14.08.2017: Löwen-Lotterie 2017: Dranbleiben lohnt sich

Achim Pohlmann, Pascal Voß und Khalid Khan

Auch die dritte Ausgabe der Löwen-Lotterie war ein voller Erfolg. In diesem Jahr ging die Hauptpartnerschaft des Löwenrudels an das Ratinger Logistikunternehmen Cargo Truck direct. Und das beweist: Dranbleiben lohnt sich, Geschäftsführer Andreas Hohnke ist nämlich Wiederholungstäter.

Am vergangenen Donnerstag war es endlich soweit. Nach langer Vorbereitungsphase und spannendem Finale wurde der neue Hauptpartner des Löwenrudels ausgelost. Lose von über 15 Unternehmen, Dienstleistern und Privatpersonen waren im Topf, manche erhöhten sogar ihre Gewinnchance durch mehrfachen Loskauf. Das Rennen machte am Ende ein alter Bekannter des Rudels: Cargo Truck diect.

Das Ratinger Logistikunternehmen ist schon seit längerer Zeit Partner der SG Ratingen. Nicht nur, weil Geschäftsführer Andreas Hohnke selbst ehemaliger Handballer ist, sondern weil er gleichermaßen eine gute Portion Handballverrücktheit lebt, passen er, sein Unternehmen und das Rudel so gut zusammen. Dabei bringt sich Hohnke nicht nur in beratender Funktion ein, sondern leistet mit dem zur Verfügung stellen von ausreichend Lagermöglichkeiten einen ganz konkreten Beitrag zum alltäglichen Löwengeschäft. Dieses Engagement weitete sich durch Loskäufe 2016 und 2017 aus, und diese Hartnäckigkeit zahlt sich aus. In der kommenden Saison 2017/2018 wird Cargo Truck direct alle Vorzüge der Hauptpartnerschaft im Löwenrudel erhalten.

Pascal Voß, Kopf der Lotterie und der Partnerbetreuung und -akquise bei der SG Ratingen, war und ist von dem Gewinner begeistert: "Toll, dass es belohnt wurde, am Ball zu bleiben. Wir haben einige Partner dabei, die auch in den Vorjahren aktiv waren. Insgesamt ist die Zahl der Lose zwar ein wenig zurückgegangen, trotzdem bin ich zufrieden ob des zustande gekommenen Portfolios. Das ist für unsere Netzwerkplattform, den Löwen-Club, immens wichtig."