06.10.2017: Löwen ohne Stress eine Runde weiter

Feierte seinen Einstand: Patrick Achenbach

Das Löwenrudel hat ohne größere Probleme die nächste Runde des HVN-Pokals erreicht. Gegen den HSV Dümpten brachte es eine solide Leistung auf die Platte und erzielte einen ungefährdeten und verdienten 21:42-Auswärtssieg. Patrick Achenbach gab hierbei seinen Einstand in der ersten Mannschaft und erzielte gleich sein erstes Pflichtspieltor für das Team Khalid Khans.

Das Rudel wollte sich in seinem zweiten von drei Spielen innerhalb von sieben Tagen keine Blöße geben und nahm vom Start weg die Favoritenrolle gegen den Verbandsligisten an. Nach dem zwischenzeitlichen 1:1 wurde dem Gastgeber beim 1:10 schnell der Wind aus den Segeln genommen. Anstelle aber einfach weiterzumachen, gaben die Dumeklemmer ihrem Übungsleiter berechtigten Grund zur Kritik. Der rote Faden ging über einen Zeitraum von gut zehn Minuten verloren, beim 7:13 war der komfortable Vorsprung schon wieder ein wenig geschmolzen. Die Löwen zogen die Zügel bis zur Pause aber wieder an, der Pausenstand von 10:21 sprach eine deutliche Sprache.

Der zweite Durchgang gestaltete sich kaum anders, wobei allen Spielern Gelegenheit geboten wurde, sich zu präsentieren. Und so kam es, dass mit Marc Steppke, Salim Baksh und Patrick Achenbach gleich drei Akteure aus der zweiten Mannschaft zum Einsatz kamen und ohne Leistungsabfall ihren Teil zum verdienten 21:42-Sieg beitrugen.