Gut gebrüllt – Fanklub "Blue Lions" bekennt sich zur SG Ratingen

21 Jahre gibt es nun schon den Fanklub Blue Lions. Er agierte stets mit dem Ziel, die Mannschaft und den Verein zu unterstützen. Dies geschah erst für Turu, dann HSV Düsseldorf und zuletzt die HSG. Diese Tradition wird nun in Ratingen weiter geschrieben. Seit wenigen Wochen bekennt sich der ehemalige HSG-Fanklub nun zu den Ratinger Löwen.

Im Zuge der HSG-Auflösung fühlte man sich nicht mehr heimisch in Düsseldorf und spähte nach anderen Projekten, denn ohne Handball – das wollte keiner. Der Blick nach Ratingen war da überraschend kurz, schließlich war die Spielstätte an der Gothaer Straße durch Turu schon bekannt. Die Blue Lions haben nach einer kurzen Eingewöhnungsphase bei den Ratingern nun bestätigt: „Wir sind angekommen“. Die einzelnen Mitglieder freuen sich über die nette Aufnahme in das Löwenrudel. "Wir haben hier ein tolles Umfeld angetroffen und sind besonders von der Mannschaft sehr gut aufgenommen worden", erklärt Thomas Möntnich, Gründungsmitglied der Blue Lions.

Zuletzt zählten die Blue Lions 56 Mitglieder. Das jüngste Mitglied ist noch kein Jahr alt und die ältesten Mitglieder sind über 80. Der harte Kern, der mit nach Ratingen gewechselt ist, konnte in der kurzen Zeit bereits zwei neue Mitglieder gewinnen und heißt weitere Mitglieder jederzeit herzlich willkommen. Der Kontakt läuft über melaniejanssen@gmx.de oder 0179-3239883. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 30€ (15€ ermäßigt) pro Saison und verspricht viele Vorteile, so z.B. Vergünstigungen beim Kauf einer Dauerkarte und gemeinsame Veranstaltungen mit der Mannschaft. In diesem Sinne konnte schon Ende November mit der ersten Herrenmannschaft eine Weihnachtsfeier organisiert werden und natürlich wurden bereits alle bisherigen Oberligaspiele lautstark unterstützt. „Dafür sind wir ja da“, erläutert Melanie Küsterameling. Sie ist begeistertes Klubmitglied und mit der gesamten Familie vertreten. „Wir sind alle absolut handballbegeistert und diese Leidenschaft verbindet uns“, kommentiert sie ihre Mitgliedschaft. „Vereinsleben und die Familie sind uns sehr wichtig. Durch den Handball sind wir zu einer ganz tollen Gemeinschaft innerhalb des Klubs zusammengewachsen und unternehmen viel gemeinsam!“

So war es auch nicht verwunderlich, dass der Klub sofort sein Versprechen, auch die Jugend zu unterstützen, einhielt. Am Doppelspieltag des 23. Novembers gaben sie bekannt, dass sie durch eine Spende die Jugendförderung mittragen und kauften symbolisch einen Teil des Handballspielfeldes. „Auch wenn wir für die Senioren trommeln, wollen wir schon einen Gesamtbeitrag für den Verein leisten!“, versichert Melanie.

Neben der finanziellen Unterstützung sorgen sie stets für gute Stimmung, packen mit an und sind bei SG-Events präsent. So auch beim kommenden Kleinkindertraining, das die SG am 2. Adventssamstag (07.12.) von 10-12 Uhr in der Halle Europaring für Kinder im Alter von 3-6 Jahren anbietet. „Wir würden uns freuen, wenn wir viele junge Ratinger für den Handball begeistern können. Wer weiß, vielleicht sieht man sich dann auch mal bei einem Spiel in der Halle wieder!“, bewirbt Melanie die Aktion der SG und ist froh, dass sie trotz des spielfreien Wochenendes der Herren, doch wieder einen Grund hat, in die Halle zu kommen.