinden sich sowohl Kader- als auch Trainerplanungen in einem viel versprechendem Stadium, so dass die SG Ratingen auch in der kommenden Saison die hervorragende Entwicklung im Jugendbereich  fortführen wird. Die Details werden wie gewohnt erst im Zuge abschließender Entscheidungen veröffentlicht.

18.12.12 10:44


E-Jugend mit neuen Mannschaftsjacken

Am 19.12.12 traf die männliche C-Jugend der SG Ratingen zu Hause auf die C-Jugend von HC Wölfe Nordrhein. Beim letzen Spiel der SG Jugend im Jahr 2012 fing es wie gewohnt schnell und mit vielen Toren an. In der Mitte der 1. Halbzeit konnten sich dann die Wölfe mit 4 Toren absetzen, aber zur Halbzeit kam die SG auf 1 Tor heran. Der Halbzeitstand war 14:15. Die SG Youngster kamen jedoch sehr gut in die 2. Halbzeit vor allem durch eine klasse Leistung des Keepers Remo Cagliesi, auch die Abwehrleistung von Martin Herzog war überragend vor allem weil er gegen den Top Torschützen der 1. Halbzeit von dem HC super kämpfte und ihn so "außer Gefecht" setze. Die Mannschaft konnte sich durch einen super Lauf dann mit 10 Toren absetzen und hielt dieses Ergebnis bis zum Ende. Durch eine wirklich klasse Leistung in der 2. Halbzeit und wieder durch die in diesem Spiel perfekt funktionierende Taktik mit dem 7. Feldspieler konnte die SG sich mit 36:27 gegen Wölfe Nordrhein durchsetzen. Das erste Spiel im neuem Jahr wird dann Auswärts bei ART Düsseldorf bestritten.

Sven Michel(6), Jonas Brauner(6),Tim Zeidler(6), Patrick Wirtz(1), Stefan Kimpeler(5), Martin Herzog(0), Remo Cagliesi(3),Jannik Fröhlich(5),Leo Loose(4)

19.12.12 21:08