Liebes Löwenrudel,

was war das für ein Wochenende. Nach der Niederlage von Tabellenführer Dinslaken hatten wir es selbst in der Hand. Wir brauchten nur einen einzigen Punkt und dann das. Eine Niederlage mit einem Tor Unterschied. Aus und vorbei. Kein Aufstieg in die 3. Handball-Bundesliga. Jetzt kann man trefflich streiten, warum dies nicht gelungen ist. Es wird am Ergebnis nichts mehr ändern.

Rolf Schlierkamp.
Beiratsmitglied Rolf Schlierkamp

Aber nun können alle zeigen, das es stimmt, was wir in der Verbindung von interaktiv und SG Ratingen immer sagen. Unsere Spieler sind Vorbilder für die Kinder und Jugendlichen in der Schule. Nach Siegen ist das recht einfach, doch in der Niederlage zeigt sich der Charakter der Mannschaft und der einzelnen Spieler. Ich bin mir sicher, nach einigen Tagen der Enttäuschung wird es einen neuen Aufbruch geben. Jetzt erst recht wird es heißen und die Vorbereitung auf die neue Saison wird eingeläutet.

Einen Gewinner hat es an diesem Wochenende aber auf jeden Fall gegeben. Und das ist unsere Löwenfamilie. Zahlreiche Löwen waren schon am Samstag zum Spiel des Mitkonkurrenten nach Korschenbroich gereist. Nach der Niederlage und der Option für unsere Mannschaft nun doch aufsteigen zu können, bereiteten zahlreiche Löwen in einer Nachtaktion alles für das Spiel in Essen vor. Sie malten Transparente, holten Vereinsbanner aus unserer Heimspielstätte und besorgten zahlreiche Trommeln. Und dann das Bild unserer SG-Fans zu Beginn des Spiels… einmalig und beeindruckend. 300 Löwen, fast durchgehend in Vereinstrikots gekleidet, feuerten ihre Mannschaft über 60 Minuten bedingungslos an. Das es am Ende nicht gereicht hat lag nicht an Ihnen. Aber sie sind stolz auf ihre Mannschaft und werden in der kommenden Saison wieder vereint hinter ihr stehen.

In diesem Sinne,

Ihr Rolf Schlierkamp